Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Über uns

Warum ist das Einhorn das Nationaltier von Schottland?

In der keltischen Mythologie war das Einhorn ein Symbol der Reinheit und Unschuld sowie der Männlichkeit und Stärke. Vielleicht hat es mit den Geschichten über Dominanz und Ritterlichkeit zu tun, dass das Einhorn zu Schottlands Nationaltier wurde.

Das Einhorn in der schottischen Geschichte

Schottland ist für seine Liebe zu Mythen und Legenden, die weit in die Vergangenheit zurückreichen, bekannt. Es ist also kein Wunder, dass ein Fabelwesen wie das Einhorn Schottlands Nationaltier ist. Einhörner werden schon seit Jahrhunderten mit Schottland in Verbindung gebracht. Auch wenn das Tier ein Mythos ist, stellt es doch alles dar, was es zum perfekten Nationaltier für Schottland macht. Und wie dieses stolze Tier würden auch die Schotten dafür kämpfen, unbesiegt zu bleiben.

Zum ersten Mal wurde das Einhorn im 12. Jahrhundert von William I. auf einem königlich-schottischen Wappen verwendet. Im 15. Jahrhundert, als König Jakob III. an der Macht war, gab es sogar Goldmünzen, die ein Einhorn zierte. Als Schottland und England sich 1603 unter Jakob VI. von Schottland vereinten, zeigte das schottische Wappen zwei Einhörner, die ein Schild hielten. Als Jakob VI. zu Jakob I. von England und Irland wurde, ersetzte der das Einhorn links des Schilds mit dem englischen Nationaltier, dem Löwen, um zu zeigen, dass die Länder wirklich vereint waren.

Warum ist das Einhorn angekettet?

Das Einhorn, das Schottland auf dem Wappen repräsentiert, wird stets mit einer goldenen Kette dargestellt, die oft um seinen Hals geschlungen ist und sich um seinen ganzen Körper windet. Das Einhorn galt als stärkstes Tier überhaupt - wild und ungezähmt konnte es in der Legende nur von einer Jungfrau gefangen werden. Es ist möglich, dass die Gefangenschaft die Macht der schottischen Könige symbolisiert - sie waren stark genug, um sogar ein Einhorn zu zähmen.

Wo Sie in Schottland Einhörner sehen können

Das auffällige Erscheinungsbild des Einhorns hat einen bleibenden Eindruck in den Städten und Orten von Schottland hinterlassen. Viele von ihnen werden bis heute von Wappen geschmückt, die das Einhorn zeigen. Wie viele können Sie auf Ihrer Reise entdecken? Einige der wichtigsten historischen Gebäude und Statuen in Schottland werden von Einhörnern geziert, zum Beispiel:

  • Ein Torpfosten am Palace of Holyroodhouse, der offiziellen Residenz der Queen in Schottland, und das Torhaus der Queen's Gallery am Palast.
  • Vor dem National War Museum und St Margaret's Chapel im Edinburgh Castle, einer historischen Festung, die hoch über der Stadt thront.
  • Die Kings Fountain im Linlithgow Palace, einst ein prächtiger Renaissance-Palast und Geburtsort von Maria Stuart.
  • Eine Skulptur am Universitätsgebäude in St Andrews, Schottlands erster Universität, die im 15. Jahrhundert gegründet wurde.
  • Die Gallionsfigur der HM Frigate Unicorn in Dundee, das einzige Wasser-Einhorn des Landes. Es ist das einzige noch existierende Beispiel eines hölzernen Kriegsschiffs in Schottland und gehört zu den sechs ältesten Schiffen der Welt.
  • Auf der Great Hall im Stirling Castle, einst eine Lieblingsresidenz der Könige und Königinnen aus dem Hause Stewart und einer der schottischen Orte mit der größten historischen Bedeutung. Im Schloss können Sie auch einen wunderschönen Wandteppich sehen, der die Einhornjagd zeigt.
  • Auf den Marktkreuzen in Dunfermline, Jedburgh, Melrose, Culross, Falkland, Crail oder Cupar und natürlich in den schottischen Städten (auf der Royal Mile in Edinburgh und im Falcon Square in Inverness).
  • Delgatie Castle in der Nähe von Turriff in Aberdeenshire, eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Burgen in Schottland.
  • Der Stuhl der Königin in der Thistle Chapel in St Giles' Cathedral in Edinburgh.