Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

10 Tipps für Ihren umweltfreundlichen Urlaub in Schottland

Schottland steckt voller wunderschöner Orte, von Seen und Wasserfälle bis hin zu hohen Bergen und mehr. Außerdem warten Kultur, Geschichte und zahllose Burgen und Schlösser auf neugierige Besucher. Für viele Reisende ist Schottland eines ihrer Traumziele und sie können es kaum erwarten, unser schönes Land zu besuchen.

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Reisen als umweltfreundlicher Tourist erleben? Umweltfreundlicher Tourismus ist eine Art des verantwortungsvollen Reisens, die Schottlands wunderschöne Landschaften, unberührte Natur und die Umgebung, in denen die Einheimischen leben, schützt. Es gibt viele einfache Dinge, die Sie in Ihrem Urlaub machen können, sowie einige der besten umweltfreundlichen Aktivitäten, mit denen Sie Schottlands Gemeinden unterstützen, unsere Landschaften schützen und Ihren Beitrag für die Umwelt leisten können.

Es gibt viele einfache Schritte, mit denen Sie dem Übertourismus entgegenwirken können. Stellen Sie sicher, dass Ihre Reise so nachhaltig wie möglich ist. Erfahren Sie, wie Sie dazu beitragen können, die schottischen Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Gemeinden zu unterstützen und zu schützen, während Sie einen großartigen Urlaub erleben.

1. Bleiben Sie länger an einem Ort

Friends explore St Andrews

Freunde erkunden St Andrews

Viele Besucher, die zum ersten Mal in Schottland sind, machen den Fehler, alle Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in einer Reise unterbringen zu wollen. Das ist nicht nur unmöglich, sondern hat auch den ungewollten Nebeneffekt, dass viele unserer berühmtesten und beliebtesten Orte dadurch völlig überlaufen sind. Dies ist insbesondere in Edinburgh der Fall, wo viele Besucher nur ein paar Tage verbringen. Leider führt dies nicht nur zu enttäuschten Besuchern, sondern verringert auch die Lebensqualität der Bewohner, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel und die örtliche Infrastruktur stark überlastet sind.

Wenn Sie nur ein bisschen länger an einem Ort bleiben, können Sie dabei helfen, den Druck auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten und Reiseziele des Landes zu verringern. Außerdem lassen Sie sich selbst genug Zeit, um alles in Ruhe zu erkunden, wenn der Besucheransturm vorbei ist. Genießen Sie die Freiheit, bei Ihrem Besuch so viel mehr zu sehen und zu erleben, und gehen Sie Ihren Urlaub in einem angenehm entspannten Tempo an.

Entdecken Sie mit unseren inspirierenden Reisevorschlägen weitere wunderbare Orte und Sehenswürdigkeiten, die Sie auf einer längeren Reise besuchen können, und erfahren Sie mehr über die Vorzüge von Slow Travel in Schottland.

Tipp: Sie haben noch etwas Zeit? Werfen Sie einen Blick in unser eBook Entdecken Sie Schottland. Hier finden Sie die beliebtesten Attraktionen, schöne Aussichtspunkte, kostenlose Aktivitäten und mehr.

2. Verringern SIE IHREN ÖKOLOGISCHEN FUSSABDRUCK

Ecosse EV Tesla NC500

Ecosse EV Tesla NC500

Ganz egal, ob Sie aus einem anderen Teil Großbritanniens oder aus dem Ausland nach Schottland reisen, nehmen Sie sich die Zeit, das nachhaltigste und umweltfreundlichste Fortbewegungsmittel zu finden, bevor Sie Ihre Tickets buchen. Wenn Sie mit Freunden oder Ihrer Familie reisen, kann es sinnvoller sein, mit dem Auto zu reisen, besonders, wenn es voll besetzt ist. Wenn Sie allein reisen, könnte Fliegen, eine Zugfahrt oder ein öffentliches Verkehrsmittel die umweltschonendste Möglichkeit sein. Vergessen Sie nicht, dass Zug und Bus zwar nachhaltiger sind als Fliegen, aber dass Sie auch die Anzahl der Reisenden und die Strecke berücksichtigen sollten.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie am besten nach und in Schottland reisen, und sehen Sie sich unseren Reisevorschlag für 5 Tage mit dem Elektroauto in Schottland an.

Tipp: Sie können einen Tesla mieten oder sich gleich von Ecosse EV (siehe Foto) über die North Coast 500 chauffieren lassen. Es gibt 11 Ladestationen entlang der Route. Zuverlässige Karten aller Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Schottland finden Sie bei ChargePlace Scotland, Schottlands nationalem Netzwerk für Ladestationen, und Greener Scotland.

3. WÄHLEN SIE IHRE UNTERKUNFT SORGFÄLTIG

Edinburgh Grand Hotel, St Andrews SquareDas Edinburgh Grand Hotel, St Andrews Square

Ob Sie nach einem Boutique-Hotel, einem Apartment für Selbstversorger, einem familiengeführten Bed and Breakfast oder einem Ferienhäuschen auf dem Land suchen – Sie können von der großen Anzahl einzigartiger, hochwertiger Unterkünfte profitieren. Stöbern Sie in unseren qualitätsgeprüften Unterkünften und sehen Sie, wie die Anbieter für die Einhaltung der Standards sorgen.

Schauen Sie bei der Wahl Ihrer Unterkunft ganz genau hin. So zeigen Sie Rücksicht für Ihr Reiseziel und die Menschen, die dort leben, denn die qualitätsgeprüften Unterkünfte sind so eingerichtet, dass sie bestens für Besucher geeignet sind.

Halten Sie Ausschau nach Anbietern, die von unserem “Green Tourism”-Programm anerkannt sind. So finden Sie garantiert eine Unterkunft, die umweltfreundliche Standards umsetzt.

Wählen Sie aus einem großen Angebot von umweltfreundlichen Hotels und weiteren Unterkünften oder stöbern Sie in Unterkünften aus dem „Green Tourism“-Programm und erfahren Sie mehr über unser Programm zur Qualitätssicherung.

4. NUTZEN SIE ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

Scotrail Trail Glenfinnan, Fort WilliamScotrail Trail Glenfinnan, Fort William

Sobald Sie an Ihrem Ziel angekommen sind, sollten Sie versuchen, so viel wie möglich zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren. Für längere Strecken ist das gut ausgebaute Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in Schottland die umweltfreundlichste Wahl. Das kann zum Beispiel der Zug, ein Bus oder auch eine Fähre sein. Öffentliche Verkehrsmittel empfehlen sich vor allem dann, wenn Sie beliebte Ziele wie die Highlands oder die Isle of Skye besuchen wollen. Hier können Straßen oder Parkplätze von einem hohen Verkehrsaufkommen und großen Fahrzeugen überfüllt sein.

Wenn öffentliche Verkehrsmittel nicht für Sie geeignet sind, Sie diese Regionen aber trotzdem besuchen möchten, können Sie auch private Touren mit einem Minivan oder Bus buchen. Das verringert den Andrang auf den schmalen Landstraßen und spart CO2.

Auch Carsharing kann in Ihrer Urlaubsregion eine Option sein. Es ist eine umweltfreundlichere Alternative zu einem Mietwagen oder einem Taxi.

Erfahren Sie mehr über verantwortungsbewusstes Autofahren in Schottland.

Mehr zum Thema Carsharing finden Sie auf den Seiten gocarshare.comtripshareborders.com und turo.com.

5. LASSEN SIE SICH VON EINEM GUIDE AUS DER REGION DIE GEHEIMTIPPS ZEIGEN

Le Tour Cycling, EdinburghLe Tour Cycling, Edinburgh

Instagram kann nicht einmal annähernd alle Sehenswürdigkeiten Schottlands abdecken. Buchen Sie eine private Tour mit einem Guide aus der Region und entdecken Sie all die Highlights, die nur ein wahrer Insider kennt. Sie können zwischen einer kulinarischen Tour in Glasgow, einer geführten Wandertour durch die Cairngorms oder einer Privatfahrt mit Chauffeur auf der North Coast 500 wählen. Entdecken Sie Sehenswürdigkeiten, probieren Sie Delikatessen und machen Sie einmalige Erfahrungen, die Sie allein nie gemacht hätten.

Tourguides und Reiseveranstalter legen außerdem besonderen Wert darauf, dass Sie das authentische Schottland erleben. Ganz nebenbei unterstützen Sie einheimische Unternehmen, Shops, Restaurants, Destillerien und mehr.

Schauen Sie sich die zahlreichen Touren durch Schottland an.

6. REISEN SIE IN DER NEBENSAISON

Loch Insh log cabins, KincraigHolzhütten am Loch Insh, Kincraig

Es lohnt sich, Schottland in der Nebensaison zu besuchen – und das nicht nur aus Kostengründen. Wenn Sie davon träumen, Edinburgh, die Isle of Skye oder die Highlands zu besuchen, sollten Sie wissen, dass Herbst, Winter oder Frühling sich perfekt dafür eignen. Unterkünfte sind günstiger, Flüge erschwinglicher, Straßen weniger befahren und Menschenmengen klein oder verschwunden. Es ist vielleicht etwas kälter, aber der Empfang dafür umso wärmer.

Finden Sie mehr über Herbst– und Winterurlaube in Schottland heraus.

7. INFORMIEREN SIE SICH

Innerpeffray LibraryInnerpeffray Library

Je mehr Zeit Sie auf VisitScotland.com oder unserem Blog verbringen, desto besser können Sie einschätzen, welche Orte Sie besuchen möchten und wie viel Zeit Sie dafür einplanen sollten. Nehmen wir zum Beispiel Edinburgh: Es gibt zahlreiche Geheimtipps in der Stadt und im Umland, bei denen für jedes Interesse etwas dabei ist. Kurz gesagt, wenn Sie im Vorfeld so viel wie möglich über eine Sehenswürdigkeit oder ein Reiseziel herausfinden, können Sie Ihre Zeit besser nutzen und viel mehr aus Ihrem Besuch herausholen.

Denken Sie daran, Ihre Route im Voraus zu planen, auch wenn es nur ein Spaziergang von A nach B ist. Helfen Sie dabei, überfüllte Straßen, Busse und Züge zu den Stoßzeiten zu vermeiden, indem Sie möglichst viel zu Fuß erkunden. So geht das Entdecken schließlich am besten!

Planen Sie Ihren Schottlandurlaub mit unseren inspirierenden Reiserouten.

8. HINTERLASSEN SIE KEINE SPUREN

Wild camping at Buachaille Etive MorWildcamping am Buachaille Etive Mor

Ob Sie zelten, kurz für ein Foto anhalten oder einen beliebten Aussichtspunkt besuchen: Halten Sie sich stets an diese einfache Regel “Hinterlassen Sie keine Spuren”. Leider ist es selbst in den abgelegensten Regionen Schottlands keine Seltenheit, dass Müll am Straßenrand, bei Hütten oder auf Stränden gefunden wird.

Besucher können der Umwelt auch durch andere Verhaltensweisen unbewusst schaden, nämlich durch das Befestigen von „Liebesschlössern“ an Brücken oder das Errichten kleiner Steintürmchen. Beides führt zu Erosion und schadet dem Ökosystem und Bauwerken. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und unterlassen Sie diese Formen des Vandalismus, die Städten, UNESCO-Stätten und anderen wunderschöne Orten in Schottland schaden.

Ganz egal, ob Sie in der Wildnis zelten oder die Fairy Pools auf Skye besuchen: Informieren Sie sich darüber, wie Sie sicher und respektvoll mit der Natur umgehen, indem Sie sich mit dem schottischen Code zum Zugangsrecht (Scottish Outdoor Access Code) vertraut machen.

Erfahren Sie mehr über den schottischen Code zum Zugangsrecht und das verantwortungsbewusste Campen in Schottland.

9. UNTERSTÜTZEN SIE GEMEINNÜTZIGE ORGANISATIONEN

Lochrin Basin, EdinburghLochrin Basin, Edinburgh

Wenn Sie eine Stadt wirklich kennenlernen möchten, empfiehlt es sich, sozial engagierte Unternehmen und gemeinnützige Projekte zu unterstützen, die sich für ihre Gemeinden einsetzen. Lernen Sie den Alltag der Einheimischen kennen und erfahren Sie, wie sie zusammenarbeiten, um sich gemeinsam den sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen ihrer Gemeinden zu stellen. Guides und andere Vertreter geben Ihnen für gewöhnlich gerne Ratschläge und Empfehlungen, sodass Sie erfahren, was Sie sehen sollten und wo Sie am besten shoppen und essen gehen können.

Invisible Cities zum Beispiel ist solch eine Organisation, die einzigartige Touren in Glasgow und Edinburgh anbietet. Hier führen Sie Menschen, die eine Zeitlang obdachlos waren, durch die Stadt.

Sie können auch den Audioguide von Geotourist und Invisible City für Edinburgh nutzen, in dem Sie mehr über engagierte Unternehmen und Initiativen in der Stadt erfahren.

Tipp: Besuchen Sie die Re-Union Canal Boats in Edinburgh (siehe Foto), ein soziales Unternehmen, das von Freiwilligen betrieben wird. Sie können hier an Bord der Lochrin Belle oder der Jeggy Thistle dem Union Canal folgen und eine Tea Time einlegen oder an einem Gin-Tasting teilnehmen. Gleichzeitig tragen Sie zur Erneuerung dieser historischen Wasserstraße bei.

10. HELFEN SIE MIT

Abernethy ForestAbernethy Forest

Voluntourismus ist eine großartige Möglichkeit, Ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern und der schottischen Natur zu helfen.

Der National Trust for Scotland bietet zahlreiche Urlaube für Freiwillige in ganz Schottland. Zum Beispiel können Sie am Thistle and Trailblazer Camp teilnehmen. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich bei archäologischen Ausgrabungen oder für den Tierschutz zu engagieren. Beim Projekt Trees for Life können Sie sogar dabei helfen, die kaledonischen Wälder wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Die Organisation pflanzt Bäume und übernimmt andere wichtige Aufgaben für den Naturschutz.

Erfahren Sie mehr über Urlaube und Angebote für Freiwillige in Schottland.

 

Es gibt so viele Möglichkeiten, um umweltfreundlichen Tourismus in Schottland zu erleben, von der Buchung bei einem umweltfreundlichen Tourismusunternehmen in der Region bis hin zum genauen Blick bei der Unterkunftswahl. Umweltfreundlicher Tourismus ist einfach der beste Weg, um die schottische Natur und Kultur zu erleben.

 

Kommentare