Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Islands

Arran & Ayrshire mit dem Fahrrad

Erleben Sie ein wildes Inselabenteuer an der Westküste von Schottland. Mit fünf Fährüberfahrten und Ihrem Fahrrad als treuen Begleiter erkunden Sie mit diesem Reisevorschlag auf 120 km einige der abwechslungsreichsten Landschaften in Schottland - perfekt für das Jahr der Küsten und Gewässer.

Jeder Tag in diesem Reisevorschlag beginnt mit einer Fährüberfahrt. Wir empfehlen, lieber die erste Fähre zu nehmen, als möglicherweise die letzte Fähre zu verpassen. Bitte überprüfen Sie die Abfahrtszeiten im Vorfeld und buchen Sie Fahrkarten, Tickets für Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte so rechtzeitig wie möglich.

Passen Sie diesen Reisevorschlag außerdem gern so an, dass er für Ihren Traumurlaub passt. Hängen Sie ein paar Tage dran oder passen Sie die Haltepunkte an, um schneller zu Ihrer Unterkunft zu gelangen und Ihr Gepäck abzustellen. Wenn Sie in Schottlands großartiger Natur campen möchten, lesen Sie bitte die Hinweise zum Wildcampen des Scottish Outdoor Access Code.

Transport

Fähre Zyklus

Tage

5

Meilen

75

Route

Ardrossan, Brodick, Lochranza, Tarbert, Rothesay, Largs, Ardrossan

Highlights

Brodick Castle, Garden & Country Park, Goat Fell, Lochranza, Tarbert, Cowal, Bute, Ardencraig Gardens & Mount Stuart, Vikingar!

Abgedeckte Bereiche

Westschottland

Tag 1

Übersicht

Ankunft auf Arran

Ihr unglaubliches Abenteuer beginnt im Hafenort Ardrossan, den Sie ganz einfach mit dem Zug aus Glasgow erreichen können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten vor Ort, um ein Fahrrad zu leihen, zum Beispiel im nahe gelegenen Irvine oder in Glasgow selbst. Achten Sie nur darauf, ein für das Gelände passendes Fahrrad zu leihen und die allgemeinen Geschäftsbedingungen vorher zu lesen.

Auch wenn Ardrossan ein hübscher Küstenort ist, werden Sie hier nicht allzu viel Zeit verbringen, denn Sie haben einen vollgepackten Tag vor sich. Außerdem sehen Sie Ardrossan am Ende Ihrer Reise schon wieder.

Bei Arran Epic Road Rides können Sie nützliche Tipps zum Radfahren auf der Insel finden.

  • Meilen

    14

  • km

    22

  • Haltepunkte

    4

  • Transport

    Fähre Zyklus

Lochranza Castle, Isle of Arran © istockphoto

Brodick Castle, Garden & Country Park

Nehmen Sie die Fähre in Ardrossan und setzen Sie nach Brodick auf der Isle of Arran über. Jetzt ist es an der Zeit, sich aufs Rad zu schwingen und in Richtung Brodick Castle im Norden des Ortes zu radeln. Die luxuriöse Innenausstattung und herrlichen Gärten des Schlosses bieten Ihnen einen Einblick in das Leben des viktorianischen Adels. Sie können auch die Waldwege, Teiche und Wasserfälle rund um das Schloss erkunden.

Goat Fell

In der Nähe von Brodick Castle beginnt außerdem ein Wanderweg hinauf auf Goat Fell, den höchsten Berg von Arran. Diese knapp 10,5 km lange Wanderung besteht überwiegend aus guten Fußwegen, doch der letzte Abschnitt windet sich steil zwischen Granitgeröll zum Gipfel hinauf. Für den Weg auf den Gipfel sollten Sie etwa 4,5 bis 6 Stunden einplanen.

Die Aussicht vom Gipfel ist einfach atemberaubend. Bei guter Sicht können Sie bis zum Ben Lomond und nach Irland sehen, die beide jeweils etwa 70 km entfernt sind. Denken Sie bei jeder Wanderung in Schottlands Bergen daran, dass die richtige Ausrüstung und Wandererfahrung besonders wichtig sind.

Tipp: Wenn Sie sich für diese Wanderung entscheiden, bietet es sich an, das Programm für diesen Tag auf zwei Tage zu verteilen. So können Sie Ihre Ausrüstung zuerst in Ihrer Unterkunft unterbringen und sich genug Zeit lassen, um den Aufstieg zu genießen. Den Rest von Arran können Sie dann in Ruhe am nächsten Tag erkunden.

Die Lochranza Distillery

Wenn Sie an Schottland denken, kommt Ihnen bestimmt schnell Whisky in den Sinn. Die Lochranza Distillery ist eine von nur wenigen unabhängigen Destillerien in Schottland und stellt Malts, Blends und Sahnelikör her. Erfahren Sie mehr über die Whiskyherstellung und erleben Sie den Geschmack der Insel bei einer Whiskyprobe. Die Lagg Distillery im Süden der Insel ist eine Schwesterdestillerie.

Der Lochranza Golf Course

Golf ist mindestens genauso schottisch wie Whisky. Wenn Sie also in der Region sind, schauen Sie doch hier vorbei. Der Lochranza Golf Course ist ein 9-Loch-Platz, bei dem Sie auch Golfschläger leihen können. Der Platz ist überwiegend flach, aber es warten ungewöhnliche Wasserhindernisse, die erfahrenen Golfern und Neulingen Spaß machen.

Der Platz ist besonders für zwei Dinge berühmt: Die atemberaubenden Sonnenuntergänge (Sie können hier bis zur Dämmerung spielen) und die Rothirsche, die hier grasen. Der Platz gehört sicherlich zu den einzigartigsten in Schottland.

Tag 2

Übersicht

Weiter geht's durch Kintyre

Fahren Sie mit der Fähre von Lochranza nach Claonaig auf der Kintyre-Halbinsel. Diese weitestgehend unberührte Region ist der Ort, an dem sich drei der fünf schottischen Whiskyregionen treffen.

Im Süden liegen die drei Destillerien von Campbeltown, der kleinsten Whiskyregion, und von Kennacraig aus können Sie die Fähre nach Islay nehmen, um Schottlands "Whiskyinsel" zu besuchen, die mit neun Destillerien ihre ganz eigene Region ist. Die Destillerie auf der Nachbarinsel Jura hingegen gehört zur Whiskyregion Highland.
  • Meilen

    14

  • km

    22

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Fähre Zyklus

Kintyre, Argyll

Skipness Castle

An der Küste, ein Stück von Claonaig entfernt, liegt Skipness, dessen Burgruine ein gutes Beispiel für mittelalterliche Architektur in Schottland ist. Heute noch können Sie den zweistöckigen Gebäudeteil mit der großen Halle und die Kapelle für St Columba sehen, die zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert vom Clan MacSween erbaut wurden.

Stellen Sie sich vor, wie das Leben hier im Mittelalter aussah, als der Clan die Region beherrschte. Lochranza Castle, das Sie bei Ihrer Abreise auf Arran gesehen haben, gehörte auch einst den MacSweens.

Das Skipness Smokehouse

Direkt neben der Burg befindet sich das Skipness Smokehouse, wo es traditionell geräucherten Lachs, Hering, Makrele und sogar Ente oder Wild gibt. Die Delikatessen werden in der Region gefangen und vorbereitet - regional und nachhaltig.

Sie können bei der Vorbereitung zusehen und wenn es Ihnen schmeckt, können Sie auch ein paar Leckereien kaufen und mit nach Hause nehmen.

Tarbert Castle

Es führen zwei Wege zur beeindruckenden Ruine von Tarbert Castle. Sie können entweder nach Claonaig zurückkehren und über Kennacraig auf der Hauptstraße nach Tarbert radeln oder Sie fahren querfeldein auf dem unbefestigten Kintyre Way. Die Route ist für Fahrräder zugänglich, aber es gibt einige Pforten, über die Sie Ihr Rad hinüberheben müssen. Egal, welche der beiden Routen Sie wählen, denken Sie daran, Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmen zu nehmen.

Tarbert Castle ist nicht so alt wie Skipness Castle, aber vielleicht etwas wichtiger, denn es schützte den Ort Tarbert. Dieser war in der Vergangenheit eine beliebte Abkürzung zwischen dem Firth of Clyde und dem Sound of Jura, an dem Boote über Land getragen wurden, um die lange Fahrt um die Halbinsel zu vermeiden. Auf Gälisch lautet der Name des Ortes Tairbeart, was so viel wie "Ort der Umtragung" bedeutet.

Tag 3

Übersicht

Quer durch Cowal

Nehmen Sie die Fähre über Loch Fyne nach Portavadie auf der Cowal-Halbinsel. Wenn Sie früh starten, haben Sie sogar etwas Zeit, die Portavadie Marina zu besuchen oder sich im Portavadie Spa verwöhnen zu lassen. Der Großteil der Strecke bietet einen großartigen Blick auf die Kyles of Bute und an der Küste in der Nähe von Tighnabruaich können Sie sogar Palmen sehen!

Tipp: Auch wenn der heutige Tag in Colintraive endet, finden Sie auf der Isle of Bute noch mehr Unterkünfte. Falls Sie auf der Inseln übernachten möchten, müssen Sie bei Ihren Planungen den Zeitpunkt der letzte Fährüberfahrt des Tages berücksichtigen.

  • Meilen

    19

  • km

    30

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Fähre Zyklus

Isle of Cumbrae © Ayrshire & Arran Tourism

Die Kilfinan Community Forest Company

Machen Sie eine Pause und erleben Sie dabei die majestätische schottische Wildnis im Kilfinan Community Forest in Tighnabruaich. Genießen Sie die Aussicht auf die Isle of Bute aus dem Giant's Armchair (einem riesigen Stuhl) oder besuchen Sie den Victorian Waterfall für ein bisschen Ruhe in diesem friedlichen Wald.

Der Skulpturenpark Caol Ruadh

Versteckt an der Küste der Kyles of Bute präsentiert und verkauft diese einzigartige Freilichtgalerie zeitgenössische schottische Skulpturen. Die Hügel im Park bilden ein natürliches Amphitheater und sorgen für märchenhafte Stimmung, mit ruhigen Teichen, romantischen Brücken und einer Steintreppe, die in die felsigen Klippen geschlagen wurde.

Gelegentlich finden hier auch Workshops statt. Sie suchen ein originelles Souvenir? Einige der Kunstwerke sind klein genug, um in Ihren Rucksack oder Ihre Fahrradtasche zu passen.

Tag 4

Übersicht

Besuchen Sie Bute

Ihr Tag beginnt mit der Überfahrt nach Rhubodach (wenn Sie nicht schon am vorigen Tag die Fähre genommen haben) und einer relativ kurzen Radtour. Nach dem gestrigen Marathon haben Sie sich das mehr als verdient! Wenn Sie noch mehr von Bute mit dem Fahrrad erkunden möchten, ist diese Rundtour von The Coig vielleicht etwas für Sie, denn sie deckt den Großteil der Mitte von Bute ab.

Rothesay Castle, Isle of Bute

Viktorianische Toiletten

Bevor Sie wegklicken, lesen Sie weiter! Dies ist vermutlich einer der opulentesten öffentlichen Orte, die Sie je besucht haben.

1899, der Blütezeit des Urlaubsorts Rothesay, wurde diese Herrentoilette gebaut, die mit detailreichen, dekorativen Keramikfliesen verkleidet ist. Der Fußboden ist ein Keramikmosaik und die Urinale selbst sind mit schwarzem Marmor verkleidet. Nur die Spülkästen in den Kabinen sind nicht Teil des ursprünglichen Designs.

Bevor Sie aber mit der Kamera in der Hand hineinstürmer, denken Sie daran, dass es immer noch eine voll funktionsfähige öffentliche Toilette ist!

Rothesay Castle

Im Gegensatz zu den anderen Burgen und Schlössern auf dieser Reise war Rothesay Castle einst eine königliche Burg, die den Stuart-Königen von Schottland gehörte. Staunen Sie über den restaurierten Saal im Torhaus und erleben Sie, wie das Leben im Mittelalter gewesen sein könnte.

Sie können auch einen entspannten Spaziergang rund um den Burggraben machen, um die einzigartige runde Mauer der Burg (und die Enten im Burggraben) zu sehen. Rothesay Castle wurde direkt auf der Highland Boundary Fault errichtet, der Verwerfung, die sich quer durch Schottland zieht. Wenn Sie hier sind, befinden Sie sich also quasi gleichzeitig in den Highlands und den Lowlands!

Ardencraig Gardens & Mount Stuart

Wenn Ihre Beine noch etwas Kraft haben, dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch in den Ardencraig Gardens. Der Umweg lohnt sich, vor allem, weil die Gärten nur knapp 2,5 km von Rothesay entfernt sind. Die Gärten gehörten bis 1970 zu den ummauerten Gärten des nahe gelegenen Ardencraig House.

Staunen Sie über die bunte Blütenpracht und die hier lebenden Vogelarten. Die Gärten sind vom 1. Mai bis zum 30. September geöffnet.

Knapp 6,5 km weiter liegt Mount Stuart, ein neugotisches Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, das einst der Familiensitz des Marquess of Bute war. Diese preisgekrönte Sehenswürdigkeit liegt auf einem 121 Hektar großen Anwesen mit makellos gepflegten Gärten und Ländereien.

Das Rothesay Leisure Centre mit Schwimmbad

Nach einem so langen Ausflug können Sie sich an dem Tag mit der kürzesten Fahrstrecke ein paar Wellness-Aktivitäten gönnen. Immerhin war Rothesay einst ein Badeort.

Egal, ob Sie eine Runde schwimmen möchten oder auf der Suche nach einem entspannenden Wellness-Erlebnis sind, schauen Sie im Rothesay Leisure Centre mit Schwimmbad vorbei. Dieses kürzlich renovierte Zentrum hat unter anderem einen Strandbereich, ein neues Fitnesscenter und eine Sauna zu bieten.

Tag 5

Übersicht

Der Rückweg

Sobald Sie den Firth of Clyde überquert haben, geht es die Küste von Ayrshire hinunter. Auf dem Weg bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf die Inseln, die Sie besucht haben, und die Gelegenheit, Ihre großartige Reise und alle Erlebnisse und Erfahrungen Revue passieren zu lassen.

  • Meilen

    20

  • km

    32

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Fähre Zyklus

Largs Viking Festival © Ayrshire & Arran Tourism

Vikingar!

Sie müssen nicht nach Skandinavien reisen, um die Kultur der Wikinger zu erleben. Im Mittelalter gehörten viele der schottischen Inseln zeitweise zu Norwegen, während das Festland weiterhin schottisch war.

Vikingar! in Largs bietet Ihnen lebendige und filmische Einblicke in das Leben der Wikinger. Erfahren Sie alles über die Kultur der Wikinger und ihre Geschichte rund um den Firth of Clyde.

Tipp: Bleiben Sie doch noch einen Tag! Vikingar! ist gleichzeitig ein Freizeitzentrum, komplett mit Schwimmbad und Theater. Sie könnten auch die Fähre zur Insel Great Cumbrae nehmen und die Insel direkt vor der Küste von Largs erkunden.

Kelburn Castle & Estate

In der Nähe von Largs liegt das exzentrische Kelburn Castle & Estate. Der Innenbereich zeichnet sich durch antike Möbel und Ausstattung aus, doch das Äußere ist alles andere als antik oder gewöhnlich. Die Außenwände des Herrenhauses werden von einem faszinierenden Wandbild geschmückt. Auf dem Anwesen gibt es außerdem zahlreiche Wanderwege.

Falls Sie in Kelburn übernachten möchten, können Sie Glamping ausprobieren. Sie können auch zahlreiche Outdoor-Aktivitäten erleben.

Ardrossan

Genießen Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang an der Clyde Marina oder dem benachbarten Strand in Ardrossen, wo Sie vor nur wenigen Tagen in Ihr Abenteuer gestartet sind.

Alles, was Sie vor sich sehen, die Inseln und die Halbinseln am Rande des Firth of Clyde, haben Sie auf Ihrer Reise entdeckt. Denken Sie an die Highlights Ihrer Tour zurück, wenn die Sonne die Landschaft in ihr goldenes Licht taucht. Welch ein würdiger Abschluss für ein unvergessliches Abenteuer.