Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Hinweise zum Coronavirus (Covid-19). Sie können auf unserer Webseite jetzt nach Unternehmen suchen, die geöffnet haben und am „Good to Go“-Programm teilnehmen. Weitere Hinweise dazu, wie Sie Schottland während Covid-19 erkunden können, finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

Forth Bridge, South Queensferry

Attraktionen

So zeichnen Sie berühmte schottische Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie jemals gedacht haben, dass Sie nicht malen können, werden wir Ihnen hiermit das Gegenteil beweisen. Und mit Schottland als Inspiration bringen wir Sie im Nullkommanichts zum Zeichnen!

Wir werden Ihnen mit einfachen Schritt-für-Schritt-Videoanleitungen zeigen, wie sie 20 berühmte Sehenswürdigkeiten in Schottland zeichnen. Die Anleitungen sind perfekt für Anfänger geeignet. Sie sind schon ein Zeichenprofi? Keine Sorge - für Sie haben wir herausforderndere Skizzen parat!

Jede Woche kommen neue Videos hinzu, also vergessen Sie nicht, regelmäßig hier vorbeizuschauen, um zu sehen, was es Neues gibt. "Reisen" Sie mit uns durch Schottland oder holen Sie sich unten einen Vorgeschmack auf die Bilder, die wir benutzen werden.

Wie auch immer es um Ihre Zeichenkünste bestellt ist: Schnappen Sie sich ein Blatt Papier und einen Bleistift und fangen Sie an, unsere Sehenswürdigkeiten bei sich zu Hause zu zeichnen. Es wird nicht lange dauern, bis Sie eine Reise zu Ihren Lieblingsorten planen werden, um sie dann vor Ort zu skizzieren. Wäre das nicht ein unvergessliches Erlebnis?

Das brauchen Sie für Ihre schottischen Zeichnungen:

  • Ein Blatt Papier reicht, aber ein stabiler Spiral-Zeichenblock ist eine gute Wahl, wenn Sie unsere gesamte Reihe zeichnen möchten!
  • Einen beliebigen Bleistift, aber eine Auswahl an verschiedenen Bleistiften (HB, 2B, 4B, 6B, usw.) hilft, wenn Sie beim Zeichnen verschiedene Töne erreichen möchten.
  • Einen Anspitzer
  • Ein Radiergummi
  • Einen guten Sitzplatz mit Tisch

Anleitungen nach Schwierigkeitsgrad

Wählen Sie eine Zeichnung und versuchen Sie es selbst:

Sehen Sie sich Ihre Zeichnungen an und teilen Sie sie mit uns:

Einfache Zeichnungen von Schottland

Diese Zeichnungen eignen sich gut für den Anfang, wenn Sie noch nicht viel Zeichnerfahrung haben. Versuchen Sie sich an den folgenden Sehenswürdigkeiten, darunter das Dark Sky Observatory, das Scottish Crannog Centre, die Italian Chapel, Bow Fiddle Rock, Duff House und Tobermory.

Los geht's!

Das Scottish Dark Sky Observatory, Ayrshire

In Schottland gibt es dank großer Flächen mit sehr geringer Lichtverschmutzung einen der dunkelsten Nachthimmel in ganz Europa, insbesondere in ländlichen Regionen, die weit von größeren Siedlungen entfernt liegen. Das Scottish Dark Sky Observatory ist eine öffentliche Sternwarte, die im Südwesten Schottlands auf einem Hügel liegt.

Die Sternwarte liegt im Galloway Forest Park, einer Region, die für ihren unglaublich dunklen Nachthimmel bekannt ist. Diese schottische Region trägt den stolzen Titel "Dark Sky Park" und ist das erste Lichtschutzgebiet dieser Art in Großbritannien. Außerdem gehört der Park zum UNESCO-Biosphärenreservat Galloway und südliches Ayrshire. Es ist der perfekte Ort für alle, die an dunklen Nächten die Wunder des Universums bestaunen möchten. An sternenklaren Nächten sind mehr als 7.000 Sterne und Planeten mit dem bloßen Auge zu erkennen.

Obwohl die Sternwarte im Moment geschlossen ist, sollten Sie sich diese Sehenswürdigkeit für die Zukunft vormerken. Neben einem starken Teleskop und Planetarium bietet die Sternwarte auch ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

Hier können Sie mehr über Schottlands Nachthimmel erfahren. Es gibt eine Reihe neuer Videos mit Expertentipps dazu, was es im schottischen Nachthimmel zu entdecken gibt, und ein praktisches Infopaket zum Herunterladen.

Das Scottish Crannog Centre, Perthshire 

Das Scottish Crannog Centre ist ein reetgedecktes Rundhaus, das im Uferbereich von Loch Tay errichtet wurde. Diese beeindruckende Attraktion, zusammen mit ihrer stimmungsvollen Umgebung, ist wirklich ein besonderer Anblick. Der Crannog (das Wort bedeutet Korb) besteht aus Holz und hat ein spitzes Reetdach. Mit dem malerischen Bergrücken Ben Lawers in Hintergrund ist es die perfekte Sehenswürdigkeit für eine Zeichnung.

Das Crannog Centre liegt nur einen Spaziergang vom Dorf Kenmore und nur wenige Kilometer von Aberfeldy oder Kilin entfernt. Von Edinburgh, Glasgow und Inverness ist es in zwei Stunden zu erreichen.

Es wurde eröffnet, nachdem ein Crannog aus der Eisenzeit als archäologisches Experiment nachgebaut wurde.

Obwohl Sie es jetzt gerade nicht besuchen können, planen Sie doch auf Ihrer nächsten Schottlandreise einen Abstecher dorthin ein und erhalten Sie einen einzigartigen Einblick in das Leben in Schottland in der Eisenzeit.

Die Italian Chapel, Lang Holm, Orkney

Die Orkney-Inseln im Norden Schottlands spielten in beiden Weltkriegen eine wichtige Rolle und bis heute finden sich auf den Inseln eindrucksvolle Relikte aus Zeiten des Krieges. Die wunderschön gestaltete Italian Chapel eignet sich bestens für Ihre nächste Zeichnung. Sie wurde von italienischen Kriegsgefangenen erbaut, die auf der Insel Lamb Holm einen Ort für ihre Gottesdienste suchten, während sie im Zweiten Weltkrieg auf Orkney interniert waren.

Unter den Italienern im Lager war ein Künstler, der die Aufgabe bekam, zwei Nissenhütten in eine Kapelle umzubauen. Er arbeitete mit einem Schmied, einem Betongießer und vielen anderen Helfern zusammen, um dieses großartige Gebäude zu errichten.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Orkney-Inseln und planen Sie eine Reise dorthin, sobald Reisen wieder sicher möglich ist.

Mittlere Zeichnungen von Schottland

Diese Zeichnungen sind eine etwas größere Herausforderung. Schnappen Sie sich Ihren Bleistift und fangen Sie den Zauber einiger Sehenswürdigkeiten ein, darunter die Calanais Standing Stones, das Riverside Museum, das V&A Dundee, der Old Man of Hoy und die Kelpies.

Das V&A Dundee, Dundee

Dundee, eine UNESCO "City of Design", hat sich in den vergangenen Jahren einen Ruf als innovatives und kreatives Zentrum verdient.

Die Stadt ist stolzer Standort des V&A Dundee. Schottlands erstes Designmuseum öffnete im September 2018 seine Türen für Besucher als aller Welt und ist weltweit das einzige V&A Museum, das sich nicht in London befindet. Heute ist es das Museum das weltweite Zentrum der schottischen Designtradition. 

Obwohl das Museum momentan geschlossen ist, bleibt das Gebäude an sich weiterhin ein bemerkenswertes Bauwerk, also zücken Sie Ihren Zeichenblock! Mit seiner Lage direkt am River Tay verbindet das Museum die Stadt Dundee mit der historischen Uferpromenade. Der international gefeierte japanische Architekt Kengo Kuma entwarf das Gebäude, dessen einzigartige Form von den dramatischen Klippen von Arbroath an der Ostküste Schottlands inspiriert wurde.

Auf der Webseite des V&A Dundee finden Sie Informationen zu zukünftigen Ausstellungen des Museums.

Der Old Man of Hoy, Orkney

Der Old Man of Hoy ist ein berühmter Brandungspfeiler, der vor der Küste der Orkney-Inseln 137 m in die Höhe ragt. Der Brandungspfeiler ist umgeben von kreisenden Seevögeln, Sandsteinkliffen und Wellen, die gegen die Felsen am Ufer branden.

Sobald die Reisebeschränkungen gelockert werden, ist einer der besten Wege, um diese Sehenswürdigkeit zu sehen, ein dreistündiger Rundwanderweg von Rackwick zum Old Man of Hoy. Im Sonnenuntergang lässt sich der Brandungspfeiler besonders gut bewundern, bevor es auf den Rückweg geht.

Halten Sie unterwegs Ausschau nach dem majestätischen Wanderfalken, der entlang der Strecke bei der Jagd beobachtet werden kann.

Sie können den "Old Man" auch auf der täglich befahrenen Fährroute von Scrabster nach Stromness bestaunen, sobald die Fähre wieder fährt.

Erfahren Sie hier mehr über eine Reise nach Orkney.

Schwierige Zeichnungen von Schottland

Diese Zeichnungen sind noch anspruchsvoller, aber das Endergebnis wird die Mühe wert sein. Zeichnen Sie wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie die Forth Bridge und The Pineapple.

Vergessen Sie nicht, Ihre Meisterwerke in den sozialen Medien unter #SketchingScotland zu präsentieren.

Die Forth Bridge zwischen Edinburgh & Fife

Seit über 125 Jahren trägt die Forth Bridge Zugfahrgäste zwischen der Hauptstadt Edinburgh und Fife im Osten Schottlands über den Firth of Forth.

Sie besteht aus 53.000 Tonnen Stahl (das ist zehnmal so viel Stahl, wie für den Bau des Eiffelturms verwendet wurde), aus denen die riesige rote Brücke mit ihren drei markanten, diamantförmigen Auslegern.

Die Brücke ist Schottlands sechste Welterbestätte und wurde über einen Zeitraum von acht Jahren von 4.500 Männern erbaut. Sie wurde 1890 fertiggestellt.

Sie erstreckt sich auf zweieinhalb Kilometern zwischen den Dörfern South Queensferry und North Queensferry, was sie zur weltweit längsten Auslegerbrücke macht. Sie ist außerdem die erste reine Stahlbrücke in Großbritannien.

Erleben Sie dieses Kultbauwerk in der Zukunft auf einem Spaziergang oder bei einer Radtour in der Umgebung, und vergessen Sie nicht, an einem der 10 besten Aussichtspunkte mit Blick auf die Forth Bridges anzuhalten, von wo aus Sie die Brücke mit eigenen Augen sehen können. Wäre nicht eine Zeichnung aller drei Brücken einen Versuch wert?

Zeigen Sie uns Ihre Kunstwerke unter #SketchingScotland

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.