Aktivitäten im April

Mit über 11.000 km Küste, Hunderten von Inseln, majestätischen Bergen und wunderschönen Kanälen, Flüssen und Seen präsentiert sich Schottlands Landschaft in einer beeindruckenden Vielfalt, die es zu erkunden gilt.

Im April bietet sich ein Besuch unserer beiden Nationalparks an: Der Nationalpark Loch Lomond & The Trossachs untergliedert sich in die vier Teile Loch Lomond, The Trossachs, Breadalbane und Argyll Forest, und beherbergt die größte Süßwasserfläche Großbritanniens. Hier kann man Gipfel erklimmen, auf Waldwegen spazieren, malerische Dörfer besichtigen, eindrucksvolle Wildtiere beobachten und sich bei verschiedenen Aktivitäten vergnügen – von Wassersport bis Ponytrecks. Besuchen Sie Loch Katrine und genießen Sie bei einer Fahrt auf dem Dampfschiff SS Sir Walter Scott die herrliche Ruhe!
In den Highlands wartet der spektakuläre Cairngorms-Nationalpark auf Ihren Besuch – Großbritanniens größter Nationalpark, der mit wilden Bergketten, Wäldern und Seen beeindruckt. Dieses Gebiet ist ein wichtiger natürlicher Lebensraum, in dem 25 Prozent der bedrohten Tierarten Großbritanniens leben und sich großartige Gelegenheiten zur Wildtierbeobachtung bieten. Im April können Sie mit etwas Glück einen seltenen Auerhahn in der Balzzeit erspähen, der versucht, einen Partner anzulocken. Werfen Sie ab und an auch einen Blick nach oben, denn in den Baumwipfeln haben Sie vielleicht die Chance, eine der nur selten beobachteten schottischen Wildkatzen zu sichten.

Teilen

Entdecken Sie mehr