Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Erfahren Sie mehr über aktuelle Änderungen der Beschränkungen und finden Sie alles Wichtige für die Planung Ihrer nächsten Reise.

Der Blog

12 umwerfende Wanderungen zu Schottlands Naturwundern

Versteckte Strände, ungewöhnliche Felsformationen, silberne Wasserfälle, Höhlen, Berge und noch viel mehr. Wenn es um Wunder der Natur geht, hat Schottland einige beeindruckende Schmuckstücke zu bieten. Werfen Sie einen Blick auf unsere Liste mit 12 umwerfenden Wanderungen in Schottland, auf denen Sie ganz nebenbei atemberaubende Naturwunder entdecken können.

1. Der Old Man of Storr, Isle of Skye

Storr sunset.Sonnenuntergang am Old Man of Storr. Foto von Mike via Flickr | Creative Commons

Mit hohen Klippen, beeindruckenden Felsmassiven und den mysteriösen Fairy Pools wäre es ein Leichtes, diesen Blog ausschließlich mit faszinierenden Wanderungen auf Skye zu füllen. Diese Wanderung auf den Berg The Storr belohnt Sie mit einer unübertroffenen Aussicht auf die uralten Landschaften von Skye. Außerdem kommen Sie einer der bekanntesten Steinformationen der Insel ganz nah, dem Old Man of Storr.

2. Sandwood Bay, Sutherland

Sandwood Bay From The Northern CliffsSandwood Bay von den nördlichen Klippen aus. Foto von Andrew via Flickr | Creative Commons

Einer der besten Geheimtipps Schottlands ist dieser ausladende, unberührte Sandstrand, der nur zu Fuß erreichbar ist. Folgen Sie dem Sandwood Bay Walk vorbei an glitzernden Süßwasserseen, um die hohen Dünen und den makellosen Strand an der Bucht zu erreichen. Machen Sie Fotos vom Brandungspfeiler Am Buachaille (Gälisch für „der Hirte“) und halten Sie Ausschau nach Delfinen und anderen Meeresbewohnern.

3. Smoo Cave, Durness

WaterfallWasserfall in Smoo Cave. Foto von Gary Henderson via Flickr | Creative Commons

Mit drei großen Kammern und einem großen Wasserfall mittendrin wirkt Smoo Cave mehr als nur ein wenig überirdisch. Der Legende nach ist die Höhe die Heimat der Geister, die den Eingang zur Unterwelt bewachen. Erkunden Sie die mystische Höhle, bevor Sie sich auf dem Smoo Cave and Bhlar Duibhe Walk die Beine vertreten. Der Weg führt Sie auf einer angenehmen Rundtour durch offenes Heideland. Mit ihrer Lage im hohen Norden Schottlands ist die Höhle außerdem ein perfekter Zwischenstopp, wenn Sie auf der North Coast 500 unterwegs sind.

4. Bow Fiddle Rock, Portknockie

Bow Fiddle Rock, Portknockie

Bow Fiddle Rock, Portknockie

Diese auffällige Felsformation verdankt ihren Namen ihrer Ähnlichkeit mit der Spitze eines Geigenbogens. Tatsächlich ist Bow Fiddle Rock Teil eines riesigen Quarzits (dem sogenannten Cullen Quartzite), der die Küstenlinie von Buckpool westlich von Buckie bis nach Logie Head im Osten von Cullen bildet. Der Buckie to Cullen Walk schlängelt sich an dieser uralten Küste entlang und bietet Ihnen zahlreiche Gelegenheiten, um die markanten Felsformationen zu bestaunen, darunter auch der berühmte Bow Fiddle Rock.

5. The Devil’s Beef Tub, Moffat

Devil's Beef TubDevil’s Beef Tub. Foto von Scott Edmunds via Flickr | Creative Commons

Dieses kesselförmige Tal, das von vier hoch aufragenden Bergen umringt ist, erhielt seinen Namen in einer der turbulentesten Zeiten in der Geschichte der Region. The Devil’s Beef Tub (frei übersetzt „der Rindfleischbottich des Teufels“) wurde nach den Border Reivers benannt. Diese Rinderdiebe wurden damals auch als „Teufel“ bezeichnet und versteckten die Rinder, die sie gestohlen hatten, im Schutze dieses Tals. Die Rundtour um The Devil’s Beef Tub ist eine erfrischende Wanderung um das Tal herum. Start und Ziel der Wanderung ist Moffat und sie dauert etwa 5-6 Stunden.

6. Corra Linn, New Lanark

Corra Linn waterfall at the Falls of Clyde

Der Wasserfall Corra Linn bei den Falls of Clyde

Der Schriftsteller William Wordsworth beschrieb den bezaubernden Wasserfall Corra Linn einst als „des Clydes majestätischste Tochter“. Auf dem Falls of Clyde Walk können Sie die Wasserfälle Corra Linn und Bonnington Linn besuchen. Starten Sie in New Lanark und folgen Sie dem Pfad entlang des gewundenen Ufers des River Clyde. Die besten Aussichtspunkte für beide Wasserfälle sind über einen kurzen (aber recht steilen) Aufstieg zu erreichen, aber der Panoramablick wird Sie dafür mehr als entschädigen.

7. The Bullers of Buchan, Cruden Bay

Natural Arch at the Bullers of BuchanNatürlicher Bogen beim Bullers of Buchan. Foto von Pete White via Flickr | Creative Commons

Diese eingestürzte Höhle mit ihrer dramatischen Lage an der Nordostküste ist ein seltenes Naturwunder. Genießen Sie die spektakuläre Wanderung von Cruden Bay zum Bullers of Buchan (der Großteil des Weges führt an hohen Klippen entlang, also passen Sie auf sich auf!) und halten Sie unterwegs an, um ein paar Schnappschüsse der Ruine von Slains Castle zu machen, das Bram Stokers Dracula inspirierte. Ihre Wanderung endet beim Bullers of Buchan. Dort können Sie sehen, wie das Meer 30 Meter unter Ihnen durch die Öffnung im Fels rauscht und wie Papageientaucher auf Felsvorsprüngen nisten.

8. Die Paps of Jura, Isle of Jura

Die Paps of Jura

Die drei hoch aufragenden Paps of Jura sind mit Abstand die markantesten Merkmale der Insel und die Aussicht darauf, sie zu erklimmen, ist eine der Hauptattraktionen der Insel (wie natürlich auch ein Besuch der fabelhaften Whiskydestillerie). Wählen Sie Ihren Pap und nehmen Sie die Herausforderung an, bis auf den Gipfel zu wandern. Als Belohnung erwarten Sie eine beeindruckende Aussicht auf die Kintyre-Halbinsel, Mull, Islay und sogar Nordirland. Mit etwas Glück können Sie vielleicht sogar einige andere berühmte Berge Schottlands sehen, beispielsweise Ben Lomond und den Cobbler auf dem Festland.

9. Corrie Fee, Angus

Corrie Fee, Glen Clova

Corrie Fee, Glen Clova

Der Nationalpark Corrie Fee ist ein dramatisches Tal, das von Eiszeitgletschern ausgeschürft wurde und am Ende von Glen Clova liegt. Der Corrie Fee Walk beginnt am Glen-Doll-Parkplatz (es fällt eine kleine Parkgebühr an). Auf dem Weg wandern Sie an murmelnden Bächen und rauschenden Bäumen vorbei, bevor Sie das majestätische Tal erreichen. Wenn Sie Glück haben, können Sie dort einen Blick auf einen Steinadler erhaschen. Wenn Sie mögen, können Sie Ihre Wanderung um einen Abstecher zum silbernen Wasserfall des Tals erweitern.

10. Der Old Man of Hoy, Rackwick

The Old Man of Hoy, Hoy, Orkney © Iain Sarjeant

Der Old Man of Hoy, Hoy, Orkney © Iain Sarjeant

Dieser imposante Brandungspfeiler aus rotem Sandstein ragt 137 Meter in die Höhe und ist somit einer der höchsten seiner Art in Großbritannien. Die Wanderung zum Old Man von Rackwick aus ist wundervoll und lässt Sie die sattgrünen Landschaften von Hoy, den einmaligen Meerblick und den einen oder anderen atemberaubenden Blick auf hohe Sandsteinklippen erleben. Im Frühling und Sommer kommen noch farbenfrohe Wildblumen und nistende Seevögel dazu.

11. Steall Falls, Glen Nevis

steall falls (15)Steall Falls. Foto von keithloaf1961 via Flickr | Creative Commons

Bei diesem donnernden Wasserfall stürzt das Wasser 105 Meter einen steilen Felsen herab, was ihn zum dritthöchsten Wasserfall Schottlands macht. Der Wasserfall wird von dem hoch aufragenden Berg An Gearanach bewacht und ist ein wahreres Kronjuwel im beeindruckenden Glen Nevis, das Filmen wie Harry Potter und der Feuerkelch, Braveheart und Highlander als Kulisse diente. Machen Sie den Steall Falls and Nevis Gorge Walk und tauchen Sie ganz in die erhabene Schönheit dieses berühmten Tals ein.

12. Der Tombolo von St Ninian’s Isle, Shetland

St Ninian's Isle joined to Shetland Mainland by a tombolo of sand at Bigton, Shetland.

Der Tombolo von St Ninian’s Isle, Bigton, Shetland

Dieser wunderschöne Dünenstreifen aus weichem, weißem Sand verbindet St Ninian’s Isle mit Shetland und ist der größte aktive Tombolo in Großbritannien. Als Tombolo werden Dünenstreifen bezeichnet, die Inseln miteinander oder mit dem Festland verbinden. Folgen Sie der Rundtour zu St Ninian’s Isle, die Sie auf einer anregenden Wanderung um diese beeindruckende Insel herumführt. Auf dem Weg werden Sie den Standort der alten Kapelle sowie die dramatischen Klippen bei Loose Head sehen.

Werfen Sie für mehr Inspiration einen Blick auf unsere Seite zum Wandern in Schottland oder unseren Blog mit 13 tollen Pub-Wanderungen.

 

Kommentare