Covid-19. Informationen zu geöffneten Unternehmen und den aktuellen Maßnahmen.

Der Blog

7 Unterkünfte in ungewöhnlichen Straßen in Inverness

Erleben Sie Inverness, eine wunderschöne Stadt, die nur einen Katzensprung von den Highlands entfernt ist. Hier warten tolle Unterkünfte und hinter jeder Ecke ein Stück faszinierende Geschichte – Sie werden gar nicht genug von Inverness bekommen können!

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über Inverness und einige der fantastischen Unterkünfte, die Ihre Städtereise hier zu etwas ganz Besonderem machen werden. Werfen Sie auch einen Blick auf diese Geheimtipps in Inverness.

1. Ardross Street & Ardross Terrace

Inverness Cathedral ist dem schottischen Schutzheiligen St Andrew gewidmet und ein übersehbares Bauwerk am Ufer des River Ness. Das Gebäude im neugotischen Stil wurde 1866 von Alexander Ross gebaut. Rechts neben der Kathedrale liegt der historische Northern Meeting Park, in dem zwischen 1864 und dem Zweiten Weltkrieg traditionelle Highland Games ausgetragen wurden.

Straßengeheimnis: Über dem Bogen, der das Fenster des Querschiffs überspannt, können Sie ein in den Stein gehauenes Pferd entdecken. Dies ist zu Ehren des Pferds, das beim Bau der Kathedrale über einen Flaschenzug dabei half, die für den Bau benötigten Steine anzuheben.

Unterkunft: Inverness Palace Hotel & Spa, 8 Ness Walk. Ein Stück weiter die Straße entlang liegt am Ufer des River Ness das Inverness Palace Hotel & Spa. Es besteht aus einer Reihe viktorianischer Gebäude und einem modernen Cottage, ganz in der Nähe von Inverness Castle, dem Stadtzentrum und der Kathedrale. Die Gebäude stammen aus den 1890er Jahren und verbinden die Bauweise aus der Zeit mit modernen Elementen. Es gibt eine elegante Brasserie, eine Bar, Lounges und ein Spa mit Schwimmbad.

2. Bishop’s Road

Der ehemalige Bischofspalast wurde ebenfalls von Alexander Ross entworfen und zwischen 1875 und 1878 für Bischof Robert Eden und seine 10 Kinder gebaut. Seine Nachfolger nutzten das Gebäude bis in die 1940er Jahre. Heute ist es Teil des Gebäudekomplexes, in dem sich das Eden Court Theatre befindet.

Straßengeheimnis: Es heißt, dass bis zu fünf verschiedene Gespenster das Eden Court Theatre heimsuchen, darunter die Grüne Dame und ein Kind, die in der Nähe der alten Kapelle im ehemaligen Bischofspalast ihr Unwesen treiben sollen.

Unterkunft: Aye Stay, 15 Bishops Road. Entspannen Sie sich im ruhigen Aye Stay. Machen Sie einen schönen Spaziergang zum Fluss und den berühmten Ness-Inseln. In diesem gemütlichen B&B wartet schottische Gastfreundschaft in einer komfortablen Umgebung auf Sie.

3. Bruce Gardens

Erleben Sie einen Moment der Ruhe auf dem geheimnisvollen Tomnahuirich Hill (dem „Hügel der Eiben“). Auf diesem Hügel warten zahlreiche beeindruckende Monumente und es ist der ideale Ort für eine großartige Wanderung. Auch Craig Phaidrig, ein Berg im Westen von Inverness, eignet sich zum Wandern. Einst stand hier eine piktische Festung. Südlich von Tomnahuirich Hill liegen die Inverness Botanic Gardens, in denen Sie eine bunte Pflanzenwelt entdecken können.

Straßengeheimnis: Der legendäre Brahan-Seher sagte angeblich im 17. Jahrhundert voraus, dass eines Tages Schiffe hinter Tomnahuirich Hill fahren würden. Das war unvorstellbar, bis 200 Jahre später der Caledonian Canal westlich des Hügels gegraben wurde und Schiffen nun genau diese Fahrt ermöglicht.

Unterkunft: Alban & Abbey House, 8 Bruce Gardens. Fühlen Sie sich im Alban & Abbey House herzlich willkommen und entspannen Sie sich in einem der gemütlichen Zimmer mit Bad, WLAN, einem Fernseher und der Möglichkeit, Tee und Kaffee zu kochen. Vor Ort steht für Gäste ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung.

4. Church Street

Diese charmante Straße im Stadtzentrum stammt aus den frühen Zeiten der Stadt. Abertarff House wurde 1593 als Haus für den Clan Fraser of Lovat (vielleicht kommt Ihnen der Name aus Outlander bekannt vor?) gebaut. Heute wird es vom National Trust for Scotland unterhalten. Schauen Sie nach Ihrem Besuch hier doch auch für ein gemütliches Getränk in MacGregor’s Bar vorbei.

Straßengeheimnis: Wussten Sie, dass der urige Leakey’s Bookshop nicht nur der perfekte Ort für alle Bücherwürmer ist, sondern auch ein Krankenhaus war, in dem Soldaten nach der Schlacht von Culloden aufgenommen wurden?

Unterkunft: Mercure Inverness Hotel, Church Street. Dieses 4-Sterne-Hotel strotzt nur so vor Highland-Charme, denn die Wände sind mit Kilts und Gemälden, die schottische Landschaften und Persönlichkeiten zeigen, dekoriert. Außerdem haben Sie hier eine fantastische Aussicht auf das Stadtzentrum und den Fluss.

5. Der Great Glen Way

Wenn Sie in diesem Teil von Inverness unterwegs sind, bietet sich Ihnen ein schier endloser Panoramablick, vor allem vom Inverness Castle aus. Die ursprüngliche Burg wurde 1746 von den Jakobiten zerstört, bevor sie nach Culloden marschierten. Im 19. Jahrhundert wurde die heutige Burg an dieser Stelle neu erbaut. Vor der Burg können Sie eine Statue von Flora MacDonald sehen, die Bonnie Prince Charlie nach der verlorenen Schlacht von Culloden versteckt haben soll, bevor er nach Frankreich fliehen konnte.

Straßengeheimnis: Der nördliche Turm der Burg war einst ein Gefängnis und ist seit 2017 ein spektakulärer Aussichtspunkt. Von hier aus haben Sie einen Panoramablick auf ganz Inverness und das Umland.

Unterkunft: Glen Mhor, 7-17 Ness Bank. Sie haben noch nicht genug vom Blick auf den River Ness? Dann genießen Sie ihn vom luxuriösen Glen Mhor aus. Hier gibt es 110 Zimmer, verteilt auf 10 viktorianische Gebäude, sowie 10 Apartments und das River House mit vier Schlafzimmern – eine komfortable Unterkunft an einem wunderschönen Ort.

6. High Street & Castle Wynd

In dieser großartigen Straße liegt das Inverness Museum & Art Gallery. Erleben Sie die einzigartige Geschichte und Kultur von Inverness und den Highlands hautnah und entspannen Sie sich im IMAG Café (barrierefreie Parkplätze vorhanden). Gegenüber vom Museum befindet sich der auffällige Tolbooth-Turm, der einst zu einem Gerichtsgebäude und Gefängnis gehörte. Ein Stück weiter können Sie im Velocity Café & Bicycle Workshop vorbeischauen und sich bei einem Getränk zurücklehnen oder sich ein Zweirad leihen, um den Loch Ness 360° Trail zu erkunden.

Straßengeheimnis: Zu den vielen Ausstellungsstücken aus der Zeit der Jakobiten, die Sie im Museum bestaunen können, gehört ein Ring, der Haarsträhnen von Bonnie Prince Charlie und Flora MacDonald enthalten soll.

Unterkunft: Royal Highland Hotel, 18 Academy Street. Apropos Geschichte: Direkt um die Ecke, eingerahmt vom Eastgate Shopping Centre und dem Victorian Market, heißt das Royal Highland Hotel seit 1856 Gäste herzlich willkommen – darunter auch Mitglieder der Königsfamilie. Trotz allerlei moderner Annehmlichkeiten hat dieses Hotel nie seine klassische Atmosphäre verloren.

7. Ness Bank

Versteckt unterhalb des Auld Castle Hill können Sie den Blick auf den River Ness und die Kathedrale am anderen Ufer bewundern. Schon Maria Stuart und Robert the Bruce haben die atemberaubende Aussicht von hier genossen. Eine lokale Legende besagt, dass einmal im Jahr die Göttin Nessa hier aus dem Wasser steigt, um im Mondschein ein Lied zu singen. Werden Sie ihren Gesang hören?

Straßengeheimnis: Auld Castle Hill ist der Ort, an dem König Duncan in Shakespeares Macbeth vom tragischen Helden des Stücks ermordet wird, bevor Macbeth selbst von seiner Schuld immer weiter in den Wahnsinn getrieben wird.

Unterkunft: Glenmoriston Townhouse, 20 Ness Bank. Fühlen Sie sich in diesem Boutique-Hotel selbst wie eine königliche Hoheit. Diese herrliche Unterkunft verfügt über 30 Zimmer, drei Apartments, ein Restaurant und eine Whiskybar, in der Sie aus über 260 Malt Whiskys und mehr als 50 Gins wählen können.

 

Erfahren Sie mehr über unsere einzigartigen schottischen Städte und teilen Sie Ihre Stadtabenteuer mit uns! Nutzen Sie #VisitScotland oder #OnlyInScotland, um uns zu erlauben, Ihre Posts zu teilen!

 

Kommentare