Was ist Haggis?

Haggis ist das schottische Nationalgericht und der krönende Abschluss eines traditionellen Burns Supper. Obwohl Haggis weltweit ein Objekt kulinarischer Faszination ist, ist dieses Gericht bestimmt keine Schönheitskönigin der Küche. Sie können uns aber ruhig glauben: Was dem Haggis am Äußeren fehlt, macht er mit seinem Geschmack wieder wett! Neugierig geworden?

  Grants Speyside Haggis im Verkauf

Woraus wird Haggis gemacht?

Dieses äußerst beliebte Gericht ist eine Art herzhafter Pudding, wobei Fleisch, Haferflocken, Zwiebeln, Salz und Gewürzen vermengt werden. Haggis wird oft mit den klassichen Beilagen Neeps und mashed Tatties (schottisch für Steckrübe und Kartoffeln) serviert und traditionellerweise in einem Schafsmagen gekocht (eine historische Vorgehensweise zum Konservieren von Fleisch). Heute wird Haggis jedoch meistens in einer synthetischen Wursthülle verkauft und gekocht. Wir stimmen zu, dass er vielleicht nicht den Titel des elegantesten Gerichts auf der Welt gewinnen würde, aber er ist einfach köstlich! Brauchen Sie mehr überzeugende Argumente?

So seltsam wie Haggis auch klingen mag, das Resultat ist eine kulinarische Köstlichkeit. Fleischig, mit Hafer, feurig und feucht... Haggis ist ein köstliches Gericht. Er besteht hauptsächlich aus Haferflocken, was dem Haggis seine weiche, krümelige Konsistenz gibt - und natürlich den herzhaften Geschmack, was zusammen mit Salz und Gewürzen eine würzige, bäuerlich angehauchte Füllung mit einer leichten Pfeffernote ergibt! Das klingt doch bestimmt köstlich, oder?

ES GIBT NICHTS BESSERES ALS DEN KLASSISCHEN HAGGIS.
MAN MUSS IHN PROBIEREN, UM ES ZU GLAUBEN!
SEIEN SIE BEREIT
NACHSCHLAG ZU WOLLEN!

Wo kann man Haggis kaufen?

Sie können versuchen, den Haggis in den schottischen Bergen zu erlegen, sollten sich aber dessen bewußt sein, dass man Haggis auch in vielen Orten Schottlands kaufen kann: Regionale Metzger bis hin zu unabhängigen Geschäften, großen Supermärkten und Hofläden bieten ihn an, außerdem kann man Haggis online bestellen.

Macsween of Edinburgh ist einer der bekanntesten Haggis-Erzeuger des Landes: Der Haggis dieser Firma ist das ganze Jahr über erhältlich, man kann ihn aber auch online bestellen. Er wird sogar nach Übersee verschifft. Haggis wird auch in kleinerem Stil von regionalen Erzeugern und Metzgern hergestellt.

25. Januar und Burns Supper

Ansprache Haggis Prestonfield House

Haggis steht um die Burns Night herum im Rampenlicht, wenn Schottland und die ganze Welt Robert Burns, einem der größten Schriftsteller aller Zeiten und dem schottischen Nationaldichter, Tribut zollt. Burns war ebenfalls ein Verehrer des Nationalgerichtes und 1787 widmete er ein ganzes Gedicht - Address to a Haggis - dem 'great Chieftain o the puddin' race', dem größten Häuptling der Pudding-Rasse. Heutzutage sind Haggis, Neeps and Tatties der Mittelpunk eines jeden Burns Supper.

Sie wird jedes Jahr am 25. Januar, dem Geburtstag Robert Burns', gefeiert. Schotten in aller Welt kommen zusammen, um dem Leben und den Werken des berühmten Dichters sowie der schottischen Kultur Ehre zu erweisen. Es gibt ein köstliches Essen, Tänze beim Ceilidh, bewegende Lieder, Gedichte, Whisky und natürlich ganz viel Haggis, aber vor allem - nette Gesellschaft und ganz viel Spass.

Nicht nur zur Burns Night

Dieses vielseitige Lebensmittel ist eine wichtige Zutat in vielen modernen Gerichten in den Restaurants und Pubs in ganz Schottland.

Von traditionellem Haggis, Neeps und Tatties mit Whisky-Sauce bis zu modernen Gerichten mit dem gewissen Etwas, wie zum Beispiel Scotch-Wachteleier, mit Haggis servierte Nachos oder das ausgezeichnete Balmoral Chicken (d.h. eine saftige Hühnerbrust, gefüllt mit würzigem Haggis und umhüllt mit brutzelndem Speck) ist Haggis das ganze Jahr über ein beliebtes Gericht in Schottland und darüber hinaus.

Woher stammt der Haggis?  

Tut uns leid, Ihnen das mitteilen zu müssen, aber Haggis ist kein kleines Tier, das in den Highlands von Schottland zu Hause ist, und hat daher keine Beine egal welcher Länge.

Man sagt, dass in vergangenen Zeiten Jäger Innereien, die man nicht aufbewahren konnte, mit Getreide mischten – und so war der erste Haggis geboren. Die erste schriftliche Erwähnung einer Wurst nach Haggis-Art stammt von dem antiken griechischen Dramatiker Aristophanes aus dem Jahr 423 vor Christus: Er verwies darauf, dass eine solche Wurst explodiert war!

Auch wenn der tatsächliche Ursprung des Wortes Haggis ein Geheimnis bleibt, so sind viele Menschen der Meinung, dass es aus dem Schottischen stammt: Das Wort 'hag' bedeutet 'zerkleinern' oder 'hacken'. Das Gericht hat ebenfalls eine Verbindung zu den Wikingern: Es besteht eine große Ähnlichkeit zu dem schwedischen Wort 'hagga' und dem isländischen Wort 'hoggva', die beide ebenfalls 'zerkleinern' oder 'hacken' bedeuten. Gerichte nach Haggis-Art findet man heute noch in Skandinavien.

SIND SIE ABENTEUERLUSTIG GENUG,
UM SCHOTTLANDS BERÜHMTESTES GERICHT
ZU VERKOSTEN?

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.