Der Blog

Schottlands Preisträger – Die besten Sehenswürdigkeiten & Reiseziele

Die Forth Bridge

Schottland verfügt über so viele Wunder, die überall zu finden sind: der riesige sternklare Himmel, uralte Archäologie, wundervolle Wildnis, preisgekrönte Speisen und Getränke und vieles mehr. Es ist daher nicht verwunderlich, dass so viele Reiseziele und Sehenswürdigkeiten des Landes internationale Anerkennung gewonnen haben.

Schottische Reiseziele haben einige der hochrangigsten Auszeichnungen der letzten Jahre erhalten. 2014 hat TripAdvisor als Teil der Traveller’s Choice Islands Awards Lewis and Harris zur Insel Nr. 1 Europas gekrönt. Mainland Orkney und die Isle of Mull gehörten ebenfalls zu den Top 10.

Der Lonely Planet hat die schottischen Highlands und Inseln (einschließlich Moray Speyside und Aberdeen) für 2019 zu einer der besten Regionen weltweit für Reisende erklärt, sie rangiert auf Platz Nummer 5. Die Stadt Dundee hingegen steht auf der Liste der „Best in Europe 2018“ der Reisebibel auf Platz 6. Und vergessen wir nicht Leith, den lebendigen Hafenbezirk von Edinburgh, den Time Out zu den 50 coolsten Stadtvierteln weltweit zählt.

Doch dies sind nur einige der vielen Auszeichnungen, die Schottland eingeheimst hat. Lesen Sie weiter, um mehr über die besten preisgekrönten Sehenswürdigkeiten des Landes zu erfahren und was diese so einzigartig macht.

Die Skyline von Edinburghs Old Town

SCHÄTZE DER UNESCO

New Lanark

Schottland ist eine Schatzkiste an Kultur- und Naturerbestätten der UNESCO. Von den Resten des Antoniuswalls, der nördlichsten Grenze des Römischen Reiches, bis hin zum innovativen Knotenpunkt Dundee, der UNESCO City of Design: Entdecken Sie die Orte und Sehenswürdigkeiten, die von der UN aufgrund ihres historischen und kulturellen Wertes ausgezeichnet wurden.

Heart of Neolithic Orkney – zu den erstaunlich gut erhaltenen neolithischen Strukturen auf Orkney (bei den 2019 Halifax Awards als einer der besten Orte zum Wohnen in Großbritannien genannt), die bis 2500 v. Chr. zurückdatieren, gehört der mysteriöse Ring of Brodgar, ein riesiger Steinkreis, der auf der Hauptinsel des Archipels ca. zur gleichen Zeit wie Stonehenge errichtet wurde.

St Kilda – dieses entlegene Archipel westlich von Schottlands Äußeren Hebriden kann sich atemberaubender Meerblicke und eines einzigartigen Ökosystems rühmen und ist gleichzeitig von Geheimnissen umrankt. Seine Geschichte und sogar die Herkunft des Namens sind ein Rätsel. Lernen Sie bei einer der vielen Bootstouren, die von örtlichen Unternehmen angeboten werden, die Vielfalt des Meereslebens kennen und spazieren Sie außerdem durch uralte Ruinen.

Galloway and Southern Ayrshire Biosphere – dieser Landstrich in Südwestschottland wurde als herausragende Umgebung für Natur und Mensch anerkannt. Dieses geologisch bedeutsame und landschaftlich ausgesprochen reizvolle Reiseziel beheimatet den Galloway Forest Dark Sky Park, erstklassige Möglichkeiten zum Mountainbiken, und eine Reihe von Kunst- und Kulturfestivals, die im Verlauf des Jahres stattfinden.

New Lanark – lassen Sie sich in diesem kleinen Dorf aus dem 18. Jahrhundert, das von einer wunderschönen Landschaft umgeben ist, in die Vergangenheit zurückversetzen. Hier entwarf der Philanthrop und Idealist Robert Owen einst ein Modell einer progressiven Industriegemeinschaft, die geräumige und menschenwürdige Unterkünfte für Arbeiter der Baumwollspinnerei beinhaltete, ebenso wie ein Bildungsinstitut und eine Schule.

Forth Bridge – diese rostrote viktorianische Eisenbahnbrücke war bei ihrer Eröffnung 1890 die Auslegerbrücke mit der größten Spannweite weltweit. Heute ist diese UNESCO-Stätte von ihren Schwestern flankiert: die Forth Road Bridge aus den 60er Jahren und die wundervolle Queensferry Crossing, die 2017 eröffnet wurde.

Die Alt- und Neustadt von Edinburgh – das historische Herz der schottischen Hauptstadt gehört zu den schönsten und besterhaltensten Altstadtvierteln weltweit. Verfolgen Sie die einstige Verwandlung der Stadt von den ausgedehnten mittelalterlichen Wohnquartieren der Old Town bis zur georgianischen Pracht der New Town mit ihren symmetrischen Bögen und palastartigen Stadthäusern.

Glasgow UNESCO City of Music – die UNESCO hat Glasgow zu einer von sechs Städten der Musik ernannt. Es wird gesagt, dass hier pro Woche etwa 130 Konzerte stattfinden. Die Stadt beheimatet das Royal Scottish National Orchestra, die Scottish Opera und das Scottish Ballet. Die Stadt kann sich auch einer lebendigen Indie-Szene rühmen, der Sie an Orten wie dem King Tut’s Wah Wah Hut lauschen können. Oder besuchen Sie den leicht schmuddeligen Keller, in dem sich der Sub Club befindet, hier wird mit die beste Underground Technomusik weltweit geboten.

DIE MEISTBESUCHTEN SEHENSWÜRDIGKEITEN SCHOTTLANDS

Entdecken Sie die 20 meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Schottlands.

NACHTHIMMEL VOLLER STERNE

Kirroughtree Forest, Galloway Dark Sky Park

Schottland ist bei Sternguckern sehr beliebt geworden, die auf der Suche nach dunklen Orten sind, wo sie den Nachthimmel ohne Lichtverschmutzung betrachten können. Dies sind Schottlands Dark Sky Parks.

Tomintoul und Glenlivet – diese Region ist einer der besten Orte im Cairngorms National Park, um den Sternenhimmel zu bewundern. Dieser Dark Sky Park ist der nördlichste der Welt, jedoch gleichzeitig durch gute Parkmöglichkeiten einfach zu erreichen.

Isle of Coll – dieser Insel der Inneren Hebriden wurde der Status einer „Dark Sky Community“ von der International Dark-Sky Association verliehen. Die Insel verfügt über keinerlei Straßenbeleuchtung und kann sich ebenso wie Regionen in der Arktis einer ausgesprochenen Klarheit bei Nacht rühmen.

Galloway Forest Park – Europas erster offizieller Dark Sky Park wurde von der International Dark Sky Association für den Grad an Dunkelheit mit beeindruckenden 23,5 von 25 Punkten ausgezeichnet. Hier können Sie die Andromeda-Galaxie mit bloßem Auge sehen und mit der Hilfe von leistungsstarken Teleskopen im Scottish Dark Sky Observatory auch Wunder wie die Whirlpool-Galaxie.

GEOPARK JUWELEN

Dore Holm vor der Küste von Esha Ness, Shetland

Nach Aussage der UNESCO beheimatet Schottland einige der bemerkenswertesten Naturlandschaften der Welt. Diese besonderen, designierten Gebiete heißen Global Geoparks und verfügen über Naturdenkmäler und Landschaften, die als international bedeutsam angesehen werden und es wert sind, erhalten zu werden.

Lochaber – diese Region wurde von Jahrtausenden sich ändernder geologischer Kräfte geschaffen und umfasst einige dramatische Landschaften der Highlands, darunter Großbritanniens höchsten Berg, Ben Nevis und den tiefsten Frischwassersee der Highlands, Morar.

North West Highlands – erkunden Sie 2.000 Quadratkilometer Berge, Moor, Strand, Wald und Küste nördlich von Ullapool, einschließlich manche der bekanntesten und wichtigsten Gesteinsformationen Großbritanniens, von denen einige mehr als 3 Milliarden Jahre alt sind.

Shetland – erklimmen Sie einen erloschenen Vulkan, gehen Sie über einen uralten Meeresboden, spazieren Sie über sich ständig verschiebenden Sand und bewundern Sie einige der ältesten und dramatischsten Gesteinsformationen der Erde.

Interessieren Sie sich dafür, was die Natur Schottlands außerdem noch zu bieten hat? Erfahren Sie mehr über Schottlands 208 wunderschöne mit einer blauen Flagge ausgezeichneten Strände, die für ihre ökologische Qualität und die des Wasser prämiert wurden. Schottland verfügt außerdem über 1.423 Sites of Special Scientific Interest (SSSI), Orte von besonderem wissenschaftlichen Interesse. Dies sind besonders geschützte Orte, an denen eine große Vielfalt an unterschiedlichen Tieren und Pflanzen beobachtet werden kann.

ERSTKLASSIGE SPEISEN UND GETRÄNKE

Arbroath Smokies

Wenn es um Speisen und Getränke geht, ist Schottland am bekanntesten für seine traditionellen Gerichte wie z.B. Haggis und dafür, die Geburtsstätte des Scotch Whisky zu sein. Aber das Land genießt auch einen hervorragenden Ruf für viele andere lokale Erzeugnisse.

Gin aus Orkney – Craft Gin von der Insel Orkney gewinnt an Berühmtheit. Der Johnsmas Gin der Orkney Gin Company hat bei den World’s Best Gin Awards 2017 eine prestigeträchtige Goldmedaille gewonnen, während der Kirkjuvagr Gin von Orkney Distilling bei einer Umfrage der Scottish Gin Society, um die 50 besten Gins des Landes zu benennen, den 4. Platz belegte. Außerdem gewann der Arkh-Angell oder „Storm Strength“ Gin bei den World Gin Awards 2019 eine Goldmedaille.

Bier aus Orkney – Die Brauereien auf Orkney haben ebenfalls mehrere Auszeichnungen erhalten. Die Swannay Brewery erhielt für ihr Magnus Blonde (in Flaschen abgefüllt) und das Lagerbier Muckle (in Dosen) die SIBA 2018 Gold Awards, während die Orkney Brewery dank ihrer Dark Island Reserve und dem Red MacGregor ein britischer Gewinner der 2017 World Beer Awards war.

Der Arbroath Smokie – hierbei wird der gesalzene und getrocknete Schellfisch über einem Buchenholzfeuer geräuchert. Er verfügt ebenso wie der Champagner über einen EU-geschützten Status. Dies bedeutet, dass er nur Arbroath Smokies genannt werden darf, wenn er auf eine ganz besondere, traditionelle Weise zubereitet wird und aus einem Radius von 8 km aus dem kleinen Fischerdorf Arbroath kommt.

Das beste Fish n’ Chip Geschäft Großbritanniens – Fish and Chips werden als eine ebensolche Delikatesse betrachtet wie Mahlzeiten, die in den Restaurants mit Michelin-Stern zubereitet wurden, wobei Schottland über neun davon verfügt. 2015 wurde Frankie’s Fish & Chips auf Schottlands Shetland-Inseln zum Gewinner der National Fish & Chips Awards gekrönt. Gleichzeitig ist dies das nördlichste Fish & Chips-Restaurant Großbritanniens.

TASTE OUR BEST

Entdecken Sie weitere ausgezeichnete Orte zum Essen und Trinken mit VisitScotlands Bewertungssystem für Speisen und Getränke: Taste Our Best

TRÄGER DES SCHOTTISCHEN THISTLE AWARD

Hier können Sie herausfinden, welche schottischen Einrichtungen und Anbieter durch die  schottischen Thistle Awards zu den besten des Landes gewählt wurden.

ERSTKLASSIGE KOCHSCHULEN

Perfektionieren Sie Ihre Kochkünste in Schottlands erstklassigen Kochschulen, wo Sie von unseren talentiertesten Köchen lernen können.

Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.