Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

7 Gründe, warum ein Schottlandurlaub im Herbst unschlagbar ist

Die Temperaturen mögen kälter und die Tage kürzer sein, doch das bedeutet nicht, dass Sie nicht rausgehen und Fantastisches erleben können. Tatsächlich könnte der Herbst die beste Jahreszeit sein, um Schottland zu erleben. Sagen Sie Hallo zu frischer Luft, kuschligen Wollpullovern, farbenfrohem Herbstlaub und Abenden am prasselnden Kaminfeuer.

Hier sind sieben Gründe, warum ein Schottlandurlaub im Herbst einfach unschlagbar ist.

1. Übernachten Sie in einem Zirkuswagen

Wo: Melrose, Scottish Borders

Können Sie sich eine unkonventionellere Unterkunft vorstellen als einen Zirkuswagen? Finden Sie Unterschlupf in einem der acht traditionellen Zirkuswagen von Roulotte Retreat, die auf einer Lichtung am Fuße der mystischen Eildon Hills stehen. Sie sind mit wunderschönen arabischen, asiatischen und keltischen Designs geschmückt und sind der einzigartigsten (und wärmsten) Orte für eine belebenden Urlaub im Herbst. Diese hölzernen Zufluchtsorte wurde in Frankreich und den Niederlanden in Handarbeit gefertigt und bieten mit japanischen Öko-Whirlpools, knisternden Holzöfen und wunderschönen alten Möbeln nicht nur modernen Komfort, sondern auch ein wenig Luxus. Wagen Sie sich nachts vor die Tür und beobachten Sie den dunklen Nachthimmel mit seinen funkelnden Sternen.

Entdecken Sie weitere einzigartige Unterkünfte in Schottland.

2. Sehen Sie Polarlichter auf der Isle of Skye

Wo: Innere Hebriden

Die Isle of Skye ist eines der bekanntesten Reiseziele in Schottland. Leider bedeutet das, dass in den Sommermonaten sehr viel auf der Insel los ist. Entkommen Sie dem Andrang und besuchen Sie Skye im Herbst, um eines der dramatischsten Naturphänomene der Welt zu erleben – die Aurora Borealis. Machen Sie sich auf zum nördlichsten Punkt der Insel, der Trotternish-Halbinsel, wo Sie die besten Chancen haben, die Polarlichter zu sehen. Am Tag können Sie Ihre Wanderstiefel schnüren und über einsame, weiße Strände spazieren, zum Beispiel bei Torrin und entlang des idyllischen Ufers von Loch Dunvegan. Sollte es etwas kühl werden, gönnen Sie sich in einem der ausgezeichneten Restaurants vor Ort frische Meeresfrüchte zum Mittagessen. Das Loch Bay Restaurant ist berühmt für seine Herzmuscheln, Miesmuscheln und Kalmarbrühe.

Tipp: Laden Sie die App Glendale Skye Aurora Alerts herunter und erhalten Sie in Echtzeit Neuigkeiten zur Lage und Entwicklung der Polarlichter.

Erfahren Sie mehr über die Polarlichter in Schottland.

3. Besuchen Sie Schottlands nationale Bücherstadt

Wo: Dumfries & Galloway

Jetzt ist die Zeit des Jahres gekommen, in der man es sich mit einem guten Buch gemütlich macht. Ergänzen Sie Ihre Büchersammlung in Wigtown, dem Ort, der seit 1998 Schottlands National Book Town, die nationale Bücherstadt, ist. Erkunden Sie ein Paradies für Bücherwürmer, in dem es für jeden Geschmack und aus jedem Genre etwas gibt. Vergessen Sie die Zeit in The Bookshop, Schottlands größtem Second-Hand-Buchladen, und stöbern Sie in der umfassenden Auswahl an Titeln, die auf Regalen von knapp 1,5 km Länge verteilt sind. Finden Sie bei Number 11 nagelneue Erstausgaben, tauchen Sie bei Byre Books in die beachtliche Sammlung von Mythologien aus aller Welt und schottischer Folklore ein und lassen Sie sich bei ReadingLasses Bookshop & Café, der einzigen Buchhandlung in Schottland, die Frauen gewidmet ist, frische Sandwiches und Selbstgebackenes schmecken.

Wigtown veranstaltet sogar sein eigenes Buchfestival, das jedes Jahr im Herbst stattfindet.

Erfahren Sie mehr über das literarische Erbe und passende Sehenswürdigkeiten in Schottland.

4. Ernten Sie Ihre eigenen Kürbisse

Wo: Arnprior, Stirling

Kommen Sie beim Kürbispflücken in Halloween-Stimmung. Diese amerikanische Tradition wird in Schottland immer beliebter und es gibt inzwischen zahlreiche Orte, an denen Familien ihren eigenen Kürbis auswählen können, um ihn dann mit nach Hause zu nehmen. Einer dieser Orte ist Arnprior Farm bei Stirling. Auf diesem Familienbauernhof wachsen auf zwei Hektar über 5.000 Kürbisse in verschiedenen Größen, die perfekt geeignet sind, um Halloween-Kürbisse zu schnitzen, köstliche Suppen daraus zu machen oder herbstliches Flair in Ihr Zuhause zu bringen. Bleiben Sie für einen Nachmittag und haben Sie Spaß mit der ganzen Familie: Es gibt ein 1,8 m hohes Grünkohllabyrinth, einen Heuballenberg, Alpaka-Trekking und Schnitzen mit Motorsägen. Außerdem können Sie jede Menge regionale Speisen und Getränke probieren.

Werfen Sie einen Blick auf unseren Kalender mit saisonalen Erzeugnissen.

5. Feiern Sie wie Heiden zu Samhuinn

Wo: Edinburgh und Kingsbarns, Fife

Samhuinn oder Samhain ist ein Fest im gälischen Kalender, bei dem das Ende der Erntezeit und die Ankunft des Winters gefeiert wird. Zusammen mit dem Stonehaven Fireballs Festival und Up Helly Aa in Shetland ist es eines der großen Feuerfestivals in Schottland, das seine Wurzeln in der vorchristlichen Zeit hat. Die Samhuinn-Feierlichkeiten von heute sind eine spaßige und karnevalsartige Angelegenheit, die sich am besten als Mischung aus Bonfire Night (eine Feier, bei der in Großbritannien traditionell jedes Jahr am 5. November landesweit mit Lagerfeuern und Feuerwerken dem missglückten Attentat von Guy Fawkes auf das britische Parlament im Jahr 1605 gedacht wird) und Halloween beschreiben lässt. Das größte Samhuinn Fire Festival wird von der Beltane Fire Society an Halloween auf Calton Hill in Edinburgh veranstaltet. Sehen Sie zu, wie die Feiernden, die mit „piktischer“ Körperbemalung geschmückt und in fantastische Kostüme gehüllt sind, zusammen mit Feuerkünstlern, Trommlern und Musikern den dramatischen Kampf zwischen den sagenhaften Königen des Sommers und des Winters inszenieren, der die neue Jahreszeit einläutet. 2020 fand das Samhuinn Fire Festival digital statt – schauen Sie auf der Webseite der Beltane Fire Society vorbei, um einen Eindruck von diesem feurigen Spektakel zu bekommen.

Entdecken Sie weitere schottische Feuerfestivals.

6. Fotografieren Sie die herbstliche Pracht der Cairngorms

Wo: Glenfeshie, Kingussie

Schottland im Herbst ist ein Traum für jeden Fotografen. Einer der besten Orte, um den schottischen Herbst in all seiner Pracht zu erleben, ist der Cairngorms-Nationalpark. Hierhin zieht sich der gefeierte Naturfotograf Peter Cairns im Oktober für seinen Fotokurs Autumn Gold zurück. Ganz egal, ob Sie ein erfahrener Fotograf sind oder Fotografie ein neues Hobby ist: Hier können Sie lernen, wie Sie die satten Herbsttöne, das magische Licht und die sich ständig wandelnde Stimmung der Highlands einfangen. Fotografieren Sie die Nadelwälder des Parks, entlegene Täler, hügelige Heidelandschaften, nebelverhangene Berge und feurige Sonnenuntergänge. Unterkunft, Verpflegung und der Transport vom und zum Bahnhof in Kingussie sind inklusive.

Werfen Sie für noch mehr Herbstabenteuer in Schottland einen Blick in unser eBook.

7. Erleben Sie, wie schottischer Cider hergestellt wird

Wo: Langholm, Dumfries & Galloway, und Errol, Perthshire

Nichts fängt das Wesen des Herbstes so gut ein wie ein gekühltes Glas Apple Cider. Besuchen Sie Waulkmill Cider im Eskdale Valley und machen Sie eine Tour durch die Anlagen des einzigen kommerziellen Herstellers von Craft Cider und Perry (Cider, der aus Birnen hergestellt wird) in Schottland. Erfahren Sie, wie Waulkmill mehr als 20 Apfel- und Birnensorten aus der Region in den reinen, nicht pasteurisierten Essig verwandelt. Dies führt zu ihrem einzigartig geschmackvollen Cider, der keine künstlichen Hefen oder Zusatzstoffe enthält. Sie können sich auch für einen Kurs anmelden, in dem Sie lernen, wie Sie Ihren eigenen Cider zu Hause herstellen können.

Cairn O’Mhor, eine Weinkellerei in Pertshire, ist ein weiterer unabhängiger Cider-Produzent, der Touren anbietet. Blicken Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie, wie hier aus Früchten aus der Region Schaumweine und Cider auf traditionelle Weise hergestellt und fermentiert werden. Vergessen Sie nicht, einen frisch gezapften Pictish Cider zu probieren.

Erfahren Sie hier mehr über kulinarische Sehenswürdigkeiten in Schottland.

 

Kommentare