Schottlands Castle Trail

Entdecken Sie auf Schottlands einzigem Burgenroute, dem Castle Trail, die dramatischen Geschichten der 17 berühmtesten Schlösser von Aberdeenshire. Die Tourenvorschläge orientieren sich an den vier Landstrichen Aberdeenshires, weshalb alle Schlösser leicht von Aberdeen Stadt, dem Knotenpunkt der Region, erreichbar sind. Der Besuch eines dieser Schlösser ist ein idealer Tagesplan. Oder fahren Sie über längere Streckenabschnitte des Castle Trails, wenn Sie mehr Zeit haben.

Teilen
  • Südseite des Balmoral Castles
    Südseite des Balmoral Castles
  • Hauptzufahrt zum Castle Fraser
    Hauptzufahrt zum Castle Fraser
  • Craigievar Castle im Herbst mit herabgefallenen Blättern
    Craigievar Castle im Herbst mit herabgefallenen Blättern
  • Besucher beim Bummel durch den ummauerten Garten von Crathes Castle
    Besucher beim Bummel durch den ummauerten Garten von Crathes Castle
  • Dudelsackspieler auf dem Hügel bei Dunnottar Castle
    Dudelsackspieler auf dem Hügel bei Dunnottar Castle

Tag Ausgehend von Aberdeen Stadt fahren Sie über die A90/A92 Richtung Süden nach Stonehaven, wo Sie zu den gut erhaltenen Ruinen des Dunnottar Castle, das dramatisch auf einer 160 Fuß hohen Klippe über der Nordsee schwebt, gelangen. Diese von Wallace und Cromwell hart umkämpfte Burg diente als Kulisse für Franco Zeffirellis 1991 gedrehten Film Hamlet.

Fahren Sie von Stonehaven aus Richtung Norden über die A957 zum Crathes Castle, das ein paar Meilen östlich von Banchory liegt, und 5 Meilen weiter östlich über die A93 zum Drum Castle. Crathes ist ein klassisches Märchenschloss inmitten eines herrlichen, von Waldwegen durchzogenen Grundstücks, die Ihnen bei Ihren Erkundungen eine Hilfe sind. Innen führt eine Wendeltreppe zu den Räumen, die für ihre Deckengemälde aus der Zeit Jakobs I und das Schlussgespenst Green Lady berühmt sind.

Drum Castle zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus: den im 13. Jahrhundert errichteten Turm, das elegante Herrenhaus aus Zeiten Jakobs I und spätere viktorianische Anbauten. Prächtige Möbel und Gemälde sowie Waldwege und ein außergewöhnlicher ummauerter Rosengarten sind eine Besichtigung wert.

Etwa 15 Meilen nördlich auf der B977 steht Castle Fraser, eine der größten Burgen von Mar. Dieses prächtige Gebäude enthält einen Rittersaal voller Erinnerungen, elegante Möbel und Gemälde. Vergnügen Sie sich in dem wunderschönen, von Mauern umgebenen Garten, auf den ausgedehnten Waldwegen mit herrlichem Blick auf die Burg und auf dem Abenteuerspielplatz für Kinder.

Tag Von Ballater aus fahren Sie westlich über die A93 nach Royal Deeside, Heimat des berühmten Balmoral Castles und Liebling der königlichen Familie. Nachdem das Anwesen 1848 von Königin Victoria erworben wurde, ist es in Familienbesitz.

Nach weiteren 10 Minuten über die A93 erreichen Sie das Braemar Castle, Sitz des Farquharson Clans. Diese aus dem 17. Jahrhundert stammende Festung ist mit vielen wertvollen Gemälden und interessanten Kuriositäten ausgestattet und es ist für seine ungewöhnliche sternförmige Außenmauer bekannt.

Ungefähr 40 Minuten östlich von Ballater erhebt sich eine der symbolträchtigsten und beliebtesten Burgen Schottlands: Craigievar Castle. Erkertürme, Wasserspeier und die hohen, dekorativen Kragensteine verleihen ihr dieses märchenhafte Aussehen, das Walt Disney inspiriert haben soll. Bummeln Sie auch über die ausgeschilderten Wege, die die Außenanlage durchkreuzen.

15 Meilen nördlich von Ballater stoßen Sie mitten im Moor auf Corgarff Castle’s Turmhaus, das von einer sternförmigen Einfassungsmauer umgeben ist. Besichtigen Sie die wieder aufgebauten Kasernenräume und begeben Sie sich zurück in die Atmosphäre des Jahres 1750, als die Rotröcke der Regierung in diesen Kasernen stationiert waren.

Weitere 18 Meilen nordöstlich von Corgarff kommen Sie zu der mächtigen Kildrummy Burgruine. Diese Festung der Earls of Mar beherrscht die Landschaft rund um Strathdon und obwohl die Burg zerfallen ist, sind noch immer einige wertvolle Stücke wie die Halle und die Kapelle erhalten.

Tag Ausgangspunkt ist die Marktstadt Huntly, in deren Nähe das Huntly Castle steht. Huntly Castle war fünf Jahrhunderte lang der fürstliche Familiensitz der Gordons. Auffällig sind beeindruckende architektonische Merkmale, wie Wappen und verzierte Steinfriesen.

Spynie Castle, ein paar Meilen außerhalb von Elgin, war 500 Jahre lang die Residenz des Bischofs von Moray und das gewaltige Turmhaus David’s Tower war eines der größten Schottlands. Die wunderschöne Umgebung, die Tier- und Pflanzenwelt machen diesen Ort besonders besuchenswert.

Etwa 15 Meilen westlich von Huntly über die A920 gelangen Sie zum Balvenie Castle, eine der ältesten steinernen Burgen Schottlands. Einst war sie der Sitz des mächtigen Comyn Earls of Buchan, später ging sie in den Besitz von John Stewart, Earl of Atholl, über. Die Stewarts bauten diese fantastische mittelalterliche Festung in ein angenehmes Wohnhaus im Renaissance-Stil um.

Tag Von Banff aus legen Sie Ihren ersten Halt beim Duff House, einem der architektonischen Meisterstücke Schottlands, ein. Dieses von Adam entworfene historische Gebäude ist eine Schatzkammer und ein Kulturzentrum, das gemeinsam von Historic Scotland, den National Galleries of Scotland und Aberdeenshire Council betrieben wird. Bei einem Spaziergang über die Waldwege durch die riesige Anlage entlang des Deveron Flusses sind Sie bestimmt der Meinung, ein Tag reiche nicht aus.

Fahren Sie weiter Richtung Süden über die A947 und Sie treffen Sie auf eine Reihe verlockender Anwesen. Delgatie Castle bei Delgaty stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist tief von der schottischen Geschichte durchdrungen, obwohl es ein überraschend bewohntes Ambiente hat. Das Schloss weist eines der schönsten Deckengemälde Schottlands auf. Als Preisträger für das beste Besuchererlebnis kann das Schloss sich auch mit einem preisgekrönten Restaurant und Coffee-Shop rühmen.

Ungefähr 10 Meilen weiter südlich ist Fyvie Castle bei Turiff ein herausragendes Beispiel für den Schottischen Baroniestil. Im 13. Jahrhundert wurde es als einfache Burg angelegt, die im Laufe der Zeit von fünf mächtigen Familien ausgebaut wurde, bis das Schloss seine heutige Form angenommen hat. Innen springt eine großartige ausladende Wendeltreppe ins Auge und es gibt weitere Schätze, darunter eine prächtige Waffen-, Rüstungs- und Gemäldeausstellung. Schlendern Sie um den See oder besuchen Sie die Racquets-Halle und die Bowlingbahn.

Die letzten beiden Stopps auf dieser Wegstrecke sind Haddo House bei Methlick und Tolquhon Castle bei Tarves.

Haddo ist ein elegantes Herrenhaus, das sich eines viktorianischen Interieurs und einer georgischen Fassade rühmt.  Außer eleganten Möbeln und Gemälden hat es einen Terrassengarten und einen Landpark mit Seen, Spazierwegen und Denkmälern.

Tolquhon ist eines der malerischsten Schlösser der Region Grampian. Es wurde im 16. Jahrhundert von der Familie Forbes errichtet und beherbergt die Tolquhon Grabstätte, eines der besten Beispiele für die sogenannten Jacobean Glorious Tombs in Schottland.

Finden Sie mehr Informationen über Schottlands großartigste Schlösser und Burgen.