Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

Historische Wanderungen und Spaziergänge in Schottland

Es gibt zwei Dinge, die wir an Schottland wirklich lieben: Die Geschichte des Landes und die Landschaften. Am besten kombinieren Sie beides miteinander. Schottland hat unzählige faszinierende historische Sehenswürdigkeiten zu bieten und ganz in der Nähe liegen oft spektakuläre Wanderwege. Von Orkney und Inverness bis zu den Scottish Borders und Edinburgh gibt es überall im Land Spaziergänge und Wanderungen mit historischen Sehenswürdigkeiten. Hier sind nur einige, die Ihnen ganz bestimmt gefallen werden.

Der Westness Heritage Walk, Orkney

Vor der Nordküste von Schottland befinden sich die bezaubernden Orkney-Inseln. Eine dieser wunderbaren Inseln ist Rousay, wo es mehr als 160 archäologische Stätten gibt, die Sie besuchen können. Begeben Sie sich hier auf den 1,6 km langen Westness Heritage Walk, der Tausende von Jahren Geschichte umspannt. Gehen Sie auf eine Zeitreise zu den ersten Siedlern in der Steinzeit, in die piktische Eisenzeit, zur Invasion der Wikingern und der Zeit der Earls bis zu den Räumungen der kleinen Bauernhöfe im 19. Jahrhundert. Dieser Spaziergang führt Sie an einigen faszinierenden Bauwerken und Orten vorbei, darunter der Midhowe Cairn, Midhowe Broch, The Wirk, Skaill Farm, Blackhammer Tomb und mehr.

Kilmartin Glen, Lochgilphead

Nur zwei Autostunden von Glasgow entfernt liegt Kilmartin Glen bei Lochgilphead, eine der archäologisch bedeutendsten Landschaften weltweit, mit Strukturen wie Steinkreisen, Menhiren und mehr. Begeben Sie sich hier zum Kilmartin Museum, wo Sie über 6.000 Jahre der Geschichte der Region erkunden können. In diesem Museum gibt es Sammlungen und Ausstellungen mit Artefakten wie der Benderloch-Urne und dem Shuna-Schwert. Hier können Sie eine Unmenge über die Geschichte der Region lernen.

St Andrews, Fife

St Andrews Cathedral

St Andrews ist ein wundervoller Küstenort in Fife, mit mittelalterlichen Straßen, traditionellen Gebäuden, einer historischen Universität und einem weltberühmten Golfplatz. Begeben Sie sich zur St Andrews Cathedral und spazieren Sie durch die Überreste der größten und prächtigsten mittelalterlichen Kirche in Schottland. Sie sollten unbedingt auch auf die Spitze des St Rule’s Tower steigen. Oben erwartet Sie eine fantastische Aussicht auf St Andrews und Fife. Das in der Nähe gelegene St Andrews Castle ist eine markante Festung, die direkt an der Küste steht und über einen sogenannten „Flaschenkerker“ verfügt. Es ist eines der berühmtesten Burggefängnisse Großbritanniens. Wenn Sie diese Sehenswürdigkeiten nach Herzenslust erkundet haben, unternehmen Sie doch einen friedlichen Strandspaziergang entlang des goldenen West Sands Beach, der rund 3 km lang ist.

Das Schlachtfeld von Culloden, Inverness

Das Schlachtfeld von Culloden ist eine der berührendsten und historisch bedeutsamsten Stätten Schottlands. Spazieren Sie über das Schlachtfeld und erfahren Sie im interaktiven Besucherzentrum mehr über den letzten Aufstand der Jakobiten. Begeben Sie sich anschließend zu den Clava Cairns, die nur 30 Gehminuten entfernt sind, und erkunden Sie diese gut erhaltene Stätte aus der Bronzezeit, komplett mit Ring Cairns, Kerb Cairns, Menhiren und einem Komplex aus Ganggräbern, die 4.000 Jahre alt sind.

Der Glenfinnan Viaduct Trail, Fort William

Der Glenfinnan Viaduct Trail ist ein ausgezeichneter, kurzer Spaziergang, der am berühmten Glenfinnan-Viadukt vorbeiführt und einen traumhaften Blick über Loch Shiel bietet. Der Weg ist allerdings teilweise ziemlich steil. Der Pfad, der oberhalb des Viadukts und anschließend hinunter zum Bahnhof verläuft, ist sehr hügelig, wurde jedoch vor Kurzem verbessert und der Rest der Route besteht aus gut begehbaren Wegen. Das Viadukt ist eine von Schottlands symbolträchtigsten Sehenswürdigkeiten und Sie werden es bestimmt aus den Harry-Potter-Filmen wiedererkennen, in denen Harry und seine Freunde mit dem Hogwarts Express über das Viadukt fahren.

Arthur’s Seat, Edinburgh

Holyrood Park befindet sich nur einen kurzen Spaziergang von der Royal Mile in Edinburgh entfernt und umfasst knapp 260 Hektar Parklandschaft neben dem Palace of Holyroodhouse. Besteigen Sie den erloschenen Vulkan Arthur’s Seat, spazieren Sie durch den Park und besuchen Sie die St Anthony’s Chapel aus dem 15. Jahrhundert, bewundern Sie die 46 m  hoch aufragende Felswand der Salisbury Crags und halten Sie am Duddingston Loch Ausschau nach Vögeln.

Das Scottish Crannog Centre, Perthshire

Das Scottish Crannog Centre © VisitScotland / Paul Tomkins

Erfahren Sie im Scottish Crannog Centre, wie das Leben vor 2.500 Jahren war. Das Scottish Crannog Centre ist ein wunderschöner Nachbau einer uralten Behausung mitten auf dem Loch Tay in Perthshire. Loch Tay ist der größte See in Perthshire und erstreckt sich auf 24 km entlang der Ben-Lawers-Bergkette – es ist der perfekte Ort für eine Entdeckungstour! Es gibt verschiedene Wanderwege rund um den See und in der Umgebung, die unterschiedlich lang und anspruchsvoll sind, sodass die ganze Familie diesen malerischen Teil von Perthshire entdecken kann.

Der Crannog wird nach einem tragischen Brand derzeit renoviert. Sie können das Museum und das eisenzeitliche Dorf weiterhin besuchen und eine Führung buchen, um mehr zu erfahren. Auf der Webseite des Scottish Crannog Centre finden Sie aktuelle Informationen zum neuen Besucherzentrum, das derzeit geplant wird.

Loch an Eilein, Rothiemurchus

Inmitten des Rothiemurchus Estate in Aviemore liegt Loch an Eilein, ein beliebtes Ziel bei Wanderern und Mountainbikern. Der See ist von uralten kaledonischen Kiefernwäldern umgeben, die für eine besonders historische Atmosphäre sorgen. Unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang um den See herum und bewundern Sie auf dem Weg die Burg aus dem 13. Jahrhundert, die auf einer Insel im See steht, oder stellen Sie sich der Herausforderung eines anspruchsvolleren Wanderwegs, der vom See aus tiefer ins Gelände führt.

Der Whithorn Way, Dumfries & Galloway

Wandern Sie die 240 km lange Wanderroute Whithorn Way von Glasgow nach Whithorn entlang. Dies ist eine Strecke, die im Laufe der Jahrhunderte bereits von zahllosen Pilgern zurückgelegt wurde. Die Route verfügt über 13 Teilstrecken, von denen jede eine Fülle historischer Sehenswürdigkeiten bietet und durch unglaubliche Landschaften und eine atemberaubende Naturkulisse führt. Planen Sie im Voraus und erobern Sie alle 13 oder wählen Sie Ihre Lieblingsetappen – Sie haben die Wahl!

Die Balmoral Cairns, Ballater

Besichtigen Sie die historischen Balmoral Cairns, die die königliche Familie einst Mitte des 19. Jahrhunderts auf dem Balmoral-Anwesen errichten ließ, um der Hochzeiten von Victorias Kindern zu gedenken. Der Rundweg ist knapp 10 km lang, nimmt ca. 2,5-3 Stunden in Anspruch. Es bieten sich Ihnen auf dem Weg einige unglaubliche Ausblicke über Deeside und Balmoral Castle. Nehmen Sie doch anschließend an einer Führung durch das Schloss teil und besuchen Sie die Ausstellungen, die Gärten und das Anwesen. Hinweis: Die Cairns und das Schloss können nur in bestimmten Monate besucht werden, also erkundigen Sie sich bitte im Voraus.

Der Borders Abbeys Way

Der Borders Abbeys Way inmitten der Scottish Borders verbindet die prächtigen Klöster Kelso, Jedburgh, Melrose und Dryburgh über einen 104 km langen Rundwanderweg miteinander. Diese Wanderroute führt durch die historischen Ortschaften Kelso, Jedburgh, Hawick, Selkirk und Melrose und kann in fünf Abschnitte von ungefähr gleicher Länge unterteilt werden, damit Sie entweder einzelne Abschnitte wählen oder Ihre Reise organisieren und die ganze Route abwandern können.

Erkunden Sie weitere reizvolle Wanderungen, wundervolle Sehenswürdigkeiten, die faszinierende Geschichte Schottlands und hübsche historische Orte im ganzen Land. Schauen Sie auch in der iKnow.Community vorbei, wo Sie Insider-Tipps erhalten können.

 

Kommentare