Essen & Trinken im November

Wenn der Winter näher rückt gibt es kein besseres Frühstück als eine Schüssel wärmender Haferbrei, der traditionell mit Haferflocken, Wasser und Salz zubereitet wird. Heute wird anstelle von Wasser oft Milch verwendet, und mit Trockenobst, Honig und Zucker lässt sich dem Gericht darüber hinaus eine süße Note verleihen.

Scotch Broth ist im Herbst und Winter ein fester Bestandteil von Restaurantmenüs und wird als Vorspeise serviert. Das Gericht kann mit oder ohne Fleisch zubereitet werden, enthält jedoch stets jede Menge Wurzelgemüse der Saison und wird mit Pfeffer abgeschmeckt. Perfekt, um sich an kalten Wintertagen aufzuwärmen!
Im Spätherbst kommen die Esskastanien zu ihrer vollen Reife und finden in verschiedenen Gerichten Verwendung. Durch ihre natürliche Süße schmecken sie geröstet einfach köstlich; zerstampft und mit Sahne angereichert werden sie als Zutat für verschiedene Puddings und Kuchen eingesetzt.
Auch Wildfleisch wie Birkhuhn, Fasan, Hirsch und Reh erscheint in den Herbstmonaten auf den Speisekarten.
Und an Schottlands Nationalfeiertag, dem St. Andrew's Day am 30. November, werden im gesamten Land kulinarische Genüsse aufgetischt. Probieren Sie traditionellen Haggis und die einmalige Auswahl an Whiskys, mit denen Schottland begeistert.

Teilen