Covid-19. Informationen zu geöffneten Unternehmen und den aktuellen Maßnahmen.

Der Blog

11 Unterkünfte in ungewöhnlichen Straßen in Edinburgh

The Shore, Leith

Edinburghs mysteriöse mittelalterliche Straßen faszinieren jeden, egal, wie oft Sie die Hauptstadt schon besucht haben. Vielleicht haben Sie diese wunderschönen Straßen in den sozialen Medien schon unzählige Male gesehen, aber wussten Sie auch, dass sich Unterkünfte für Ihren nächsten Besuch dort verstecken?

Nach einem langen Tag, an dem Sie die gewundenen Gassen und gepflasterten Ecken der Stadt erkundet haben, fehlt nur noch eine Unterkunft wie aus dem Bilderbuch.

1. Der Grassmarket

Der Grassmarket war einst ein bedeutender Marktplatz für Händler und ein wichtiger Treffpunkt für Einheimische, an dem es nicht nur verschiedenste Waren, sondern auch immer den neuesten Klatsch und Tratsch gab.

Straßengeheimnis: Dieser Ort war ebenfalls Schauplatz öffentlicher Hinrichtungen und gilt heute als einer der Orte in Edinburgh, an denen es am häufigsten spukt.

Unterkunft: Apex Grassmarket, 31-35 Grassmarket. Ein Hotel mit einer großartigen Aussicht auf Edinburgh Castle und einem unschlagbaren Standort mitten im Zentrum von Kultur und Nachtleben. Direkt gegenüber befinden sich die großartigen Pubs des Grassmarket und sowohl Edinburgh Castle als auch Princes Street sind nur einen kurzen Spaziergang von hier entfernt.

2. Princes Street

Keine andere Stadt hat eine Hauptstraße, die Edinburghs Princes Street das Wasser reichen kann – oder kennen Sie eine andere Stadt, in der die Hauptstraße mit ihren Geschäften und Restaurants direkt gegenüber von einer uralten Burg, einem beeindruckenden Brunnen und einem gotischen Monument liegt? Wenn die Sonne scheint, können Sie sich in den wunderschönen Princes Street Gardens im Schatten von Edinburgh Castle entspannen.

Straßengeheimnis: Die Uhr oben am Hotel Balmoral ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit an sich, sie geht auch drei Minuten vor! Es wird behauptet, dass dies so ist, damit niemand seinen Zug vom Bahnhof Waverley verpasst. Außerdem schrieb J. K. Rowling die letzten Kapitel des letzten Harry-Potter-Buchs in einer Suite des Hotels.

Unterkunft: The Balmoral, 1 Princes Street. Eine Übernachtung in diesem Hotel ist dank seiner Eleganz und seinem schottischen Charme etwas ganz Besonderes. Das Hotel verfügt über einen eigenen Raum für Whiskyverkostungen, einen unglaublichen Frühstückssaal und auch ein Abendessen im großartigen Restaurant Number One sollten Sie nicht verpassen.

3. Castle Street

Sie können zwar nicht im Edinburgh Castle selbst übernachten, aber Castle Street kommt dem ziemlich nah!

Straßengeheimnis: Diese Straße verläuft bis hin zur Princes Street und dichter ans Geschehen kommen Sie kaum. Wussten Sie schon, dass Edinburgh Castle von einem einsamen Dudelsackspieler heimgesucht wird und einst einen Elefanten beherbergte? Es heißt auch, dass eine Dinnerparty in der Burg eine Inspiration für die „rote Hochzeit“ in der Fernsehserie Game of Thrones war.

Unterkunft: Edinburgh Castle Apartments, 28 Castle Street. In der Castle Street finden Sie diese luxuriösen Apartments im Herzen der New Town. Zimmer mit Gartenblick, Studios und Penthouses bieten Gästen Raum für die ultimative Entspannung. Eine hochwertige Ausstattung, die unglaubliche Aussicht auf die Stadt und luxuriöse Bettwäsche werden Ihren Aufenthalt noch einzigartiger machen, ebenso wie moderne Annehmlichkeiten wie zum Beispiel ein LCD Smart TV für gemütliche Abende daheim.

4. Bristo Place

Diese Straße führt zum Campus der University of Edinburgh und ist dank ihrer lebendigen Pubs und Restaurants der perfekte Ort für eine Entdeckungstour durch die geheimnisvollen Ecken der Old Town.

Straßengeheimnis: In dieser Straße finden Sie das Bedlam Theatre. Es war einst eine Kirche und steckt voller Geschichten. Heute ist es ein Studententheater mit vielseitigem Programm.

Unterkunft: Hotel du Vin, 11 Bristo Place. Verbringen Sie ein paar Stunden im Outdoor-Restaurant mit Biergarten, bevor Sie diesen faszinierenden Stadtteil erkunden.

5. South Bridge

Diese Brücke wurde im 18. Jahrhundert errichtet, um die Old Town mit den Universitätsgebäuden im Süden der Stadt zu verbinden, nachdem zuvor bereits die North Bridge gebaut worden war.

Straßengeheimnis: Unterhalb der South Bridge befinden sich eine Reihe von Kellergewölben, die von lokalen Geschäften und auch als Lagerort für kriminelles Gut genutzt wurden, darunter angeblich auch die Leichen von Menschen, die von Burke und Hare für medizinische Experimente getötet wurden.

Unterkunft: Ibis South Bridge, 77 South Bridge. Dieses stilvolle Hotel verfügt über eine Bar, die rund um die Uhr geöffnet hat, einen Innenhof und mehr als 200 moderne Zimmer. Mit Blick auf die gewundenen Straßen von Edinburgh ist dieses Hotel der perfekte Ort, um von hier aus die Stadt zu erkunden.

6. George IV Bridge

Parallel zur South Bridge verläuft diese Brücke mit ihrer Mischung aus Restaurants und öffentlichen Gebäuden. Sie erstreckt sich über der Straße Cowgate, sodass Sie das bunte Treiben von oben betrachten können.

Straßengeheimnis: Greyfriars Bobby, der eine eigene Statue auf George IV Bridge hat, war ein sehr loyaler Hund. Der Skye Terrier bewachte im 19. Jahrhundert 14 Jahre lang das Grab seines Herrchens im Greyfriars Kirkyard.

Unterkunft: No.1 Apartments, 23 George IV Bridge. Viele dieser Apartments mit Hotelservice für Selbstversorger bieten eine Aussicht auf Edinburgh Castle sowie ein eigenes Wohnzimmer und eine Küchenzeile, sodass Sie sich ganz wie zu Hause fühlen können.

7. Raeburn Place, Stockbridge

Direkt nördlich der Princes Street liegt Stockbridge. Dieser Stadtteil eignet sich bestens zum Übernachten, wenn Sie die Hauptstadt besuchen. Dank der vielen unabhängigen Boutiquen, Cafés und Delikatessengeschäfte werden Sie sich im Handumdrehen wie ein Einheimischer fühlen. Auch der sonntägliche Stockbridge Market ist einen Besuch wert. Hier finden Sie allerlei Köstlichkeiten und Kunsthandwerk.

Straßengeheimnis: Das allererste internationale Rugbyspiel zwischen Schottland und England (der sogenannte Calcutta Cup) fand 1879 im Raeburn Place statt. Außerdem lebte die echte Mrs Doubtfire hier. Sie betrieb ein Geschäft in Stockbridge, das als Inspiration für den Namen des Buches und schließlich des Films diente.

Unterkunft: The Raeburn, 112 Raeburn Place. Luxuriös und romantisch – dieses ehemalige georgianische Familienhaus wurde kürzlich renoviert. Mit einem Biergarten, einer Dachterrasse und 10 stilvollen Zimmern wird es Ihnen schwerfallen, abzureisen.

8. West Coates, West End

Diese Straße in der Nähe des Bahnhofs Haymarket ist eine hübsche, breite Straße, die nach Westen Richtung Corstorphine und Edinburgh Zoo führt. Sie verläuft an einigen der schönsten Crescents im West End und der beeindruckenden Donaldson’s School vorbei, einem Gebäude aus dem Jahr 1851 von William Henry Playfair, das einst eine Gehörlosenschule war.

Straßengeheimnis: Wussten Sie schon, dass es im Edinburgh Zoo einen Pinguin gibt, der zum Ritter geschlagen wurde? Diese Ehre wurde Sir Nils Olav 2008 zuteil, als Dank für seinen herausragenden Dienst und sein gutes Benehmen.

Unterkunft: The Dunstane Houses, 4 West Coates. Diese beiden Stadthäuser aus dem 19. Jahrhundert verbinden den Charme eines eleganten Landhauses mit den Vorzügen eines Boutique-Hotels. Die 35 gemütlichen und stilvollen Zimmer, die über Dunstane House und Hampton House verteilt sind, werden Besucher nicht nur wegen des deutlichen Orkney-Einflusses beeindrucken. Die Besitzer des Hotels stammen von dieser Inselgruppe im Norden des schottischen Festlands.

9. The Shore, Leith

Dieses trendige Viertel hat im letzten Jahrhundert einige Veränderungen mitgemacht. 1920 wurde es offiziell ein Stadtteil von Edinburgh. Leith wurde dann dank des Romans Trainspotting von Irvine Welsh ins Rampenlicht gerückt. Hier finden Sie großartige Bars, Restaurants und Orte am Wasser.

Straßengeheimnis: Die ersten Flaschen des feurigen Genever aus den Niederlanden wurden im Hafen von Leith gehandelt. Die Hafenlage von Leith sorgte dafür, dass es leicht war, Rohstoffe und exotische Gewürze zu erhalten, die von Schotten und Niederländern für Wolle und andere Güter gehandelt wurden. Es wird vermutet, dass Leith auch von Piraten genutzt wurde!

Unterkunft: Malmaison Leith, 1 Tower Place (1 Minute von The Shore entfernt). Wachen Sie nach einer nächtlichen Entdeckungstour in Leith in einem wunderbaren Hotel auf. Genießen Sie einen entspannten Aufenthalt in einem der coolsten Stadtviertel, mit französisch-inspirierter Küche, einer Cocktailbar und stilvollen Zimmern. Halten Sie Ausschau nach tollen Angeboten für Zimmer und Abendessen.

OderFingal, Alexandra Dock (5 Minuten zu Fuß von The Shore entfernt). Für ein unvergessliches Luxuserlebnis gönnen Sie sich einen Aufenthalt auf der Fingal, einem Schiff, das mit seinen 23 Kabinen, einem Sonnendeck und all dem Glamour und Stil einer Luxusjacht vor Leith vor Anker liegt.

10. Die Royal Mile

Ein Spaziergang über die Royal Mile ist der perfekte Weg, um die Old Town und ihr magisches Flair kennenzulernen.

Straßengeheimnis: Das Herz von Midlothian vor St Giles’ Cathedral war einst der Standort eines Gefängnisses, in dem auch Hinrichtungen stattfanden. Heute ist es Tradition, auf das Herz zu spucken, denn es soll Glück bringen!

Unterkunft: Cheval Old Town Chambers, Roxburgh Court, 323 High Street. Es wird Sie vielleicht überraschen, diese schicken Luxusunterkünfte in einer ruhigen Seitenstraße abseits der Royal Mile zu finden. Die Old Town Chambers bieten Ihnen verschiedene Optionen: Großzügige Studioapartments, ein verstecktest Stadthaus aus dem 15. Jahrhundert in der Advocate’s Close und glamouröse Penthouses mit Blick über die Hauptstadt. Lassen Sie sich vom großzügigen Frühstück oder Dine-in-Boxes von Valvona & Crolla, einer wahren Institution in Edinburgh, verwöhnen.

11. Bruntsfield Place

Bruntsfield fühlt sich wie eine eigene Welt an, obwohl es nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt ist. Es überblickt einen sattgrünen Park, Bruntsfield Links. Hier waren einst mehrere Golfclubs ansässig, von denen der älteste, der Royal Burgess Club, bis ins Jahr 1735 zurückdatiert.

Straßengeheimnis: Vor vielen, vielen Jahren machten die Gesetzlosen und Ausgestoßenen Edinburghs dieses Viertel zu ihrer Heimat. Hier wollte man des Nachts nicht allein unterwegs sein. Der schottische Adel nutzte es einst als Jagdrevier, als Rehe und Wildschweine noch sehr zahlreich waren.

Unterkunft: The Black Ivy Hotel & Restaurant, 4 Alvanley Terrace (3 Minuten zu Fuß von Bruntsfield Place durch den Park Bruntsfield Links). Ein Boutique-Hotel mit einer gemütlichen Bar, das sich auf Luxus spezialisiert hat, mit traumhaften Zimmern, einer beeindruckenden Einrichtung, saisonalen Gerichten und einer wirklich herzlichen Atmosphäre.

Teilen Sie Ihre Stadtabenteuer in den sozialen Medien mit uns! Nutzen Sie #VisitScotland oder #OnlyInScotland, um uns zu erlauben, Ihre Beiträge auf unseren Kanälen zu teilen.

Erkunden Sie Edinburgh mit unseren Reisevorschlägen:

 

Kommentare