Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

Blicken Sie hinter die Kulissen von Schottlands neuesten Whiskydestillerien

Sie wissen vermutlich schon, dass Schottland zu Recht dafür berühmt ist, dass hier die besten Whiskys der Welt hergestellt werden, aber wussten Sie auch, dass jedes Jahr neue Destillerien im ganzen Land entstehen?

2017 eröffneten sieben neue Destillerien, 2018 begannen vier weitere mit der Produktion und 2019 noch einmal drei. Selbst 2020 haben einige Destillerien eröffnet und weitere werden 2021 folgen, darunter auch das neue Johnnie Walker Princes Street Centre.

Lesen Sie weiter, um mehr über Schottlands neue Destillerien zu erfahren.

Destillerien & Zentren die 2021 öffnen

1. Johnnie Walker Princes Street, Edinburgh

An artist's impression of the proposed Diageo Johnnie Walker Experience

Computergeneriertes Modell der geplanten Diageo Johnnie Walker Experience © Diageo

Im Sommer 2021 wird das mit Spannung erwartete Johnnie Walker Princes Street Centre in Edinburgh eröffnen.

Mit acht Stockwerken, inklusive Dach mit Bar- und Restaurantbereich, und einem spektakulären Blick über die Stadt wird es mit Sicherheit eine weitere schottische Attraktion werden, die man einfach gesehen haben muss. Das hochmoderne Besucherzentrum wird Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis bieten.

2. Die 8 Doors Distillery, John O’Groats, Highlands

8 Doors hat diese Destillerie als nördlichste Destillerie auf dem schottischen Festland angekündigt und baut in John O’Groats neben einer Destillerie auch ein Besucherzentrum und eine Lagerhalle mit geplanter Eröffnung im Jahr 2021. Hier sollen Whiskys vom Rande Schottlands entstehen, die ihre Herkunft und das Klima der Region widerspiegeln.

Die Destillerie wurde so gestaltet, dass in der Whisky Lounge und dem Besucherzentrum neben dem Whisky auch die fantastische Aussicht auf die Küste im Zentrum steht.

3. Die Brora Distillery, Sutherland, Highlands

Die ursprüngliche Destillerie wurde hier 1819 vom Duke of Sutherland gegründet. Whisky-Gigant Diageo weckt diese „verlorene“ Destillerie aus ihrem Dornröschenschlaf, in dem sie sich seit 1983 befand.

Die restaurierte Brora Destillery liegt direkt neben der Clynelish Distillery und soll im Sommer 2021 wieder mit der Produktion beginnen. Die Destillerie wird keine Führungen anbieten, aber Besucher können bei einer Führung durch die Clynelish Distillery mehr erfahren.

4. Die Glen Luss Distillery, Luss, Loch Lomond

Die Gründer dieser Destillerie planen, die alte Räucherei in Luss in die Glen Luss Distillery zu verwandeln, in der ebenfalls eine Mikro-Brauerei und ein Museum untergebracht werden sollen. Es wird einen Verkaufsbereich geben und im Innenhof können Besucher sich auch leckeres Essen schmecken lassen.

Neben Führungen können Besucher auch an Verkostungen und Kursen zur Whiskyherstellung teilnehmen. All das wird am wunderschönen Ufer von Loch Lomond entstehen. Die Eröffnung der Destillerie ist für Mai 2021 geplant.

5. Die Rosebank Distillery, Falkirk

In Falkirk erlebt die Whiskyproduktion gerade eine kleine Renaissance. Rosebank ist ein sehr geschätzter Whisky, dessen verbleibender Bestand weiterhin hohe Preise erzielt.

Viele waren betrübt, als die Destillerie 1993 eingemottet wurde. 2017 kauften die Visionäre von Ian Macleod Distillers das Gelände. Derzeit arbeiten sie an der Restaurierung der Destillerie, in der Hoffnung, im Sommer 2021 eröffnen zu können. Zur Destillerie wird ein neues Besucherzentrum gehören und auch Führungen werden in der Zukunft möglich sein.

Zukünftige Destillerieprojekte

An artists' impression of Ardgowan Distillery, Inverkip

Computergeneriertes Modell der Ardgowan Distillery, Inverkip © Ardgowan Distillery

Westlich von Glasgow nehmen die Pläne für die Ardgowan Distillery in Inverkip weiter Form an. Der Cabrach Trust arbeitet weiter an der Entwicklung einer neuen Destillerie in Cabrach und im Juli 2020 begannen die Bauarbeiten für die neue Gordon & MacPhail Cairn Distillery in der Nähe von Grantown-on-Spey, die im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein sollen. Auch Speyside Distillers haben Pläne, eine neue Destillerie in Speyside zu bauen. Weiter südlich hat in Edinburgh der Bau der neuen und innovativen vertikalen Port of Leith Distillery begonnen, die langsam in die Höhe wächst.

Vor der Küste von Argyll, auf der Isle of Islay, können Sie sich bald auf die „verlorene“ Destillerie von Port Ellen freuen, mit der es dann zehn Destillerien auf der „Whiskyinsel“ geben wird. Jean Donnay, Eigentümer der Destillerie Glann ar Mor in der Bretagne, plant für die Zukunft ebenfalls eine neue Destillerie auf Islay.

In den Scottish Borders wird die Whiskyherstellung mit R & Bs zweiter Destillerie in Peebles und der Reivers Distillery von Mossburn Distillers Ltd weiter Fahrt aufnehmen.

Destillerien, die 2020 eröffnet haben

1. Thompson Bros @ Dornoch Distillery, Highlands

Simon and Phil Thompson at the former Dornoch Distillery

Simon und Phil Thompson in der ehemaligen Dornoch Distillery © Dornoch Distillery Company

Die Brüder Phil und Simon Thompson gründeten die ursprüngliche Dornoch Distillery. Sie begannen im Dezember 2016 damit, im restaurierten „Fire House“ auf dem Gelände des Dornoch Castle Hotels Whisky herzustellen.

Auf diese Liste haben sie es deshalb geschafft, weil sie seitdem in größere Räumlichkeiten in Dornoch umgezogen sind. Im Sommer 2020 haben sie ihren ersten Whisky abgefüllt und sie arbeiten weiter an ihren „old style“ Highland-Malts sowie ihren beliebten Bio-Gins. Es gibt kein Besucherzentrum und keine Führungen.

2. Die Burn O’Bennie Distillery, Banchory, Aberdeenshire

2020 begann hier in Royal Deeside in der Nähe von Aberdeen in der neuen Burn o’ Bennie Distillery im kleinen Stil die Whiskyproduktion. Es wird nur das klarste Wasser aus den alten Pannanich Wells für die Herstellung genutzt.

Das Team ist aus den kleineren Räumlichkeiten in der nahegelegenen Deeside Distillery hierhergezogen, um mehr Platz zu haben. Es werden einzigartige Whiskys mit außergewöhnlichem Malz und den besten Oloroso- und Bourbon-Fässern hergestellt. Es gibt kein Besucherzentrum und keine Führungen.

3. Die Falkirk Distillery

Nach den Herausforderungen, die 2020 parat hatte, konnte die Stewart-Familie nach zehn Jahren endlich ihren Traum verwirklichen und die Whiskyproduktion mit der Falkirk Distillery zurück nach Falkirk holen. Das Gelände der Destillerie ist von Geschichte umgeben, zum Beispiel vom römischen Antoninuswall, einer UNESCO-Welterbestätte, und das Wasser für den Single Malt stammt aus dem eigenen Brunnen auf dem Gelände.

Die Destillerie begann im Oktober 2020 mit der Whiskyproduktion. Die Whiskyfässer werden im eigenen Lager der Destillerie gelagert und die Entwicklung eines Besucherzentrums steht für 2021 auf dem Plan.

4. The Bonnington Distillery, Edinburgh (John Crabbie & Co)

Halewood Artisanal Spirits haben eine Destillerie im Herzen von Edinburgh auf die Beine gestellt und damit die Whiskyproduktion zurück nach Leith im Norden der Stadt geholt.

Der Bau der Bonnington Distillery begann 2017 und wurde im Dezember 2019 abgeschlossen. Die Produktion von torfigen und nicht torfigen Whiskys von Crabbie & Co begann im März 2020. Es gibt kein Besucherzentrum und keine Führungen.

Destillerien, die 2019 eröffnet haben

1. Die Ardnahoe Distillery, Islay, Argyll

Stunning views over the new Ardnahoe Distillery and the Sound of Jura to the Paps of Jura

Beeindruckende Aussicht auf die neue Ardnahoe Distillery und den Sound of Jura hinüber zu den Paps of Jura © Hunter Laing & Co

Mit der Eröffnung der Ardnahoe Distillery stieg die Zahl der Destillerien auf Islay auf neun, was den Titel „Schottlands Whiskyinsel“, den Islay zu Recht innehat, weiter festigte. Diese Destillerie liegt zwischen den Destillerien von Bunnahabhainn und Caol Ila, direkt am Sound of Islay und mit Blick auf die Paps of Jura durch das Glasfenster im Still Room.

Arndahoe stellt einen klassisch-torfigen Islay Malt her, mit feinster Gerste und Wasser aus den Tiefen des Loch Ardnahoe. Diese unglaubliche Spirituose, zusammen mit der beeindruckenden Landschaft, wird mit Sicherheit ein Besuchermagnet.

2. Die Holyrood Distillery, Edinburgh

Der Bau der neuen Holyrood Distillery im Herzen Edinburghs kam gut voran und ist seit Sommer 2019 für Besucher geöffnet. Seit Juli 2019 finden außerdem Verkostungen und Führungen statt.

Es hat fast 100 Jahre gedauert, bis mit der Eröffnung dieser Destillerie wieder Single Malt Whisky in Edinburgh produziert wurde. Neben den geschmackvollen Spirituosen können Besucher sich auch auf ein Erlebnis für alle Sinne freuen, das viele Überraschungen bereithält.

Die neue Destillerie befindet sich in einem sorgfältig restaurierten denkmalgeschützten Gebäude, das 180 Jahre alt ist, und ist jetzt schon ein beliebtes Ziel für Touristen in der Hauptstadt.

3. Die Lagg Distillery, Isle of Arran

Als Ergänzung zu ihrer Destillerie in Lochranza im Norden der Insel eröffneten Isle of Arran Distillers Ltd im Frühjahr 2019 einen weiteren Standort auf der Insel, nämlich am Südende der Insel in Lagg. Das Destillieren (sowohl illegal als auch legal) hat in diesem Teil von Arran schon lange Tradition.

Die neue Lagg Distillery stellt einen torfigeren Single Malt her, der sich von seinem Verwandten aus dem Norden unterscheidet. Es gibt neben der Destillerie auch ein fantastisches Besucherzentrum und Besucher können an Destillerieführungen und Verkostungen teilnehmen sowie das Restaurant und Café besuchen. All das wird von einer wunderbaren Aussicht abgerundet.

Destillerien, die 2018 eröffnet haben

1. Die Borders Distillery®, Hawick, Scottish Borders

The Borders Distillery, Hawick, Scottish Borders

Die Borders Distillery © Keith Hunter

Die Borders Distillery® ist seit 1837 die erste Destillerie für Scotch Whisky, die in den Scottish Borders eröffnet hat. Die neue Destillerie liegt in der Kleinstadt Hawick und befindet sich in einem denkmalgeschützten Industriegebäude im Stadtzentrum.

Das ehemalige Gebäude der Hawick Urban Electric Company wurde komplett restauriert und neu zum Leben erweckt. Die Destillerie stellt Single Malt Scotch Whisky und einen großartigen Gin her.

2. Die GlenWyvis Distillery, Dingwall, Highlands

GlenWyvis Distillery near Dingwall, Highlands

Die GlenWyvis Distillery, Highlands © GlenWyvis Distillery

Die GlenWyvis Distillery wurde 2017 fertiggestellt und am 25. Januar 2018 begann die Whiskyproduktion, pünktlich zur Erinnerung an die Geburt von Robert Burns im Jahr 1759.

Es erwarten Sie exzellente, nicht torfige Single Malt Whiskys, die 2021 reif für den Verzehr sein werden. Die Whiskys werden ausschließlich mit Gerste aus der Region hergestellt und in Bourbon-, aufgefüllten Bourbon- und Sherry-Fässern reifen. Die Destillerie stellt außerdem GoodWill-Gin her, der für seine anfänglichen Orangen- und Zitronennoten bekannt ist, auf die Koriander und Zimt folgen.

TDie hochmoderne Destillerie liegt auf einem Hügel und überblickt Dingwall und den Cromarty Firth. Sie wird mit erneuerbarer Solar-, Wasser-, Wind- und Biomasse-Energie betrieben. Auf der Webseite der Destillerie können Sie eine virtuelle Führung machen.

3. Die LoneWolf Distillery, Ellon, Aberdeenshire

LoneWolf Distillery's stills, Ellon, Aberdeenshire

Brennblasen in der LoneWold Distillery © LoneWolf Distillery

Mitten im ländlichen Aberdeenshire liegt die Destillerie von LoneWolf, eine Tochterfirma von BrewDog. Hier werden Gin und Wodka hergestellt und seit 2018 auch Whisky.

Hier gibt es außerdem die weltweit einzige Brennblase mit drei Blasen – dies ist nur ein Beispiel dafür, wie LoneWolf gegen den Strom schwimmt und bei der Herstellung neue Wege geht.

4. The Macallan, Moray Speyside

Just four of the many still at the new Macallan Distillery, Speyside

Nur vier der zahlreichen Brennblasen in der neuen Macallan Distillery, Speyside © Mark Power/Magnum Photos

Die neue Macallan-Destillerie, die am 2. Juni 2018 in Moray Speyside eröffnete, ist beeindruckend, innovativ und riesig. Das Besuchererlebnis stand bei der Planung der Destillerie im Zentrum.

Das Projekt hat drei Jahre und sechs Monate bis zur Vollendung gebraucht und 140 Millionen Pfund gekostet. In diesem Film können Sie sich den Bau dieser bemerkenswerten Destillerie ansehen.

Zum Besuchererlebnis gehört auch Eat@TheMacallan, wo die feinsten schottischen Zutaten auf ganz besondere Weise zubereitet werden. Inspiriert werden die Speisen von der langen Beziehung von The Macallan zu den Roca-Brüdern, die das zweimal zum besten Restaurant der Welt gewählte El Celler de Can Roca in Girona, Spanien, betreiben.

Wenn Sie mehr über diese besondere Kooperation erfahren möchten, sehen Sie sich die Videos von Distilling Scotland an, in dem die Roca-Brüder auf ihrer kulinarischen Reise durch Schottland begleitet werden.

Destillerien, die 2017 eröffnet haben

1.  Die Dornoch Distillery, Sutherland, Highlands

2. Die Isle of Raasay Distillery, Highlands

3. Die Torabhaig Distillery, Isle of Skye, Highlands

4. Die Ncn’ean Distillery, Morvern, Highlands

5. Die Lindores Abbey, Newburgh, Fife

6. Die Clydeside Distillery, Glasgow

7. Die Bladnoch Distillery, Wigtown, Dumfries & Galloway

Erfahren Sie mit unserer Whiskykarte und unserem kostenlosen eBook zum Thema Whisky und Destillerien mehr über Schottlands Whiskydestillerien.

 

Kommentare