Beta-Seite: Wir arbeiten an einer neuen Webseite, um Ihre Schottlandreise noch besser zu machen. Hier geht's zu einer kleinen Vorschau

Der Blog

Auf den Spuren von Maria Stuart – 6 Orte in den Scottish Borders

Mary Queen of Scots Visitor Centre

Das Mary Queen of Scots Visitor Centre, Jedburgh

Vielleicht hat die Geschichte von Maria Stuart Sie schon auf der großen Leinwand in ihren Bann gezogen, aber sind Sie schon ihren Spuren in den Scottish Borders gefolgt? Während ihrer Regentschaft im 16. Jahrhundert besuchte Maria Stuart viele Regionen Schottlands. In den Scottish Borders können Sie verschiedene historische Stätten sehen, an denen Sie noch Jahrhunderte nach Marias Zeit auf dem Thron ihre Verbindung zu dieser Region entdecken können.

Der Film Maria Stuart, Königin von Schottland (2018) mit Saorise Ronan und Margot Robbie in den Hauptrollen dramatisierte verschiedene Momente aus Marias Leben, aber ihre 6-jährige Regentschaft war zweifellos von echter Dramatik geprägt: die Konfrontationen zwischen der 19-jährigen Königin und dem intoleranten John Knox, der Mord an ihrem eitlen Ehemann und ihre Reise in die Scottish Borders, auf der sie beinahe ums Leben kam. Verbringen Sie ein oder zwei Tage in der Region und erleben Sie, wie Marias Vergangenheit zum Leben erwacht.

Neidpath Castle bei Peebles

Neidpath Castle, near Peebles

Neidpath Castle bei Peebles

Diese Festung aus dem 14. Jahrhundert liegt hoch über dem River Tweed. Maria Stuart besuchte sie 1563 im Alter von 22 Jahren. Zu jener Zeit war Neidpath Castle der Sitz der Hays of Yester und der 5. Baron, Lord William, war ein großer Unterstützer der Königin. Im beeindruckenden großen Saal können Sie einen Brief sehen, der von Maria selbst geschrieben wurde.

Zu den weiteren Besonderheiten des Gebäudes gehören gewölbte Decken, ein Verlies und riesige Kamine – Sie werden sich wie in einem anderen Jahrhundert fühlen!

Wann ist ein Besuch möglich?

Führungen durch die Burg sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Traquair House, Innerleithen

Traquair House, Innerleithen

Traquair House, Innerleithen

Marias erste große Reise in die Borders fand im August 1566 statt, als sie rund um St Mary’s Loch jagen ging und im Traquair House, dem ältesten bewohnten Haus in Schottland, übernachtete. Dort war sie bei John Stuart, dem 4. Laird und Hauptmann ihrer Leibgarde, zu Gast.

Im Herzen hat Traquair House sich seit jener Zeit kaum verändert und noch heute finden sich hier historische Schätze von Marias Besuch. Sehen Sie die Wiege, in der der zukünftige König Jakob VI. schlief, ein Paneel aus Eichenholz mit dem königlichen schottischen Wappen, das ein Geschenk von Maria war, sowie ihren Rosenkranz und ihr Kruzifix.

Wann ist ein Besuch möglich?

Traquair House ist von Mai bis November geöffnet und kann für eine Eintrittsgebühr besucht werden.

Hermitage Castle bei Newcastleton

Hermitage Castle, near Newcastleton

Hermitage Castle bei Newcastleton

Die stimmungsvolle Ruine von Hermitage Castle ist der Ort, zu dem einst der treue Adlige James Hepburn, Earl of Bothwell, gebracht wurde, nachdem er 1566 bei einer Begegnung mit Viehdieben schwer verletzt wurde. Maria befand sich zu der Zeit in Jedburgh. Als sie von seinen Verletzungen erfuhr, ritt sie die 40 km von Jedburgh, um an seiner Seite zu sein.

Auf dem Weg zurück nach Jedburgh fiel sie von ihrem Pferd und wurde so krank, dass ihr Halbbruder bereits mit den Vorbereitungen für ihre Beerdigung begann. Es heißt, Wein und Massagen hätten eine wichtige Rolle bei ihrer Genesung gespielt. Der Earl of Bosworth sollte später Marias dritter Ehemann werden.

Wann ist ein Besuch möglich?

Hermitage Castle ist von April bis Ende September geöffnet und kann für eine Eintrittsgebühr besucht werden.

Queen Mary’s House, Jedburgh

The death mask at Mary Queen of Scots Visitor Centre © Phil Wilkinson

Die Todesmaske im Mary Queen of Scots Visitor Centre © Phil Wilkinson

Dieser Wohnturm in Jedburgh stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist heute als Queen Mary‘s House bekannt. Er wurde ihr von den Kerrs of Ferniehirst zur Verfügung gestellt, als die Königin in die Scottish Borders reiste.

Heute ist das Haus eine Besucherattraktion, in der Sie mehr über Marias Aufenthalt erfahren und verschiedene Artefakte wie ihre Uhr und ihre mutmaßliche Totenmaske sehen können.

Wann ist ein Besuch möglich?

Die Besucherattraktion ist von April bis November geöffnet und der Eintritt ist frei.

Floors Castle bei Kelso

Floors Castle, near Kelso

Floors Castle bei Kelso

Bevor Maria sich 1566 auf den Weg nach Jedburgh machte, ließ sie sich von Walter Ker of Cessford, einem der heimischen Raufbolde, beraten, der dafür eigens nach Edinburgh berufen wurde.

Der Originalbrief befindet sich im prachtvollen Floors Castle außerhalb von Kelso. Das Schloss stammt aus dem 18. Jahrhundert und hat 10 Generationen der Dukes of Roxburghe beheimatet. Das herrliche Schloss und die weitläufigen Gärten sind öffentlich zugänglich.

Wann ist ein Besuch möglich?

Das Schloss und das Gelände sind von April bis September geöffnet und können für eine Eintrittsgebühr besucht werden. Die Gärten und das Café sind ganzjährig geöffnet.

Hume Castle bei Kelso

Hume Castle, near Kelso

Hume Castle bei Kelso

Die Ruinen von Hume Castle hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Maria Stuart verbrachte hier im Jahr 1566 zwei Tage. Wie sich jedoch herausstellte, waren die Homes, die diese Burg damals bewohnten, keine loyalen Unterstützer der Königin, denn sie kämpften in der Schlacht von Langside im Jahr 1568 gegen Maria.

Neben der Geschichte des Ortes können Sie auch den herrlichen Ausblick auf die umgebende Landschaft, die als „Merse“ bekannt ist, erleben. Das nahe gelegene Kelso ist eine charmante Marktstadt, die Maria auf ihrem Weg von Jedburgh zum Hume Castle durchquerte.

Wann ist ein Besuch möglich?

Hume Castle kann tagsüber besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Entdecken Sie noch mehr Orte in den wunderschönen Scottish Borders und erleben Sie herrliche Landschaften, eine lebendige Kunst- und Kulturszene, charmante Städte und mehr. Außerdem können Sie in zauberhaften Klöstern mehr über die Geschichte der Region und berühmte Schotten erfahren. Wussten Sie zum Beispiel, dass das Herz von Robert the Bruce in der Melrose Abbey beerdigt wurde oder dass Bonnie Prince Charlie im Thirlestane Castle übernachtet hat?

Wenn Sie in den Sommermonaten in die Borders reisen, können Sie eines der Common Ridings erleben. Diese spektakulären Reitveranstaltungen sind eine Tradition, die bis in die Zeit von Maria Stuart zurückreicht.

Erfahren Sie mehr über Maria Stuart, entdecken Sie mit unsere Karte historische Stätten und Drehorte aus dem Film oder planen Sie eine Tour rund um Film und Fernsehen oder Geschichte.

 

Kommentare