Suchen Sie die schönsten Orte in Schottland? Wollen Sie berühmte Ansichten von Schottland und Orte, an denen Sie die atemberaubende Schönheit der schottischen Landschaft in all ihrem Glanz bestaunen können? Da können wir helfen!

Diese 12 Aussichtspunkte sind eine Mischung aus bekannten Hotspots, von denen aus man einige der besten Aussichten Schottlands hat, und auch weniger bekannten Geheimtipps, an denen Sie ganz bestimmt einen Zwischenstopp einlegen und diese großartige schottische Landschaft genießen möchten.

1. Scott's View, Scottish Borders

Scott’s View © Lothar Stobbe, Instagram @lairdsphotographyScott’s View, Scottish Borders © Lothar Stobbe, Instagram: @lairdsphotography

Bewundern Sie die Aussicht an Sir Walter Scotts bevorzugtem Aussichtspunkt. Halten Sie hier Ausschau nach dem reißenden Fluss Tweed, der für seine Unterwasserbewohner – riesige Wildlachse – und die Eildon Hills berühmt ist, die aus einem Vulkan entstanden sind. In diesen Hügeln lebten einst Menschen aus der Eisenzeit und Römer.

Anreise: Folgen Sie der B6356 zum Aussichtspunkt bei Bemersyde.

2. Die Isle of Arran vom Strand in Ayr aus

Die Isle of Arran vom Strand in Ayr aus gesehenIsle of Arran, Strand in Ayr

Spazieren Sie durch den weichen Sand des Strandes in Ayr und erfreuen Sie sich an dem Anblick, den schon viktorianische Familien liebten. Sehen Sie, wie sich Arran auf der anderen Seite des Wassers aus dem Meer erhebt und halten Sie nach der unverwechselbaren Ailsa Craig Ausschau. Dabei handelt es sich um einen Vulkanpfropfen im Firth of Clyde, wo 36.000 Tölpel-Paare heimisch sind (das sind insgesamt 72.000 Tölpel!)

Anreise: Spaziergang am Strand von Ayr.

3. Edinburgh Castle vom Vennel in Edinburgh aus

Edinburgh Castle © Scott Pryde, Instagram @scottjamesprydeEdinburgh Castle, The Vennel © Scott Pryde, Instagram: @scottjamespryde

Edinburgh Castle mal aus einer anderen Perspektive! Es thront auf dem Castle Rock über Edinburgh, und in der schottischen Hauptstadt gibt es viele Orte, von denen aus man die Burg in all ihrer Schönheit bewundern kann. Eine unserer beliebtesten Ansichten ist eher ein Geheimtipp: Auf den Stufen des historischen Vennel, direkt neben dem Grassmarket.

Anreise: Laufen Sie zur Westseite des Grassmarkets und steigen Sie die Treppen zum Vennel hinauf, das sich gegenüber dem King‘s Stables Road befindet. Drehen Sie sich um, wenn Sie oben angekommen sind, und voilà! Eine der besten Aussichten auf das Edinburgh Castle.

4. Forth Bridge, North Queensferry

Forth Bridge©Samuel Ellis, Instagram @samellis1993Forth Bridge, North Queensferry © Samuel Ellis, Instagram: @samellis1993

Diese Brücke ist ein wahrlich beeindruckendes Bauwerk und eine UNESCO-Welterbestätte. Man muss sie einfach bestaunen. Die Forth Bridge wurde 1890 eingeweiht und verläuft über 2,5 km zwischen den Städten North und South Queensferry. Weiter im Westen sehen Sie außerdem die Forth Road Bridge (1964 eingeweiht) und die Queensferry Crossing (2017) – drei Brücken, die aus drei Jahrhunderten stammen.

Anreise: Fahren Sie zum Albert Hotel in North Queensferry. Dieser Aussichtspunkt liegt vor dem Hotel in der Main Street, mit Blick am Battery Road vorbei.

5. Loch Katrine vom Ben A‘an, Loch Lomond, Stirling, The Trossachs & The Forth Valley

Ben A’an © Angus Scott, Instagram @angusjohnscottBen A’an, Loch Lomond & The Trossachs National Park © Angus Scott, Instagram: @angusjohnscott

Der 454 m hohe Ben A‘an ist einer der beliebtesten Kletterberge in Schottland - und das aus gutem Grund. Sehen Sie sich nur diese Aussicht an! Vom spitzen Gipfel aus hat man einen atemberaubenden Blick über den Loch Lomond & Trossachs National Park, und direkt vor einem erstreckt sich der Loch Katrine. Halten Sie nach dem Dampfschiff Sir Walter Scott Ausschau, das über das glitzernde Wasser fährt.

Tipp des Fotografen: „Der Blick auf den Loch Katrine ist die klassische Sicht vom Gipfel aus. Mit dieser Aussicht werden Sie nur belohnt, wenn Sie bis ganz nach oben klettern (der Weg zum Gipfel liegt auf der anderen Seite des Berges), aber es lohnt sich wirklich.

Anreise: Fahren Sie auf der A821 bis zum Parkplatz der Forstverwaltung am Fuße des Ben A‘an.

6. Queen's View, Perthshire

Queens View, Loch Tummel © Kenny LamQueens View, Loch Tummel © Kenny Lam

Vom Queen's View aus blickt man über den schimmernden Loch Tummel, der seit Jahrhunderten beliebt ist. Als Queen Victoria 1866 diesen Ort besuchte, nahm sie an, dass er nach ihr benannt wurde. Viele glauben aber, dass er nach der ersten Frau von König Robert the Bruce benannt wurde: Queen Isabella. Lassen Sie Ihren Blick in die Ferne schweifen. Am westlichen Ende des Lochs können Sie den Munro Schiehallion sehen.

Anreise: Folgen Sie der B8019 zum Queen's View Visitor Centre an der Ostseite des Loch Tummel und dem Tay Forest Park.

7. Das Glenfinnan Viaduct und Loch Shiel, Highlands

Loch Shiel © Ann Gillies, Instagram @ann_kathryn_gilliesLoch Shiel, Glen Finnan © Ann Gillies, Instagram: @ann_kathryn_gillies

Das Glenfinnan Viaduct ist eine der schottischen Sehenswürdigkeiten mit dem höchsten Wiedererkennungswert. Es wurde 1901 fertiggestellt und war in mehreren der Harry-Potter-Filmen zu sehen. Hier gibt es viele Orte, von denen aus man die Aussicht auf das Viadukt und den wunderschönen Loch Shiel bewundern kann, zum Beispiel den hübschen Glenfinnan Viaduct Trail, aber der weniger bekannte Aussichtspunkt befindet sich an den niedriger gelegenen Hängen des hochaufragenden Beinn an Tuim.

Anreise: Folgen Sie der A830 zum Parkplatz am Glenfinnan Viaduct.

Anreisetipp des Fotografen: „Gehen Sie vom Parkplatz aus 10 Minuten die Straße entlang zum Viadukt und überqueren Sie dann die Holzbrücke über den Fluss Finnan. Folgen Sie dem Weg bis zur Spitze des Viadukts (ein beliebter Ort für Fotografen). Von hier aus gibt es keinen Weg. Ich bin in Richtung Berg gegangen und habe mich dann durch das dichte Gras und Farngestrüpp zum Sendemast durchgeschlagen. Ich kam am Lochan na Carnaich vorbei, von wo aus der Blick auf den Ben Nevis und Loch Eil wunderschön war. Dann wurde das Gelände recht schwierig und morastig, also wurde ich langsamer. Ich stieg höher, bis ich die volle Sicht auf das Viadukt hatte, und hielt an, um viele Fotos zu machen. Aber Achtung! Glenfinnan ist ein herrschaftliches Anwesen [während der Jagdsaison könnten hier also Jagdgesellschaften unterwegs sein]. Am besten wendet man sich vorher an die Verwaltung des Anwesens und fragt nach, ob zur Zeit des Aufenthalts gejagt wird“ Hier finden Sie die Kontaktdaten für das Glefinnan Estate.

8. Isle of Barra

Isle of Barra © Ellis O’Connor, Instagram @ellisoconnorIsle of Barra © Ellis O’Connor, Instagram: @ellisoconnor

Nicht jeder kommt mit dem Flugzeug nach Barra. Man kann in Oban oder South Uist auch die Fähre nehmen, oder von Vatersay aus mit dem Auto anreisen. Aber die Aussicht von oben ist einfach unglaublich. Bestaunen Sie das kristallklare Wasser und die paradiesische Insel, bevor Sie am Strand Traigh Mhòr landen – der weltweit einzigen Strand-Landebahn für Linienflüge. Ein unvergessliches Erlebnis.

Anreise: Buchen Sie Ihren Flug von Glasgow zum Barra Airport.

9. Bow Fiddle Rock, Moray

Bow Fiddle Rock, MorayBow Fiddle Rock, Moray

Der Bow Fiddle Rock erinnert an eine Bogenspitze. Er ragt an der wunderschönen Küste zwischen Portknockie und Cullen aus dem Wasser. Er besteht aus einem harten Gestein, das Quarzit heißt, und die typischen abgeschrägten Hänge entstanden durch das Aufeinandertreffen zweier Urkontinente vor hunderten Millionen von Jahren.

Tipp des Fotografen: „Zweimal im Jahr findet hier eine Woche lang ein seltenes Schauspiel statt. Wenn Sie zwischen Mai und August hier sind, könnten Sie Glück haben und die Sonne durch den Bogen des Bow Fiddle Rock aufgehen sehen!“

Anreise: Am schnellsten kommt man von Portknockie aus zum Bow Fiddle Rock. Wenn Sie etwas Zeit haben, können Sie die 2,5-stündige Rundfahrt um Cullen Bay und Portknockie machen. Sie beginnt in Cullen und folgt der beeindruckenden Küste nach Portknockie. Der Bow Fiddle Rock liegt auch auf dem Weg.

10. Bealach na Bà, Highlands

Blick vom Gipfel des Bealach na BàBealach na Bà, Applecross

An der Spitze einer der berühmtesten Straßen Schottlands befindet sich dieser beeindruckende Aussichtspunkt. Die Haarnadelkurven und die atemberaubende Höhe des Bealach na Bà machen eine Fahrt auf dieser Straße unvergesslich, und wenn man bei 625,7m oben ankommt, wird man mit diesem großartigen Ausblick über die Cuillin Ridge auf der Isle of Skye belohnt. An klaren Tagen können Sie in der Ferne sogar die Äußeren Hebriden sehen.

Anreise: Folgen Sie dem Bergpass Bealach na Bà von Tornapress nach Applecross. Fahren Sie von der Straße ab, wenn Sie den großen Parkplatz oben auf dem Bergpass erreichen. Steigen Sie aus und genießen Sie die Aussicht.

11. Loch Maree von Glen Docherty aus gesehen, NC500, Highlands

Kinlochewe mit dem Loch Maree dahinterLoch Maree, Kinlochewe

Auf der kurvenreichen Straße nach Kinlochewe hat man mit den schönsten Blick auf die North Coast 500. Blickt man vom Glen Docherty aus nach unten, kann man einen ersten Blick auf den beeindruckenden Loch Maree werfen. Das ist ein wunderschöner Süßwassersee mit mehr als 60 Inseln, auf denen sich die letzten Überreste des alten kaledonischen Kiefernwaldes befinden. Halten Sie am See Ausschau nach unter Wasser gleitenden Prachttauchern.

Anreise: Folgen Sie der A832 von Achnasheen nach Kinlochewe. Der Aussichtspunkt liegt etwa 2,4 km von Kinlochewe entfernt, von Achnasheen aus gesehen auf der rechten Seite.

12. Sumburgh Head, Shetland

Sumburgh Head © Andrew Simpson, Instagram @andrewlsimpsonSumburgh Head, Shetland © Andrew Simpson, Instagram: @andrewlsimpson

Der Leuchtturm Sumburgh Head Lighthouse strahlt die gefährlichen Klippen an. Er steht 91m über dem Meeresspiegel und bietet tolle Aussichten auf die Nordsee. Dieser Leuchtturm wurde 1821 von dem bekannten Architekten Robert Stevenson (dem Großvater des Autors Robert Louis Stevenson) erbaut. Von hier aus können Sie riesige Seevogelkolonien mit Tölpeln und Papageientauchern bestaunen.

Anreise: Mit dem Flugzeug ab Edinburgh, Glasgow oder Aberdeen nach Sumburgh, oder mit der Fähre ab Aberdeen oder Orkney bis Lerwick.

Ihre eigenen Lieblingsorte können Sie auf einer Autoreise durch Schottland finden. Tipps dafür bekommen Sie unter Autofahren in Schottland.