Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Schottland, genießen Sie es.
Verantwortungsvoll.
Video abspielen

Nachhaltiger & verantwortungsvoller Tourismus in Schottland

Verantwortungsvoller Tourismus kann für jeden etwas anderes bedeuten. Was wir jedoch alle gemeinsam haben, ist der Wunsch, Schottlands Schönheit zu erhalten, für jetzt und für zukünftige Generationen.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie, was verantwortungsvolles Reisen für Schottland bedeutet und wie Sie eine verantwortungsvolle Reise planen und erleben können, bei der Sie der Gemeinschaft etwas zurückgeben, achtsam mit Schottlands Landschaften umgehen und umweltfreundliche Entscheidungen treffen. Und das Beste ist: Sie verpassen dabei absolut nichts!

Was ist nachhaltiger oder verantwortungsvoller Tourismus?

Nachhaltiger Tourismus ist eine Art des Reisens, bei der Sie verschiedene Teile der Weit auf eine grüne und umweltfreundliche Art erleben.

Beim verantwortungsvollen Tourismus geht es darum, die Auswirkungen Ihrer Reise auf das Land, das Sie besuchen, und die Welt zu berücksichtigen.

Nachhaltiges Reisen und nachhaltiger Tourismus sind immer wichtig, welches Land auch immer Sie besuchen.

Verantwortungsvolles Reisen kann dabei helfen:

  • Die Landschaft zu schützen
  • Die lokale Wirtschaft zu unterstützen
  • Mehr Geld für die Förderung neuer und innovativer Projekte aufzubringen

Mit nur ein paar einfachen Entscheidungen kann Ihre Schottlandreise positive Auswirkungen auf die Landschaften und Gemeinden haben. Es gibt auch Wege, um den CO2-Ausstoß Ihrer Reise auszugleichen und Ihren Urlaub noch nachhaltiger und umweltbewusster zu gestalten.

Wie mache ich einen verantwortungsvollen Urlaub?

Wenn Sie eine Reise planen, spielt Folgendes eine Rolle …

1. Die Wahl des Reiseziels

Überlegen Sie sich, wohin Sie reisen möchten und wann.

Es gibt viele berühmte Sehenswürdigkeiten und Orte in Schottland, die viele Besucher unbedingt sehen möchten, wenn sie nach Schottland reisen. Wenn auch Sie diese Orte besuchen möchten, könnte es eine gute Idee sein, dies außerhalb der Hauptreisezeit im Sommer zu tun.
Wenn Sie im Sommer reisen, wie wäre es diesmal mit einem Abstecher an weniger bekannte Orte? Wir haben viele Ideen und Vorschläge für Orte, die abseits der Touristenpfade liegen und Ihnen trotzdem ein fantastisches Erlebnis bieten.

Probieren Sie diese Ideen aus:

2. Die Länge Ihres Aufenthalts

Es hat viele Vorteile, etwas länger zu bleiben. Sie können mehr von Schottland erleben, aber Sie können sich auch Zeit lassen, alle Erlebnisse in vollen Zügen genießen, und flexibler sein, was Ihre Pläne angeht. Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, können Sie außerdem an einem ruhigeren Tag wiederkommen oder noch weiter reisen.

Slow Travel ist eine besonders bedeutungsvolle Art des Reisens, bei der es darum geht, Beziehungen zu einem Ort aufzubauen, sich Zeit zu lassen und jeden einzelnen Moment zu genießen - die Reise, das Ziel und die Menschen.

3. Die Wahl des Transportmittels

Das Transportmittel spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, nachhaltig zu reisen, vor allem, wenn Sie statt mit dem Auto mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Dabei entstehen weniger Emissionen, als wenn wir alle mit unserem eigenen Auto fahren.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Schottland sind bestens geeignet, um durchs ganze Land zu reisen - selbst unsere entlegensten Regionen können Sie so erreichen. Es gibt viele Bus- und Bahnverbindungen, die gut erreichbar sind. Außerdem können Sie sparsam reisen und mehr Geld in den Urlaub selbst investieren. Von Elektroautos und regelmäßigen Zugverbindungen über Busse bis hin zu Fahrradwegen - es stehen Ihnen zahlreiche nachhaltige Transportmittel zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr über Reisen mit:

4. Ihre Unterkunft

Überlegen Sie genau, für welche Unterkunft in Schottland Sie sich entscheiden. Sie haben Lust auf einen Urlaub in der Natur? Machen Sie es sich in einem umweltfreundlichen Glamping-Pod gemütlich oder genießen Sie das Gefühl von Freiheit beim Camping. Beides sind großartige Möglichkeiten, umweltfreundliche Unterkünfte in Schottland auszuprobieren. Sie könnten natürlich auch in einem B&B in der Region oder in familiengeführten Ferienhäusern und Lodges übernachten. 

5. Ihre Urlaubsaktivitäten

Wie wäre es mit einer Outdoor-Aktivität? Machen Sie einen Überlebenskurs und lernen Sie alles darüber, wie Sie in der Natur überleben können. Hier finden Sie weitere umweltfreundliche Orte, die einen Besuch wert sind.

Wenn Sie dann erstmal im Urlaub sind, halten Sie Ausschau nach unseren anerkannten "grünen" Tourismusunternehmen. Diese Unternehmen und Anbieter haben sich besonders bemüht, ihre Unternehmen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu machen, und die "Green Tourism"-Auszeichnung ist der Beweis!

6. Unterstützung der Gemeinden vor Ort

Wenn Sie den Gemeinden vor Ort etwas zurückgeben möchten, können Sie das ganz einfach tun, indem Sie vor Ort einkaufen. Dies ist ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeit, denn es unterstützt ländliche Unternehmen, bringt den Gemeinden Geld und gibt Ihnen die Möglichkeit, schottische Gemeinschaften kennenzulernen und ganz nebenbei mehr über ihre Geschichte und Kultur zu erfahren.

Sie müssen nicht unbedingt in einer Region übernachten, um sie zu unterstützen. Wenn Sie einen Ort besuchen oder auf einem Tagesausflug hindurchfahren, schauen Sie in den Läden vorbei, gehen Sie essen oder kaufen Sie Kunsthandwerk und Geschenke, um diese Gemeinden zu unterstützen. Es bedeutet ihnen sehr viel, ihr Talent mit Ihnen zu teilen!

7. Respektvoller Umgang mit der Landschaft

Sie sollten die Regionen und Landschaften, die Sie besuchen, stets mit Respekt behandeln. Dem Schottischen Code zum Zugangsrecht (Scottish Outdoor Access Code) haben wir es zu verdanken, dass Sie auch abseits der Pfade auf Entdeckungstour gehen können. Wenn Sie jedoch einen Ort besuchen, der besonders anfällig für Schäden ist, sollten Sie sich an die Wege und Pfade halten, wenn es welche gibt.

Wenn Sie Schottlands Landschaften erkunden, ist es außerdem wichtig, dass Sie auf sich aufpassen, angemessen ausgerüstet und gut vorbereitet sind. Unsere Landschaften sind atemberaubend, aber sie sind auch oft wild und sehr ländlich. Wenn Sie nicht angemessen gekleidet und ausgestattet sind, kann es gefährlich werden.

Es lohnt sich, den Schottischen Code zum Zugangsrecht (Scottish Outdoor Access Code) zu lesen, bevor Sie aufbrechen. Darin erfahren Sie mehr über die Ausrüstung und wichtige Dinge, die Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit dabeihaben sollten - sei es beim Erobern eines Munros, beim Freiwasserschwimmen oder bei einer Erkundungstour in der schottischen Natur.

Wenn Sie im Freien unterwegs sind, ist es außerdem unglaublich wichtig, dass Sie die Landschaft nicht stören, da viele Regionen die Heimat von Tieren und seltenen oder geschützten Pflanzenarten sind.

  • Vermeiden Sie es, Stöcke aufzuheben, und brechen Sie keine Äste von Bäumen ab.
  • Heben Sie keine Steine vom Boden auf und legen Sie sie nicht an anderer Stelle ab.
  • Vermeiden Sie es, Feuer zu entzünden, da diese leicht außer Kontrolle geraten und der Landschaft schaden können.

8. Hinterlassen Sie nur Fußspuren

Schottland ist der perfekte Spielplatz für Wanderungen, Bergtouren, Stadtbummel, Waldspaziergänge und mehr. Viele unserer Parks und Gärten sind das ganze Jahr über geöffnet und der Eintritt ist frei! Da unsere Landschaften bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt sind, ist es wichtig, gut mit ihnen umzugehen, damit ihre Schönheit und Lebensräume noch für Jahrhunderte erhalten bleiben.

Wenn Sie in der Natur unterwegs sind, nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Landschaft um Sie herum und respektieren Sie jegliche Beschilderung und Informationen - es gibt sie aus gutem Grund! Bitte denken Sie an Folgendes:

  • Lassen Sie nichts zurück. Sammeln Sie Müll auf, nehmen Sie Abfall mit nach Hause oder entsorgen Sie ihn ordnungsgemäß.
    Sammeln Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hunds auf.
  • Entzünden Sie keine Feuer und stören Sie die Tier- und Pflanzenwelt sowie Lebensräume von Tieren nicht.
  • Stören Sie landwirtschaftliche Nutztiere nicht und leinen Sie Ihren Hund in der Nähe von landwirtschaftlichen Flächen an.
  • Planen Sie stets voraus. Selbst wenn Sie nur einen Tagesausflug machen, ist es wichtig, dass Sie vorher überprüfen, ob Ihr Ausflugsziel geöffnet hat, wo Sie parken können (und was Ihr Plan B ist) und wo es Toiletten gibt.
    Buchen Sie im Vorfeld. Sie müssen Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten, Touren und Restaurants im Vorfeld buchen.

Denken Sie daran: Hinterlassen Sie nichts außer Fußspuren und nehmen Sie nur Erinnerungen mit.

Gibt es Angebote, bei denen ich im Urlaub Gutes für Schottland tun kann?

Sie können nicht nur Ihren Urlaub verantwortungsvoller gestalten, Sie können Ihre Zeit sogar gezielt dazu nutzen, sich um Schottland zu kümmern. Wenn Sie Lust haben, diesen Extraschritt zu gehen, dann ist ein Urlaub mit Freiwilligenarbeit und Voluntourismus vielleicht das Richtige für Sie. Erfahren Sie alles über Schottlands Landschaften und wie Sie zu Ihrem Schutz und Erhalt beitragen können, während Sie nebenbei der Gemeinschaft etwas zurückgeben - all das durch umweltfreundlichen Tourismus.

Freiwilligenarbeit im Urlaub und Voluntourismus ist ein neuer Trend in Schottland, der Urlaub mit Umweltschutz verbindet. Es ist eine interaktive Möglichkeit, Ihren ökologischen Fußabdruck auszugleichen und einen anhaltenden, positiven Beitrag zur schottischen Umwelt zu leisten.