Der Ring of Brodgar, Mainland Orkney

Islands

Kurzurlaub auf den Orkney-Inseln - 4-tägige Rundreise

Schmecken Sie den rauchigen Noten des Orkney-Whiskys, beobachten Sie seltene Vögel, die im Himmel über Ihnen schweben, besuchen Sie historische Stätten, die dort seit tausenden von Jahren stehen und genießen Sie bei einem Küstenspaziergang den Blick über das brodelnde Meer.

Lernen Sie die zauberhaften Orkney-Inseln mit diesem viertägigen Kurzurlaub kennen. Besuchen Sie die interessantesten Orte der Orkney-Inseln, wie zum Beispiel die faszinierenden historischen Stätten des Heart of Neolithic Orkney. Entdecken Sie die Wunder der Orkneys durch die Elemente Feuer, Luft, Erde und Wasser.

Zu jeder Jahreszeit gibt es auf den Orkney-Inseln einzigartige Dinge zu tun. Im Frühjahr und Sommer tollen auf North Ronaldsay die Lämmer herum und in den dunkleren Monaten können Sie die schillernden Nordlichter bewundern.

Für weitere Informationen über einen Besuch auf den Orkneys begeben Sie sich auf visitorkney.com, oder lesen Sie weiter. Hier finden Sie unsere Ideen, wie Sie die Höhepunkte der Orkneys in vier Tagen erleben, komplett mit Reiseinformationen, Öffnungszeiten, Karten und mehr.

Transport

Fähre Auto Fuß

Tage

4

Meilen

126

Route

Mainland Orkney, Isle of Hoy, Isle of North Ronaldsay

Highlights

Erkunden Sie drei Inseln, besuchen Sie wichtige historische Stätten, probieren Sie lokale Speisen und Getränke, bewundern Sie seltene Tiere und wunderschöne Landschaften

Abgedeckte Bereiche

Islands

Tag 1

Übersicht

1. Tag - Mainland Orkney

Ihr erster Tag auf den Orkneys beginnt mit dem Besuch der berühmten Heart of Neolithic Orkney World Heritage Site.

Das Heart of Neolithic Orkney besteht aus vier erstklassigen historischen Stätten. Mit diesem Routenvorschlag besuchen Sie drei heute und die vierte am 3. Tag. Fahren Sie am Nachmittag zurück nach Kirkwall für eine Führung durch eine Whiskybrennerei und einen Bummel durch den Ort.

Anreise nach Mainland Orkney

Reisen Sie mit dem Flugzeug zum Flughafen Kirkwall.

Oder nehmen Sie die Fähre vom Fährhafen bei John O’ Groats oder Scrabster in den nördlichen Highlands oder von Aberdeen.

Finden Sie mehr über die Anreise nach Orkney heraus.

Unterwegs auf Mainland Orkney

Mainland Orkney ist eine große Insel und dieser Routenvorschlag umfasst größere Entfernungen. Sie können die Strecken mit dem Bus zurücklegen, doch für diesen Routenvorschlag empfiehlt es sich, dass Sie Ihr Auto mit auf die Fähre nehmen oder sich auf der Insel ein Auto mieten.

Finden Sie mehr über Reisen auf Orkney heraus.

Ring of Brodgar (Erde)

Stehen Sie früh auf, um eine von Orkneys berühmtesten Sehenswürdigkeiten zu besuchen, den uralten Ring of Brodgar. Die Sonnenaufgänge hier sind spektakulär und Sie werden den Anblick der stehenden Steine im klaren Morgenlicht nie vergessen.

Dieser beeindruckende Steinkreis steht bereits seit 5.000 Jahren hier und ist eine der vier historischen Stätten des Heart of Neolithic Orkney. Er ist der drittgrößte Steinkreis Großbritanniens, und 27 der ursprünglich 60 stehenden Steine sind weiterhin vorhanden.

Geöffnet: Ganzjährig

Ness of Brodgar (Erde)

Wenn Sie sich für Archäologie interessieren, dann können Sie im Juli und August die Ausgrabungsarbeiten am Ness of Brodgar beobachten. Dies ist eine große jungsteinzeitliche Siedlung, die sich in der Nähe des Ring of Brodgar befindet.

2003 wurden die Überreste eines großen Gebäudes gefunden und die archäologischen Arbeiten begannen 2004, um weitere Teile freizulegen. Besuchen Sie die Stätte, um die laufenden Ausgrabungsarbeiten zu sehen oder nehmen Sie an einer der kostenlosen Führungen teil, um mehr darüber zu erfahren.

Geöffnet: den größten Teil von Juli und August

Steinformationen von Stenness (Erde)

Auf der anderen Seite des Ness of Bordgar befindet sich die uralte Steinformation von Stenness, die zweite Station auf Ihrer Heart of Neolithic Orkney Tour.

Es wird angenommen, dass dieses Monument älter ist als der Ring of Brodgar und es wurde durch die Radiokarbonmethode auf ca. 3100 - 2900 v. Chr. datiert.

Atmen Sie die frische Orkney-Luft ein, bestaunen Sie die Steine und stellen Sie sich vor, wie schwierig es gewesen sein muss, diese vor über 5.000 Jahren aufzustellen.

Geöffnet: Ganzjährig

Maeshowe (Erde)

Besuchen Sie dieses riesige Kammergrab und genießen Sie die hier herrschende Stille. Maeshowe ist ebenfalls Teil des Heart of Neolithic Orkney (die dritte Stätte von vier in diesem Routenvorschlag) und es wird angenommen, dass es um ca. 2700 v. Chr. entstand.

Dies ist das größte Kammergrab auf den Orkneys. Es wurde aus riesigen Steinplatten gebaut, mit einem 10 m langen Eingang. Genialerweise wurde dieser Gang so konstruiert, dass er bei Mittwintersonnenwende in einer Linie mit der untergehenden Sonne liegt und diese dann das Innere der Kammer beleuchtet.

Im Inneren, auf den Wänden des Grabs können Sie Runen sehen, die von den altnordischen Invasoren zurückgelassen wurden, eine Erinnerung an die Wikingervergangenheit der Orkneys und das altnordische Kulturerbe.

Tipp: Sie können die Grabstätte nur besuchen, wenn Sie eine Führung gebucht haben. Buchen Sie im Voraus, um an einer Tour zur gewünschten Zeit teilnehmen zu können.

Geöffnet: Ganzjährig

Highland Park Distillery (Feuer)

Begeben Sie sich nach Kirkwall zurück und verbringen Sie den übrigen Nachmittag und Abend dort. Lassen Sie doch Ihr Auto bei Ihrer Unterkunft stehen und bummeln Sie zu Fuß durch den Ort.

Begeben Sie sich zur Highland Park Distillery, 20 Gehminuten vom Ortszentrum entfernt, nehmen Sie an einer Führung teil und erfahren Sie wie Whisky hergestellt wird. Probieren Sie außerdem einige der hier hergestellten Highland Park Single Malts.

Geöffnet: Ganzjährig

St Magnus Cathedral (Erde)

Von der Highland Park Distillery sind es etwa 20 Minuten zu Fuß zur St Magnus Cathedral im Zentrum von Kirkwall.

Diese wurde 1137 vom Earl Rognvald gegründet, um die Reliquien seines Onkels, St, Magnus, zu beherbergen. Die Kathedrale wurde zu der Zeit, als die Orkneys sich unter der Herrschaft der Wikinger befanden, aus leuchtend rotem und gelbem Sandstein erbaut.

Wichtige Veranstaltungen, die in der Kathedrale stattfinden, sind das St Magnus International Festival im Juni und das St Lucy Festival Anfang Dezember.

Besichtigen Sie St Magnus und bewundern Sie die wunderschönen Buntglasfenster, bevor Sie sich im Ort in einem schönen Restaurant ein Abendessen gönnen.

Geöffnet: Ganzjährig

Verbringen Sie den Abend in Kirkwall.

Tag 2

Übersicht

2. Tag: Isle of Hoy

Aufgrund der hoch aufragenden Steilküste und des bergigen Heidelands nannten die Wikinger Hoy einst „die hohe Insel“. Besuchen Sie die zweitgrößte Insel der Orkneys. Entscheiden Sie sich hier zwischen zwei wunderschönen Spaziergängen: den Weg zum Old Man of Hoy an der Steilküste entlang oder die herausfordernde Besteigung des Ward Hill.

Anreise nach Hoy

Orkney Ferries betreibt zwei Fährverbindungen zwischen Orkney Mainland und der Isle of Hoy - entweder Stromness nach North Hoy, oder Houton nach Lyness, auf der östlichen Seite von Hoy. Sowohl Stromness als auch Houton liegen ca. 20 - 25 Autominuten von Kirkwall entfernt.

Unterwegs auf Hoy

Wie Sie sich auf Hoy von A nach B bewegen, hängt davon ab, welche Fähre Sie wählen und in welchem Dorf Sie ankommen.

Wenn Sie von Stromness nach Moaness in Nord-Hoy gefahren sind, dann gibt es einen zweistündigen (nur Hinweg) Spaziergang von Moaness nach Rackwick (Ihre erste Aktivitätsoption des Tages), während die 4 - 5,5-stündige (Hin- und Rückweg) Wanderung den Ward Hill hinauf (Ihre zweite Aktivitätsoption für den Tag) in Moaness beginnt.

Wenn Sie von Houton angereist sind, ist es am besten, wenn Sie Ihr Auto mitbringen, um von der Ostseite der Insel auf die Westseite zu fahren.

Rackwick Bay, Isle of Hoy, Orkney

Rackwick Bay (Luft)

Rackwick ist der Anfangspunkt für den beliebten Spaziergang zum berühmten Old Man of Hoy (Ihre nächste Station). Doch auch Rackwick selbst lohnt sich. Genießen Sie die friedliche Atmosphäre der Bucht und bewundern Sie die hoch aufragenden Klippen aus rotem Sandstein links und rechts von Ihnen. Hier sind öffentliche Toiletten vorhanden. 

Geöffnet: Ganzjährig

Old Man of Hoy (Wasser)

Besuchen Sie das berühmteste Naturwunder von Hoy, die sich 137 m im Meer erhebende Felssäule Old Man of Hoy. Dieser dreistündige Spaziergang zum Old Man of Hoy und zurück beginnt in Rackwick, bietet herrliche Ausblicke über das Meer und die Möglichkeit zum Beobachten von unterschiedlichen Tieren.

Hoy ist ein RSPB Naturreservat, wo viele unterschiedliche wundervolle Vögel beobachtet werden können, darunter Papageientaucher, Kornweihen und Schwarzkehlchen.

Geöffnet: Ganzjährig

Dwarfie Stane (Erde) und Ward Hill (Luft)

Ihre zweite Aktivitätsoption für heute ist ein Besuch des faszinierenden Dwarfie Stane und ein steiler Anstieg hinauf zum Ward Hill, mit knapp 480 m der höchste Punkt auf den Orkneys.

Beginnen Sie in Moaness mit der Ward Hill und Dwarfie Stane Wanderung (hier legt die Fähre aus Stromness an) und machen Sie sich dann auf den Weg zu dem uralten Dwarfie Stane. Vermutlich entstand der Dwarfie Stane irgendwann zwischen Jungsteinzeit und Bronzezeit. Es handelt sich um einen großen, 8,5 m langen Block aus rotem Sandstein, der ausgehöhlt wurde und vermutlich als Grab verwendet wurde.

Besuchen Sie die Grabstätte, bevor Sie mit der Besteigung des Ward Hill beginnen. Von oben haben Sie wundervolle Ausblicke über die Orkney-Inseln. Aber seien Sie vorsichtig, der Anstieg ist teilweise extrem steil.

Geöffnet: Ganzjährig

Nehmen Sie von Moaness die Fähre zurück nach Mainland und verbringen Sie den Abend in Stromness oder Kirkwall.

Tag 3

Übersicht

3. Tag - Mainland Orkney

Ihr dritter Tag auf den Orkney-Inseln führt Sie zum westlichen Teil von Mainland. Hier gibt es einige überraschende Sehenswürdigkeiten und Dinge zu unternehmen, von der Erkundung der Naturwunder der Region und dem Besuch der vierten und letzten Heart of Neolithic Orkney Stätte bis hin zu einer Führung durch eine Brauerei und das Kennenlernen der Folklore der Orkneys.

Klippen von Yesnaby (Wasser)

Ihre erste Station an diesem Tag ist ein Besuch der Klippen von Yesnaby, um den Brandungspfeiler Yesnaby Castle im Morgenlicht zu bewundern.

Planen Sie etwa 1 Stunde - 1 Stunde 30 Minuten für Ihren Besuch ein. Hierbei handelt es sich um einen relativ kurzen Spaziergang vom Parkplatz der Gun Battery hinaus zum Yesnaby Castle, den Yesnaby Küstenpfad entlang.

Geöffnet: Ganzjährig

Skara Brae (Erde)

Ihre zweite Station an diesem Morgen ist die berühmte jungsteinzeitliche Siedlung Skara Brae, das letzte Element Ihrer Heart of Neolithic Orkney Tour.

Skara Brae besteht aus acht Wohnstätten, die durch Gänge miteinander verbunden sind. Die Siedlung war jahrhundertelang verschüttet, bis ein Sturm die Umrisse von mehreren Steingebäuden freilegte.

Bei einem Besuch erfahren Sie mehr darüber, wie das Leben in der Jungsteinzeit möglicherweise aussah. Essen Sie im Café im Besucherzentrum zu Mittag oder begeben Sie sich zur Orkney Brewery (Ihrer nächsten Station), um sich eine leckere Mahlzeit im Café der Tasting Hall zu gönnen.

Geöffnet: Ganzjährig

Orkney Brewery (Feuer)

Die Orkney Brewery befindet sich in Quoyloo, nur eine kurze Autofahrt von Skara Brae entfernt. Nehmen Sie an einer Führung durch die Brauerei teil, um zu erfahren, wie die Signature-Ales hergestellt werden, bevor Sie die goldenen Biersorten und dunklen Ales probieren. Die meisten Brauereien bieten auch alkoholfreie Getränke für Autofahrer an, aber Sie könnten ja eine Flasche für später mitnehmen.

Geöffnet: Ganzjährig

Marwick Head (Wasser)

Genießen Sie einen Nachmittagsspaziergang auf dem Küstenrundweg beim RSPB Marwick Head Naturschutzgebiet und halten Sie Ausschau nach wunderschönen Vögeln wie Eissturmvögeln, Tordalken und Dreizehenmöwen. In den Sommermonaten können Sie außerdem bis zu 25.000 nistende Seevögel auf den Felsvorsprüngen beobachten.

Geöffnet: Ganzjährig

Orkney FolkLore and Storytelling Centre (Feuer)

Wenn Sie sich abends in der Gegend befinden, lohnt es sich einen Blick auf den Veranstaltungskalender des Orkney Folklore and Storytelling Centre zu werfen. Lauschen Sie im Schein des Lagerfeuers Geschichten über Orkneys Vergangenheit.

Geschichtenabende beginnen um 20 Uhr und Geschichten-Workshops und Veranstaltungen für die ganze Familie finden während des Tages statt. Außerdem können Sie geführte historische Spaziergänge durch Stromness und zum Scapa Flow buchen.

Geöffnet: Ganzjährig

Verbringen Sie den Abend in Kirkwall, bevor Sie am nächsten Tag nach North Ronaldsay fliegen.

Tag 4

Übersicht

4. Tag - Isle of North Ronaldsay

Fliegen Sie von Kirkwall nach North Ronaldsay, der nördlichsten Insel der Orkneys. Auf der Insel können Sie den Leuchtturm von North Ronaldsay besuchen sowie die North Ronaldsay Vogelschutzwarte und die berühmten North-Ronaldsay-Schafe bewundern, eine uralte einheimische Rasse, die an der Küsten Algen frisst.

Anreise nach North Ronaldsay

Flug- und Buchungsinformationen finden Sie auf den Flugplänen von Loganair Orkney.

Unterwegs auf North Ronaldsay

North Ronaldsay ist ca. 6,5 km lang und 1,6 km breit und eignet sich perfekt für Erkundungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Einer der schönen Spazierwege auf der Insel ist der North Ronaldsay Rundweg, der die Küste entlang um die Insel führt. Dies ist eine richtige Wanderung, die Route ist rund 19 km lang und sie kann in 6,5 bis 7,5 Stunden zurückgelegt werden, oder nehmen Sie sich für ein kürzeres Abenteuer nur einen Abschnitt vor.

Wenn Sie lieber mit dem Rad unterwegs sind, bietet der North Ronaldsay Trust nach vorheriger Vereinbarung eine Fahrradvermietung. Fahrräder und Helme können direkt am Flughafen abgeholt werden.

Sheep Dyke (Erde)

Folgen Sie vom Flughafen North Ronaldsay aus dem North Ronaldsay Rundweg zur Küste und dann in Richtung des North Ronaldsay Leuchtturms (Ihre nächste Station).

Gehen Sie weiter Richtung Norden, bis Sie die Sheep Dyke Trockenmauer erreichen, die die Küste der Insel umgibt. Hierbei handelt es sich um eines der berühmtesten Wahrzeichen von North Ronaldsay: Der Sheep Dyke ist 21 km lang und 2 m hoch und wurde 1832 erbaut, um die einheimischen Schafe an der Küste zu halten, wo sie den größten Teil des Jahres mit dem Fressen von Algen verbringen.

Die Wurzeln dieser uralten Schafrasse können in die Jungsteinzeit zurückverfolgt werden und sowohl Wolle als auch Fleisch sind sehr geschätzt. Halten Sie bei Ihrer Küstenwanderung Ausschau nach diesen wunderbaren Inselbewohnern.

Geöffnet: Ganzjährig

North Ronaldsay Lighthouse (Feuer)

Das North Ronaldsay Lighthouse ist eines der berühmtesten Wahrzeichen der Insel. Dies ist mit 42 m der höchste Leuchtturm Großbritanniens an Land.

Buchen Sie eine Leuchtturmführung, um mehr über dieses charakteristische Gebäude zu erfahren sowie darüber, wie die Leuchtturmwärter ein Feuer entzündeten, damit sich Boote in der Nähe daran orientieren konnten. Besuchen Sie hier auch den Old Beacon, den Vorgänger des Leuchtturms, der sich in der Nähe von Dennis Head befindet.

Beim Leuchtturm gibt es außerdem ein schönes Café, wo Sie eine Pause einlegen können, wie auch ein Geschäft, wo Kunsthandwerk und Souvenirs der Region verkauft werden und eine Wollmanufaktur. Diese ist Ihre nächste Station.

Geöffnet: Bitte überprüfen Sie die Öffnungszeiten. Touren können im Voraus gebucht werden.

A Yarn from North Ronaldsay (Erde)

Bei A Yarn from North Ronaldsay wird die Schafswolle der North-Ronaldsay-Schafe zu qualitativ hochwertiger Wolle gesponnen. Buchen Sie eine Führung durch die Manufaktur, um etwas über die Herstellung von Filz aus Rohwolle zu erfahren.

Geöffnet: Bitte überprüfen Sie die Öffnungszeiten. Touren können im Voraus gebucht werden.

Vogelschutzwarte North Ronaldsay (Luft)

Die Vogelschutzwarte North Ronaldsay bietet unterschiedliche Unterkunftsmöglichkeiten, ein Restaurant und eine Bar, wo Sie sich Speisen und Getränke gönnen können, außerdem ein Geschäft mit Kunsthandwerk aus der Region.

Die Warte befindet sich im südlichen Teil der Insel und wurde 1987 eingerichtet, um die Vögel zu studieren, die die Insel jedes Jahr besuchen. Eine große Bandbreite an schönen und oft seltenen Vögeln besucht die Insel während ihrer Migration in den Frühjahrs- und Herbstmonaten. Schauen Sie bei Ihrem Besuch auf der Insel ab und zu nach oben gen Himmel, es könnte sich lohnen.

Geöffnet: Ganzjährig

Verbringen Sie den Abend in North Ronaldsay oder fliegen Sie zurück nach Kirkwall.

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.