Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Hinweise zum Coronavirus (Covid-19). Sie können auf unserer Webseite jetzt nach Unternehmen suchen, die geöffnet haben und am „Good to Go“-Programm teilnehmen. Weitere Hinweise dazu, wie Sie Schottland während Covid-19 erkunden können, finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

Der Blog

5 wunderschöne Wochenendausflüge in Schottland

Schottland ist zweifellos ein toller Ort für einen Ausflug mit dem Auto. Endlos langgezogene Berge führen zu großartigen Aussichtspunkten, durch die ruhigen Landschaften schlängeln sich kleine Straßen und Wege, auf denen Ihnen vielleicht über Kilometer kein anderes Auto begegnet (nur hier und da vielleicht ein Schaf). Was will man von einer Autoreise durch Schottland mehr?

Keine Zeit? Keine Sorge. Wir haben ein paar kurze Roadtrips in Schottland herausgesucht, die an einem langen Wochenende oder in nur ein paar Tagen zu schaffen sind, je nachdem, wo in Schottland Sie starten.

Alle sind perfekt für 2-tägige Ausflüge in Schottland (oder auch für länger, wenn Sie das Glück haben, ein bisschen mehr Zeit zu haben):

1. Von Glasgow nach Oban

McCaig's Tower über dem Stadtzentrum von Oban

McCaig’s Tower über dem Stadtzentrum von Oban

Entfliehen Sie der Stadt und fahren Sie nach Glasgow, dem Startpunkt, um ein Wochenende an der Westküste zu verbringen. Wenn Sie von Glasgow aus auf der A82 nach Nordwesten fahren, sollte der erste Stopp unbedingt der Nationalpark Loch Lomond & The Trossachs sein. Es ist einer der wunderschönsten Orte, zu denen man von Glasgow aus mit dem Auto fahren kann. Neben den Munros, Seen und Wäldern in diesem Nationalpark gibt es auch ein paar sehr schöne Autorouten mit einzigartigen Aussichtspunkten, die in der Landschaft verteilt sind, zum Beispiel der An Ceann Mòrat Inveruglas.

Steigen Sie dann wieder ins Auto und die Fahrt geht weiter nach Oban. Auf dem Weg werden Sie an vielen tollen Sehenswürdigkeiten vorbeifahren. Der höchste Punkt der Straße wird „Rest and Be Thankful“ genannt. Hier kann man anhalten und die Instagram-würdige Aussicht bewundern, den wuscheligen Hochlandrindern Hallo sagen, die überall in der Landschaft grasen, oder eine kurze Pause in der alten Ortschaft Inveraray am Ufer des Loch Fyne einlegen.

Von Oban aus kann man auch viele Inseln erreichen. Es gibt regelmäßige Fährverbindungen nach MullIonaStaffaTiree und zu vielen anderen Inseln.

2. Der Aberdeenshire Coastal Trail

Bow Fiddle Rock, Portknockie

Bow Fiddle Rock, Portknockie

Wenn Sie gern an der frischen Luft sind, ist der Nordosten Schottlands das Richtige für Sie. Folgen Sie dem ausgewiesenen Aberdeenshire Coastal Trail , auf dem viel tolle Küstenlandschaft zu sehen sind, mit beeindruckenden Klippen, versteckten Stränden und faszinierenden Wildtieren sowie kleinen, ruhigen Fischerdörfer.

Von dieser Strecke aus können Sie viele tolle Tagesausflüge machen, zum Beispiel zum St-Cyrus-Naturschutzgebiet und zur majestätischen Ruine des Dunnottar Castle. Nördlich von Aberdeen, in der Cruden Bay, gibt es viele Sandstrände und Dünen. Sie können auch zur Küste von Moray fahren und in Portknockie Halt machen, um sich den Bow Fiddle Rock anzusehen, ein über 15 m hohes Felsentor, das nicht weit vom Strand entfernt ist.

3. Over the sea to Skye

The Quiraing, Isle of Skye

The Quiraing, Isle of Skye

Die berauschende Landschaft der Isle of Skye scheint mit ihren windgepeitschten Bergen, steilen Klippen und geologischen Besonderheiten aus einer anderen Welt zu stammen und ist ein großartiger Ort für einen Ausflug mit dem Auto. Es ist egal, in welche Richtung Sie fahren – wenn Sie es nutzen, um Skye zu erkunden, hat sich Ihr Wochenende garantiert gelohnt.

Die A855 führt durch die nördlichste Region der Insel, die Trotternish-Halbinsel, die von der majestätischen Quiraing-Bergkette umrahmt wird. Im Nordwesten liegen Dunvegan Castle und wunderschöne Korallenstrände, und im Süden befinden sich die spektakulären Cuillin-Berglandschaft und Armadale Castle.

Tipp! Während der Hauptsaison im Sommer kann es schwierig sein, eine Übernachtungsmöglichkeit auf Skye zu finden. Wenn Sie die Insel außerhalb der Hauptsaison besuchen und im Voraus buchen, haben Sie gute Chancen, die Unterkunft zu bekommen, die Sie sich ausgesucht haben, und außerdem können Sie die Insel besuchen, wenn sie ruhiger ist.

4. Von Edinburgh nach Dunbar und North Berwick

Ein aus Fiberglas nachgebildeter Walknochen auf dem North Berwick Law.

Ein aus Fiberglas nachgebildeter Walknochen auf dem North Berwick Law

Fahren Sie in Edinburgh los und verbringen Sie ein Wochenende an der Küste. Die wunderschönen kleinen Orte von East Lothian sind tolle Orte für einen Ausflug mit dem Auto ab Edinburgh und ideal, wenn Sie gern am Meer sind, aber nicht zu lang im Auto sitzen wollen.

In Belhaven Bay können Sie morgens in der Coast to Coast Surf School Surf-Unterricht nehmen. Sie liegt etwa 40 Autominuten auf der A1 von Edinburgh entfernt. Anschließend können Sie bei Foxlake Adventures im nahegelegenen Dunbar Cable Wakeboarding ausprobieren.

An der Küste entlang geht‘s nach North Berwick im Norden. Auf dieser Strecke kommen Sie an malerischen Dörfern und dem wunderschönen Tantallon Castle vorbei. Besuchen Sie das Scottish Seabird Centre oder beobachten Sie auf einer Bootstour um den Bass Rock die wunderbare Vogelwelt. Von dort aus fahren Sie dann über die Dörfer Gullane und Aberlady nach Edinburgh zurück.

5. Von Inverness nach Moray Speyside

Nairn Beach

Nairn Beach

Diese Fahrt führt Sie direkt durch das Whisky-Gebiet in die friedliche Landschaft von Aberdeenshire. Auf dem Weg kommen Sie an Burgen, Flüssen und natürlich Destillerien vorbei. Zwischen Inverness und Nairn können Sie am Nairn Beach Halt machen, einem unberührten, weißen Sandstrand, der sich ideal für ein Picknick eignet!

Von Nairn aus geht es weiter in Richtung Osten in die Region Moray Speyside, wo Sie deren reiche Geschichte im Brodie Castle in Forres, im Spynie Palace und in der Elgin Cathedral bewundern können, bevor Sie ein paar regionale Spezialitäten probieren. Die Gegend ist für ihre Meeresfrüchte, ihre Single Malts und Craft-Biere bekannt.

Hier sind Sie auch am Rande des Cairngorms-Nationalparks, falls Sie ein bisschen Aufregung in Ihr Wochenendabenteuer einbauen möchten. Fahren Sie doch nach Süden und erkunden Sie die überwältigenden Berge. Im Sommer sind sie perfekt für eine Mountainbike-Fahrt geeignet und im Winter für Wintersport.

 

Hier finden Sie noch mehr Strecken für Ausflüge und Reisen mit dem Auto in Schottland, lesen Sie unsere Tipps zum Autofahren in Schottland und stöbern Sie in weiteren Ideen für Kurztrips.

Wie wäre es zum Beispiel mit der North Coast 500? Diese Langstreckenroute, die in Inverness beginnt und endet, führt auf 500 Meilen (805 km) um die nördliche Spitze Schottlands herum.

Und wie immer: Vergessen Sie nicht, die Bilder von Ihren Roadtrips unter dem Hashtag #VisitScotland mit uns zu teilen!

 

Comments

6 Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.