Die Nationalen Touristenstraßen Schottlands

Schnellsuche

Nach Orten suchen

Unterkunft

Zimmer
Bei der Buchung von Selbstverpflegerunterkunft bitte ein Haus / Apartment für die Gesamtanzahl aller Erwachenen und Kindern auswählen.

Veranstaltungen

Anfangsdatum
Enddatum

Aktivitäten

Essen & Trinken

Journey Planner
  • Ein touristisches Wegweiserschild im Clyde Valley
    Ein touristisches Wegweiserschild im Clyde Valley
  • Blick auf Balmoral Castle von den Gartenanlagen aus
    Blick auf Balmoral Castle von den Gartenanlagen aus
  • Blick auf eine Statue von Robert the Bruce auf der Schlossesplanade mit dem Wallace-Monument im Hintergrund, Stirling
    Blick auf eine Statue von Robert the Bruce auf der Schlossesplanade mit dem Wallace-Monument im Hintergrund, Stirling
  • Böttcher bei der Arbeit in der Speyside Böttcherei, Craigellachie, Moray
    Böttcher bei der Arbeit in der Speyside Böttcherei, Craigellachie, Moray

Diese 12 Strecken führen Sie fernab von Fernverkehrsstraßen und Autobahnen in die vielfältigen Landschaften Schottlands, seine Städte und Dörfer – mit viel Sehens- und Erlebenswertem unterwegs. Die Straßen sind einfach zu finden, unterschiedlich lang und mit braun-weißen Schildern bestens gekennzeichnet.

Angus-Küstenstraße

Die Angus-Küstenstraße beginnt in Dundee, der Stadt der Jute, der Marmelade und des Journalismus, die mit Top-Attraktionen wie RSS Discovery aufwartet. Sie führt 58 Meilen (93 km) durch Angus und in Richtung Norden nach Aberdeen – eine beeindruckende Stadt aus glitzerndem Granit. Unterwegs können Sie die spektakuläre Küste mit malerischen Badeorten wie Broughty Ferry, Monifieth, Carnoustie, Arbroath, Montrose, Inverbervie und Stonehaven entdecken.

Genießen Sie darüber hinaus Sandstrände, Championship-Golfplätze, Naturschutzgebiete, ländliche Parks und fruchtbare Landschaften, die sich ins Landesinnere durch die Mearns und das Vale of Strathmore bis hin zur malerischen Pracht der Angus Glens und Grampians erstrecken.

Argyll-Küstenstraße

Die 149 Meilen (238 km) lange Fahrt von Tarbet am bezaubernden Ufer von Loch Lomond bringt Sie durch Argyll bis nach Fort William in den Highlands. Während es kontinuierlich bergauf geht, sollten Sie sich den berühmten Aussichtspunkt „Rest and be Thankful“ keinesfalls entgehen lassen, bevor die Reise schließlich hinunter nach Inveraray und weiter am Ufer von Loch Fyne entlang nach Lochgilphead verläuft.

In Richtung Norden abbiegend, kommen Sie am hübschen Crinan Canal vorbei und erreichen die geschäftige Hafenstadt Oban, das Tor zu vielen Inseln vor der Westküste. Genießen Sie den tollen Blick über den Firth of Lorn und den Sound of Mull zu den Inneren Hebriden. Ab Oban überqueren Sie die eindrucksvolle Connel Bridge und fahren weiter hinauf durch Ballachulish nach Fort William am Fuße von Ben Nevis, Großbritanniens höchstem Berg.

Historische Straße durch Scottish Borders

Erkunden Sie die beeindruckende Landschaft der Region Scottish Borders auf einer 95 Meilen (142 km) langen Fahrt, die aus der englischen Stadt Carlisle in Schottlands Hauptstadt Edinburgh führt. Reisen Sie durch ein Gebiet, das jahrhundertelang das Herzstück der schottischen Geschichte und Kultur bildete und Sir Walter Scott als Inspiration zu seinen romantischen Romanen diente.

Treten Sie in die Fußstapfen der „Border Reivers“, indem Sie die Grenze zwischen England und Schottland in Scots Dyke überqueren, und genießen Sie die herrlich ruhige Landschaft, Burgen und Schlösser sowie die herrschaftlichen Häuser der königlichen freien Städte. 

Versäumen Sie es nicht, zum Beispiel im Borders Textile Towerhouse einen Halt einzulegen, um einzigartiges Kunsthandwerk und Kleidung zu bestaunen oder sogar zu erwerben – entworfen von Künstlern und Designern, die sich seit Langem von der atemberaubenden natürlichen Schönheit der Region inspirieren lassen. Füllen Sie außerdem Ihre Vorräte an leckeren Köstlichkeiten wie Galashiels Soor Plooms und Selkirk Bannock auf, bevor Sie weiter nach Edinburgh fahren.

Touristenstraße Clyde Valley

Folgen Sie dem Fluss Clyde durch kontrastreiche, geschichtsträchtige Landschaften, indem Sie die M74 in Abington (oder aus der Gegenrichtung Hamilton) verlassen und der auf 42 Meilen (67 km) ausgeschilderten Strecke folgen, die unter anderem auf der A73, A72 und A702 entlangführt.

Die Strecke kommt an der New Lanark World Heritage Site vorbei. Bei der wunderschön restaurierten Baumwollspinnerei aus dem 18. Jahrhundert in einem üppig grünen, naturgeschützten Tal handelt es sich um ein Industrieensemble, das einst als bahnbrechendes Modell für gemeinschaftliches Leben und Arbeiten diente.

Anschließend führt die Straße nach Chatelherault – ein wunderschön restauriertes, ehemaliges Jagdanwesen mit über 16 km langen, markierten Wegen, die durch 200 Hektar große Natur- und Waldflächen führen. Wer sein Herz gern schneller schlagen hören möchte, profitiert von umfangreichen Wassersportangeboten, einem Themenpark und Naturpfaden im Strathclyde Country Park.

In Blantyre unweit von Hamilton befindet sich das David Livingstone Centre, in dem sich der Besucher über Schottlands berühmtesten Missionar und Forscher informieren kann. Anschließend wartet die malerische Marktstadt Biggar mit mehreren faszinierenden Museen auf.

Finden Sie mehr über den Großraum Glasgow & Clyde Valley heraus.

Touristenstraße Deeside

Die Touristenstraße Deeside beginnt in der Neustadt von Perth und erstreckt sich nördlich über 107 Meilen (171 km) bis nach Aberdeen. Sie führt Sie durch das Gebiet um Blairgowrie, das seit Langem für den Anbau von Beerenobst bekannt ist, bevor schließlich die Landschaft der Highlands die Oberhand gewinnt und die Straße auf der A93, der höchsten Hauptverkehrsstraße Großbritanniens, eine Höhe von 2.182 Fuß (665 m) erklimmt.

Genießen Sie bei der Durchfahrt durch Glenshee den spektakulären Blick auf die Bergwelt in allen Richtungen. Hier befindet sich eines der fünf Wintersportzentren Schottlands, welches darüber hinaus auch eine ausgezeichnete Auswahl an weiteren Aktivitäten im Freien anbietet. Danach fahren Sie nach Braemar hinab.

Auf Ihrer Fahrt durch Royal Deeside kommen Sie an Balmoral Castle vorbei, das seit der Epoche Königin Victorias die Sommerresidenz der königlichen Familie und seit Neuestem zudem Teil von Schottlands einzigem „Burgenpfad“ ist. Folgen Sie der Route durch die zauberhaften Dörfer Ballater, Aboyne und Banchory, bevor Sie schließlich die „Granitstadt“ Aberdeen erreichen.

Fife-Küstenstraße

Die Fife-Küstenstraße erstreckt sich über 85 Meilen (136 km) entlang der wunderschönen Nordostküste des „Kingdom of Fife“. Folgen Sie der Route nördlich von Edinburgh oder südlich von Dundee. Starten Sie ab Edinburgh und überqueren Sie die symbolträchtige Forth Road Bridge. Kurz vor Fife lohnt sich ein Halt in „Deep Sea World“, wo ein Unterwassertunnel es Ihnen gestattet, die Welt weit unterhalb der Wellen zu erkunden.

Folgen Sie der Ausschilderung in westlicher Richtung, die Sie weiter ins Mündungsgebiet des Forth führt. Hier befinden sich in etwa einer halben Stunde Entfernung von der modernen schottischen Hauptstadt die historische Hauptstadt Schottlands, Dunfermline, sowie die Royal Burgh of Culross, ein hervorragendes Beispiel für eine Stadt aus dem 16. Jahrhundert.

Der Küstenstraße kann man von den Forth-Brücken auch in Richtung Osten folgen, wo es hübsche Sandstrände wie Aberdour, Silversands und Kinghorn sowie die malerischen Dörfer von East Neuk mit ihren unverwechselbar roten, pfannengedeckten Dächern, ihrem Kunstangebot und ihren naturbelassenden Stränden zu entdecken gilt. Wenn Sie der Route weiter folgen, erreichen Sie St Andrews, das nicht nur die Heimat des Golfspiels, sondern zudem der Sitz der ältesten Universität Schottlands und eine faszinierende historische Stadt ist.

Touristenstraße Forth Valley

Diese kurze, 40 Meilen (64 km) lange Strecke von Edinburgh nach Stirling führt Sie in die attraktive alte Stadt South Queensferry, die von den mächtigen Straßen- und Zugbrücken über den Fluss Forth dominiert wird. In der Nähe befinden sich Dalmeny House und das elegante Hopetoun House, eines der schönsten Herrenhäuser des schottischen Architekten William Adams.

In West Lothian können Sie den historischen Linlithgow Palace besichtigen, in dem Maria Stuart das Licht der Welt erblickte, mit dem Dampfzug der Bo'ness and Kinneil Railway fahren oder im Beecraigs Country Park Outdoor-Aktivitäten nachgehen. Als Nächstes erreichen Sie die geschäftige Stadt Falkirk mit ihrem eigenen beeindruckenden Herrenhaus, dem Callendar House, sowie das Falkirk Wheel, eine beeindruckende Ingenieursleistung des 21. Jahrhunderts: Es handelt sich um das einzige rotierende Schiffshebewerk der Welt.

Wenn Sie schließlich in Stirlingshire ankommen, können Sie in der Ferne die sanft geschwungenen Hügel von Ochil sehen, an deren Fuß die Dörfer und Städte von Clackmannanshire liegen. Anschießend fahren Sie durch Bannockburn, wo einst eine der historisch bedeutsamsten Schlachten Schottlands ausgetragen wurde, und erreichen schließlich Stirling, die Stadt, auf deren Hügeln sich das Wallace Monument sowie Stirling Castle stolz erheben. Werfen Sie einen Blick auf die ausgezeichnete „Forth Timeline” und lassen Sie sich zu weiteren Ausflugsideen in der Region inspirieren, darunter der „Clackmannanshire Tower Trail“.

Finden Sie mehr über Loch Lomond, Trossachs & Forth Valley heraus.

Touristenstraße Galloway

Diese 96 Meilen (154 km) lange Strecke beginnt in Gretna, das auf eine faszinierende Geschichte als Hochzeitsstadt für ausgebüxte Paare zurückblickt, und führt durch die üppig grüne Landschaft von Dumfries & Galloway nach Ayrshire, direkt ins Herzstück der Heimat des schottischen Nationaldichters Robert Burns.


Besuchen Sie unterwegs den „Famous Blacksmiths Shop“ in Gretna Green und fahren Sie anschließend weiter nach Dumfries, eine malerische Marktstadt, die das preisgekrönte Robert Burns Centre sowie das Bridge House Museum beherbergt. In Dalbeattie können Sie auf dem weiter westlich verlaufenden „Solway Coast Heritage Trail“ unzählige Burgen, Abteien, Gärten und Häfen besichtigen.

Anschließend erkundet die Touristenstraße die „Stadt des Essens“ von Dumfries & Galloway, Castle Douglas, in der an die 50 lokale Unternehmen sich mit der Produktion oder dem Verkauf von Essen und Trinken befassen – der ideale Ort um anzuhalten und eine köstliche Mahlzeit zu genießen. Beim Verlassen der Stadt können Sie die herrliche Ruhe der farbenfrohen Threave Gardens genießen oder sich im Threave Castle, dem einstigen Stammsitz der „Schwarzen Douglas“ über seine grausame Geschichte informieren. 

Ab hier lohnen sich ein Abstecher in die weiten Landschaften des Galloway Forest Park sowie der Besuch des Carsphain Heritage Centre, bevor Sie sich im Doon Valley von Ayrshire mit dem industriellen Erbe der Region bekanntmachen.

Touristenstraße Highlands

Folgen Sie ab Aberdeen der 118 Meilen (189 km) langen Highland-Touristenstraße nach Inverness. Unterwegs bietet sich ein Besuch des Grampian Transport Museum in Alford an, das einen Einblick in die Geschichte des Transports im schottischen Nordosten bietet.

Die Straße führt anschließend durch das hübsche Tal von Upper Donside, vorbei an den mit Heidekraut bestandenen Hängen des Lecht, wo zudem eines der Wintersportzentren des Landes zu finden ist, sowie am Rand der Cairngorms entlang, wo ein weiteres Wintersportzentrum liegt.

Fahren Sie anschließend nach Speyside, ins Herzstück der Whiskyregion, wo es sich lohnt, ein paar Tage zu verweilen, die eine oder andere Führung in den Brennereien am schottischen Whiskypfad zu erleben und ein oder zwei leckere Schlückchen zu probieren. Das letzte Stück der Route führt Sie durch Grantown-on-Spey, ein für das Lachsfischen beliebtes Zentrum, sowie weiter nach Inverness, die Hauptstadt der Highlands.

Touristenstraße Moray Firth

Die Touristenstraße Moray Firth erstreckt sich in einem 80 Meilen (128 km) langen Bogen von Inverness rund um drei der schönsten Meeresarme an der britischen Ostküste – Beauly Firth, Cromarty Firth und Dornoch Firth – und verläuft anschließend nördlich ins Herzstück der nördlichen Highlands.

Der Struie-Aussichtspunkt oberhalb von Dornoch Firth wird Ihnen den Atem rauben, genau wie die in den Falls of Shin springenden Lachse. Legen Sie am Storehouse of Foulis einen Halt ein und erkunden Sie die Geschichte Ihres Clans, oder schauen Sie in Glen Ord dabei zu, wie Whisky hergestellt wird.

Weitere Dinge, die sich auf der Strecke anbieten, sind zum Beispiel ein Spaziergang zu den eindrucksvollen Bögen des im 18. Jahrhundert errichteten Fyrish Monument, ein Besuch von Beauly Priory oder ein der Archäologie des Nordens gewidmeter Halt in Ferrycroft, Lairg. Auch unterwegs erwarten Sie dabei kreative Attraktionen und Events.

Touristenstraße Nord- & West-Highlands

Diese Strecke beeindruckt mit einigen der schönsten Landschaften Europas – wilde Bergwelt und Seen, rauschende Lachsflüsse, zerklüftete Küsten mit mächtigen Klippen und einsamen Sandbuchten, traditionelle Bauernhöfe und große Farmen, kleine Fischerdörfer und geschäftige Städte.

Die im lebhaften Fischerdorf Ullapool beginnende, 140 Meilen (224 km) lange Route schlängelt sich in Richtung Norden durch die zauberhafte Bergwelt der Northern Highlands und führt auf dem Weg nach Durness im äußersten Nordwesten Schottlands an den malerischen Dörfern Achiltibuie, Lochinver und Kinlochbervie vorbei.

Ab Durness geht es in östlicher Richtung weiter nach John o' Groats, durch Landschaften, die sich immer sanfter geben, je weiter man fährt – die Route führt Sie von einem Ende der schottischen Nordküste bis ans andere.

Touristenstraße Perthshire

Die 45 Meilen (72 km) lange Straße durch Perthshire nimmt ihren Anfang direkt nördlich von Dunblane und führt Sie nach Ballinluig in der Nähe von Pitlochry. Diese ausgesprochen attraktive Alternative zur Hauptverkehrsstraße A9 verläuft vorbei an sanft geschwungenem Ackerland und erreicht schließlich die hübsche, an einem Hügel gelegene Stadt Crieff.

Danach geht die Fahrt weiter durch üppig grüne Landwirtschaftsflächen, bis schließlich die völlig andersartige, zerklüftete Pracht von Sma' Glen erreicht ist – eine kleine Bergschlucht, die wie eine Miniaturausgabe der Highlands wirkt. Von Geröll, Felsen und Heidekraut bedeckte Hänge erheben sich zu beiden Seiten der Schlucht, die mit dem legendären altgälischen Epos Ossian sowie „Bonnie Prince Charlie“ in Verbindung steht.

Fahren Sie ab hier hinunter ins charmante Aberfeldy und auf der A827 am rauschenden Fluss Tay entlang, bevor Sie in der Nähe von Pitlochry wieder die A9 erreichen.

Teilen