Kunst in Schottland Insidertipps

Für weitere Informationen bitte hier klicken

Kathleen MacInnes - Gälische Sängerin

Ich heiße Kathleen und bin eine gälische Sängerin. Ich bin sehr glücklich mit meiner Arbeit in der Musikbranche. Ich reise viel in ganz Schottland herum, besonders in die Highlands und auf die Inseln. Ich werde mich nie an der atemberaubenden Landschaft auf dem Weg von und zu meinen Gigs satt sehen! Ich liebe meine Arbeit und fühle mich gesegnet und ich bin sehr stolz darauf, Schottin zu sein, da das Land wunderschön ist. Ich vereine das Beste aus beiden Welten. Durch meine Arbeit verbringe ich viel Zeit auf den schottischen Inseln und lebe in einer der größten Städte Schottlands, Glasgow, wo ich das Stadtleben mit seinen Parks und Gärten, seinen wirklich großartigen Galerien und Museen und seinem guten Essen genieße.

Kathleen MacInnes
Gälische Musik
Gälische Musik

Kathleens Leidenschaft ist die Musik, und zwar insbesondere gälische Klänge. Auf South Uist wird jeden Sommer ein Musik- und Tanzkurs namens „Ceolas“ angeboten, der die Besucher einlädt, aktiv teilzunehmen oder einfach die Atmosphäre und die vielen Konzerte zu genießen, die während des Festivals stattfinden.

Mehr

Faith Liddell - Direktorin, Edinburgh's Festivals

Ich heiße Faith und leite die Festivals von Edinburgh. Ich liebe den Trubel der vielen kulturellen Veranstaltungen in Schottland über alles und ich arbeite schon seit meiner Studienzeit auf die eine oder andere Art für die Festivals! Was ich am meisten an Schottland liebe ist der Humor, die Großzügigkeit, die Aufgeschlossenheit meiner Landsleute und dass ich morgens aufwachen und in Kultur eintauchen, an einem atemberaubenden Strand entlang spazieren oder auf einen schönen Berg klettern kann, und all dies in leichter Reichweite.

Faith Liddell
Generation
Generation

Nehmen Sie an Homecoming Scotland 2014 teil und besuchen Sie den Royal Botanic Garden in Edinburgh, nur ca. 1,6 km vom Stadtzentrum entfernt. Im Rahmen von GENERATION können Sie eine ca. 28 ha große Parklandschaft erkunden und die Gärten mit einem speziellen Audioführer, entworfen von der Künstlerin Sue Tompkins, aus einer etwas anderen Perspektive betrachten (bis zum 31. Dezember).

Mehr
Die Edinburgh Festivals
Edinburgh Festivals

Im August kommen Tausende Performern aus aller Welt nach Edinburgh. Faith rät: „Am besten plant man ein wenig voraus, nimmt sich aber auch die Zeit, auf Erkundungstour zu gehen und Neues zu entdecken. Sprechen Sie mit den Leuten, die auf der Royal Mile Flyer verteilen, oder für eine Show anstehen, fragen Sie in den Cafés – welche tollen Shows und Darbietungen haben die Besucher gesehen? Weiterempfehlungen sind ein guter Weg, um in dem riesigen Programm das Beste zu finden.“

Mehr

Hazel Campbell - Malerin

Hazels Inspiration und Lieblingsmotiv ist die Landschaft von Dumfries und Galloway: "Die Kunst ist schon da, man muss sie nur auf die Leinwand bringen." Ihre Heimat im Südwesten Schottlands hat schon viele renommierte Künstler inspiriert. So zum Beispiel Hornel, einen der Schottischen Koloristen, der im nahgelegenen Kirkcudbright den Ruf der Stadt als "The Artists' Town" mitbegründete. Hazels Bilder reflektieren eine Faszination für die nahezu unbegrenzte Farbenvielfalt im Verlauf der Jahreszeiten, das Spiel mit dem Licht und die einzigartige Atmosphäre ihrer Heimatregion. Hazel ist eine begeisterte Teilnehmerin beim jährlichen Spring Fling Kunstfestival, bei dem Ateliers und Kunstwerkstätten ihre Türen für Neugierige öffnen.

Hazel Campbell
Generation
Mount Stuart

Lassen Sie sich auf keinen Fall das Programm von GENERATION entgehen, das 25 Jahre zeitgenössische Kunst in Schottland in den Mittelpunkt rückt. Sammeln Sie in Argyll Eindrücke von Küstenlandschaften und Landschaften der Highlands und erleben Sie die Ausstellung von Laura McIntyre als Reaktion auf die einzigartige Architektur des Mount Stuart House auf der Insel Bute (bis zum 31. Oktober).

Mehr
Balnakeil Craft Village

Das nur 1 km westlich von Durness gelegene Balnakeil Craft Village sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen: Heimat von Künstlern und Kunsthandwerkern, zahlreicher Galerien, Ateliers und Boutiquen - und sogar einer Schokoladenfabrik!

Mehr
Kunst in Mull
An Tobar Mull

"An Tobar" in einem umgestalteten ehemaligen viktorianischen Schulgebäude im oberen Teil von Tobermory ist das bedeutendste Kunstzentrum von Mull. Es lockt mit Kunstausstellungen, Live-Musik und Ceilidh-Abenden. Im Café sitzt man auf bequemen Sofas am offenen Kamin und genießt das Tagesmenü mit frischer Suppe, leichtem Mittagessen und hausgemachten Backwaren. In der Boutique ist typisches Kunsthandwerk erhältlich.

Mehr
In Orwells Spuren auf der Insel Jura
Die Insel Jura

Gedenken Sie des Genies George Orwells mit einer Pilgerreise auf die schottische Insel Jura, wo er seinen Roman "1984" vollendete. Das entlegene Farmhaus Barnhill, in dem er sein Meisterwerk schuf, kann sogar gemietet werden. Die Insel hat sich seit seiner Ankunft aus London im Mai 1946, als er nach einem ruhigen und friedlichen Ort suchte, nur wenig verändert.

Mehr

Howie Nicholsby - Zeitgenössischer Kilt-Designer

Ich heiße Howie und besitze das 21st Century Kilts in Edinburgh. Wir stellen Kilts schon seit 3 Generationen in meiner Familie her – als ich mit 18 Jahren das 21st Century Kilts eröffnete, wusste ich, dass ich meine Berufung gefunden habe! Meine Kilts haben alle ein zeitgemäßes Design, wobei ich trotzdem die traditionellen Techniken der Kiltherstellung beachte, die ich von meinem Vater gelernt habe. Ich lebe in Edinburgh und ich liebe diese Stadt mit internationalem Flair. Gerade in der Festival-Saison hat man das Gefühl, am beliebtesten Ort auf dem Planeten zu sein! Es ist toll, mittendrin zu sein.

Howie Nicholsby
Edinburgh in Festivalstimmung
Edinburgh Festivals

Wenn es einen Monat gibt, den man in Edinburgh auf keinen Fall verpassen sollte, so ist das der August. "Wir haben das Edinburgh International Festival, das Art Festival, das International Book Festival, das Jazz and Blues Festival und das Military Tattoo, irgendwas vergessen? Ah, das Fringe Festival natürlich!", erzählt Howie entzückt. Das Fringe Festival begeistert jedes Jahr im August die gesamte Stadt mit Darbietungen jeder denkbaren und undenkbaren Art.

Donald John Mackay - Harris Tweed-Weber

Wenn man Donald Johns kleine Weberhütte am weißen Sandstrand von Luskentyre sieht, vermutet man kaum, dass von hier angesagte Designer in London und Sportfirmen wie Nike mit dem legendären Harris Tweed beliefert werden. Donald Johns Kapital ist die ausgezeichnete Qualität der Wolle sowie die Inspiration, die er aus den Farbenspielen der unberührten Landschaften zieht. Von Geburt an auf einem der nordwestlichsten Außenposten Europas lebend, ist Donald John ein echter Kosmopolit. Er war in New York und wurde schon von der Queen empfangen. Aber selbst der Buckingham Palace konnte an der Liebe zu seiner kleinen Insel Harris nichts ändern: "Ich liebe den Strand, den Ozean, die Luft - ich würde nicht mit Ihrer Majestät tauschen wollen."

Donald John Mackay
Die Insel Harris und der Harris-Tweed
Harris Tweed

Wenn man Donald John glaubt, dann muss man seine Heimatinsel Harris unbedingt gesehen haben. "Harris ist einzigartig, die Insel beflügelt mich und das sieht man meinem Stoff an". Lassen Sie sich von ihrer Landschaft verzaubern und erleben Sie, wie ihre Schönheit den Stoff Harris-Tweed inspiriert.

Mehr

Finlay MacDonald - Dudelsackspieler

Ich heiße Finlay und bin Dudelsack-Lehrer. Meine Welt dreht sich um den Dudelsack und ich liebe es, die schottische Kultur weltweit zu repräsentieren. Ich habe bereits bei den Barbados Highland Games und auch schon auf der Chinesischen Mauer gespielt. In meiner Heimatstadt Glasgow leite ich die Dudelsackabteilung am National Piping Centre. Ein Job, den ich mit der gleichen Leidenschaft betreibe, wie mein eigenes Musizieren. Mit kreativen Menschen zusammen zu arbeiten, sie zu inspirieren und sie dabei zu unterstützen, sich weiter zu entwickeln, ist einfach klasse. Nebenbei organisiere ich auch noch das Piping Live Festival in Glasgow.

Finlay MacDonald
Gallery of Modern Art Glasgow (GOMA)
Goma

Die Gallery of Modern Art in Glasgow (GoMA) ist einer meiner Lieblingsplätze, was zeitgenössische Kunst betrifft, und die Statue des Herzogs von Wellington im Außenbereich ist ein symbolträchtiges Wahrzeichen der Stadt Glasgow. Eine Kostprobe der zeitgenössischen Kunst erhalten Sie auch bei einem Besuch der Ausstellung Lamp of Sacrifice von Nathan Coley, die bis zum 1. März 2015 in Edinburgh zu sehen ist.

Mehr
Live-Musik in der Ferry Boat Inn

Das Ferry Boat Inn ist ein lebhaftes Pub in Ullapool, das mit schottischer Live-Musik aufwartet und kurz "FBI" genannt wird! Das Lokal steht direkt am Wasser und verspricht gute Laune - ein fantastischer Ort, um sich unter die Einheimischen zu mischen.

Das Loopallu-Festival

Ein Besuch von Ullapool lohnt sich vor allem im September, wenn das Loopallu-Musikfestival mit Fringe-Theater, Straßenunterhaltung und natürlich typischen Speisen und Getränken aufwartet. Anfang Oktober lockt das Ullapool-Gitarrenfestival mit Konzerten, Musik-Sessions und Workshops Künstler aus aller Welt an.

Mehr
Erleben Sie keltische Musik im Januar
Celtic Connections Festival, Glasgow

Glasgow ist eine UNESCO-Stadt der Musik und Finlays Lieblings-Event im Januar ist das Celtic Connections Festival mit dem Besten aus traditioneller Musik, Folk und Weltmusik. "Das Festival dauert zwei Wochen und ich gehe jeden Tag aus, an manchen Abenden um selbst zu spielen, an anderen um zuzuhören und immer um neue und alte Freunde aus der ganzen Welt zu treffen."

Mehr
Vielseitige Ceilidh-Halle in Ullapool
Ullapool, Highlands

Ullapool ist ein lebhaftes Dorf, in dem traditionelle Musik ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens ist. Wer Live-Musik mag, ist im Ceilidh Place genau richtig - einem hübschen Café mit großem offenen Kamin und schwerem Holzmöbel, in dem köstliche Speisen wie geschmortes Hirschkotelett, in der Pfanne gebratene Krabben aus Loch Broom und Meeresfrüchteteller serviert werden. Das Café ist gleichzeitig ein Pub, ein Buchladen und ein beliebter Ort für Kunst- und Musikveranstaltungen!

Mehr

Lady Claire Macdonald - kulinarische Expertin

Lady Claire hat einen sehr vollen Terminplan. Sie ist Autorin diverser Kochbuch-Bestseller, hält Lesungen auf der ganzen Welt, tritt in zahlreichen TV- und Radiosendungen auf, gibt Kochkurse und ist die preisgekrönte Köchin des mit einem Michelin-Stern preisgekrönten Kinloch Hotels auf der Isle of Skye, das sie gemeinsam mit ihrer Familie führt. Trotz allem Erfolg, ist die Mutter von vier Kindern auf dem Boden geblieben: "Bei all den fabelhaften schottischen Naturprodukten gehört eigentlich nicht viel dazu, köstliche Gerichte zuzubereiten. Und das möchte ich den Leuten vermitteln."

Lady Claire
Die berühmte Weberei auf Islay

Die Islay Woolen Mill ist eine historische familiengeführte Mühle. Im Inneren befindet sich ein Wunderland aus Maschinen und Geschenkartikeln. Einige der Maschinen sind Unikate und historisch, viele davon sind noch immer im Einsatz. Die Tartans aus Braveheart sowie die Tweed-Jacke von Forest Gump wurden hier gefertigt! Folgen Sie, nachdem Sie sich die Fabrik angesehen haben, dem kleinen Weg hinter der Mühle, auf dem Sie zu einem der schönsten Wasserfälle der Insel gelangen.

Mehr

Robert Ballantyne - Historien-Schauspieler

Ich heiße Robert, ich stelle die Geschichte lebendig dar und führe Schlachten auf und ich unterrichte in historischen Kostümen Touristen und Schulkinder in Geschichte. Ich mache alle meine Kostüme selbst und versuche dabei, die Techniken und Materialien so nah wie möglich am Original zu halten. Schottland ist ein wunderschönes Land mit atemberaubenden Bergen, Seen und Tälern; ich nehme jede Gelegenheit wahr, um in die Natur zu gehen. Ich bin ein sehr stolzer Schotte und ich fühle mich geehrt, die schottische Geschichte und sein Erbe jeden Tag aufs Neue durch meine Arbeit, mein Studium und mein Handwerk zu erleben.

Robert Ballantyne
Das Radhebewerk in Falkirk
Falkirk Wheel

Einen ganz ungewöhnlichen Besuch verspricht das "Falkirk Wheel", das einzige rotierende Boothebewerk in der Welt. “Es ist ein Wahrzeichen schottischen Erfindungsreichtums und exzellenten Ingenieurswesens. Es verbindet die Flüsse Forth und Clyde und den Union Canal mit einem riesigen rotierendem Rad, das etwa diegleiche Menge Energie verbraucht wie das Kochen von ein paar elektrischen Wasserkochern.

Mehr

Adrian Shine - Loch Ness-Experte

Adrian möchte dem Loch Ness seine Geheimnisse entreißen. Als Leiter des Loch Ness Projects hat er mehrere Bücher über die wissenschaftliche, biologische und archäologische Bedeutung des Gewässers veröffentlicht. Er hat die Zusammenarbeit mit Forschern von mehr als 20 Universitäten initiiert und in diesem Rahmen neue, innovative Forschungsinstrumente und Techniken entwickelt. Nach dem Besuch der von Adrian gestalteten und mehrfach ausgezeichneten Loch Ness Exhibition ist jeder gespannt, was sich wohl dort unten, in den Tiefen des Sees, verbirgt. Die Lösung dieser Frage ist für Adrian zur Lebensaufgabe geworden: "Ich kam um zu erobern, aber der Ort hat mich gefangen genommen."

Adrian Shine
Inverness Musikfestival
Inverness Musikfestival

Die lebendige Hauptstadt der Highlands ist Inverness. Eine von Adrians Lieblingsveranstaltungen ist das alljährlich im März stattfindende Musikfestival der Stadt, ein Wettbewerb zwischen mehr als 4000 Künstlern. "Dudelsackspieler, Tänzer, Geiger, Akkordeonspieler, Sänger, Bands, Chöre und Solisten - das Music Festival ist die perfekte Möglichkeit, die Vielfalt schottischer Musik zu erleben", empfiehlt Adrian.

Mehr

Duke of Argyll - Chief des Campbell-Clans

Die Verwandtschaft des Dukes und der Duchess würden ohne weiteres ausreichen einen Kleinstaat zu bevölkern. Die Anzahl der Mitglieder des Clan Campbell wird mit etwa 5 Millionen weltweit beziffert, und der 13th Duke of Argyll ist der Clan Chief. Weiterhin ist er Whisky-Botschafter und Besitzer von Inverary Castle. Während des Sommers beschäftigt das Anwesen einen Stab von 150 Mitarbeitern. Trotz ihrer vielen Aufgaben sehen Duke und Duchess keinerlei Anlass zur Beschwerde: "Für uns ist unsere Arbeit beides - Geschenk und Verantwortung." Nach einem Arbeitstag findet das Aristokraten-Paar übrigen auf sehr bürgerliche Art und Weise Entspannung - vor dem Fernseher, Lieblingsprogramm: Sport.

The Duke of Argyll
Exzentrisches Schloss Kinloch

Die Hauptsehenswürdigkeit der Isle of Rum ist Kinloch Castle, ein exzentrisch-verrückter Bau, der unter immensen Kosten im Jahre 1900 fertig gestellt wurde. Seine original erhaltene edwardianische Pracht und dekadente Erscheinung beeindrucken auch heute noch. Zu den vielen einzigartigen Attraktionen des Schlosses zählt sein "Orchestrion", eine der wenigen noch funktionierenden mechanischen Orgeln, die mit perforierten Papierrollen betrieben werden - ein Klang, den man gehört haben muss!

Mehr
Der "Verzauberte Wald" bei Pitlochry

Lassen Sie sich von dem Outdoor-Event "The Enchanted Forest" verzaubern, einer preisgekrönten Ton-und-Licht-Show, die im Oktober in Faskally Wood unweit von Pitlochry stattfindet. "Jedes Jahr gibt's ein bestimmtes Thema, zum Beispiel Schottlands mystische Vergangenheit oder das Weltall", berichtet der Duke.

Mehr
Teilen