Auf Ihrem Weg durch Schottland können Sie ganz leicht in die Pedale treten: Folgen Sie den speziellen Strecken des National Cycle Network (NCN). Egal, welche Strecke Sie zurücklegen möchten... In Schottland finden Sie viele Routen, die für Sie geeignet sind!

Was ist das National Cycle Network?

  • 3.379 km Routen des National Cycle Network auf Landstraßen und Fahrradwegen.
  • Über 804 km verkehrsfreie Wander- und Radwege auf Eisenbahntrassen, Pfaden entlang der Kanäle und durch Wälder hindurch.
  • Ausgeschildert mit blauen Fahrradrouten mit roten Zahlen. An manchen Stellen auch blaue Aufkleber mit roten Zahlenfeldern.

Fahrradrouten für Familien

Erkunden Sie einzelne Abschnitte der Route 7 entlang des Forth & Clyde Canal und Sie gelangen zum einzigen rotierenden Schiffshebewerk der Welt! Dieser Kanal verbindet Glasgow mit Falkirk und bietet flache, verkehrsfreie Zugpfade - ideal für Kinder. An dieser Route liegt das berühmte Falkirk Wheel, ein Wunder der Ingenieurskunst, das den Forth & Clyde Canal mit dem Union Canal verbindet.

Auf der Suche nach weiteren Radtouren? Entdecken Sie 11 wunderbare Routen in ganz Schottland.

Tagestouren

Die 53 km lange Strecke zwischen Aviemore und Slochd in den Highlands auf der National Route 7 und der 22 km lange, größtenteils verkehrsfreie Cullen to Garmouth Abschnitt der National Route 1 an der Küste von Moray sind nur zwei der Teile des NCN, die man an einem Tag zurücklegen kann.

Natürlich ist eines der besten Dinge an einem Fahrradausflug der Stopp für eine wohlverdiente Pause! Lesen Sie mehr über unsere Lieblingspicknickorte entlang der Fahrradrouten Schottlands!

Cyclist Shetland

Fahrradurlaub

Wenn Ihnen der Sinn nach Abenteuer steht, versuchen Sie es mal mit einem Fahrradurlaub und nehmen Sie sich die Zeit, die längeren Routen quer durch Schottland zu erkunden. Buchen Sie einen Platz für sich und Ihr Rad auf der Fähre und setzen Sie über zur Isle of Arran und der National Route 73, um die vielfältige Landschaft zu erforschen, die Landstriche im Süden zu genießen und den bergigen Norden kennenzulernen.

Die Route 1 beginnt bei der englisch-schottischen Grenze und führt die Ostküste hinauf nach Shetland. Sie ist innerhalb Schottlands in drei große Abschnitte unterteilt, darunter Edinburgh nach Aberdeen und Aberdeen nach Shetland, via Inverness, John O'Groats und Orkney. Route 1 bietet eine gute Mischung aus anspruchsvollen Routen und bequemeren Radwegen und Trails.

Radeln Sie den Kintyre Way entlang. Das ist eine wunderschöne Strecke zwischen Tarbert und Machrihanish entlang der zauberhaften Halbinsel Kintyre. Der Pfad war ursprünglich für Spaziergänge gedacht und wurde dann für Fahrradfahrer und Mountainbiker ausgebaut. Auf dem Weg gibt es viele wirklich lohnende Abschnitte.

Die nördlichste Etappe Schottlands entlang der Route 1 ist der 175 km lange Abschnitt auf Shetland, d.h. zwischen Sumburgh Head und der Nor Wick Bay. Nicht unbedingt für zaghafte Radler geeignet, die spektakuläre Aussicht entschädigt jedoch für alle Mühen.