Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

12 einzigartige Erlebnisse und ungewöhnliche Aktivitäten auf Shetland

Feiern Sie das Jahr der Küsten und Gewässer mit uns und verschaffen Sie sich einen Eindruck vom Leben am Rande des nördlichsten Teil Großbritanniens. Auf Shetland wartet eine andere Welt auf Sie. Auch wenn Sie die Inseln noch nicht besuchen können, hält Sie nichts davon ab, Ihre Traumreise an die Spitze Großbritanniens zu planen!

Shetland ist eine Inselgruppe voller Superlative, auf der das Leben vom Meer geprägt ist, liegen die Inseln doch zwischen dem Atlantik und der Nordsee. Trotz ihrer Lage auf dem 60. Breitengrad können Sie dank einer guten Anbindung mit der Fähre oder dem Flugzeug die Freiheit, Tierwelt und wilde Schönheit sowie die reiche Kultur und dynamische, offene Inselgemeinschaft erleben. Wenn Sie reif für die Insel sind, haben wir hier einige der einzigartigsten Erlebnisse und ungewöhnlichsten Aktivitäten für Sie, die auf Shetland warten.

1. Entdecken Sie wirklich entlegene Inseln

Gaada Stack, Isle of Foula

Der Gaada Stack, Isle of Foula

Nehmen Sie sich eine Auszeit auf einer der schönsten und entlegensten Inseln Großbritanniens, der Isle of Foula. Hier gibt es einige der höchsten Klippen in Großbritannien, tausende von Seevögeln und nur 30 Einwohner. Von der Insel Mainland aus können Sie die Fähre zur Isle of Papa Stour nehmen und dabei zusehen, wie die Kräfte des Atlantiks an der Küste wunderschöne Felsentore, Brandungspfeiler und Höhlen formen.

In der Nordsee liegen mit den Out Skerries die westlichsten Inseln von Shetland. Hier erwarten Sie eine dramatische Landschaft, eine faszinierende Geschichte, eine einmalige Tierwelt und eine herzliche Begrüßung durch die Bewohner der Skerries. Verpassen Sie auch die nahe gelegene Isle of Whalsay nicht, auf der es den nördlichsten 18-Loch-Golfplatz Großbritanniens, einen unglaublichen Panoramablick und eine lebendige Tierwelt im Meer gibt. Weiter südlich liegt die Fair Isle, berühmt für ihre Strickwaren und Seevögel sowie ihre Kultur und den Gemeinschaftssinn ihrer Bewohner.

Schon gewusst?
Shetland besteht aus etwa 100 Inseln, von denen 16 bewohnt sind. Wie viele können Sie besuchen? Starten Sie Ihr Inselhopping-Abenteuer und steigen Sie in ein winziges Flugzeug mit acht Sitzen, das Sie von Insel zu Insel fliegt – ein unvergessliches Erlebnis! Oder Sie nehmen eine Fähre oder ein Charter-Boot von Shetland Sea Adventures. Halten Sie Ausschau nach dem Scottish Islands Passport, der Ihnen bald beim Erkunden der Inseln helfen wird.

2. Erkunden Sie einen erloschenen Vulkan im Shetland-Geopark

Hillswick sea stacks, Eshaness, Northmavine

Die Hillswick-Brandungspfeiler, Eshaness, Northmavine

Wo sonst können Sie an nur einem Tag auf uraltem Ozeanboden stehen, einen erloschenen Vulkan erkunden und über wandernden Sand spazieren? Von den höchsten Klippen in Großbritannien bis hin zu den friedlichen Voes (wie Förden hier genannt werden) und weiten Sandstränden – Shetland wartet mit zahlreichen geologischen Besonderheiten auf. Ihre spezielle Geologie hat den Inseln den Status eines Globalen UNESCO-Geoparks beschert, von denen es in ganz Großbritannien nur sieben gibt.

Die Inselgruppe hat die abwechslungsreichsten Landschaften für eine Region dieser Größe in ganz Europa. Zu verdanken haben die Inseln dies einer erstaunlichen Vielfalt von Gestein und Formationen. Bestaunen Sie die dunklen Lilatöne der vulkanischen Klippen von Eshaness, ein bemerkenswertes Beispiel der Great-Glen-Verwerfung am Strand Back Sands in Ollaberry und Großbritanniens größten aktiven Tombolo (ein Dünenstreifen, der eine Insel mit dem Festland oder anderen Inseln verbindet) bei der St Ninian’s Isle.

Schon gewusst?
Aufgrund seiner Isolation hat sich auf Shetland eine einzigartige Pflanzenwelt entwickeln können. Das botanische Highlight einer Shetland-Reise ist ein Besuch im Keen of Hamar Nature Reserve auf der Isle of Unst. Es ist der einzige Ort auf der Welt, an dem Sie Edmondston’s Chickweed finden können, eine Unterart der Hornkräuter, die nach dem berühmten Botaniker Thomas Edmondston benannt ist, der von der Insel Unst stammte.

3. Sehen Sie am Himmel das simmer dim

Sehen Sie selbst, wie es im Mittsommer um Mitternacht auf Shetland aussieht und genießen Sie die außergewöhnlich langen Sommertage und 19 Stunden Tageslicht. Das nächtliche Zwielicht, das hier simmer dim heißt, erscheint dann, wenn die Sonne kurz am Horizont untergeht, um den Sonnenuntergang in einen Sonnenaufgang zu verwandeln. Die Abenddämmerung geht ins Morgengrau über und es wird nie richtig dunkel. Sie könnten sogar um Mitternacht eine Runde Golf spielen! Die dunklen Winterhimmel in Shetland sind genauso faszinierend. Setzen Sie sich unters Sternenzelt und halten Sie Ausschau nach den Polarlichtern oder Mirrie Dancers, wie sie hier genannt werden.

Schon gewusst?
2022 werden sich alle Augen auf Shetland richten. Auf der Isle of Unst wird es dann den ersten Spatenstich für das Shetland Space Centre geben. Von Shetlands nördlichster Insel aus sollen die ersten kommerziellen Satelliten aus Großbritannien ins All fliegen und Shetland ins Zentrum der wachsenden globalen Weltraumindustrie stellen.

4. Entdecken Sie die Kraft des Meeres

Nirgendwo auf Shetland sind Sie mehr als 5 km vom Meer entfernt. Mit einer rund 2.700 km langen Küste, kristallklarem Wasser, natürlichen Häfen und geschützten Buchten ist Shetland ein Paradies für Wassersportler.

Paddeln Sie durch das tiefblaue Wasser rund um die dramatischen Granitklippen von Muckle Roe und erkunden Sie die versteckten Höhlen und Tunnel mit einem erfahrenen Guide von Sea Kayak Shetland. Oder erfrischen Sie Körper und Geist bei einem Bad im Meer an einem von Shetlands geheimen Stränden (schauen Sie auch in der Selkies-Gruppe zum Freiwasserschwimmen vorbei).

Um Shetland auf ganz neue Art zu erleben, machen Sie bei einem Segelabenteuer auf The Swan, einem wunderschönen traditionellen Fifie, der im Jahr 1900 auf Shetland gebaut wurde, mit. Sie brauchen dafür keine Segelerfahrung.

Schon gewusst?
Dank bester Wind-, Wellen- und Gezeitenbedingungen ist Shetland im Bereich erneuerbare Energien führend und an der Spitze neuer Entwicklungen in der Nutzung von Wind-, Wellen- und Gezeitenkraft. Im Bluemull Sound befindet sich das erste Gezeitenkraftwerk der Welt, das Strom ins Netz eingespeist hat.

5. Beobachten Sie Schwertwale von der Küste aus

Shetland ist von tiefem Wasser umgeben und einer der besten Orte in Großbritannien, um die Tiere des Meeres zu beobachten. Halten Sie die Augen offen, um die oft vor Shetlands Küste gesichtete Schwertwalschule zu entdecken. Die Tiere kommen der Küste bei der Jagd auf Seehunde sehr nah und können zwischen April und September immer wieder beobachtet werden.

An den Küsten von Mousa, Scatness und Sumburgh Head leben etwa 6.000 Seehunde und 3.000 Kegelrobben. Bei einer Bootsfahrt hinaus in den Yell Sound können Sie Schweinswale entdecken und vielleicht sogar ein paar Delfine sehen. Machen Sie eine geführte Tour mit Shetland Nature oder Shetland Photo Tours und vielleicht sehen Sie sogar einen der schwer zu findenden Otter – Shetland hat die höchste Otterdichte in ganz Europa!

Schon gewusst?
Shetland ist weithin für seine süßen und hier heimischen Shetland-Ponys und andere Tiere bekannt. Im Sommer beherbergen die dramatischen Klippen über eine Million nistende Seevögel, darunter auch die wunderbar clownartigen Papageientaucher, die hier tammy norries genannt werden.

6. Fühlen Sie den Geist der Wikinger

Vor langer Zeit gehörte Shetland zur Welt der Wikinger. Heute noch ist der Einfluss dieser grimmigen Krieger überall zu sehen, von Ortsnamen wie der St Olaf Street bis hin zu Relikten, die bis heute überall auf den Inseln gefunden werden. In Jarlshof und Old Scatness im Süden von Mainland können Sie Überreste von Wikingersiedlungen sehen und auf der Isle of Unst gibt es die weltweit höchste Konzentration von Wikingerlanghäusern auf dem Land.

Erleben Sie bei Europas größtem jährlichen Feuerfestival, dem Up Helly Aa in Lerwick, ein Stück Wikingerkultur hautnah. Nach einem Fackelumzug wird der Nachbau eines Langschiffs in Brand gesteckt. Verpassen Sie auch die anderen Feuerfestivals zwischen Januar und März nicht, bei denen bis tief in die Nacht gesungen und getanzt wird.

Schon gewusst?
Die Shetlander sprachen bis Mitte des 18. Jahrhunderts Altnordisch, eine Sprache, die große Ähnlichkeiten mit Färöisch und Isländisch hat. Das alte Wikingerparlament tagte einst in Tingwall auf Shetland. Hier können Sie mehr über die Bedeutung von Ortsnamen auf Shetland erfahren.

7. Lauschen Sie dem Sound von Shetland

Es wird Sie überraschen, wie lebendig Shetland ist. Die Inseln sind weltweit für ihre außergewöhnliche musikalische Kreativität bekannt. Die traditionelle Musik von Shetland dreht sich vor allem um die Fiddle und hat sich stets weiterentwickelt, seit sie im 18. Jahrhundert nach Shetland kam. Musik ist leicht zu transportieren und die Shetlander waren historisch gesehen immer ein Volk der Händler und Fischer, sodass sie musikalische Einflüsse aus anderen Teilen der Welt mitbrachten. Aus dieser melodischen Mischung entstand der typische Shetland-Sound.

Sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben wurden, können Sie sich auf eine Shetland spree (siehe 12. Lernen Sie den Shetland-Dialekt) freuen und das ganze Jahr über musikalische Veranstaltungen erleben*, vom Shetland Folk Festival und dem Shetland Accordion and Fiddle Festival bis hin zur Folk Frenzy und dem Unst Fest. Sie können sogar Ihr eigenes Instrument zu vielen der spontanen Sessions in den Pubs vor Ort mitbringen.

Schon gewusst?
Planen Sie Ihre musikalische Reise und unterstützen Sie die Künstler auf Shetland. Hören Sie sich den brillanten Fiddler Kevin Henderson (der auch ein Gründungsmitglied der preisgekrönten Band Fiddlers Bid ist), die wunderbaren Haltadans, das Quartett Herkja, den talentierten Musiker Arthur Nicholson oder die jungen Musiker von Fjanna an.

* Aufgrund der Coronavirus-Pandemie kann es für alle Veranstaltungen zu Verschiebungen oder Absagen kommen.

8. Nehmen Sie sich vor den Trows in Acht

Einige der beliebtesten Geschichten in Shetlands Folklore handeln von den Trows, kleinen Menschen, die in den Hügeln leben. Jahrhundertelang lebten die Shetlander mit diesen schelmischen Gesellen. Die Gewohnheiten der Trows reichen vom Diebstahl von Vieh und Lebensmitteln bis hin zur Entführung von Kindern.

Trows haben besonders die Fiddle-Musik und das Tanzen gern. Sie entführten Musiker in ihre unterirdischen Behausungen, um sich tagelang von ihnen unterhalten zu lassen. Die Musiker merkten nicht, wie die Zeit verging, bis sie Tage, Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte später wieder freigelassen wurden.

Die meisten Trows verließen die Inseln im 19. Jahrhundert, doch bis heute können sie Ihnen auf der Isle of Fetlar begegnen. Sie sind dafür bekannt, am alten Steinkreis von Haltadans zusammenzukommen. In den Geschichten heißt es, die Steine seien ein Fiddler und seine Frau, die von tanzenden Trows umringt sind. Sie wurden vom Sonnenaufgang überrascht und alle zu Stein verwandelt! Sie können im Shetland Museum & Archives außerdem ein trowie knowe (eine der unterirdischen Behausungen) besuchen. Betreten auf eigene Gefahr!

Schon gewusst?
Die Fiddle-Melodien von Fetlar gehören zu den ältesten auf Shetland und über viele heißt es, dass sie ursprünglich von den Trows stammten. Sie können im Fetlar Interpretive Centre mehr über die Folklore von Fetlar erfahren. Wenn Sie hier sind, nehmen Sie sich die Zeit, die Insel zu erkunden. Sie wird wegen ihres grünen und fruchtbaren Lands oft als „Garten von Shetland“ bezeichnet und ist auch für ihre einzigartige Tier- und Vogelwelt bekannt, zu der auch das seltene Odinshühnchen gehört.

9. Traditionelles Handwerk trifft moderne Kunst

Entdecken Sie auf den Inseln wunderschöne Kunst und Kunsthandwerk, inspiriert von Shetlands dramatischer Landschaft, Geschichte und Kultur. Von einzigartigen Schnitzereien und traditionellen Stricktechniken, die über Generationen weitergegeben wurden, bis hin zu moderner Kunst und originellem Schmuck.

Folgen Sie dem Shetland Craft Trail und schauen Sie bei Burra Bears vorbei, einem Unternehmen, das von Hand Teddybären aus recycelten Fair-Isle-Strickwaren herstellt. Kaufen Sie vor Ort: Gönnen Sie sich atemberaubenden Silberschmuck von Red Houss Shetland, kaufen Sie moderne Strickmode von Designer Nielanell oder machen Sie einen virtuellen Fair-Isle-Strickworkshop mit Strickexpertin Janette Budge.

Kunstliebhaber können in der Shetland Gallery auf der Isle of Yell oder in der Bonhoga Gallery in der schönen Weisdale Mill moderne Kunst und hochwertiges Kunsthandwerk bewundern. Verpassen Sie auch das nahe gelegene Shetland Jewellery nicht, dessen Schmuckstücke von der skandinavischen Mythologie, der Tierwelt vor Ort und traditionellen keltischen Designs inspiriert wurden.

Schon gewusst?
Großbritanniens nördlichste heimische Schafrasse wurde von Wikingern auf die Inseln gebracht. Erleben Sie die reiche Strickkultur Ende September bei der Shetland Wool Week, auf der die Woll- und Textilindustrie der Inseln gefeiert wird. Sie können auch einen Blick auf die virtuellen Veranstaltungen von 2020 werfen.

10. Besuchen Sie das berühmteste Buswartehäuschen in Großbritannien

Wenn es Sie beim Inselhopping nach Unst verschlägt, sollten Sie unbedingt bei Bobbys Bushaltestelle vorbeischauen. Es ist einer der ungewöhnlichsten und interessantesten Orte in Schottland und vermutlich auch die einzige Bushaltestelle, die ein Besuchermagnet ist.

Die seltsame Geschichte des Buswartehäuschens begann vor 25 Jahren. Der 6-jährige Bobby Macaulay fuhr damals mit dem Rad zur Bushaltestelle, um von dort den Bus zur Schule zu nehmen. Als das Wartehäuschen abgerissen wurde, schrieb er an die Lokalzeitung. Sein Brief wurde veröffentlicht und schnell wurde ein neuer Unterstand errichtet. Kurz darauf erschienen auf mysteriöse Art immer mehr Dinge in dem Wartehäuschen: Ein kleiner Tisch und ein Sofa, eine Mikrowelle, dann ein Teppich, ein Telefon und Vorhänge. Bald gab es sogar einen Fernseher und ein Paar (unechte) Hamster. Niemand der 500 Insulaner will es gewesen sein.

Das exzentrische Wartehäuschen wurde schnell zu einem Besuchermagneten auf Unst, auch dank der Kreativität des „Bobby’s Bus Shelter Executive Board“, das die Dekoration jährlich ändert. Zu den Themen gehörten das Jubiläum der Queen, der Weltraum, das Frauenwahlrecht, Großsegler und die Unterwasserwelt. Heute ist der Ort so beliebt, dass Menschen aus der ganzen Welt hier anhalten, um ein Foto zu machen und sich ins Gästebuch einzutragen.

Schon gewusst?
Wenn Sie auf Unst sind, sollten Sie das Hermaness National Nature Reserve besuchen, wo Sie für kurze Zeit die „nördlichste Person in Großbritannien“ sind. Vor Ort können Sie dem Hermaness-Rundweg folgen, auf dem Sie atemberaubende Aussicht von den Klippen zum Muckle Flugga Lighthouse sehen können. Beobachten Sie Basstölpel bei ihren spektakulären Tauchgängen und kommen Sie den Papageientauchern ganz nah. Runden Sie den Tag mit einem köstlichen Stück Kuchen in Victoria’s Vintage Tearooms ab.

11. Probieren Sie einige der besten Fische und Meeresfrüchte Großbritanniens

Die Küstengewässer und unberührten Förden rund um Shetland bieten die besten Bedingungen für den Fang von frischem Fisch und Krustentieren. Die starken Gezeitenströme sind ideal für Lachse, während die köstlichen Shetland-Miesmuscheln ganz natürlich an ins Meer hinab gelassenen Seilen wachsen.

Das Meer bietet den Restaurants auf den Inseln eine endlose Quelle der Inspiration. Lassen Sie sich bei Frankies Fish & Chips in Brae traditionellen Schellfisch, Makrele oder Heilbutt schmecken oder probieren Sie im Busta House Hotel saftigen Räucherlachs. Oder Sie schauen bei der Fjara Café Bar in Lerwick vorbei, wo es Burra-Krebse und Yell-Miesmuscheln gibt. Neben bekannten Fischsorten wie Schellfisch sind auch oft ungewöhnlichere Sorten im Angebot, darunter Leng und Flügelbutt. Fisch und Krustentiere werden auf Shetland frisch, geräuchert oder gebeizt serviert, ein Überbleibsel der nordisch geprägten Vergangenheit der Insel.

Schon gewusst?
Die Fischerei spielt eine zentrale Rolle in Shetlands Geschichte und heutiger Kultur. Shetland hat eine der nachhaltigsten und innovativsten Fischereiindustrien in Europa. Lerwick ist der zweitgrößte Fischereihafen in ganz Großbritannien und hier wird mehr Fisch gefangen, als in England, Wales und Nordirland zusammen. Feiern Sie das außergewöhnliche Essen und Trinken auf Shetland, lassen Sie sich inspirieren und kaufen Sie bei Taste of Shetland Produkte von den Inseln.

12. Lernen Sie den Shetland-Dialekt

Der Shetland-Dialekt ist eine Mischung aus Old Scots mit einem starken nordischen Einfluss. Es ist eine der auffälligsten Varianten von Scots und spiegelt die Vergangenheit der Inseln wider.

Die Wikinger gelangten im 9. Jahrhundert nach Shetland und brachten ihre eigene Sprache, Altnordisch, mit. Shetland war bis 1469 Teil des dänisch-norwegischen Königreichs und wurde im Rahmen einer Heirat vom dänischen König an die schottische Krone verpfändet. Zu dieser Zeit wandelte sich die Sprache allmählich zu Norn.

Der moderne Shetland-Dialekt wird bis heute gesprochen und ist eng mit der Tradition des Geschichtenerzählens und Singens verbunden. Es gibt viele Gemeinsamkeiten mit anderen Varianten von Scots, aber das Erbe des Norwegischen ist bis heute in Ortsnamen, dem Vokabular, Redewendungen und der Aussprache präsent.

Schon gewusst?
Auf Shetland ForWirds können Sie mehr über den Shetland-Dialekt erfahren und mit einer Sound-Karte der Inseln auch mehr über den Klang dieses Dialekts erfahren. Wenn Sie Englisch sprechen, sollten Sie keine großen Verständnisprobleme haben, aber hier sind ein paar ungewöhnliche Worte, die Ihnen begegnen könnten:

  • Peerie – klein
  • Muckle – groß
  • Foy – Feier
  • Spree – Festivität
  • Smooriekin – Kuss
  • Blyde – glücklich (wir blyde ta see you!)
  • Vexed – traurig
  • Toorie – Wollmütze
  • Tammie norie – Papageientaucher
  • Maali – Eissturmvogel
  • Solan – Basstölpel
  • Come awa in – komm rein (in ein Haus)
  • Spaegie – Muskelkater, schmerzende Muskeln nach Überanstrengung
  • Aa my mindin  – soweit ich mich erinnern kann
  • As for dat! – was hast du erwartet!
  • Da laek a dat! – also sowas! (Als Kommentar über etwas Unerhörtes)
  • Fine day a wadder – Schönwettertag
  • Jöst weel back – bin gerade wiedergekommen
  • Daander – gemütlicher Spaziergang

 

Jetzt träumen, später reisen!

NorthLink ferry to Shetland

Die NorthLink-Fähre nach Shetland

Auch wenn Reisen noch nicht wieder möglich sind, können Sie schon jetzt träumen und auf www.shetland.org Ihre zukünftige Reise planen.

Es ist leichter, auf die Inseln zu reisen, als Sie denken. Sie können mit Schottlands Fluglinie Loganair einen Flug zum Sumburgh Airport buchen oder Ihr Abenteuer mit einer sicheren und bequemen Fährüberfahrt mit NorthLink Ferries beginnen, die Sie über Nacht von Aberdeen oder Kirkwall nach Shetland bringt. Bei Loganair Fly Safe können Sie mehr über gesundes Fliegen erfahren und hier finden Sie 12 Wege, um sicher mit NorthLink zu reisen.

 

Kommentare