Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Aktiv

Stand-up-Paddling in Schottland

Stand-up-Paddling, oft als SUP abgekürzt, ist eine der am schnellsten wachsenden Wassersportarten in Großbritannien und eine großartige Aktivität, um dem Alltag zu entkommen. Vom Paddleboard aus können Sie Schottland aus einem ganz neuen Blickwinkel entdecken. Außerdem ist ein Ausflug ans oder aufs Wasser gut für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden - her mit den Glückshormonen!

Wie wäre es in Schottlands Jahr der Küsten und Gewässer 2021 damit, Zeit mit der Familie in der Natur zu verbringen, entweder als Gruppe mit einzelnen Paddleboards oder alle zusammen auf einem Riesen-Paddleboard? Spaß ist garantiert! Einige Unternehmen bieten sogar Ausflüge an, bei denen auch die vierbeinigen Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wo Sie in Schottland die besten Orte für Stand-up-Paddling finden und wie Sie auf Ihre Sicherheit achten. Lesen Sie auch unsere häufig gestellten Fragen zum Stand-up-Paddling.

Lassen Sie sich für Ihren Urlaub auf dem Paddleboard inspirieren

Genießen Sie ein unvergleichliches Gefühl der Freiheit und erleben Sie, wie die schottischen Gewässern zu Ihrem Wohlbefinden beitragen, während Sie mit dem Paddel in der Hand auf einem Paddleboard dahingleiten. Diesem Sport können Sie an einer Reihe atemberaubender Orte im ganzen Land nachgehen. Erleben Sie Schottland aus einer ganz neuen Perspektive.

Bei Paddle Surf Scotland können Sie Unterricht nehmen und sich die nötige Ausrüstung für Ausflüge in und um Perthshire und Tayside sowie an den Küsten und Seen bei Oban, Fort William und Lochaber an der Westküste leihen. Wilderness SUP ist Ihr Ansprechpartner für Orte wie den River Almond bei Edinburgh oder Loch Kinord in Royal Deeside. An den West Sands von St Andrews gibt es Blown Away Experiences und mit Unicorn Paddle können Sie das Stand-up-Paddling auf Loch Lomond, dem Firth of Forth oder dem Union Canal ausprobieren.

Die besten Orte für Stand-up-Paddling in Schottland

Stand-up-Paddling ist eine großartige und umweltfreundliche Möglichkeit, Schottlands Küsten, Seen und Wasserwege in Ihrem ganz eigenen Tempo zu erkunden. Damit Sie gleich lospaddeln und auf Entdeckungstour gehen können, haben wie ein paar Vorschläge für Sie. Hier finden Sie Orte, die Sie besuchen können, und Unternehmen, die Sie vor Ort anleiten.

Die Äußeren Hebriden

Vatersay beach

Auf den Äußeren Hebriden gibt es rund um die Inseln Lewis, Harris und Barra so viele atemberaubende und friedliche Buchten, die Sie mit dem Paddleboard erkunden können. Schauen Sie für Anregungen, Unterricht und eine Leihausrüstung bei Surf Lewis oder Barra Surf & Coastal Adventures vorbei.

Der Cairngorms-Nationalpark - Loch Insh und Loch Morlich

Paddle boarding Loch Insh

Paddeln Sie im größte Nationalpark Großbritanniens in einer beeindruckenden Umgebung über ruhige Seen. Trauen Sie sich mit der ganzen Familie auf ein Riesen-Paddleboard - Sie können sogar Ihren Hund mitnehmen! Für Unterricht und eine Leihausrüstung sind Sie beim Loch Insh Outdoor Centre und Loch Morlich Watersports richtig.

Aberdeenshire - Stonehaven

Dunnottar Castle

Machen Sie an Schottlands Nordostküste eine Tour auf dem Wasser, mit versteckten Höhlen, ruhigen Buchten und sogar einer Burg, oder paddeln Sie auf den ruhigeren Abschnitten des wunderschönen River Dee. Paddleboarding Stonehaven und Sup2summit leiten Sie gerne an.

Perthshire - Der River Tay und Loch Tay

Paddleboarding Willowgate Perth

Genießen Sie mit dem Willowgate Activity Centre eine Stand-up-Paddling-Stunde auf dem River Tay in der Nähe von Perth. Erfahrenere Stehpaddler können mit Beyond Adventure und Unique Adventure Tours Scotland den spektakulären Loch Tay in Highland Perthshire erkunden.

Argyll & The Isles - Oban

Isle of Kerrera aerial

Paddeln Sie mit Basking Shark Scotland und Explore Highland zur Isle of Kerrera und planen Sie Ihre Belagerung von Gylen Castle oder machen Sie eine Sonnenuntergangstour an der Küste von Oban, um Dunollie Castle und die Tierwelt des Meeres zu sehen.

Edinburgh & die Lothians

Paddle boarding Port Edgar

Was könnte schöner sein, als bei der Port Edgar Marina im Schatten der Forth Bridges eine Runde auf dem Paddleboard zu drehen? Sie können sich auch in Richtung Osten aufmachen und mit C2C Surf School und Ocean Vertical Belhaven Bay mit der "Brücke nach Nirgendwo" erkunden.

Glasgow & das Clyde Valley

Paddle boarding Bhive

Wussten Sie schon, dass Sie auch in und um Schottlands größte Stadt mit dem Paddleboard unterwegs sein können? Machen Sie bei einer geführten Session beim Bhive Activity Hub am Bowling Harbour am Forth & Clyde Canal mit. Oder versuchen Sie sich bei Pinkston Watersports im Stand-up-Paddling. Sie können ganz bequem mit dem Bus oder Taxi von Queen Street Station anreisen.

Ayrshire & Arran

Brodick Bay Arran

Die majestätische Küste von Ayrshire ist von uralten Burgen und Schlössern übersät. Stehpaddler werden mit einer großen Auswahl weiter, sandiger Buchten verwöhnt. Adventure Carrick kann Ihnen die besten Orte zeigen. Sie können auch auf der anderen Seite des Firth of Clyde die Isle of Arran besuchen und mit SUP Arran Brodick Bay erkunden oder zur Holy Isle hinüberpaddeln.

Dumfries & Galloway

Loch Ken

Verbringen Sie ein paar Stunden damit, mit dem Galloway Activity Centre das Ufer von Loch Ken im UNESCO-Biosphärenreservat Galloway und südliches Ayrshire zu erkunden. Entspannen Sie sich danach in einem der Öko-Bothies, um frisch in den nächsten actiongeladenen Tag zu starten. Mit zahllosen Wasserwegen und Seen ist diese Region ein wahres Paddlerparadies!

Buchen Sie einen Ausflug mit oder Unterricht auf dem Paddleboard

Wenn Sie ein Neuling sind, was das Stand-up-Paddling angeht, und nicht genau wissen, wo Sie anfangen sollen, keine Sorge. Es gibt viele Outdoor-Anbieter in ganz Schottland, die Ihnen gern auf ein aufblasbares Paddleboard helfen, mit Neoprenanzug, Schwimmweste und Paddel, um Ihnen zu zeigen, wie es geht, oder Sie anzuleiten. Dann können Sie Seeufer, ruhige Flüsse und friedliche Buchten mit Ihrer Familie oder Freunden erkunden.

Häufig gestellte Fragen zum Stand-up-Paddling

  • Welche Schuhe eignen sich fürs Stand-up-Paddling?

Viele Paddleboards sind so gestaltet, dass sie barfuß genutzt werden können. Wenn es also warm genug ist, brauchen Sie nicht unbedingt Schuhe. Wenn es kälter ist oder Sie Schuhe tragen möchten, eignen sich leichte Turnschuhe, die Sie barfuß tragen können, oder Neoprenschuhe, die auch im Winter eine gute Wahl sind.

  • Wie schwer ist es, beim Stand-up-Paddling aufzustehen?

Jeder fängt mal klein an. Es kann einen Moment dauern, bis Sie Ihr Gleichgewicht finden, aber nach ein paar Versuchen sollten Sie den Dreh heraushaben. Die erfahrenen Ausbilder werden Ihnen die Grundlagen und Tipps und Tricks zeigen, mit denen Sie selbst zum Experten werden. Und wenn Sie doch umkippen, landen Sie zumindest weich!

  • Was ist ein aufblasbares Paddleboard?

Aufblasbare Paddleboards sind deutlich einfacher zu transportieren als normale Paddleboards. Sie sind aufgrund ihres größeren Volumens teilweise auch stabiler und können mehr Gewicht halten.

  • Welche Kleidung eignet sich fürs Stand-up-Paddling?

Sie brauchen keine spezielle oder teure Kleidung, um sich aufs Wasser zu wagen, aber Aktivkleidung ist eine gute Wahl. Einige Anbieter stellen Neoprenanzüge zur Verfügung, aber je nach Wetter und Temperatur können Sie auch Badekleidung tragen. Denken Sie daran, warme und trockene Kleidung mitzubringen, die Sie danach anziehen können.

  • Kann man Stand-up-Paddling überall machen?

Dank des Land Reform (Scotland) Act gibt es in Schottland ein Zugangsrecht, das für den Großteil der Land- und Wasserflächen gilt. Wo Sie auch hingehen, denken Sie daran, Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen, Verantwortung für sich selbst und Ihre Handlungen zu übernehmen und die Interessen anderer zu respektieren.