Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

The Clyde Arc and the River Clyde, VisitScotland / Stuart Brunton

Outdoors

7 Tage in und um Glasgow

Packen Sie Ihre Koffer und buchen Sie sich einen wohlverdienten Urlaub. Wenn Sie von einer Reise an die schottische Westküste träumen, machen Sie Ihre Träume mit diesem 7-tägigen Reisevorschlag für Glasgow wahr. Beginnen Sie Ihre Reise im lebendigen Glasgow, bevor Sie einige Highlights an der Westküste erkunden und Ihren Urlaub mit Inselhopping abschließen. Unterwegs entdecken Sie Schottlands Kunst- und Kulturszene, historische Stätten, wunderschöne Landschaften und mehr.

Ganz egal, ob Sie nur ein paar Ideen stibitzen oder dem ganzen Reisevorschlag folgen möchten: Die Wunder der schottischen Westküste werden Sie begeistern!

Transport

Fähre Auto Fuß

Tage

7

Meilen

337

Route

Von Glasgow nach Inverclyde, Lanarkshire und Renfrewshire. Die letzten Etappen sind ein Inselabenteuer rund um Arran, Bute und Cumbrae.

Highlights

Bunte Wandbilder, historische Sehenswürdigkeiten, Shopping, Schottlands lebendige Kunst- & Kulturszene, Country Parks, aufregender Wassersport, Radfahren, eine Führung in der Lochranza Distillery

Abgedeckte Bereiche

Westschottland

Tag 1

Übersicht

Glasgow

Keine Reise an die Westküste ist ohne einen Abstecher nach Glasgow komplett. Die Anerkennung als erste UNESCO City of Musik in Großbritannien hat Glasgows Kunst- und Musikszene mit Veranstaltungsorten für Livemusik, Ausstellungen, Touren und Straßenkunst geprägt. Es gibt aber nicht nur Musik, denn die Stadt steckt voller Charakter und kultureller Erlebnisse, von großartigen Sehenswürdigkeiten, Shoppingmöglichkeiten und Essen und Trinken bis hin zu Entdeckungstouren in die Vergangenheit von Charles Rennie Mackintosh, Glasgows berühmtem Architekten. Also, worauf warten Sie? Starten Sie in Ihr Abenteuer an der Westküste!
  • Meilen

    21

  • km

    33

  • Haltepunkte

    6

  • Transport

    Auto Zyklus Fuß

Finnieston Crane and the Clyde Arc bridge, Glasgow

Der Contemporary Art Trail

Glasgow ist für seine Straßenkunst berühmt und lokale wie internationale Künstler zeigen ihr unglaubliches Talent in kreativen Werken, von farbenfrohen Wandbildern bis hin zu Stahlstatuen. Wenn Sie nach kostenlosen Aktivitäten in Glasgow suchen, sollten Sie sich auf jeden Fall den Contemporary Art Trail ansehen. Entdecken Sie 14 der zeitgenössischen Kunstwerke in der Stadt, darunter The Clyde Clock, Cherub Skull und Tympanum, um nur einige zu nennen.

Shopping in De Courcy's Arcade

Lust auf ein bisschen Shopping? Mit seiner bunten Mischung aus Boutiquen, bekannten Ketten und Luxusgeschäften, in denen von Kleidung über Haushaltswaren bis hin zu Schmuck alles im Angebot ist, wundert es niemanden, dass es Besucher und Einheimische zum Shoppen in De Courcy's Arcade im West End zieht. Diese zweistöckige Einkaufspassage ist ideal für alle, die beim Einkaufen auch lokale Unternehmen unterstützen möchten. Egal, ob Sie bei Ziri nach den neuesten Modeaccessoires suchen, eine Tasse Tee im The Cup and Saucer Vintage Tearoom genießen oder das eine oder andere Kunstwerk bei Janet & John finden möchten - hier gibt es alles an einem Ort.

Die Hidden Lane in Finnieston

Unweit von De Courcy's Arcade wartet ein weiteres Highlight im West End. Von Goldschmieden und Designern bis hin zu Handwerkern und Möbelrestauratoren finden Sie in der Finnieston Lane eine Gemeinschaft mit allerlei Talenten. Stöbern Sie in verschiedenen Geschäften, darunter Shona Jewellery, Burning House Books und SPIN Pottery. Wenn das Einkaufserlebnis Ihren Appetit angeregt hat, gibt es im Hidden Lane Tearoom Tee und köstliche Kuchen oder probieren Sie Rafas mexikanische Leckereien.

Barra's Art & Design

Dies ist einer der coolsten Veranstaltungsorte in Glasgow. Barra's Art & Design strotzt nur so vor Kreativität. Hier gibt es Livemusik, Ausstellungen, Streetfood-Märkte und noch so viel mehr - alles unter einem Dach! Nutzen Sie das gute Sommerwetter bei The BackYard. Dieser beliebte Ort im Freien ist ein kulinarischer Hotspot mit einem Outdoor-Grill, Gourmet-Foodtrucks und einem Biergarten.

Mit dem Rad durch die Stadt

Vielleicht möchten Sie den Bus zu den wunderbaren Sehenswürdigkeiten von Glasgow nehmen, aber eine Fahrradtour kann auch viel Spaß machen. Nextbike ist das Fahrradverleigprogramm von Glasgow und für nur 5 £ am Tag können Sie die Stadt auf zwei Rädern erkunden. Bei Aye Cycle Glasgow finden Sie großartige Routen durch die Stadt.

Mackintosh at the Willow

Afternoon Tea mit Champagner gefällig? Dann schauen Sie im wunderschönen Salon de Luxe bei Mackintosh at the Willow vorbei, wo Sie eine Einführung in die Geschichte der ursprünglichen Willow Tearooms erhalten. Danach können Sie an Champagner nippen und köstliche Sandwiches und Gebäck genießen, während Sie sich nach dem Sightseeing eine Pause gönnen. Um das Erlebnis abzurunden, gehört zum Afternoon-Tea-Paket auch der exklusive Zutritt zur interaktiven Ausstellung, in der Sie mehr über die reiche Vergangenheit Glasgows vom Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts und den bekanntesten Architekten der Stadt, Charles Rennie Mackintosh, erfahren können. Das sollten Sie nicht verpassen!

Tag 2

Übersicht

Inverclyde

Heute geht es raus aus der Stadt und Richtung Westen nach Inverclyde. Die Region ist für ihre wunderschöne Natur, maritime Geschichte und industrielle Vergangenheit bekannt. Inverclyde bietet zahlreiche Outdoor-Aktivitäten, vom Segeln, Wandern und Spazieren bis hin zum Schwimmen, dem Beobachten von Tieren und mehr.
  • Meilen

    48

  • km

    77

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Auto

Clyde Muirshiel Regional Park

Der Clyde Muirshiel Regional Park

Genießen Sie die Natur in Schottlands größtem Regionalpark. Von Schnupperkursen für Paddelsportarten bis hin zum Motorbootsport am Castle Semple Loch bietet Clyde Muirshiel adrenalingeladene Action. Wenn Sie lieber an Land bleiben, gibt es hier zahlreiche Fahrradtouren verschiedener Schwierigkeitsgrade sowie Wander- und Spazierwege. Sie haben ein Herz für Tiere? Im Park gibt es eine vielfältige Tierwelt. Halten Sie Ausschau nach Raben, Waldkäuzen, Rehen und, wenn Sie Glück haben, seltenen Raubvögeln.

Lyle Hill

Wenn es in Schottland um Erkundungstouren abseits der ausgetretenen Pfade geht, ist Ihnen eine spektakuläre Aussicht von Lyle Hill aus garantiert. Bei guter Sicht können Sie den Firth of Clyde und den Südwesten der Highlands sehen.

Gourock

Unser letztes Ziel für heute ist die Stadt Gourock mit ihrem Fährhafen. Für Kinder lohnt sich ein Abstecher zum Gourock Park. Mit einem Streichelzoo und einem großen Spielbereich können Kinder hier auf Entdeckungsreise gehen und sich richtig austoben. Wenn Sie Fan des Golfsports sind, sollten Sie beim Gourock Golf Club vorbeischauen. Dieser 18-Loch-Platz bietet mit seinen großzügigen Greens und Fairways großartige Bedingungen und die Mündung des Clyde als Kulisse ist einfach fantastisch.

Im Sommer können Sie sich im Gourock Outdoor Pool abkühlen, dem ältesten beheizten Schwimmbad in Schottland. Schwimmen Sie ein paar Bahnen in der Sonne (hoffentlich) oder entspannen Sie sich auf der Terrasse mit Blick auf die Clyde-Mündung.

Tag 3

Übersicht

Lanarkshire

Unser nächster Halt ist Lanarkshire, wo ein Tag voller Museumsbesuche auf Sie wartet. Denken Sie auch daran, Ihre Wanderstiefel für einen malerischen Spaziergang am Lanark Loch einzupacken.
  • Meilen

    68

  • km

    110

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Auto

Summerlee Museum of Scottish Industrial Life, Coatbridge

Das National Museum of Rural Life

Haben Sie sich je gefragt, wie das Leben auf einem Bauernhof aussieht? Das National Museum of Rural Life (das Nationalmuseum des Landlebens) ist perfekt, um es selbst zu erleben! Entdecken Sie die größte Sammlung landwirtschaftlicher Maschinen in Schottland, von Traktoren bis hin zu Mähdreschern, bevor Sie einige der Hofbewohner kennenlernen, darunter Aberdeen-Angus- und Hochlandrinder, Schafe, Hühner, Clydesdale-Pferde und mehr. Hier ist kein Museumsbesuch wie der nächste, denn jede Jahreszeit bringt etwas Neues mit sich, von neugeborenen Tieren bis hin zur Ernte.

Hungrig? Schauen Sie unbedingt im Shielings Café vorbei. Hier finden Sie leckere Köstlichkeiten und da es am "Taste Our Best"-Programm teilnimmt, gibt es hier die besten schottischen Erzeugnisse für Sie. Wenn Sie Ihren Geldbeutel schonen möchten und Verpflegung dabeihaben, können Sie an einem der zahlreichen Picknickplätze eine Mittagspause machen.

Das Summerlee Museum of Scottish Industrial Life

Mitten in der schottischen "Hochburg der Industrie" können Sie in der Zeit zurückreisen und das alte Summerlee-Eisenwerk erkunden. Mit zahlreichen Maschinen, einem preisgekrönten Spielplatz und interaktiven Ausstellungsstücken gibt es hier allerlei zu erleben. Zu den weiteren Highlights gehören eine Fahrt in Schottlands einziger Museumsstraßenbahn sowie Führungen durch ein nachgebautes Bergwerk, bei denen Sie mehr über die Geschichte hinter der Miners' Row erfahren können, in der die Arbeiter lebten. Der Eintritt ist frei, also steht einem Tag im Zeichen der Geschichte nichts im Weg!

Ein Spaziergang am Lanark Loch

Es geht doch nichts über einen Nachmittagsspaziergang. Dieser 1,6 km lange Rundweg am Lanark Loch ist die Gelegenheit für die ganze Familie, sich die Beine zu vertreten und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Halten Sie unterwegs Ausschau nach verschiedenen Fischarten wie Karpfen und Hecht.

Tag 4

Übersicht

Renfrewshire

Halbzeit! Heute setzen wir unser Abenteuer an der Westküste in Renfrewshire fort. Machen Sie sich bereit für eine Zeitreise, auf der Sie tiefer in Schottlands Vergangenheit eintauchen, und erleben Sie die Natur bei einem Falknereierlebnis. Viel Spaß!
  • Meilen

    45

  • km

    73

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Auto

Paisley Abbey, Paisley

 Paisley Abbey

Schottland ist randvoll mit historischen Sehenswürdigkeiten, von mittelalterlichen Burgen und Ruinen bis hin zu friedlichen Abteien. In Paisley Abbey wartet eine Geschichtsstunde auf Sie. Das Kloster wurde 1163 von Walter Fitz Alan gegründet und von 13 Mönchen an der Stelle erbaut, an der einst eine alte keltische Kirche stand, die im 6. Jahrhundert das Christentum in diese Region brachte. Im 13. Jahrhundert erhielt das Kloster den Status einer Abtei. Heute finden hier das ganze Jahr über allerlei kulturelle Veranstaltungen statt. Dienstags und donnerstags werden um 14 Uhr Führungen angeboten, nach denen Sie im Café, Souvenirladen und Besucherzentrum vorbeischauen können.

Schon gewusst? Paisley Abbey war einst ein Ort der Bildung und es wird angenommen, dass Sir William Wallace von den Mönchen hier unterrichtet wurde.

Der Finlaystone Country Park

Nachdem Sie mehr über die schottische Geschichte erfahren haben, ist es Zeit für frische Luft. Besuchen Sie den Finlaystone Country Park und schaffen Sie noch mehr Erinnerungen, während Sie Renfrewshire erkunden. Der Park bietet in seinen Mischwäldern verschiedene Wanderwege, die alle unterschiedlich lang und anspruchsvoll und somit ideal für Familien sind. Außerdem können Sie viele Tiere entdecken. Halten Sie Ausschau nach Rehen, Füchsen und Grauhörnchen, die sich bei Ihrem Besuch bestimmt blicken lassen. Sie möchten im Urlaub etwas ganz Besonderes ausprobieren? Probieren Sie sich als Falkner! Hootenanny Owls bietet spezielle Stunden zur Falknerei an, mit besonderen Angeboten für Kinder.

Natürlich ist kein Urlaub ohne den einen oder anderen Schnappschuss komplett. Spazieren Sie durch die Gärten und staunen Sie über die wunderschönen Blumen und Pflanzen. Von Osterglocken im Frühling bis hin zu Rhododendren im Sommer ist der Garten zu jeder Zeit ein Blumenparadies. Auch Finlaystone House ist ein Foto wert. Mit seinem märchenhaften Aussehen ist es besonders für Hochzeiten und Veranstaltungen ein beliebter Ort.

Tag 5

Übersicht

Arran

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Stehen Sie rechtzeitig auf, um das schottische Festland für ein wenig Inselflair hinter sich zu lassen. Arran steht als Erstes auf der Liste. Arran ist die größte Insel im Firth of Forth und wird wegen seiner Mischung aus Highland- und Insellandschaften oft als "Schottland in Miniatur" beschrieben. Im Norden der Insel warten hohe Gipfel und tiefe Schluchten, während der Süden von sanften Hügeln geprägt wird. Besuchen Sie ein Schloss, genießen Sie die Landschaft und probieren Sie köstlichen Single Malt - es gibt so viel zu erleben!
  • Meilen

    54

  • km

    87

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Fähre Auto

Looking over Brodick Bay to Goat Fell, Isle of Arran, Ayrshire & Arran

Brodick Castle

Wenn es um Burgen und Schlösser geht, haben Sie in Schottland eine riesige Auswahl. Statten Sie Brodick Castle mit der ganzen Familie einen königlichen Besuch ab. Das Schloss war einst der Sitz der Dukes of Hamilton und beherbergt heute eine fantastische Sammlung, zu der Silberbesteck und Gemälde sowie Sporttrophäen gehören. Auf dem Abenteuerspielplatz von Isle Be Wild können die Kinder sich austoben, während die Erwachsenen auf dem Silver Garden Trail durch die formalen Gärten schlendern.

Goatfell

Unser nächster Halt führt in schwindelerregende Höhen, denn wir erklimmen Goatfell. Mit 874 m ist dies der höchste Gipfel auf der Isle of Arran. Oben erwartet Sie eine unglaubliche Panoramaaussicht. Unterwegs können Sie verschiedene Tiere und Pflanzen entdecken, darunter Wacholder, Heide, Bussarde und Steinadler. 

Top-Tipp: Das schottische Wetter kann wirklich unvorhersehbar sein, also ist es ratsam, sich sehr gut auf eine Wanderung vorzubereiten. Denken Sie an wasserfeste Kleidung, Wanderstöcke und vor allem gute Wanderschuhe, denn der Untergrund kann sehr steinig und uneben sein. In den Sommermonaten sollten Sie daran denken, ausreichend Wasser für Ihre Wanderung mitzunehmen.

Die Lochranza Distillery

Nachdem Sie den mächtigen Goatfell bezwungen haben, sollten Sie sich eine Belohnung gönnen. Wenn Sie Lust haben, das schottische Nationalgetränk zu probieren, dann wird Ihnen der letzte Halt für heute gefallen. Die Lochranza Distillery bietet eine großartige Auswahl an Führungen für Neulinge und Whiskykenner. Machen Sie die eine Führung, auf der Sie hinter die Kulissen der Whiskyherstellung blicken könne, bevor Sie den Arran Gold Cream Liqueur probieren. Wenn Sie eine süße Leckerei zu Ihrem Whisky mögen, können Sie die Whisky-und-Schokoladen-Option wählen. Außerdem erhalten Sie einen 5-£-Gutschein für den Malt Whisky, den Sie im Arran Malt Shop kaufen können.

Tag 6

Übersicht

Bute

Heute geht's nach Bute! Die Insel gehört zu den schottischen Inseln, die am einfachsten zu erreichen sind, und hier finden Sie einfach alles. Friedliche Gärten, wunderschöne Strände und historische Bauten warten an Ihrem nächsten Ziel auf Sie.
  • Meilen

    70

  • km

    113

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Fähre Auto

Ascog Bay, Isle of Bute, Argyll

Ascog Hall Fernery and Gardens

Sehen Sie bei Ascog Hall Fernery and Gardens ein Stück vom Paradies. Der gut 1 Hektar große Garten präsentiert eine bunte Blumen- und Pflanzenpracht, mit Purpurblütigem Knabenkraut, einem Chilenischen Feuerbusch und einem 1.000 Jahre alten Südlicher Königsfarn.

Scalpsie Bay

In Schottland können Sie zu jeder Jahreszeit wilde Tiere entdecken. Machen Sie auf Ihrer Reise einen Zwischenstopp an der Scalpsie Bay, wo Sie die heimischen Seehunde beim Sonnenbad auf den Felsen sehen können. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn von hier haben Sie einen herrlichen Blick auf Arran. Wenn Sie richtig mutig sind, können Sie sich auch in die kalten Fluten stürzen und sich beim Freiwasserschwimmen erfrischen.

Mount Stuart House

Mount Stuart was einst der Stammsitz des Marquess of Bute. Heute können Sie sich bei einer Führung von der beeindruckenden viktorianischen Architektur und der Innenausstattung verzaubern lassen. Von den Eichhörnchen, die in die Vertäfelung des Esszimmers geschnitzt wurden, bis hin zu den Spiegeln im Damensalon erzählt hier alles die Geschichte der Menschen, die einst hier lebten. Zu den weiteren Highlights der Tour gehört ein Abstecher zum ersten beheizten Privatschwimmbad, ein frühes Telefonsystem und ein viktorianischer Personenaufzug.

Nach der Tour lohnt es sich, eine Runde durch die wunderschönen Gärten zu spazieren oder im Besucherzentrum vorbeizuschauen, wo es eine Galerie, einen Shop und ein Restaurant gibt.

Tag 7

Übersicht

Cumbrae

Als letztes Highlight wartet die Isle of Cumbrae auf Sie. Erkunden Sie die Kleinstadt Millport und machen Sie einen Abstecher zum Robertson Museum & Aquarium, bevor Sie sich aufs Fahrrad schwingen und die Geheimtipps und Sehenswürdigkeiten rund um die Stadt entdecken.
  • Meilen

    31

  • km

    51

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Fähre Auto

Isle of Cumbrae © Ayrshire & Arran Tourism

Das Robertson Museum & Aquarium

Im Robertson Museum & Aquarium gibt es eine große Vielfalt an Meereslebewesen zu bewundern. Erfahren Sie in den spannenden Ausstellungen mehr über die faszinierende Unterwasserwelt, von der Geschichte der Meeresforschung in Schottland bis hin zum aktuellen Problem der Plastikverschmutzung in den Meeren. Sie können auch Seesterne, Samtkrabben, Seegurken und mehr von Angesicht zu Angesicht erleben.

Mit dem Rad rund um Millport

Spüren Sie den Wind in Ihrem Haar, während Sie nach Herzenslust um Cumbrae radeln. Die 16 km lange Cumbrae-Rundtour ist ideal, um in nur wenigen Stunden einige der Geheimtipps der Insel zu entdecken. Starten Sie in der Kleinstadt Millport und staunen Sie über atemberaubende Buchten, darunter Deadman's Bay, Fintray Bay, Little Skate Bay und Kames Bay, wo Steinadler, Seehunde, Delfine und andere Tiere ihr Zuhause haben, bevor es zurück nach Millport geht.

Sie haben kein eigenes Fahrrad dabei? Überhaupt kein Problem! Bei Mapes of Millport stehen mehr als 400 Fahrräder zum Verleih bereit, darunter viele von preisgekrönten Herstellern wie Burley, Raleigh und Leggero.