Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen zu Reisen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Tantallon Castle, East Lothian

Über uns

Die Geschichte Schottlands

Schottlands Geschichte ist so faszinierend wie komplex. Es gab die Stämme der Kelten, Pikten mit Gesichtsbemalung, römische Eroberer und mutige Wikinger, gefallene Monarchen und mächtige Krieger, noble Clan-Mitglieder, große Entdecker, nachdenkliche Philosophen und clevere Erfinder - und all das, was sie hinterlassen haben, darunter erstaunliche Spuren ihrer Zeit.

Es erwarten Sie uralte und mysteriöse Steinformationen, erhabene Burgen und elegante Herrenhäuser, atemberaubende Bauwerke, verfallene Festungen, weltberühmte Wunderwerke der Ingenieurskunst und mehr! Von den Scottish Borders bis nach Orkney und von Fife bis zur Isle of Skye wurden erbitterte Schlachten und blutige Aufstände gewonnen und verloren, dauerhafte Vereinigungen geschmiedet und neue Entdeckungen und weltverändernde Erfindungen gemacht.

Wir könnten die Liste noch weiterführen, denn die Geschichte Schottlands reicht Jahrtausende zurück. Erleben Sie die Vergangenheit noch einmal und besuchen Sie die wundersamen Monumente, die bis heute stolz ihre Geschichten erzählen.

Ein kurzer Überblick über die schottische Geschichte

Schottische Vorgeschichte

4.000 v. Chr. - Frühe bronzezeitliche Siedler leben an Orten wie Skara Brae und errichten unglaubliche Konstruktionen wie die Calanais Standing Stones.

700 v. Chr. - Mit der Eisenzeit halten bessere Waffen und Werkzeuge Einzug, ebenso wie stärker organisierte Gemeinschaften und Handel. 

Frühe schottische Geschichte

79 n. Chr. - Ankunft der Römer. Sie bauen Verteidigungsanlagen wie den Antoninuswall.

411 n. Chr. - Die Römer verlassen Großbritannien endgültig.

563 n. Chr. - Columba erreicht Iona und bringt das Christentum nach Schottland. 

800 n. Chr.  - Die Wikinger erreichen Schottland.

Mittelalterliches Schottland

1040 – Der berühmte schottische König Macbeth besteigt den schottischen Thron.

1297William Wallace kämpft in der Schlacht von Stirling Bridge.

1306Robert the Bruce wird zum König von Schottland gekrönt.

1320 – Die Declaration of Arbroath wird unterzeichnet. Sie gilt als schottische Unabhängigkeitserklärung.

1542Maria Stuart wird Königin von Schottland.

Die Ära der Jakobiten

1603 - James Stuart wird als Jakob I. von England und Jakob VI. von Schottland König beider Länder.

1707 – Der Act of Union vereinigt die Königreiche von Schottland und England.

1746 – Die Schlacht von Culloden markiert das Ende der Jakobitenaufstände.

Die Schottische Aufklärung

1759Robert Burns wird geboren.

1771Walter Scott wird geboren.

1800 – Die Schottische Aufklärung und die Industrielle Revolution sind in vollem Gange.

Das heutige Schottland

1999 – Das schottische Parlament tritt nach 300 Jahren zum ersten Mal wieder zusammen.

Quellen: NTS, Scotland.org.uk

5 interessante Fakten zur schottischen Geschichte

  1. Schottlands Nationaltier ist das Einhorn!
  2. Die Sportart Golf wurde in Schottland erfunden - das Land ist auch als "Heimat des Golfsports" bekannt.
  3. "Braveheart" war eigentlich der Spitzname von Robert the Bruce und nicht von William Wallace.
  4. Im 19. Jahrhundert, als die Industrie boomte, war Glasgow eine der größten Städte der Welt.
  5. Vom 8. bis ins 15. Jahrhundert wurde Orkney von den Wikingern regiert.

Sie möchten noch mehr wissen? Entdecken Sie unsere 10 interessanten Fakten über Schottland.

Teilen Sie Ihre historischen Abenteuer unter #SCOTTISHHISTORY und #VISITSCOTLAND!

Häufig gestellte Fragen zu Schottlands Geschichte

Wie ist Schottland entstanden?

Es wird vermutet, dass die ersten Menschen etwa 8.000 v. Chr. in Schottland ankamen, nach der letzten Eiszeit. Die geologische Geschichte des Landes reicht allerdings Milliarden Jahre zurück. Die Gesteine des Lewisian entstanden vor rund 3 Milliarden Jahren und gehören zu den ältesten Gesteinen der Welt. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel zu Schottlands Geologie.

Wann wurde Schottland begründet?

Schottland wurde im frühen Mittelalter zum souveränen Staat, etwa in der Mitte des 9. Jahrhunderts. Das Land, das wir heute als Schottland kennen, war aber schon Jahrtausende vorher bewohnt.

Wer war der erste König von Schottland?

Kenneth I. (810-858) gilt als erster König und Begründer von Schottland, das damals unter dem Namen Alba bekannt war. Er begründete eine Dynastie, von viele zukünftige Monarchen abstammten.