Castles

Eine Tour durch die schottischen Highlands ist wahrscheinlich eine der magischsten Reisen, die Sie machen können - für viele bleibt sie lebenslang unvergesslich. Außergewöhnliche Landschaften, raue Küsten, spektakuläre Natur, und das Allerbeste? Natürlich die vielen historischen Burgen!

Transport

Auto

Tage

3

Meilen

381

Route

Von Caithness in den North Highlands nach Dunvegan auf der Isle of Skye

Highlights

Burgen mit spezieller Atmosphäre, erstaunliche Standorte, historische Bauten

Abgedeckte Bereiche

North

Vollständige Route ansehen

Tag 1

Übersicht

Das nordöstliche Hochland

Wenn Sie etwas vom ersten Tag mitnehmen, dann dass Wissen, dass jede Burg einzigartig ist! Nach dem Start im äußersten Norden des schottischen Festlands sehen Sie einen Ort mit königlichen Verbindungen, erforschen eine Burg, die aussieht, als wäre sie aus einem Märchen entsprungen und Sie besuchen eine historische Garnison mit engen Beziehungen zu den jakobinischen Aufständen.

  • Meilen

  • km

  • Haltepunkte

  • Transport

    Auto

Dunrobin Castle, Golspie

Castle & Gardens of Mey

Für Anhänger der Britischen Königsfamilie ist ein Besuch von Castle and Gardens of Mey in Caithness ein Muss, denn es war das Lieblingsziel Ihrer Majestät, der Königinmutter. Sehen Sie sich die Räume an, die Sie während Ihres Aufenthaltes hier nutzte, inklusive ihres Schlafzimmers, ihres Wohnzimmers und ihres Arbeitszimmers.

Gönnen Sie sich einen leckeren Snack im Tearoom, sehen Sie sich im Laden für die örtlichen Mey SelectionsSüßigkeiten um und checken Sie reizende Farmtierkreationen im Tierzentrum. Das Gelände und die ummauerten Gärten bieten eine perfekte Basis für einen gemütlichen Spaziergang. Genießen Sie die prächtige Szenerie von Pentland Firth nach Hoy, zur am nächsten gelegenen Orkney Insel. An einem klaren Tag können Sie den Old Man of Hoy am Horizont sehen.

Dunrobin Castle

Fahren Sie nach Süden, Richtung Golspie und halten Sie am Dunrobin Castle. Sie werden ungläubig Ihre Augen reiben - es handelt sich um jene Art von Burg, von der man fast erwartet, dass ein Kürbiswagen zu ihr fährt. Sie hat unglaubliche 189 Räume und ist damit eines der größten Wohngebäude des Landes.

Dunrobin Castle ist auch eines der ältesten britischen, permanent bewohnten Gebäude seit den frühen 1300er Jahren und war Heimat der Earls und späteren Dukes von Sutherland. Interessant ist, dass die Burg während des Ersten Weltkriegs als Marinehospital genutzt wurde und später als Jungeninternat, von 1965 bis 1972. Und - es wird sogar behauptet, es gäbe ein Gespenst! Uuuuuuuuh!

Entdecken Sie die vielen Räume und dann besuchen Sie die verzierten Gärten. Sie können sich auch die alte Kunst der Falknerei anschauen, die auf dem Gelände präsentiert wird.

Fort George

Während Dunrobin Sie in eine Stimmung versetzt, in der der Märchenprinz in den Sonnenuntergang reitet und etwas sehr Schönes vorbereitet, assoziiert Fort George eher die Rauchschwaden von Kanonenfeuer und das Geräusch des Marsches von Hunderten von Rotröcken.

An der Straße nach Inverness gelegen ist es die mächtigste Armeefestung in Großbritannien. Es wurde 1746 als letzte Verteidigung gegen die jakobinischen Aufstände errichtet. Fort George ist ein beeindruckender Standort, voller Kanonen, Muskete, Speere, Schwerter und Munition. Erforschen Sie die Schlachten und gewinnen Sie einen faszinierenden Einblick in das militärische Leben des 18. Jahrhunderts. Es ist außerdem Heimstatt eines der beiden Hundefriedhöfe in Schottland, wo loyale Regiments-Maskottchen und Offiziershunde ihre letzte Ruhestätte fanden.

Tag 2

Übersicht

Moray und Loch Ness

Drängeln Sie sich in drei inspirierende Burgen im Moraygebiet, östlich von Inverness, bevor Sie Ihren Tag am Ufer von Loch Ness beenden, um eine der berühmtesten Ruinen des Landes zu sehen.

  • Meilen

  • km

  • Haltepunkte

  • Transport

    Auto

Urquhart Castle, Loch Ness © johnbraid - Fotolia

Cawdor Castle

Beginnen Sie Ihren zweiten Tag mit einem Besuch von Cawdor Castle Wenn Sie eine Burg mit literarischen Bezügen suchen, sind Sie hier richtig - sie ist das Heim des Thanes of Cawdor aus dem 14. Jahrhundert (erkennen Sie den Namen aus Shakespeares Macbeth?). Cawdor Castle ist eine faszinierende Attraktion, voller Geschichte, Rätsel und Legenden. Steigen Sie hinunter in die alte Küche aus dem 19. Jahrhundert, mit Originalausstattung wie z. B. einem Grillspieß, einer Eisschachtel und einem Butterfass.

Brodie Castle

Von dort fahren Sie ein Stück weiter, durch Nairn zum Brodie Castle, dem alten Sitz des Brodie-Clans. Shakespeare liebte offenbar die Idee der Highland-Burgen - auch Brodie Castle hat literarische Bezüge zum Werk des Dramatikers und liegt angeblich nahe bei dem Hügel, der als "Macbeth's Hillock" bekannt ist, wo Macbeth vermeintlich die Weird-Schwestern getroffen hat. Im Innern ist es voller zahlloser Antiquitäten und luxuriöser Möbel - Sie werden versucht sein, dort einzuziehen!

Ballindalloch Castle

In weniger als einer Stunde sind Sie im Ballindalloch Castle, als "Perle des Nordens" bekannt. Es ist eine der romantischsten Burgen in Schottland, aber die beeindruckendste Tatsache ist, dass sie seit 1546 von derselben Familie bewohnt wird, den Macpherson-Grants. Verlieben Sie sich nicht zu sehr in sie - es ist eher unwahrscheinlich, dass sie bald verkauft wird.

Zu den Highlights gehört eine schöne Sammlung von Gemälden aus dem 17. Jahrhundert, eine der schönsten Privatbibliotheken von ganz Schottland, der große Esssaal mit seinem prächtigen Kamin, die gewölbte Halle und das strahlende Kinderzimmer mit seinen antiken Spielsachen. Die Flüsse Spey und Avon fließen durch das Gelände und bieten exzellente Angelmöglichkeiten, und die Rinder, die hier grasen, gehören zu den ältesten Aberdeen-Angus-Herden der Welt.

Urquhart Castle

Schließlich beenden Sie Ihren Tag mit einem Besuch auf dem Urquhart Castle, das an den Ufern des berühmten Loch Ness liegt. Tauchen Sie ein in tausend Jahre Geschichte - die Burg hat einige der dramatischsten Kapitel in Schottlands Vergangenheit erlebt. St. Columba soll hier im sechsten Jahrhundert Wunder vollbracht haben und im 15. und 16. Jahrhundert gab es blutige Überfälle zwischen rivalisierenden Clans. Sie könnten sogar selbst ein historisches Ereignis schaffen, indem Sie das schwer zu fassende Nessie finden, den berühmtesten Bewohner von Loch Ness.

Tag 3

Übersicht

Skye & Kyle of Lochalsh

An Ihrem letzten Tag auf der Jagd nach Burgen wird es Zeit, sich in die schottischen Wildwest-Highlands zu begeben! Stoßen Sie vor zur Isle of Skye, um historische Strukturen zu sehen, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

  • Meilen

  • km

  • Haltepunkte

  • Transport

    Auto

Dunvegan Castle, Isle of Skye

Eilean Donan Castle

Fahren Sie zu dem majestätischen Eilean Donan Castle Als wirkliches Symbol der schottischen Landschaft sticht es besonders durch seine lange gewölbte Brücke und die Lage am See hervor. Dieses Anwesen ist wirklich besonders - es ist strategisch gelegen, auf seiner eigenen kleinen Insel, an der Stelle, wo drei großartige Seen aufeinandertreffen, und man kann von dort die Isel of Skye überschauen. Daher ist es kaum überraschend, dass es einer der am häufigsten fotografierten Orte des Landes ist.

Im Innern sehen Sie epochenspezifisches Mobiliar, jakobinische Artefakte, Waffenausstellungen und schöne Kunstwerke und Sie erfahren einiges über die harten Schlachten, die die Burg während einer der gewalttätigsten Epochen Schottlands erlebte.

Armadale Castle

Nehmen Sie die A87 und überqueren Sie die Brücke nach Skye. Fahren Sie zu Armadale Castle and Gardens, in der Nähe von Ardvasar auf dem südlichsten Punkt von Skye. Die Burg wurde auf dem antiken Land des Donald-Clans errichtet und ist weitgehend eine Ruine, aber sie ist von einigen wundervoll restaurierten historischen Gärten und Waldwegen umgeben.  Vertiefen Sie sich in die Geschichte eines der berühmtesten Clans des Landes - Sie werden möglicherweise feststellen, dass Sie selbst einige Bindungen zu antiken Zeiten aufweisen.

Dunvegan Castle and Gardens

Wir meinen, Dunvegan Castle and Gardens im Norden von Skye ist der perfekte Ort für den Abschluss Ihrer Erlebnisse bei den Burgen im Hochland. Zunächst ist sie auf einem herausgehobenen Felsen neben einem See platziert, umgeben von saftig-grünem Waldland. Und auch ihre Geschichte ist beeindruckend - es ist die älteste kontinuierlich bewohnte Burg in Schottland und seit 800 Jahren die Erbheimat des Mac-Leod-Clans.

Wie Sie vermutlich erwarten, ist sie im Innern mit allen Arten von Familienschätzen gefüllt, wovon die Fairy Flag am berühmtesten ist, ein geheiligtes Banner mit seiner eigenen Legende. Im Außenbereich können Sie das Gelände erforschen und die Burg aus der Perspektive eines Seehundes betrachten, indem Sie eine Bootsfahrt auf Loch Dunvegan genießen.

Zusammenfassung

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.