Die Whiskyroute in Speyside

Schnellsuche

Nach Orten suchen

Unterkunft

Zimmer
Bei der Buchung von Selbstverpflegerunterkunft bitte ein Haus / Apartment für die Gesamtanzahl aller Erwachenen und Kindern auswählen.

Veranstaltungen

Anfangsdatum
Enddatum

Aktivitäten

Essen & Trinken

  • Brennerei Cardhu
    Brennerei Cardhu
  • Die Whiskyroute in Speyside
    Die Whiskyroute in Speyside
  • Brennblase © Scotch Whisky Association
    Brennblase © Scotch Whisky Association
  • Brennerei Strathisla
    Brennerei Strathisla

Schottlands renommierte Whiskyroute ist in ihrer Art weltweit einzigartig. Sie verläuft durch eine der bekanntesten Whiskygegenden des Landes, Speyside in den Highlands, und umfasst neun der bedeutendsten Whisky-Attraktionen der Region.

Egal, ob Sie bereits Whiskyliebhaber sind oder noch nie in Ihrem Leben ein Schlückchen gekostet haben – die Whiskyroute eignet sich perfekt, um alles zu erfahren, was es über die Kunst der Whiskyherstellung an Wissenswertem gibt, sowie unterwegs ein paar faszinierende Fakten aufzuschnappen.

Folgen Sie der Route und genießen Sie in sieben der renommiertesten Brennereien des Landes einen Blick hinter die Kulissen, informieren Sie sich in der Dallas Dhu Historic Distillery, wie Whisky früher hergestellt wurde, und erfahren Sie in der fantastischen Speyside Cooperage mehr über die handwerkliche Kunst der Herstellung von Whiskyfässern.

Whisky

Whisky ist Schottlands berühmtestes Exportgut, das im gesamten Land seit Jahrhunderten mit viel Hingabe produziert wird. Das Wort „Whisky“ ist von der gälischen Bezeichnung des bernsteinfarbenen Nektars abgeleitet: „Uisge Beatha“ (sprich: Uschka Bey-ha), was übersetzt „Wasser des Lebens“ bedeutet.

Wie sein Name schon sagt, ist Wasser für die Whiskyherstellung unabdingbar. Die Kunst der Destillation begann als eine Möglichkeit, unter Verwendung frischen Wassers aus Schottlands kristallklaren Quellen, Flüssen und Bächen die von Regenwasser getränkte Gerste zu verwerten – ein weiterer wichtiger Bestandteil.

Ein traditioneller Kupferkolben, Isle of Arran DistilleryBis zum heutigen Tag setzen Brennereien im ganzen Land die Tradition fort und nutzen lokal bezogenes Wasser aus den gleichen Quellen, Flüssen und Bächen wie seit Jahrhunderten. Die Verwendung von Wasser aus lokalen Quellen sowie weiterer lokaler Elemente wie Torf bedeutet, dass Sie das wahre Aroma der Region kosten, in dem der von Ihnen gewählte Tropfen produziert wurde.

Schottland umfasst insgesamt fünf verschiedene Whiskyregionen: Speyside (durch die diese Route führt), Highland, Lowland, Campbeltown und Islay. Obwohl die Brennereien in diesen Whiskyregionen mit viel Liebe und nach ihren eigenen geheimen Rezepten Single-Malt- und Blend-Whiskys herstellen, besitzen sie alle eine ähnliche Palette an komplexen Aromen und Eigenschaften, die ihre ganz bestimmte Region prägen.

Whiskys aus Speyside sind elegant und komplex. Sie zeichnen sich durch eine deutliche Fruchtigkeit aus, die von reifen Birnen bis hin zu Sultaninen reicht; einige besitzen eine raffinierte Rauchigkeit. Alle sind gleichermaßen köstlich, und dank ihrer Vielseitigkeit werden Sie auf Ihrer Reise entlang der Route garantiert Ihren Lieblingstropfen entdecken. Wählen Sie einfach ein feines Schlückchen und stoßen Sie auf die traditionelle gälische Weise an – mit einem herzhaften „Slàinte Mhath“ (sprich: Slan-tchi Wah), was soviel bedeutet wie „Prost!“ oder „Auf die Gesundheit!“.

Was sich sonst noch lohnt:

  • Spirit of Speyside Whisky Festival – Dieses berühmte jährliche Whiskyfestival begeistert mit unterhaltsamen Veranstaltungen, darunter das spektakuläre Eröffnungsdinner, die Whisky School und das fantastische Musikfestival Spirit of Speyside Sessions.
  • Piping at Forres – Erleben Sie einige der besten europäischen Dudelsackbands, die bei der Europameisterschaft für Dudelsackkapellen, Piping at Forres, gegeneinander antreten. Bewundern Sie farbenprächtig und glanzvoll aufgemachte Dudelsackspieler und schauen Sie anschließend den talentierten Köchen dabei zu, wie sie bei Schottlands einzigem Tattie-Scone-Wettbewerb exquisite Kreationen zaubern.
  • Gordon Castle Highland Games, in der Nähe von Fochabers – Statten Sie im Mai den Gordon Castle Highland Games einen Besuch ab und erleben Sie die einzigartige Atmosphäre dieser traditionellen Highland Games.
  • Werden Sie aktiv – Erkunden Sie per pedes oder per Drahtesel den herrlichen Speyside Way, oder leihen Sie ein Kanu oder ein Kajak aus und paddeln den River Spey entlang.
  • Kathedrale von Elgin – Bestaunen Sie den achteckigen Kapitelsaal, werfen Sie einen Blick auf Schottlands höchsten Grabstein und schließen Sie mit dem steinernen Bischof Bekanntschaft, einer beeindruckenden Statue im Kirchenschiff.
  • Brodie Castle – Erkunden Sie den Sitz des Brodie-Clans, der zu den ältesten Schottlands zählt. Schauen Sie sich kostbare Gemälde, Keramiken und Antiquitäten an und finden Sie heraus, welchen Eindruck 6.000 an einem Ort zusammengetragene Bücher machen.
  • Ballindalloch Castle – Während der Sommermonate bietet dieses schöne Schloss, das bis heute als Familiensitz dient, Besichtigungstouren an. Lassen Sie Ihre Kinder auf dem Spielplatz toben und schließen Sie Bekanntschaft mit den Lamas und Alpakas.
  • Johnstons of Elgin – Machen Sie sich ein Bild davon, welch liebevolle Handwerkskunst in die Produktion der wunderschönen Kaschmirprodukte von Johnstons of Elgin einfließt, und gönnen Sie sich im fantastischen Besucherzentrum ein schmackhaftes Mittagessen.
  • Walkers Shortbread, Aberlour – Statten Sie dem Walkers-Laden in der Stadt einen Besuch ab, oder schauen Sie in der Walkers-Fabrik vorbei und füllen Sie Ihren Bestand an süßen Leckereien auf – vom weltbekannten Shortbread bis hin zu üppigen Obstkuchen.
  • Baxters Highland Village, Fochabers – Gönnen Sie sich eine Runde Shopping sowie ein schmackhaftes Mittagessen in Baxters Highland Village in Fochabers.

Erfahren Sie mehr über das Year of Food & Drink Scotland 2015 auf www.visitscotland.com/tastescotland