Covid-19. Informationen zu geöffneten Unternehmen und den aktuellen Maßnahmen.

Der Blog

12 ruhige Wanderungen zu Wasserfällen in Schottland

Beruhigend … belebend … entspannend … es löst in vielen von uns etwas Besonderes aus, wenn wir in der Nähe von, im oder auf dem Wasser sind. Es ist gut für unser Wohlbefinden und tut der Seele gut.

Schottlands Wasserfälle verbinden spektakuläre Orte mit herabstürzenden Wassermassen und sind deshalb ideal für ein bisschen Wellness in Ihrem Urlaub. Egal, ob Sie nur dem Rauschen des Wassers lauschen oder eine Runde im kühlen Nass drehen möchten – Wasserfälle haben eine faszinierende Anziehungskraft.

Als Teil unseres Jahrs der Küsten und Gewässer 2021 haben wir eine Liste mit ruhigen Wanderungen zu Wasserfällen in Schottland für Sie zusammengestellt. Schauen Sie nach der Schneeschmelze oder einem ausgiebigen Regenguss vorbei, um sie in ihrer vollen Pracht zu sehen, oder machen Sie einen gemütlichen Sommerspaziergang, um bei niedrigerem Wasserstand ihre sanftere Seite kennenzulernen.

1. Der Ramnahol Waterfall, Shetland

Ramnahol Waterfall, Mainland, Shetland

Der Ramnahol Waterfall, Mainland, Shetland

Wo? Zwischen Aith und East Burrafirth, Mainland, Shetland
Strecke: 1,5 km
Schwierigkeit: Einfach
Gelände: Guter Hauptweg mit einigen Stufen und matschigen Abschnitten

Der Ramnahol Waterfall, der „Teich der Raben“ im Altnordischen, ist der perfekte Ort, um Ihre schottische Wasserfallreise zu beginnen. Er ist über einen kurzen Pfad nahe der Straße B9071 gut zu erreichen. Der Pfad liegt direkt hinter The Original Cake Fridge and Tea Shop, wo Sie sich nach dem Spaziergang stärken können.

Nehmen Sie den guten Weg, der dem Burn of Lunklet, einem Ort von besonderem wissenschaftlichen Interesse, folgt, bis Sie den wunderschönen Wasserfall erreichen, der vom Loch of Lunklet weiter oben gespeist wird. Sie können die Wanderung um einen Abstecher in das Heideland hinter dem Wasserfall erweitern, wo Sie einen fantastischen Blick auf die Region haben.

2. Eas a’ Chual Aluinn, Highlands

Loch na Gainmhich near the start of this waterfall walk, North Highlands

Loch na Gainmhich in der Nähe des Anfangs dieser Wanderung, nördliche Highlands

Wo? Bei Kylesku, Sutherland
Strecke: 10 km
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
Gelände: Ein unebener und stellenweise schwer erkennbarer Pfad durch wilde Landschaft. Die Strecke ist stellenweise sumpfig.

Dies ist eine herrliche Wasserfallwanderung, die Sie genießen werden. Mit 200 m ist dies der höchste Wasserfall in Großbritannien und Sie können Ihre Wanderung gleich am Anfang um einen kleinen Abstecher zu den Wailing Widow Falls am Loch na Gainmhich erweitern – sehen Sie zwei Wasserfälle auf nur einer Wanderung!

Die Wanderung führt Sie über zunehmend unebenes Gelände am See vorbei und hinauf zum Eas a’ Chuil Aluinn. Nehmen Sie sich Zeit, um die dramatische Aussicht auf den Wasserfall und Glen Coul mit den Seen Beag und Glencoul zu genießen. Bei hohem Wasserstand, insbesondere nach starkem Regen, übertrifft dieser Wasserfall sogar die Niagarafälle, die nur 51 m hoch sind!

3. Eas Dubh a’ Ghlinne Ghairbh, Highlands

Wo? Gruinard Bay, Wester Ross
Strecke: 3,2 km
Schwierigkeit: Einfach
Gelände: Raues Gelände auf einem teilweise matschigen und schwer erkennbaren Pfad

Die Küste von Wester Ross gehört zu den schönsten Landschaften in Großbritannien und ganz Europa.

Hinter der atemberaubenden Gruinard Bay führt ein kurzer und stetiger Anstieg entlang des Inverianvie River zum Wasserfall Eas Dubh a’ Ghlinne Ghairbh. Vom oberen Ende des Wasserfalls aus ist die Aussicht hinüber zur Bucht einfach spektakulär. Entspannen Sie sich für einen Moment und lauschen Sie den beruhigenden Geräuschen des Wassers.

Wenn in der Bucht viel los ist, können Sie auch zahlreiche schöne Strände in der Nähe erkunden oder Inverewe Garden besuchen. Denken Sie daran, auf den schmalen Straßen besonders vorsichtig zu fahren und am Gruinard Beach ordnungsgemäß zu parken.

4. Die Linn of Ruthrie Falls, Moray Speyside

Wo? Charlestown of Aberlour, Moray Speyside
Strecke: 3,2 km
Schwierigkeit: Einfach
Gelände: Guter Waldweg mit einigen hölzernen Stufen
Öffentliche Verkehrsmittel: Es gibt eine Busverbindung von der Elgin Bus Station nach Aberlour.

Dieser Rundweg zum Wasserfall liegt tief in der Whiskyregion Speyside. Außerdem stammt das köstliche Walker’s Shortbread aus Aberlour.

Diese kurze Wanderung beginnt und endet in Aberlour und führt Wasserfallfans am Aberlour Burn entlang zu den Linn Falls. Es ist zwar nicht der größte Wasserfall, aber die wunderschöne Umgebung wird trotzdem Balsam für Ihre Seele sein.

Die Route ist ab der Aberlour Distillery ausgeschildert – ideal für ein Gläschen Whisky, um die Wanderung angemessen abzurunden. Die Wanderung eignet sich auch für alle, die auf dem Speyside Way, der durch den Ort verläuft, einen Ruhetag einlegen.

5. Die Plodda Falls und die Dog Falls, Highlands

Plodda Falls, Glen Affric, Highlands

Die Plodda Falls, Glen Affric, Highlands

Wo? Bei Cannich, Highlands
Strecke: Dog Falls – 3,2 km, Plodda Falls – 1 km
Schwierigkeit: Mittel
Gelände: Unebene Schotterwege mit einigen steilen Anstiegen, steinigen Abschnitten, Stufen und einer schmalen Brücke

Mit seiner bemerkenswerten Landschaft voller Berge, Seen und Flüsse ist Glen Affric für viele eines der schönsten Täler in ganz Schottland. Die magische Landschaft wird durch zwei dramatische Wasserfälle noch zauberhafter – es ist der perfekte Ort für eine Wellness-Wanderung.

Die Dog Falls im Glen Affric National Nature Reserve sind eine Reihe von Wasserfällen inmitten knorriger Kiefern. Wenn Sie ganz leise sind, können Sie vielleicht Kreuzschnäbel, Waldlaubsänger und andere Vögel hoch über Ihren Köpfen hören. Folgen Sie für diesen Rundweg den roten Markierungen vom Parkplatz aus, die Sie zunächst entlang des River Affric und schließlich hinauf in den Wald führen. Wenn Sie etwas länger bleiben möchten, können Sie auch eine etwas längere Wanderung unternehmen – wer möchte nicht mehr Zeit hier verbringen?

Die Plodda Falls an der südlichen Seite von Glen Affric gehören auf jeden Fall zu den besten Geheimtipps in Schottland. Das Wasser stürzt hier 46 m in die Tiefe, was die Plodda Falls zum höchsten Wasserfall in der Region macht. Die Aussichtsplattform bietet Ihnen einen faszinierenden Ausblick auf den Wasserfall. Sie können diese Wanderung auf 2,5 km verlängern und noch mehr vom wunderbaren Guisach Forest erkunden.

6. Die Hallaig Falls, Isle of Raasay

The hill of Dùn Caan from Hallaig, Isle of Raasay

Der Berg Dùn Caan von Hallaig aus, Isle of Raasay © Isle of Raasay Distillery

Wo? Isle of Raasay, Highlands
Strecke: 6,5 km
Schwierigkeit: Mittel
Gelände: Ein guter, beschilderter Pfad, doch bei den Klippen ist Vorsicht geboten.

Die Isle of Raasay ist perfekt für eine Auszeit vom Alltag und natürlich für alle Whiskyfans, die hier die Destillerie nicht verpassen sollten. Die Wanderung zum Wasserfall bietet herrliche Aussichten auf die schottischen Highlands, die Cuillin-Bergkette auf Skye und Dùn Caan, den höchsten Punkt auf Raasay.

Ein kurzer Abstecher von dem herrlichen Weg, der auf den Klippen von North Fearns zur verfallenen Siedlung Hallaig führt, bringt Sie zu den Hallaig Falls, die direkt ins Meer stürzen.

Der Siedlung selbst wurde im wichtigsten Werk des Dichters Sorley Maclean ein Denkmal gesetzt. Maclean wurde 1911 auf Raasay geboren und verfasste das Gedicht Hallaig, um an die Räumung der Siedlung im 19. Jahrhundert zu erinnern. Stellen Sie sich nur vor, wie hart, aber auch lohnenswert das Leben an diesem ganz besonderen Ort zu der Zeit gewesen sein muss.

7. Der Black Spout Waterfall, Perthshire

Black Spout Waterfall, Pitlochry, Perthshire

Der Black Spout Waterfall, Pitlochry, Perthshire

Wo? Pitlochry, Highland Perthshire
Strecke: 5 km
Schwierigkeit: Einfach (mittel, wenn Sie die Strecke um Moulin erweitern und dann nach Pitlochry zurückkehren)
Gelände: Ein guter Waldweg, der stellenweise matschig sein kann, Gehwege und Nebenstraßen.
Öffentliche Verkehrsmittel: Es gibt regelmäßige Zug- und Busverbindungen nach Pitlochry.

Dieser Rundweg beginnt im beliebten Ferienort Pitlochry und führt hinauf in die herrlichen Wälder hinter der Blair Athol Distillery. Die Strecke führt zu einer Plattform hoch über dem Edradour Burn und blickt hinüber zum 60 m hohen Wasserfall Black Spout. Besonders im Herbst ist dieser Ort atemberaubend.

Die Wanderung führt über einen schmalen und teilweise matschigen Pfad weiter zur Edradour Distillery, der kleinsten Destillerie in Schottland, wo Sie an einer Führung teilnehmen und ein Gläschen Whisky probieren können.

Verlängern Sie Ihre Wanderung und nehmen Sie den Moulin Path, auf dem Sie im Moulin Inn vorbeischauen und die vor Ort gebrauten Craftbiere probieren können. Sie können auch etwas essen, bevor Sie zurück nach Pitlochry wandern.

8. Der Loup of Fintry, Stirlingshire

The Loup of Fintry falls near Fintry, Stirlingshire

Die Loup of Fintry Falls bei Fintry, Stirlingshire

Wo? Bei Fintry, Campsie Fells
Strecke: 1 km
Schwierigkeit: Einfach
Gelände: Ein guter, stellenweise matschiger Pfad, der ausgeschildert ist.

Der Fluss Endrick Water kommt aus den Bergen von Gargunnock und Fintry und schlängelt sich durch die wunderschöne Landschaft von Perthshire, bevor er über den Loup of Fintry fast 30 m in die Tiefe stürzt. Danach verläuft er an Drymen vorbei und mündet schließlich in den Loch Lomond.

Dieser sehr kurze Spaziergang ist gut ausgeschildert und nicht weit von der Ortschaft Fintry entfernt. Besonders beeindruckend ist der Wasserfall nach starkem Regen. Entspannen Sie sich und genießen Sie die Landschaft der Hügelkette Campsie Fells.

Die Parkmöglichkeiten vor Ort sind begrenzt, wenn also viel los ist, lohnt sich alternativ ein Besuch der Pots of Gartness, die in der Nähe von Killearn ebenfalls am Endrick Water liegen. Im Herbst können Sie hier die Lachse bei ihrer Wanderung flussaufwärts springen sehen.

9. Greenock Cut, Inverclyde

Greenock Cut Waterfall at Clyde Muirshiel Regional Park, Inverclyde

Der Greenock Cut Waterfall im Clyde Muirshiel Regional Park, Inverclyde

Wo? Im Clyde Muirshiel Regional Park bei Greenock
Strecke: 11 km
Schwierigkeit: Einfach
Gelände: Gute Fahrspuren und Fußwege
Öffentliche Verkehrsmittel: Zugverbindung zwischen den Bahnhöfen Glasgow Central und Drumfochar. Das Greenock Cut Visitor Centre ist knapp 5 km von Drumfochar entfernt.

Staunen Sie auf diesem Rundwanderweg über die herrliche Aussicht auf den River Clyde, genießen Sie die raue Schönheit des Heidelands in diesem Regionalpark und überqueren Sie über 20 wunderschöne Steinbrücken.

Das unbestrittene Highlight dieser Wanderung ist das Greenock Cut selbst, ein 6,5 km langes Aquädukt, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde, um die aufkeimende Industrie in der Stadt mit Wasser vom nahe gelegenen Reservoir Loch Thom zu versorgen. Heute ist es ein Denkmal, das in einem Wasserfall endet, der die Wanderung allemal wert ist. The Coig hat weitere Informationen über diese ruhigere Region zu bieten.

10. Die Greeto Falls, North Ayrshire

Wo? Largs
Strecke: 4 km
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
Gelände: Gute Wege und steile Pfade
Öffentliche Verkehrsmittel: Züge und Busse fahren regelmäßig zwischen Glasgow und Largs.

Die wunderbaren Greeto Falls liegen an der Küste von North Ayrshire mitten in der Heidelandschaft hinter Largs und sind meilenweit von der Hektik der Stadt entfernt.

Von der Kleinstadt aus folgen Sie dem guten Fußweg oberhalb des Gogo Water, bis Sie den Wasserfall erreichen, der hoch über Largs liegt. Es ist ein beliebter Ort für ein Picknick und ein toller Ort zum Entspannen.

Die Strecke ist steil, aber Sie werden mit einer tollen Aussicht auf den Firth of Clyde und hinüber auf die Inseln Cumbrae, Bute und Arran sowie die Halbinseln Cowal und Kintyre belohnt. Kehren Sie in den Ort zurück und belohnen Sie sich bei Nardini’s or Geraldo’s! Die Region rund um Largs hat außerdem noch weitere Wanderungen auf Lager.

11. Die Glenashdale Falls (Eas a’ Chrannaig), Isle of Arran 

Glenashdale Falls, Whiting Bay, Isle of Arran

Die Glenashdale Falls, Whiting Bay, Isle of Arran

Wo? Whiting Bay, Isle of Arran
Strecke: 10 km
Schwierigkeit: Mittel
Gelände: Unebene Oberfläche mit Schotter oder Erde, teilweise matschige Abschnitte
Öffentliche Verkehrsmittel: Busse fahren regelmäßig zwischen Brodick und Whiting Bay.

Diese geheimnisvolle Route führt Wanderer durch eine Region, die voller Spuren der Eisenzeit und Jungsteinzeit steckt, bis hin zu den 42 m hohen Wasserfällen von Glenashdale auf der Isle of Arran. Von der Aussichtsplattform haben Sie den besten Blick auf die Wasserfälle.

Die Strecke führt nach den Wasserfällen weiter durch Waldgebiete. Erhaschen Sie einen Blick auf die Holy Isle, bevor Sie die Lichtung mit den faszinierenden Giants’ Graves erreichen. Diese großen Kammergräber aus der Jungsteinzeit sind über 5.000 Jahre alt, aber wurden hier wirklich Riesen begraben oder begruben Riesen hier ihre Opfer? Unweit der Wasserfälle können Sie außerdem ein Fort aus der Eisenzeit erkunden.

12. Der Grey Mare’s Tail und Loch Skeen, Dumfries & Galloway

The Grey Mare’s Tail, Moffat, Dumfries & Galloway

Der Grey Mare’s Tail, Moffat, Dumfries & Galloway

Wo? 16 km nördostlich von Moffat
Strecke: 5 km
Schwierigkeit: Anspruchsvoll
Gelände: Ein guter Pfad mit einem steilen Anstieg; besondere Vorsicht ist über der Sturzrinne geboten.

Es ist ziemlich offensichtlich, woher dieser spektakuläre Wasserfall seinen Namen hat – der Schweif der grauen Mähre. Staunen Sie über das schäumende Wasser, das hier in das Moffat Water Valley stürzt.

Diese Wanderung verläuft neben dem Wasserfall und führt durch eine dramatische Hochland-Landschaft. Sie kommen dem Wasserfall dabei so nah, dass Sie die Wassertröpfchen in Ihrem Gesicht spüren werden, wenn der Wasserstand hoch ist.

Wenn Sie das obere Ende des Wasserfalls erreichen, können Sie den herrlichen Loch Skeen sehen, umgeben von den Gipfeln von Lochcraig Head, Mid Craig und dem Corbett White Coomb. Wenn Sie richtig abenteuerlustig sind, können Sie Ihre Wanderung um den Aufstieg auf White Coomb erweitern.

 

Natürlich haben die schottischen Landschaften neben Wasserfällen noch viel mehr zu bieten. Es gibt viele entlegenen Orte, die abseits der belebten Pfade liegen und nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Natur und beleben Sie Ihre Sinne!

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten:

 

Kommentare