Victorian Heritage Trail

Royal Deeside ist Schottlands Krönung, seitdem Königin Victoria und Prinz Albert 1848 erstmals in die Region kamen und sich in Balmoral Estate verliebten. Die Nachfolger der königlichen Familie verbringen seitdem ruhige Tage in der Region

Der Victorian Heritage Trail führt Sie durch viele historische Orte in den malerischen Tälern der Flüsse Dee und Don im Nordosten Schottlands, einer wahrlich majestätischen Gegend.

Teilen
  • Blick auf Balmoral Castle vom Garten
    Blick auf Balmoral Castle vom Garten
  • Umzug von Dudelsackbands bei dem Treffen in Braemar
    Umzug von Dudelsackbands bei dem Treffen in Braemar
  • Die Hängebrücke Cambus o´May
    Die Hängebrücke Cambus o´May
  • Außenansicht vom Bahnhof Old Royal Station
    Außenansicht vom Bahnhof Old Royal Station

Nehmen Sie den Weg direkt vor der Ortschaft Aberdeen an dem spektakulären Drum Castle. Die Kombination aus dem im 13. Jahrhundert erbauten Turm, dem Herrenhaus aus der Zeit Jakobs I und dem viktorianischen Baustil machen Drum Castle zu einem der ungewöhnlichsten und einzigartigsten historischen Gebäude Schottlands. Machen Sie einen Rundgang durch das Schloss und staunen Sie über die faszinierende Mischung aus schottischer Geschichte und viktorianischer Mode, wandern Sie dann durch die Außenanlage und den herrlichen Rosengarten.

Fahren Sie 10 Minuten weiter über die A93 zum Bahnhof von Royal Deeside. Diese Linie wurde regelmäßig von der königlichen Familie und deren Gästen auf dem Balmoral Estate benutzt. Sie sammeln wahrhaft königliche Erfahrungen, wenn Sie mit der Dampflok über die ursprünglichen Schienen reisen, ganz so, wie Königin Victoria dies bei einem ihrer Besuche getan hätte. Nach Ihrer Rückkehr am Bahnhof nehmen Sie ein leichtes Mittagessen oder einen Tee zu sich und ergötzen sich vom Carriage Tearoom aus an dem herrlichen Blick auf Royal Deeside.

Fahren Sie weiter zum Spukschloss Crathes Castle, einem der Lieblingsplätze der Königin Victoria, den sie häufig aufsuchte. Das Schloss ist berühmt für sein Gespenst und Königin Victoria selbst beobachtete den Hausgeist Green Lady und dessen Kind. Aber auf Crathes Castle gibt es weit mehr als Gespenster zu bestaunen: ein spektakuläres Anwesen mit märchenhaften Erkertürmen, wunderbare Englische Gärten und kunstvolle Wasserspeier.

Beenden Sie den Tag mit einem entspannenden Bummel um das aufsehenerregende Finzean Estate, über 400 Jahre lang das Heim der Farquharson Familie. Das ehemalige Haus des viktorianischen Malers Joseph Farquharson bzw. ‘des malenden Gutsherrn’, Finzean Estate, besitzt eine unglaubliche Sammlung viktorianischer Kunst. Gönnen Sie sich eine Gaumenfreude im Farm Shop oder essen Sie im preisgekrönten Tearoom zu Abend. Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten sollten an den traditionellen Schloss-Veranstaltungen teilnehmen, beispielsweise am Tontaubenschießen und Lachsfischen.

Übernachten Sie in einem der entzückenden Landhäuser - ein wahrhaft königliches Erlebnis - oder fahren Sie zurück nach Banchory, wo Sie eine große Auswahl an B&B-Unterkünften, Gasthäusern und Hotels finden.

Am zweiten Tag sollten Sie die natürliche Pracht der Region Royal Deesides genießen und einen Ausflug zu den Lieblingsorten der königlichen Familie machen. Beginnen Sie Ihren Tag mit einer atemberaubenden Fahrt über die A93 entlang des Dee Flusses und durch den Glen Tanar Wald. Ihr erster Halt ist Glen Tanar Estate im Herzen von Royal Deeside und inmitten des Cairngorms Nationalparks. Tauchen Sie bei einem Spaziergang um den privaten See in die viktorianische Pracht ein oder genießen Sie den Blick vom schön restaurierten viktorianischen Bootshaus. Sie können das Haus besichtigen, sogar den Ballsaal und den Tower of Ess, oder bummeln Sie einfach durch die elegant gestalteten viktorianischen Gärten. Wer Lust auf mehr Bewegung hat, kann an einer der vielen Veranstaltungen auf dem Land teilnehmen, beispielsweise Rad fahren, reiten oder fischen.

Fahren Sie über die A93 nach Cambus o’May, ein Ort von besonderem wissenschaftlichen Interesse und ein wunderschönes Beispiel für die viktorianische Baukunst. Die ursprünglich 1905 erbaute Cambus o’May Hängebrücke wurde 1988 von Königin Elizabeth, der Königinmutter, zeremoniell neu eingeweiht. Sie ist ein Denkmal für die viktorianische Baukunst und das viktorianische Design. Wandern Sie durch den prächtigen schottischen Kiefernwald und überqueren Sie die Brücke, eines der besten Beispiele viktorianischer Schmiedearbeit Europas.

Fahren Sie fünf Minuten weiter über die A93 und verbringen Sie den restlichen Nachmittag in der reizenden Stadt Ballater. Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise bei dem Bahnhof Old Royal Train Station und dem Besucherzentrum im Herzen der Stadt. Reisen Sie in der Nachbildung des viktorianischen Zugs in die Vergangenheit und entdecken Sie den Luxus, mit dem Königin Victoria sich auf der Reise umgeben hätte. Dieses Besucherzentrum hält Informationen und Ausstellungen über die vielen herausragenden und königlichen Gäste, die diesen Bahnhof frequentierten, bereit. Bummeln Sie durch die Stadt und stöbern Sie in den Läden, von denen viele stolz auf ihre Auslagen königlicher Schmuckstücke sind.

Entspannen Sie sich am Abend bei gutem Essen und Trinken in einem der vielen Restaurants, die Sie in Ballater finden. Genießen Sie die große gastronomische Auswahl, gemütliche Cafés und traditionelle Pubs.

Setzen Sie Ihre kurze, aber wunderbare Reise zum Balmoral Estate über die A93 fort.  Das von Königin Victoria 1848 erworbene Balmoral Estate ist seitdem die königliche Residenz in Schottland. Balmoral Estate, häufig auch als „das Herz der Region Royal Deeside‟ bezeichnet, umfasst 50 000 Morgen hügeliges Heideland, uralte Wälder und bildschöne Gärten. Das mitten im schottischen Kiefernwald liegende Schloss ist ein beliebtes Reiseziel für Besucher und königliche Gäste.

Königin Victoria beschrieb Balmoral als „mein teures Paradies in den Highlands‟. Das Schloss ist seit jeher die Lieblingsresidenz vieler Generationen der königlichen Familie. Sitz von „Her Majesty the Queen‟ und deren Familie, die hier in den Sommermonaten August und September ihre Sommerresidenz haben. Die Anlagen, Gärten und der Ballsaal des Schlosses sind öffentlich zugänglich, wenn die königliche Familie sich nicht im Schloss aufhält. Sie sollten hier einen Vormittag verbringen und sich von den umwerfenden Kulissen und der großartigen Baukunst verzaubern lassen.

Machen Sie einen Bummel um den friedlichen Loch Muick, der am Rand des Anliegens von Balmoral Estate und des umliegenden Waldes liegt. In der Nähe des Sees leben viele verschiedene Vogel- und andere Tierarten: Eichhörnchen, Rotwild und Austernfischer. Schlendern Sie den Pfad am See entlang zur königlichen Schutzhütte Glas-allt-Shiel, die für Königin Victoria gebaut wurde und wohin sie sich am liebsten zurückzog. Heute ist die Hütte ein beliebter Rückzugsort von Prinz Charles.

Fahren Sie weiter und besuchen Sie einen anderen Ort, der Königin Victoria am Herzen lag: die Brennerei Royal Lochnagar Distillery. 1848 lud der Besitzer der Lochnagar Distillery Prinz Albert, der sich sehr für Mechanik interessierte, ein, damit dieser die Anlagen unter Augenschein nehmen konnte. Königin Victoria, Prinz Albert und deren drei Kinder waren so beeindruckt von ihrem Besuch, dass sie der Destillerie die Auszeichnung „By Royal Appointment‟ verliehen. Heute ist die Royal Lochnagar Distillery das ganze Jahr über für das Publikum geöffnet. Sie können das Destillationsverfahren auf Führungen kennenlernen und natürlich ein Schlückchen von dem preisgekrönten Royal Lochnagar 12 Year Old Single Highland Malt probieren.

Schließen Sie den Tag mit einem Ausflug in das Dorf Braemar ab, das Königin Victoria häufig besuchte, um sich zu entspannen. Nehmen Sie in einem der traditionellen Pubs von Braemar einen Drink zu sich oder genießen Sie die köstliche lokale Küche in einem der vielen traditionellen schottischen Restaurants.

Gönnen Sie sich den Tag zum Kennenlernen des traditionellen schottischen Dorfes Braemer, einem belieben und belebten Fremdenverkehrsort. Es gibt zahlreiche Geschäfte und ein Highland Heritage Centre, in dem viele königliche Ausstellungsstücke zu besichtigen sind.  Im Dorf gibt es zwei Schlösser, die Braemers lange Geschichte und seine Verbindung zur königlichen Familie, die auf fast 1000 Jahre zurückgeht, ehren. 

Braemer ist vor allem bekannt für seine Highland Games, dem alljährlichen Treffen Braemar Gathering, das jeden ersten Samstag im September stattfindet. Die Spiele werden seit über 900 Jahren ausgetragen und gehen auf die Zeit zurück, als König Malcolm III den Wettkämpfen zwischen den Clans beiwohnte. Die Tradition der Teilnahme der königlichen Familie wurde von Königin Victoria nach dem Erwerb von Balmoral Estate wiederaufgenommen und wird seither von den königlichen Nachkommen gepflegt. Ein Ausflug zu dem Treffen ist eine fantastische Art den Tag zu verbringen. Es gibt Vorführungen und Wettbewerbe von Highland-Tänzen, Dudelsackspielen, Baumstammwerfen und anderen traditionellen schottischen Aktivitäten. Es ist auch eine wunderbare Gelegenheit, die königliche Familie an einem freien Tag zu sehen. 

Braemer mit seinen exzellenten Kletterangeboten ist auch für seine Outdoor-Aktivitäten beliebt. Versuchen Sie doch den leicht erklimmbaren Berg von Braemer, den Morrone, zu ersteigen! Von dort haben Sie einen wundervollen Blick auf die Region Royal Deeside. Eine größere Herausforderung stellt der abgelegenere Berg Lochnagar dar, von dessen Nordspitze, dem White Mount, gesagt wird, dass er Prinz Charles zum Schreiben der Kindergeschichte „The Old Man of Lochnagar‟ angeregt hat.

Beenden Sie den Victorian Heritage Trail mit einer Führung durch Braemar Castle, das Königin Victoria 1849 besuchte, um die Braemar Gatherings, die auf dem Grundstück abgehalten wurden, zu fördern. Es heißt, dass ihre Vorliebe für die Gegend und das Treffen, das sie ihr Leben lang förderte, hier entstand.