Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Hinweise zum Coronavirus (Covid-19). Sie können auf unserer Webseite jetzt nach Unternehmen suchen, die geöffnet haben und am „Good to Go“-Programm teilnehmen. Weitere Hinweise dazu, wie Sie Schottland während Covid-19 erkunden können, finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

Das Wetter in Schottland
Jetzt ansehen
Loch Morlich, Cairngorms National Park

Über uns

Wetter & Klima in Schottland

Wir haben alle schon viele Witze über das schottische Wetter gehört - doch die meisten stimmen nicht! Tatsächlich ist das schottische Klima recht gemäßigt und sehr wechselhaft. Gelegentlich haben wir hier jedoch auch sehr warmes oder kaltes Wetter. Wie das alte schottische Sprichwort sagt: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!"

Schottland ist ein relativ kleines Land, es mag Sie also überraschen, wie sehr Wetter und Klima sich hier von Region zu Region unterscheiden. Es passiert häufig, dass Sie nur 20 Minuten mit dem Auto fahren und sich in völlig anderen Wetterbedingungen wiederfinden. Die Unvorhersehbarkeit des Wetters führt auch dazu, dass es nicht unüblich ist, alle vier Jahreszeiten an einem Tag zu erleben!

Frühling 

Edinburgh cherry blossom Kirschblüte in den Meadows, Edinburgh

Im März, April und Mai liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen zwischen etwa 7 °C und 13 °C. Es ist eine wunderbare Zeit, um Schottland zu besuchen, denn in dieser Jahreszeit blühen die Narzissen, Hasenglöckchen, Kirschbäume und Rhododendren. Dank der lebendigen Tierwelt und einer milden Brise können Sie viel unternehmen. Auch wenn Sie im April den einen oder anderen Schauer erleben, gibt es zahlreiche fantastische Galerien, Museen und andere Sehenswürdigkeiten, die das ganze Jahr über und bei jedem Wetter einen Besuch wert sind. Wie wäre es also mit einem Osterurlaub in Schottland?

Sommer

LossiemouthDer East Beach bei Lossiemouth, Highlands

Juni, Juli und August sind normalerweise die wärmsten Monate in Schottland, mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen zwischen 15 °C und 17 °C. Da Schottland hoch im Norden liegt, sind unsere Tage im Sommer besonders lang und auch die Dämmerung dauert länger. Im Norden des Landes gibt es in Lerwick auf Shetland am Mittsommertag etwa vier Stunden mehr Tageslicht als London. In dieser Jahreszeit gibt es im hohen Norden Schottlands so gut wie keine vollständige Dunkelheit. Dank der längeren Tage können Sie in Ihrem Sommerurlaub in Schottland besonders viel erleben. Hat jemand Lust auf eine Runde Golf um Mitternacht?

Herbst

Autumn leaves Crieff Lady Mary's Walk, Crieff

Im Herbst liegen die Temperaturen in Schottland meist zwischen 8 °C und 14 °C. Von September bis November können Sie das wunderschöne und lebendige Farbenspiel beobachten, das sich bietet, wenn sich die Farbe der Bäume von saftigem Grün zu feurigen Rot-, Orange- und Gelbtönen wandelt. Es ist die perfekte Jahreszeit für wunderbare Fotos, die Sie auf einem belebenden Herbstspaziergang durch den Wald machen können.

Winter

Wallace MonumentDas Wallace Monument, Stirling

Dezember, Januar und Februar sind üblicherweise die kältesten Monate in Schottland, mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von etwa 5 °C. Die durchschnittliche Anzahl der Schneetage in Schottland liegt zwischen 15 und 20 Tagen. Auf den Gipfeln und Bergen in den Highlands fällt jedoch an rund 100 Tagen im Jahr Schnee. Die Wintersportsaison ist jedes Jahr anders, dauert aber meistens von November bis April. Die fünf Skizentren in Schottland bieten eines der preiswertesten Snowboard- und Skivergnügen in Europa.

Hier finden Sie Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen zum Thema Winter in Schottland.

Die Angaben zu den durchschnittlichen Höchsttemperaturen stammen vom Met Office.

Schon gewusst?

  • In Schottland gibt es ein altes Sprichwort, das sagt: "Der Regen von heute ist der Whisky von morgen."
  • Die starken Winde, die vom Atlantik und der Nordsee nach Schottland kommen, machen die Äußeren Hebriden und Sutherland zu einem Paradies für Windsurfer.
  • In den östlichen Regionen Schottlands, von Inverness über Aberdeenshire bis hinunter nach Angus, Fife und zu den Lothians, gibt es im Jahr so viel Niederschlag wie in New York, Barcelona, Rom oder sogar Rabat in Marokko - teilweise sogar weniger!
  • Die langen Sommertage machen es möglich, dass Sie auf Orkney und Shetland mitten in der Nacht eine Runde Golf spielen können.
  • Die langen Winternächte sind ideal, um atemberaubende Sternbilder in Schottlands ausgewiesenen Lichtschutzgebieten zu sehen.
  • Der Golfstrom trägt warme Winde an Schottlands Westküste. Im Küstenort Plockton in den Highlands können Sie deshalb Palmen finden.
  • Mit durchschnittlich 1.523 Sonnenstunden im Jahr ist Dundee die sonnigste Stadt Schottlands.

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.