Möchten Sie sich in Schottland mal auf die Skier oder das Snowboard stellen und diese Sportarten ausprobieren? Der Anfang ist ganz leicht. Wenn Sie wirklich das allererste Mal auf der Piste unterwegs sind, sollten Sie sich entweder auf einer Indoor- oder Trocken-Skipiste Unterricht geben lassen, bevor Sie sich auf die echte Piste in den Bergen wagen. Oder Sie holen sich Hilfe bei einem Trainer in einem der fünf Skizentren.
Lesen Sie unsere Top-Tipps und Ratschläge, mit denen Sie den Wintersport so richtig genießen können!

  Glenshee Skier

Der Anfang

  • Überprüfen Sie die Skibedingungen und wählen Sie aus, welches Wintersportzentrum Sie besuchen wollen. In allen Gebieten gibt es Pisten für Anfänger, warum suchen Sie nicht einfach das Gebiet auf, was Ihnen am nächsten liegt?
  • Wenden Sie sich an das Zentrum und buchen Sie ein Anfänger-Paket. Darin enthalten ist Ihr Lift-Pass, Skier oder ein Snowboard und passender Unterricht. In Glenshee müssen Sie alles separat buchen.
  • Buchen Sie eine Unterkunft (falls erforderlich) in der Nähe.
  • Wenn Sie Unterricht nehmen, kommen Sie bitte mindestens 30 Minuten vor dem Beginn Ihrer Unterrichtseinheit zum Zentrum.

Wintersport für Kinder

  • Kinder lieben es - und die meisten finden es leichter als die Erwachsenen! Die Ressorts bieten alle vielfältige Unterrichtsarten für Ski und Snowboard an, außerdem gibt es Skipässe für Kinder.
  • Kinder, die an einem Gruppenunterricht teilnehmen, müssen üblicherweise mindestens sieben Jahre alt sein. Jedes Ressort handhabt das jedoch etwas anders, also fragen Sie am besten nach, wenn Sie ein bestimmtes Ressort besuchen möchten.
  • In einigen Ressorts bzw. Gebieten gibt es speziellen Unterricht für sehr junge Kinder und manche bieten sogar Unterricht für die ganze Familie an.
  • Die meisten Ressorts gibt es auch andere Aktivitäten im Schnee wie zum Beispiel Rodeln, was für sowohl für junge als auch jung gebliebene Menschen eine lustige Alternative ist!

Die passende Kleidung

  • Ziehen Sie am besten mehrere Lagen über einander an und vermeiden Sie Textilien aus Baumwolle, da diese kalt sein kann, wenn sie feucht ist und nur langsam trocknet.
  • Die äußerste Schicht sollte wasser- und winddicht sein.
  • Tragen Sie warme, wasserfeste Handschuhe oder Fäustlinge.
  • Ebenfalls nützlich sind Sport-Sonnenbrillen oder Skibrillen, Sonnencreme und eine Lippenpflege, wenn Sie unterwegs sind.
  • Sowohl Erwachsene als auch Kinder sollten einen Helm tragen.
  • In manchen Ressorts kann man einen Skianzug leihen und in allen Ressorts kann man sich einen Helm, Stiefel, Ski und Snowboard leihen.

Poma tow Cairngorm Mountain

Wann sollte man kommen

Die Saison geht normalerweise von Dezember bis zum frühen April, dies richtet sich jedoch auch nach dem Schneefall. Die Schneebedingungen sind sehr wechselhaft, sind aber meistens von Januar bis April am besten. Sie sollten sich also auch auf eine recht kurzfristig angesetzte Fahrt ins Skigebiet einstellen.

Achtung: In den Schulferien wie zum Beispiel im Februar ('half term') ist viel auf den Pisten los, wohingegen man während der Schulzeit mitten in der Woche relativ ungestört Ski oder Snowboard fahren kann. In der späten Saison ist das Wetter manchmal besser, was ideal ist, wenn Sie sehr kleine Kinder haben.

Auch wenn es nie eine Garantie auf Schnee gibt, so haben doch alle schottischen Skigebiete mittlerweile Vorrichtungen für das Herstellen von Schnee und in manchen Ressorts gibt es auch Trocken-Skipisten. Vor Ort gibt es ebenfalls viele unterschiedliche Aktivitäten, wenn es auf dem Berg stürmt oder die Schneebedingungen schlecht sind.

Schnee- und Straßenberichte

Die Skiberichte werden während der Saison von jedem Skizentrum aktualisisert. Dies geschieht am frühen Morgen, am späten Nachmittag und, falls erforderlich, auch öfters. Die Live-Webcams zeigen die Bedingungen in Echtzeit. Denken Sie bitte daran, dass es in der frühen Saison morgens noch dunkel ist und die Schneebedingungen daher nicht vor Sonnenaufgang angemessen beurteilt werden können.

Dank moderner und effektiver Ausrüstung können die Straßen zu den Ressorts schnell geräumt werden, auch wenn es stark geschneit hat.  Die Straßen werden aus Sicherheitsgründen jedoch oft über Nacht gesperrt und erst morgens wieder freigegeben. Überprüfen Sie daher bitte die Straßenverhältnisse bevor Sie sich auf den Weg machen.

Sicherheit auf den Pisten

  • Der Verhaltenskodex für Skifahrer, der Skiers Code of Practice, wird in jedem Skigebiet ausgehängt. Wenn Sie Unterricht nehmen, wird Ihr Trainer auch darüber sprechen. Diese Regeln müssen befolgt werden, damit Sie und andere Sportler sicher unterwegs sind und nicht in Gefahr geraten.
  • Skikontrolleure können die Pässe derjenigen Sportler einziehen, die sich nicht an die Regeln halten, sich verantwortungslos benehmen oder sich gefährlich verhalten.
  • Wenn es einen Unfall gibt, werden kleinere Verletzungen von den Skikontrolleuren in Erste-Hilfe-Stationen am Berg versorgt, die auf den Pistenkarten eingezeichnet sind (d.h. Karten der einzelnen Ressorts, auf denen die Strecken für Ski und Snowboard sowie die Lifte am Berg eingezeichnet sind).
  • Die Kosten für Erste Hilfe und/oder Bergrettung sind in Ihrem Lift-Pass enthalten.

Warum Skifahren in Schottland?

  • Innerhalb Großbritanniens hat man die schottischen Wintersportgebiete leicht erreicht, auch für einen Tagesauflug oder einen Kurzurlaub (selbst wenn man sich spontan entschliesst).
  • Ski- und Snowboardfahren in Schottland ist recht günstig - man braucht keinen Reisepass, teure Reiseversicherungen oder eine ausländische Währung (es sei denn man reist selbst aus dem Ausland an).
  • Unterricht kann man in allen Ressorts buchen.
  • Es gibt viele herzliche Unterkünfte in der Nähe jedes Ressorts, wenn Sie über einen Kurzurlaub oder einen längeren Aufenthalt nachdenken.