Covid-19. Informationen zu geöffneten Unternehmen und den aktuellen Maßnahmen.

Der Blog

9 kurze Wanderungen mit großartiger Aussicht

Fernwanderwege und schwindelerregende Bergketten mit atemberaubender Aussicht – davon gibt es in Schottland viele. Aber Sie müssen nicht weit oder hoch hinauf wandern, um einen spektakulären Blick auf die Landschaft zu finden.

Egal, ob Sie in der schottischen Hauptstadt oder auf einer unserer friedlichen Inseln sind, wir haben hier nur einige der kürzeren Wanderungen mit einer großartigen Aussicht für Sie zusammengestellt. Die Dauer dieser Wanderungen variiert zwischen gut einer Stunde und einem halben Tag. Sie werden überrascht sein, wie viele fantastische Aussichtspunkte gar nicht so weit entfernt sind, wie Sie vielleicht denken!

Eine Wanderung ist zweifellos einer der lohnendsten (und nachhaltigsten!) Wege, auf denen Sie ein Land kennenlernen können. Es ist allerdings überaus wichtig, dass wir alle uns dabei verantwortungsvoll verhalten. Sehen Sie sich unser neues Video an und erfahren Sie mehr darüber, wie Sie in Schottland nachhaltig reisen und Slow Travel erleben können.

Douglas Park & Castle Hill

Wo? Largs, Ayrshire

Start/Ziel: Der Parkplatz Haylie Brae – Largs Esplanade

Strecke: 5 km

Largs ist dafür bekannt, ein idyllischer Küstenort zu sein, doch Sie können hier auch eine wunderbare Wanderung machen. Entdecken Sie eines der bestgehüteten Geheimnisse des Küstenorts und erklimmen Sie Castle Hill, einen Gipfel im Douglas Park. Von hier aus können Sie die fantastische Aussicht auf Millport, den größten Ort auf der winzigen Isle of Cumbrae, genießen und sogar die Inseln Arran und Bute sehen. Gönnen Sie sich beim Aufstieg immer mal wieder eine Pause an einigen der Rastplätze entlang der Strecke, die Ihnen einen traumhaften Blick auf die Küste bieten. Wenn Sie es auf den Gipfel geschafft haben, wartet eine besondere Sehenswürdigkeit auf Sie: Das 5.000 Jahre alte Haylie-Kammergrab, das im 18. Jahrhundert entdeckt wurde. Suchen Sie auf dem Gipfel auch nach den Überresten der „Burg“, dem der Berg seinen Namen verdankt, und den Spuren der eisenzeitlichen Hillfort, die hier einst stand und den glitzernden Firth of Clyde überblickte. Folgen Sie für den Rückweg einfach dem ausgeschilderten Fußweg, der zum Pier führt.

Jacob’s Ladder

Wo? Edinburgh

Start/Ziel: Calton Hill – Parkplatz der Waverley Railway Station

Strecke: 0,6 km

Die steile Jacob’s Ladder führt Sie zu einem Blick auf die mittelalterliche Royal Mile, Arthur’s Seat und Edinburgh Castle und hat damit eine der spektakulärsten Aussichten der Stadt zu bieten. 140 Stufen führen über das vulkanische Gestein und werden Ihnen einiges abverlangen. Der ungewöhnliche Name der Treppe geht auf die biblische Geschichte von Jakob zurück, der von einer Strickleiter träumte, die vom Himmel herabhing. Die Treppe wurde zuerst im 17. Jahrhundert schriftlich erwähnt, wird aber für deutlich älter gehalten. Sie wurde vermutlich als Abkürzung zwischen der Old Town und der New Town genutzt und bot Trauernden außerdem Zugang zum Old Calton Burial Ground. Starten Sie oben auf Calton Hill und folgen Sie den elegant geschwungenen Straßen Regent Terrace, Calton Terrace und Royal Terrace, bevor Sie die kürzlich restaurierte Treppe hinabsteigen.

Die Forth Bridges und North Queensferry

Wo? Fife

Start/Ziel: Der Battery-Parkplatz – Carlingnose Point

Strecke: 5,25 km

Sie müssen keine Berge erklimmen, um eine unglaubliche Aussicht zu finden. Auf dem kurzen Spaziergang um den kleinen Ort North Queensferry am Ufer des Firth of Forth wartet auf dem Fife Coastal Path der beste Aussichtspunkt mit Blick auf die berühmten Brücken. Der Weg schlängelt sich unter den Brücken hindurch und an ihnen vorbei. Er endet schließlich an dem (momentan geschlossenen) Fußweg der Forth Road Bridge. Östlich des Ortes geht der Weg weiter und führt durch das Carlingnose Point Wildlife Reserve, ein Naturschutzgebiet an der Küste, das vom Scottish Wildlife Trust unterhalten wird.

Lady Mary’s Walk und Laggan Hill

Lady Mary’s Walk, Crieff

Wo? Bei Crieff, Perthshire

Start/Ziel: Der Parkplatz der Famous Grouse Experience

Strecke: 9 km

Lady Mary’s Walk ist die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang am River Earn und führt Sie unter einem kathedralenartigen Blätterdach aus Eichen und Kastanien hindurch. Dieser Weg ist besonders im Herbst beliebt, wenn Spaziergänger hier ein fantastisches Farbenspiel erleben können. Auf diesem flachen Weg können Sie Eisvögel, Austernfischer und andere Watvögel am Fluss entdecken und Sie können auch den Aufstieg auf Laggan Hill wagen. Folgen Sie dazu der Beschilderung und genießen Sie auf dem Gipfel die Aussicht auf die viktorianische Marktstadt Crieff und die ländliche Umgebung. Steigen Sie dann in Richtung MacRosty Park wieder ab. Nach Ihrer Wanderung können Sie alternativ auch The Glenturret, Schottlands älteste aktive Destillerie, besuchen. Vom Parkplatz aus können Sie durch den Ort in Richtung Laggan Hill gehen.

Dumyat

Wo? Die Ochils bei Stirling

Start/Ziel: Der Parkplatz von Blairlogie Meadows oder die Menstrie Scout Hall

Strecke: 3,8 km

Die Ochils sind eine fantastische Region, die sich bestens bei einer Nachmittagswanderung erkunden lässt. Wie wäre es mit dem Aufstieg auf Dumyat? Dies ist einer der „kleinen“ Berge der Ochils. Er hat zwei Gipfel: Den 419 m hohen Hauptgipfel und Castle Law, einen niedrigeren Gipfel mit den Überresten einer Hillfort aus der Eisenzeit. Sowohl der Dumyat Farm Track als auch der Diamond Jubilee Path bieten Ihnen eine Reihe von Wegen auf die beiden Gipfel. Oben angekommen können Sie übrigens einen Feuerkorb, der als Andenken an das silberne Thronjubiläum der Königin aufgestellt wurde, und ein Denkmal für die Argyll and Sutherland Highlanders, ein Regiment der britischen Armee, sehen. Wenn Sie nur wenig Zeit haben, ist der schnellste und am meisten genutzte Weg auf den Gipfel die beliebte „Motorway“-Route, die an der Sheriffmuir Road beginnt und ideal für Familien ist.

Glenbranter

Wo? Bei Dunoon, Argyll

Start/Ziel: Glenbranter 

Strecke: 2,75 km

Das kleine Örtchen Glenbranter ist der Startpunkt eines ganzen Netzwerks ausgeschilderter Wege, die durch den Argyll Forest Park führen. Viele Besucher werden von den herrlichen Bäumen und der lebendigen Tierwelt angezogen. Auch schöne Orte wie die Schlucht Allt Robuic mit ihrem Wasserfall locken Besucher an. Den dramatischsten Ausblick finden Sie, wenn Sie der Strecke, die hoch über die kleine Siedlung und durch einen Wald führt, folgen, bis Sie schließlich eine spektakuläre Aussicht über das Tal und das Ende von Loch Eck haben. Folgen Sie einfach den beschilderten Waldwegen, die Sie hierhin führen werden.

Das Fyrish Monument

Wo? Alness, Highlands 

Start/Ziel: Der Jubilee-Parkplatz

Strecke: 7,1 km

Folgen Sie dieser Rundtour, um den Panoramablick vom Gipfel von Cnoc Fyrish zu genießen. Hier oben befindet sich auch das Fyrish Monument, ein Zierbau aus dem 18. Jahrhundert. Folgen Sie dem Jubilee Path, bevor es an den Aufstieg geht. Halten Sie unterwegs an, atmen Sie tief durch und sehen Sie sich den herrlichen Blick über den Cromarty Firth und die rauen Highlands im Nordwesten Schottlands an. Das Monument auf dem Berg ist zwar beeindruckend, hat aber eine traurige Geschichte. Es wurde von einem Laird aus der Region in Auftrag gegeben, der mit dem Bau seine Pächter beschäftigen wollte, die von der Räumung der Highlands zu Zeiten der berüchtigten Highland Clearances bedroht waren. Auch der Abstieg folgt einer schönen Strecke, die Sie durch einen alten Wald mit einer lebendigen Tierwelt führt.

The Butt of Lewis

Das Butt of Lewis Light House, Äußere Hebriden

Wo? Isle of Lewis, Äußere Hebriden

Start/Ziel: Ende der Straße zum Butt of Lewis 

Strecke: 1,6 km

Diese einstündige Wanderung zum Butt of Lewis, dem Kap an der nördlichen Spitze der Isle of Lewis, wird Sie gefühlt ans Ende der Welt transportieren. Stellen Sie sich vor den roten Leuchtturm und staunen Sie über den schier endlosen Blick über den Nordatlantik, der hier auf die rauen Klippen trifft, die zahllosen Seevögeln ein Zuhause bieten. Bei guter Sicht können Sie in der Ferne einige Berge auf dem Festland erkennen und mit etwas Glück steigen vor Ihren Augen Seehunde, Delfine und sogar Wale aus den Wellen empor. Bringen Sie ein Fernglas mit, um sie zu beobachten, und warten Sie bis zum Abend, um einen der spektakulärsten Sonnenuntergänge zu sehen. Passen Sie auf der Strecke auf, da der Weg stellenweise uneben ist und an steilen Klippen vorbeiführt. Die Buslinie W1 fährt mehrmals täglich und hält am Startpunkt dieser Route.

Die Küste von Westerwick

Wo? Mainland, Shetland

Start/Ziel: Silwick

Strecke: 8,5 km

Die Küste, die sich von Silwick bis Westerwick und noch weiter erstreckt, gehört zu den spektakulärsten Klippenlandschaften in ganz Großbritannien. Diese Route führt Sie an den riesigen Felsentoren, hohen Brandungspfeilern und tiefen Höhlen, die diesen Küstenabschnitt prägen, vorbei. Starten Sie am Ende der öffentlichen Straße in Silwick, um diese geologischen Wunder mit eigenen Augen zu sehen. Am Ende der Straße befindet sich die Pforte, die den Beginn des Wegs markiert. Staunen Sie aus sicherer Entfernung vom Rand der grasbewachsenen Klippen über atemberaubende Formationen wie die Brandungspfeiler Berga Stack und Erne’s Stack und die Inseln Skerry of Wick und Giltarump. Es ist zwar möglich, bis Olas Voe zu wandern, aber Sie können der Route auch einfach auf dem gleichen Weg zurück nach Silwick folgen. Bitte beachten Sie, dass diese Strecke über Weideflächen mit Rindern und Schafen führt und Hunde angeleint bleiben müssen. Der Untergrund ist stellenweise uneben und Sie sollten für den Fall der Fälle auch eine Taschenlampe dabeihaben, falls es unterwegs dunkel wird.

Sie können es kaum erwarten, Schottland wieder zu erkunden? Dann finden Sie hier alles, was Sie für die Planung eines Wanderurlaubs in Schottland wissen müssen.

 

Kommentare