Praktische Reiseinformationen

Schnellsuche

Unterkunft

Check-In Datum
Auschecken
Zimmer 1
Alter des/r Kindes/r

Veranstaltungen

Anfangsdatum
Enddatum

Aktivitäten

Essen & Trinken

Ein Pärchen blickt vom Calton Hill über Edinburgh
Unser E-Newsletter für Urlaubsideen und Events in ganz Schottland ››

Unser E-Newsletter für Urlaubsideen und Events in ganz Schottland

Die Küste von Aberdeenshire mit Dunnottar Castle in der Ferne
Reiseroutenvorschläge ››

Lust auf Inselhüpfen, Whiskytouren oder schottische Burgen?

  • Botschaften und Konsulate in Schottland
    Botschaften und Konsulate in Schottland
  • Informieren Sie sich über Schottlands Wetter und Klima
    Informieren Sie sich über Schottlands Wetter und Klima
  • Autofahren in Schottland
    Autofahren in Schottland

Die folgenden Reisetipps umfassen die wichtigsten Informationen über die Anreise nach Schottland wie zum Beispiel für die Einreise benötigte Dokumente, sowie Infos zu Botschaften und Konsulaten und Hinweise zum Autofahren in Schottland.

Reisepass, Visum und Zoll

Nachfolgend finden Sie nützliche Tipps für Ihre Einreise nach Schottland, je nachdem, von wo aus Sie kommen. Informieren Sie sich über Bestimmungen zur Dauer Ihres Aufenthalts, wie viel Geld Sie mitbringen und welche Produkte ein- und ausgeführt werden dürfen.

Die Vorschriften für die Einreise nach Schottland hängen davon ab, aus welchem Land Sie einreisen. Informieren Sie sich über Bestimmungen zur Dauer Ihres Aufenthalts, wie viel Geld Sie mitbringen und welche Produkte ein- und ausgeführt werden dürfen.

Allgemein gilt:

  • Besucher von Schottland und Großbritannien benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass;
  • Kinder benötigen eventuell ein eigenes Reisedokument;
  • Für alle Besucher Großbritanniens gelten die britischen Einreisebestimmungen;
  • EU-Bürger können sich unbegrenzt in Schottland aufhalten;
  • Besucher aus europäischen Ländern, die nicht zur EU gehören, haben ein Aufenthaltsrecht von drei Monaten;
  • Besucher aus den USA, Kanada, Australien und Neuseeland können sich bis zu sechs Monate in Schottland aufhalten, vorausgesetzt, dass sie über ein Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt verfügen;
  • Besucher aus allen übrigen Ländern der Welt benötigen ein Visum.

Für weitere Details klicken Sie bitte hier

Schottlands Wetter und Klima

Obwohl Schottland ein relativ kleines Land ist, variiert sein Klima von einer Region zur nächsten überraschend stark.

So gehören die westlichen Highlands aufgrund der Berge und vorherrschenden Atlantikwinde zum Beispiel zu den feuchtesten und windigsten Orten Europas. Im Gegensatz dazu weist der Jahresniederschlag im östlichen Teil des Landes, der von der „Hauptstadt der Highlands“ Inverness bis nach Aberdeenshire und hinunter nach Angus, Fife, Edinburgh und Lothian reicht, ähnliche Werte auf wie in Städten wie New York, Barcelona, Rom oder sogar Rabat in Marokko.

Meist sind Januar und Februar die kältesten Monate in Schottland; die Tageshöchsttemperatur beträgt zu dieser Jahreszeit zwischen 5° und 7 °C. Mit Durchschnittstemperaturen von 19 °C sind Juli und August normalerweise die wärmsten Monate des Jahres.
Wo Schatten ist, da ist auch Licht...

Ein altes schottisches Sprichwort besagt: „Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur die falsche Kleidung!“

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Wetterseite.

Gesundheit, Reiseversicherung und Notfälle

Wenn Sie von außerhalb Großbritanniens nach Schottland einreisen, dann informieren Sie sich im Vorfeld, auf welche Notfallversorgung Sie Anspruch haben, welche Medikamente Sie in das Land einführen dürfen, was in einem Notfall zu tun ist und welche Reiseversicherung Sie benötigen.

Die Bürger der Europäischen Union haben Anspruch auf kostenlose medizinische Versorgung in den Krankenhäusern des britischen National Health Service (NHS); am schnellsten und reibungslosesten ist dies für Inhaber der europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC). Die Karte ersetzt jedoch keine Reiseversicherung.
Vor Ihrer Reise sollten Sie eine Reiseversicherung abschließen, die auch die medizinische Versorgung abdeckt.

Arztpraxen sind üblicherweise wochentags von 9 bis 17 Uhr, einige auch abends geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten sollte in dringenden Fällen das nächstgelegene Krankenhaus mit einer Unfall- und Notaufnahmeabteilung aufgesucht werden.

Ohne Rezept ist in Apotheken nur eine begrenzte Auswahl an Medikamenten erhältlich.

Notfallnummern

In einem echten Notfall erreichen Sie Notdienste wie Krankenwagen, Polizei und Feuerwehr unter der Telefonnummer 999. Für die Bergrettung lassen Sie sich zunächst mit der Polizei verbinden und fragen Sie dann nach dem Bergrettungsdienst."

Autofahren in Schottland

Selbst durch Schottland zu fahren ist eine großartige Möglichkeit, während der Reise mehr vom Land zu Gesicht zu bekommen und rundum flexibel zu sein. Bevor Sie Ihre Autoreise in Angriff nehmen, sollten Sie sich jedoch über einige Vorschriften und Bestimmungen informieren – bitte werfen Sie also einen Blick auf die folgenden Informationen zu Führerschein, Versicherung und Tempolimits.

Der EU-Führerschein gilt auch in Schottland. Besucher aus Ländern außerhalb der EU dürfen in Schottland und ganz Großbritannien ebenfalls bis zu 12 Monate lang fahren – vorausgesetzt, ihr Führerschein ist im Ausstellungsland weiterhin gültig.

Wer mit dem eigenen Auto nach Großbritannien reist, sollte den Fahrzeugschein jederzeit bei sich führen. Darüber hinaus muss Ihr Fahrzeug ausreichend versichert sein – überprüfen Sie daher bitte Ihre bestehende Versicherung.

Eine der Freuden für Selbstfahrer in Schottland ist es, die Ruhe und malerische Schönheit der Landstraßen zu genießen. Viele ländliche Gebiete der Highlands verfügen lediglich über einspurige Straßen mit Ausweichstellen, was für rücksichtsvolle Autofahrer keinerlei Problem darstellt. In abgelegenen Gebieten ist es zudem keine Seltenheit, weidende Schafe und andere Wildtiere auf oder neben der Straße anzutreffen.

Für weitere Details zum Autofahren in Schottland, klicken Sie bitte hier.

Botschaften und Konsulate

Teilen