Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Der Blog

21 Kunst- & Kulturerlebnisse an der schottischen Ostküste

Wenn Sie das Stichwort „Schottlands Ostküste” hören, denken Sie vermutlich an wilde Küsten, wunderschöne Strände, malerische Fischerdörfer, charmante Häfen und frische Meeresfrüchte. Aber die Ostküste ist auch eine kulturelle Schatzkiste – Kunst, Musik, Theater und Literatur wurden von den Landschaften, Menschen und ihren Geschichten inspiriert.

Hier sind nur einige der großartigen Orte, die Sie an der Ostküste besuchen können, viele davon mit freiem Eintritt.

Starten Sie in Edinburgh

Edinburgh ist die erste UNESCO City of Literature der Welt und überall für ihre Festivals bekannt. Es gibt das Edinburgh International Festival, mitreißende Hogmanay-Feierlichkeiten und das International Book Festival, die weltweit größte Feier des geschriebenen Worts. Auch wenn viele Festivals derzeit eine Pause einlegen müssen, werden sie in der Zukunft wieder einmalige Erlebnisse zu bieten haben.

Im National Museum of Scotland können Sie national und international bedeutsame Sammlungen aus Bereichen wie schottischer und internationaler Archäologie, angewandter Kunst und Design, Weltkulturen und Sozialgeschichte entdecken. Auch Einblicke in Wissenschaft, Technologie und die Natur warten auf Sie. Machen Sie eine der kostenlosen Führungen, sobald diese wieder täglich stattfinden, und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise.

Kein Besuch in Edinburgh ist ohne einen Abstecher ins berühmte Edinburgh Castle komplett. Die Burg beherbergt die schottischen Kronjuwelen, den Stone of Destiny, die berühmte Kanone Mons Meg aus dem 15. Jahrhundert und das National War Museum of Scotland. Außerdem wird hier montags bis samstags die 13-Uhr-Kanone abgefeuert.

Entdecken Sie das Kingdom of Fife und seine Schätze

Dunfermline Abbey Church, die letzte Ruhestätte von Robert the Bruce

Reisen Sie an der Ostküste entlang weiter nach Norden und Sie erreichen schon bald Fife. Unser Tipp: Nehmen Sie den Zug, denn dann überqueren Sie die Forth Bridge, Schottlands sechste UNESCO-Welterbestätte. Dunfermline, einst die Hauptstadt Schottlands, ist ein wunderbarer Ort für alle, die sich für Geschichte interessieren. Im alten Stadtviertel befindet sich die Abtei aus dem 12. Jahrhundert, in der Robert the Bruce und elf weitere schottische Könige und Königinnen ihre letzte Ruhestätte fanden. Außerdem wurde der weltbekannte Philanthrop Andrew Carnegie in Dunfermline geboren. Erfahren Sie im Andrew Carnegie Birthplace Museum mehr über sein Leben, bevor Sie die Dunfermline Carnegie Library & Galleries besuchen.

Unweit des malerischen Dorfes Pittenweem können Sie im Kellie Castle and Garden ein lange verborgenes Wandbild von Phoebe Anna Traquair bestaunen. Auch die majestätische Decke der Bibliothek ist sehenswert, denn sie gehört zu den ältesten kunstvollen Stuckdecken in Schottland. Erfahren Sie, wie die Burg im späten 19. Jahrhundert von einer Architekten- und Künstlerfamilie vor dem Ruin gerettet wurde und erkunden Sie die Ausstellung über den Bildhauer Hew Lorimer.

Feiern Sie 2021 Schottlands Jahr der Küsten und Gewässer im Scottish Fisheries Museum am Rande des Hafens von Anstruther. Die große Sammlung von Gemälden und Zeichnungen, die von Geschichten rund ums Meer inspiriert wurden, machen das Museum gleichzeitig zu einer Galerie.

Nicht nur die Sonne scheint in Dundee (Schottlands sonnigster Stadt)

Das V&A Dundee in Dundee, einer UNESCO City of Design

Auf dem Weg in Großbritanniens erste und einzige UNESCO City of Design, Dundee, überqueren Sie nicht nur den River Tay, sondern werden auch vom berühmten V&A Dundee begrüßt, dem ersten V&A-Museum außerhalb von London. Es ist außerdem das erste Museum in Schottland, das sich ganz dem Thema Design widmet. 2019 wurde es vom Magazin TIME zu den großartigsten Orten der Welt gezählt. Der international geschätzte japanische Architekt Kengo Kuma ließ sich für das V&A Dundee von den Klippen an der schottischen Ostküste inspirieren.

Besuchen Sie auch die neuesten Ausstellungen bei DCA, Dundee Contemporary Arts, reisen Sie in den acht Galerien von McManus – Dundee’s Museum & Art Gallery durch 400 Millionen Jahre Geschichte oder erleben Sie eine preisgekrönte Aufführung im Dundee Rep und Scottish Dance Theatre.

Entdecken Sie Geheimtipps in Angus

Arbroath Abbey, Angus

Fahren Sie weiter an der Ostküste entlang und Sie gelangen nach Arbroath in Angus. Der Ort ist für die auffällige Arbroath Abbey und die Declaration of Arbroath bekannt, eines der wichtigsten historischen Artefakte Schottlands, dessen Unterzeichnung 2020 ihren 700. Jahrestag feierte. Zum ersten Mal seit 15 Jahren wurde das berühmte Dokument dafür im National Museum of Scotland in Edinburgh ausgestellt.

Auch das Hospitalfield House befindet sich in Arbroath. Es gehörte ursprünglich dem Künstler Patrick Allan Fraser und ist ein bedeutendes frühes Kunstzentrum, zu dem die Picture Gallery gehört, eines der wichtigsten viktorianischen Zimmer in Schottland. Hospitalfield war ein wichtiger Studienort für frühe schottische Maler des Modernismus, darunter James Cowie, Robert Colquhoun, Robert MacBryde und Joan Eardley. Auch der Schriftsteller Sir Walter Scott besuchte den Ort und ließ sich zu seinem Roman Der Altertümler inspirieren, in dem das fiktive Haus Monkbarns auf dem echten Hospitalfield beruht.

Das fabelhafte House of Dun in der Nähe von Montrose wurde von dem renommierten Architekten William Adam entworfen und ist ein perfektes Beispiel für einen georgianischen Landsitz. Der Bau dauerte 13 Jahre und auch heute noch ist zu erkennen, wie präzise beim Bau gearbeitet wurde, zum Beispiel an den aufwendigen Verzierungen. Wie viele der subtil eingearbeiteten patriotische Symbole können Sie entdecken?

Because you are the light von Herakut, Teil des Nuart Trail in Aberdeen

Erkunden Sie das fantastische Aberdeen und Aberdeenshire

In Aberdeen und Aberdeenshire wartet aufregende Kultur auf Sie. Die kürzlich umgebaute Aberdeen Music Hall ist ein Schatz mit einer jahrzehntelangen Geschichte und bietet für Besucher die unterschiedlichsten Aufführungen. Folgen Sie dem Nuart Trail um Wandbilder von Künstlern aus aller Welt im Stadtzentrum von Aberdeen zu entdecken. Diese Kunstwerke hauchen Wänden und Gebäuden neues Leben ein und sind das ganze Jahr über kostenlos zu sehen. Wenn Sie mehr Straßenkunst in Schottland entdecken möchten, sehen Sie sich diese 10 unglaublichen Werke an.

Die Aberdeen Art Gallery eröffnete 2019 wieder

Die Aberdeen Art Gallery, die aus dem Konzerthaus Cowdray Hall und der Remembrance Hall der Stadt besteht, ist eine der kulturellen Hauptattraktionen im Herzen von Aberdeen. Nach umfangreichen Umbauarbeiten öffnete die Galerie ihre Türen Ende 2019 wieder für Besucher und ist einen Abstecher wert, sobald Reisen wieder sicher möglich sind. Die Sammlung der Galerie gehört zu einer der besten in Großbritannien und ihre nationale Bedeutung für Schottland wurde offiziell anerkannt. Erleben Sie selbst, welche eine Inspiration die Landschaft und Menschen in Aberdeen und Aberdeenshire für Künstler waren. Die außergewöhnliche Kunstsammlung der Stadt wird in einer Reihe thematisch gestalteter Galerien ausgestellt und digital, interaktiv und musikalisch ganz neu präsentiert – es gibt sogar eine eigene Playlist in der Galerie, die von den Kunstwerken inspiriert wurde.

Die wunderschöne georgianische Fassade von Duff House, Banff

Außerhalb der Stadt wartet ein weiteres Meisterwerk von Architekt William Adam auf Sie: Duff House. Einst lebten hier bekannte Kunstsammler und bis heute ist es mit großartigen Gemälden geschmückt. Auch Sammlungen der National Galleries of Scotland werden hier ausgestellt. Werke von El Greco, Gainsborough und Raeburn sowie die Dunimarle Library, eine seltene Sammlung von mehr als 4.000 Bänden, können nach vorheriger Anmeldung bestaunt werden.

Sie möchten noch mehr erfahren? Planen Sie Ihre kulturelle Reise entlang der Ostküste mit unserem 7-tägigen Reisevorschlag und lernen Sie die Menschen, Orte und Geschichten kennen. Und vergessen Sie nicht, sich unseren Leitfaden zur Sprache Scots anzusehen, damit Sie auch alles verstehen!

 

Kommentare