Sonnenuntergang über der Isle of Arran
© VisitScotland / Paul Tomkins

Sehenswertes und Unternehmungen

Die beste Reisezeit für Inseln in Schottland

Sind Sie reif für die Insel? Schottlands Inseln sind nicht nur traumhafte Reiseziele für den Sommer, sie sind auch im Herbst und Winter einfach magisch. In der Hauptsaison ist auf den Inseln viel los: Menschenmengen, Parkplatzmangel und stechende Gnitzen können die Urlaubsfreude trüben. Wenn Sie außerhalb der Hauptsaison reisen, sieht es ganz anders aus. Weniger Besucher heißt kürzere Schlangen, günstigere Flüge und Unterkünfte. Erleben Sie faszinierende Tiere und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die weiter geöffnet haben - es ist wirklich die beste Zeit für eine Reise auf Schottlands Inseln.

Um Ihnen bei der Planung des ultimativen Inselurlaubs in Schottland zu helfen, haben wir nützliche Tipps und die Vorteile des Reisens in der Nebensaison für Sie zusammengestellt. Außerdem haben wir Empfehlungen und Geheimtipps für großartige Erlebnisse für Sie.

Was sind die Vorteile eines Inselurlaubs in der Nebensaison?

  • Die Ruhe: Wenn in der Nebensaison nur wenige Besucher unterwegs sind, haben Sie die ganze Insel fast für sich allein. Vermeiden Sie Menschenmengen und machen Sie die perfekten Erinnerungsfotos, ohne dass Ihnen jemand im Weg steht!
  • Günstigere Unterkünfte und Tickets: Unterkünfte und Verkehrsmittel sind in der Nebensaison deutlich günstiger und Sie können leichter gute Angebote finden, die nicht das Budget sprengen.
  • Die Natur: In der kühleren Jahreszeit können Sie die lebendige Tierwelt des Winters beobachten und erfrischende Strandspaziergänge machen - ziehen Sie sich aber warm an!
  • Der Nachthimmel: Längere Nächte und weniger Lichtverschmutzung machen die Inseln zum perfekten Ort für einen Blick in die Sterne.
  • Die Chance auf Polarlichter: Die Aurora Borealis können Sie am ehesten in den Monaten von Oktober bis März sehen.

Entdecken Sie unsere fünf Inselvorschläge. Reisen Sie in der Zeit zurück, machen Sie eine Waldsafari oder staunen Sie über den herrlichen Nachthimmel - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Aber keine Sorge: Auch wenn Sie in der Hauptsaison reisen, können Sie diese fantastischen Orte besuchen und sie sind großartige Alternativen, wenn Sie die Geheimtipps der Inseln entdecken möchten.

Bestens für: Beeindruckende Nachthimmel, Kunst & Kunsthandwerk, Tierwelt und Archäologie

Aktivitäten

1. Wintershopping: Finden Sie das perfekte Geschenk für Ihre Familie und Freunde - auf Orkney ist die Auswahl riesig. Von Köstlichkeiten über Schmuck bis hin zu Seife und Kerzen wird auf den Inseln alles hergestellt. Kaufen Sie Kunstwerke von der Künstlerin Jane Glue aus Kirkwall, Möbel bei Scapa Crafts, Taschen und modische Accessoires bei Island Design in Stenness oder finden Sie bei Quernstone Knitwear in Stromness Ihren neuen Lieblingspullover. Sie kehren sicher nicht mit leeren Händen nach Hause zurück!

2. Der Nachthimmel von North Rondaldsay: Wenn Sie Orkney im Winter besuchen, können Sie mit etwas Glück Polarlichter am Himmel sehen. Die besten Chancen haben Sie auf North Ronaldsay. Die Insel wurde wegen der fehlenden Lichtverschmutzung erst kürzlich als Dark Sky Community ausgezeichnet. Von September bis März können Sie sich hier warm anziehen und den traumhaften Sternenhimmel erleben.

3. Die spektakuläre Tierwelt: Orkney ist ein Paradies für die Tierwelt. Im Winter ist es ein Zentrum für Zugvögel und Vögel, die hier überwintern. Halten Sie Ausschau nach Arten wie Eisenten, Eistauchern, Goldregenpfeifern, Sanderlingen und mehr.

4. Visit Skara Brae: 1850 wurde Skara Brae nach einem Sturm entdeckt. Heute ist es eine der besterhaltenen prähistorischen Siedlungen Europas. Erfahren Sie mehr über das Leben auf Orkney vor rund 5.000 Jahren und staunen Sie über die prähistorischen Behausungen. Schauen Sie auch im Besucherzentrum vorbei und sehen Sie interaktive Ausstellungen und Artefakte, die bei Ausgrabungen in den 1970er Jahren entdeckt wurden.

5. Der Knap of Howar: Der Knap of Howar liegt an der Westküste der Insel Papa Westray und ist Standort der ältesten noch stehenden Steinbauwerke in Nordwesteuropa. Die beiden Häuser wurden etwa 3.800 v. Chr. erbaut und von Schottlands ersten Bauern bewohnt. Die Gebäude mit ihren Feuerstellen, Schränken und steinernen Bänken ähneln Skara Brae.

6. Der Midhowe Cairn: Die Insel Rousay hat nicht umsonst den Spitznamen "Ägypten des Nordens". Die kleine Insel ist eine archäologische Schatztruhe. 15 jungsteinzeitliche Kammergräber wurden hier gefunden. Das größte unter ihnen ist der Midhowe Cairn, der von einer modernen Halle vor dem Wetter geschützt wird und sich bestens für einen Besuch im Winter eignet.

Erfahren Sie mehr über Orkney.

Bestens für: Museen, Waldsafaris, Wanderungen und Tierwelt

Aktivitäten

1. Das Isle of Arran Heritage Museum: Das Isle of Arran Heritage Museum ist von März bis Oktober geöffnet und begeistert Familien seit mehr als 40 Jahren. Kinder können selbst aktiv werden, während Erwachsene sich der Nostalgie hingeben. Zu den Highlights gehören alte Fotos vom Dorfleben, der Landwirtschaft und alten Transportmitteln. Es gibt sogar einen Nachbau eines Wikingerschiffs von 1263 und The Clachaig Man, einen Schädel, der im Jahr 1900 am Clachaig-Cairn ausgegraben wurde und vermutlich über 5.000 Jahre alt ist.

2. Die Tierwelt: Im Herbst werden Sie garantiert einige der tierischen Bewohner von Arran sehen, die auch als Big Five bekannt sind: Eichhörnchen, Rothirsche, Steinadler, Otter und Seehunde.

3. The Preaching Cave: The Preaching Cave wurde ursprünglich als Gemeindeschule genutzt. Vom 17. bis 19. Jahrhundert diente diese Höhle außerdem als Treffpunkt für Predigten. Heute ist sie ein guter Anlass für eine Wanderung durch Arrans herrliche Landschaft. Die Höhle liegt südlich von Blackwaterfoot am Arran Coastal Way. Die Wanderung dauert etwa 3-4 Stunden. Ziehen Sie sich feste Wanderschuhe an, denn der Untergrund ist stellenweise felsig und sehr sumpfig.

4. Das Coast Marine Discovery Centre: Besuchen Sie das erste Besucherzentrum eines Meeresschutzgebiets in Schottland. Im Coast Marine Discovery Centre können Sie im großen Aquarium außergewöhnliche Meereslebewesen sehen und erfahren, woher Schottlands Meeresfrüchte stammen. Kinder können es sich in Curly's Cave gemütlich machen und Geschichten über das Meer lesen, bevor es für ein Selfie in die Shellfie-Kabine geht.

5. Eine Wald-Safari: Erleben Sie mit Mogabout ein echtes Abenteuer! Auf diesem Roadtrip können Sie die atemberaubenden Glenashdale Falls sehen, ein 5.000 Jahre altes Kammergrab entdecken und unendlich viele Fotos von der traumhaften Landschaft machen.

Erfahren Sie mehr über Arran.

Bestens für: Wikingerstätten, Archäologie, Tierwelt und eine unglaubliche Küste

Aktivitäten

1. Wikingerstätten: Shetland war einst eine Hochburg der Wikinger. Bis heute sind Spuren davon in den Namen von Orten und geographischen Merkmalen, Bootsteilen und sogar Vogelarten zu finden. Wenn Sie den Spuren der Wikinger folgen möchten, sollten Sie Unst besuchen, die nördlichste bewohnte Insel in Großbritannien.

2. Polarlichter: Shetland liegt näher am Nordpol als jeder andere Teil Großbritanniens, was die Inseln an klaren Nächten von Oktober bis März zum besten Ort für einen Blick auf die Polarlichter macht. Ziehen Sie sich warm an und staunen Sie über das bunte Schauspiel.

3. Orcas: Die Gewässer um Shetland stecken voller Leben und die Orcas sind ein besonderes Highlight für viele Besucher. Auch wenn die Orca-Saison von Mai bis August dauert, können Sie diese wunderschönen Tiere mit Glück auch im Herbst und Winter in Aktion sehen. Einige Insulaner teilen auf der Facebook-Seite Orca Sightings Ort, Zeit und Fotos von Orca-Sichtungen rund um Shetland. Eine Reihe von Anbietern, darunter auch Shetland Sea Adventures, bieten regelmäßige Walbeobachtungstouren an.

4. Prähistorische Stätten: Shetland ist ein Ort voller Geschichte. Wenn Sie in der Nebensaison reisen, können Sie die archäologischen Stätten der Insel ganz in Ruhe erkunden. Machen Sie eine Bootstour zur Insel Mousa und sehen Sie den Broch aus der Eisenzeit und die großartige Tierwelt. Wenn Sie Lust auf noch mehr Geschichte haben, besuchen Sie Jarlshof und erfahren Sie, wie die Menschen in der Jungsteinzeit lebten. Hier finden Sie alles von ovalen Behausungen aus der Bronzezeit bis hin zu nordischen Langhäusern.

Erfahren Sie mehr über Shetland.

Bestens für: Museen, Gin, Fahrradtouren und Wanderabenteuer

Aktivitäten

1. Das Bute Museum: Diese Insel hat so viel Geschichte zu bieten, sie verdient auf jeden Fall ein eigenes Museum. Im Bute Museum dreht sich alles um die Archäologie, Geschichte und Natur der Insel. Es gibt Ausstellungen zur komplexen Geologie von Bute, militärische Objekte aus der Vergangenheit von Rothesay Castle und sogar den gut erhaltenen Schädel einer Frau aus der Bronzezeit zu sehen. Kinder können in der naturhistorischen Abteilung spannende Ausstellungsstücke selbst in die Hand nehmen. Der Eintritt ist frei.

2. Mount Stuart: Dieser wunderschöne Sandsteinpalast war der Stammsitz des Marquess of Bute und wurde 1719 fertiggestellt, nachdem er zuvor bei einem Feuer stark beschädigt worden war. Heute ist Mount Stuart ein prachtvolles Ausflugsziel mit ausgefallener Innenausstattung. Wussten Sie schon, dass Mount Stuart als erstes Haus in Schottland elektrisch verkabelt war und einen Fahrstuhl und einen beheizten Pool hatte?

3. Shopping: Wenn Sie Bute besuchen, sollten Sie auf jeden Fall shoppen gehen. Unterstützen Sie lokale Unternehmen und nehmen Sie das eine oder andere Souvenir mit, zum Beispiel handgegossene Kerzen, Kunst oder Kunsthandwerk. Bei Isle of Bute Gin können Sie Ihr Getränkerepertoire erweitern und aus fünf verschiedene Geschmacksrichtungen wählen. Wenn Sie online ein individuelles Gin-Erlebnis buchen, bekommen Sie außerdem 5 % Rabatt im Destillerieshop!

4. Fahrradtouren: Auch wenn es draußen etwas kühler ist, muss Sie das nicht davon abhalten, die Insel auf zwei Rädern zu erkunden! Treten Sie in die Pedale und machen Sie die 37 km lange Rundtour um die ganze Insel. Es wartet eine spektakuläre Aussicht auf die Kyles of Bute und Arran. Es gibt auch wunderschöne Strände zu entdecken, zum Beispiel an der Ettrick Bay und der Scalpsie Bay. Wenn Sie kein eigenes Fahrrad haben, ist das kein Problem. Bike Bute ist das erste inselbasierte E-Bike-Programm, bei dem Sie für bis zu acht Stunden am Tag ein Fahrrad leihen können.

5. Wanderungen: Auf der Insel gibt es einige hervorragende Wanderungen, vor allem an der Küste. Machen Sie einen erfrischenden Morgenspaziergang an der Kilchattan Bay oder schlendern Sie am Nachmittag gemütlich von Glen More (Ettrick Bay) nach Rhubodach. Sie können auch ein längeres Wanderabenteuer auf dem West Island Way erleben. Die Strecke ist etwa 40 km lang und kann in ein bis fünf Tagen erwandert werden. Sie können auch kürzere Etappen auswählen, wenn Sie nicht die ganze Strecke in Angriff nehmen möchten.

Erfahren Sie mehr über Bute.

Bestens für: Gemütlichkeit, Freiwasserschwimmen, Burgruinen und Whiskydestillerien

Aktivitäten

1. Finlaggan: Diese Inselsiedlung mitten im Loch Finlaggan ist ein geschichtsträchtiger Ort und war einst der Sitz des Lord of the Isles. Es gibt zwei Inseln, Eilean Mòr (die Große Insel), die über einen Fußweg oder mit dem Boot erreichbar ist, und Eilean na Comhairle (die Insel des Rates), auf der sich Reste von Ruinen befinden. Hier in Finlaggan fand die Amtseinführung der Lords of the Isles aus dem Clan Donald statt. Die Chiefs des Clans wählten Finlaggen als ihre Heimat und noch heute gilt Islay als Wiege des Clan Donald.

2. Dunyvaig Castle: Im Süden der Insel befindet sich Dunyvaig Castle. Es diente einst der Verteidigung der Küste für die Chiefs des Clan Donald, die den Titel des Lord of the Isles innehatten. Besuchen Sie die Burgruine aus dem 13. bis 16. Jahrhundert und machen Sie einen Schnappschuss mit dem berühmten Lagavulin-Schriftzug im Hintergrund.

3. Freiwasserschwimmen: Sind Sie mutig genug für die kalten Wassertemperaturen? Wenn ja, dann erleben Sie den Rausch des Freiwasserschwimmens. Laggan Bay, Loch Gruinart, und Loch Indaal sind sichere Orte zum Schwimmen. Fühlen Sie, wie der Stress von Ihnen abfällt, während Ihr Kreislauf in Schwung kommt und die Glückshormone übernehmen. Achten Sie bei jeder Jahreszeit auf Ihre Sicherheit. Bringen Sie eine Begleitung mit und tragen Sie eine bunte Schwimmkappe, um gut sichtbar zu sein. Ziehen Sie sich nach dem Schwimmen warm an und stärken Sie sich mit einem süßen Heißgetränk.

4. Das Carraig Fhada Lighthouse: Dieser dreistöckige Leuchtturm begrüßt seit 1832 Reisende auf Islay. Er ist der einzige quadratische Leuchtturm in ganz Schottland! Lassen Sie den Blick über Port Ellen schweifen und wagen Sie sich bei Ebbe noch näher an den Leuchtturm heran. Insbesondere zur Goldenen Stunde können Sie hier unglaubliche Fotos schießen.

5. Whisky: Mit neun aktiven Destillerien ist Islay das ultimative Ziel für viele Whiskyfans. Schauen Sie zum Beispiel bei Bunnahabhain vorbei. Die Destillerie ist am besten für ihren torfigen Whisky bekannt, der dem Destillerieteam über die Jahre zahlreiche Preise eingebracht hat. Buchen Sie eine Destillerieführung und probieren Sie verschiedene Whiskys. Kaufen Sie Ihre Favoriten, damit Sie den Geschmack von Islay auch zu Hause genießen können.

6. Gemütlichkeit im Winter: Bei Bowmore Cottages können Sie sich richtig erholen. Wählen Sie aus fünf Ferienhäusern mit ein bis vier Schlafzimmern. Es gibt ein gemütliches Wohnzimmer und eine gut ausgestattete Küche. Im Winter können Sie es sich an kalten Tagen am Kaminfeuer gemütlich machen.

Erfahren Sie mehr über Islay.

Allgemeine Hinweise und häufig gestellte Fragen zu Reisen auf die Inseln

Wie kann ich im Herbst und Winter auf die Inseln reisen?

ORKNEY

Mit dem Flugzeug

Fliegen Sie mit Loganair nach Orkney. Direktflüge zum Kirkwall Airport starten in Glasgow, Edinburgh und Aberdeen und dauern bis zu einer Stunde.

Mit der Fähre

Es gibt vier Fährverbindungen nach Orkney, die auch Ihr Auto transportieren:

  • John O' Groats Ferry - von John O' Groats nach Burwick, von Mai bis Ende September (40 Minuten)
  • Pentland Ferries - von Gills Bay nach St Margaret's Hope (1 Stunde)
  • NorthLink Ferries - von Scrabster nach Stromness (90 Minuten) oder von Aberdeen nach Kirkwall (6 Stunden)

Wenn Sie eine Reise mit Inselhopping planen, können Sie mit Orkney Ferries neun Verbindungen von der Orkney-Insel Mainland zu 13 weiteren wunderschönen Inseln nutzen.

Mit dem Zug

Züge von ScotRail fahren nach Aberdeen, von wo aus Sie die Fähre nach Kirkwall nehmen können.

Außerdem gibt es Verbindungen ab Edinburgh und Glasgow, über die Sie Anschlusszüge nach Aberdeen und Thurso erreichen:

  • Von Edinburgh nach Aberdeen (2 Stunden 35 Minuten)
  • Von Edinburgh nach Thurso (8 Stunden 20 Minuten)
  • Von Glasgow nach Aberdeen (2 Stunden 30 Minuten)
  • Von Glasgow nach Thurso (7 Stunden 40 Minuten)

Mit dem Bus

Mit Citylink können Sie nach Aberdeen, Gills Bay und Scrabster fahren und von dort eine Fähre auf die Inseln nehmen. Wenn Sie mit den Flugzeug nach Orkney reisen, können Sie den Stagecoach JET (Linie 4) nehmen und in nur 15 Minuten vom Kirkwall Airport nach Kirkwall fahren.

ARRAN

Mit der Fähre

Zwei Autofähren von Caledonian MacBrayne (CalMac) fahren die Insel an:

  • Von Ardrossan nach Brodick, Frühling bis Ende Oktober (1 Stunde). Wenn Sie ein Fahrzeug mitnehmen, sollten Sie dies im Vorfeld buchen.
  • Von Claonaig in Kintyre nach Lochranza im Norden von Arran (30 Minuten). Vorausbuchen ist nicht nötig. Im Winter legt die Fähre in Tarbert (Loch Fyne) und nicht in Claonaig ab.

Mit dem Zug

Züge von ScotRail fahren regelmäßig von der Glasgow Central Station nach Ardrossan (45 Minuten). Steigen Sie am Ardrossan Harbour aus und in wenigen Gehminuten sind Sie am Fährterminal. Genießen Sie auf der einstündigen Fahrt die Aussicht über den Firth of Clyde.

Mit dem Bus

Mit Stagecoach können Sie von Glasgow nach Ardrossan fahren und auf der Insel verbindet der Anbieter Lochranza im Norden mit Brodick im Süden der Insel.

Mit dem Auto

Die Fahrt von Glasgow zum Fährterminal am Ardrossan Harbour dauert etwa 1 Stunde.

SHETLAND

Mit dem Flugzeug

Fliegen Sie mit Loganair nach Shetland. Direktflüge zum Sumburgh Airport starten in Aberdeen, Edinburgh, Glasgow und Inverness sowie in Kirkwall und Manchester.

Mit der Fähre

Nehmen Sie die Fähre von NorthLink Ferries ab Aberdeen (über Nacht) oder Kirkwall. Auch Autos, Wohnmobile und Fahrräder werden transportiert. Es gibt Kabinen, in denen auch Ihre Haustiere willkommen sind.

Mit dem Zug

Züge von ScotRail fahren nach Aberdeen, von wo aus Sie die Fähre nach Lerwick nehmen können. Außerdem gibt es Verbindungen ab Edinburgh und Glasgow, über die Sie Anschlusszüge nach Aberdeen erreichen:

  • Von Edinburgh nach Aberdeen (2 Stunden 35 Minuten)
  • Von Glasgow nach Aberdeen (2 Stunden 30 Minuten)

Mit dem Auto

Fahren Sie von Edinburgh nach Aberdeen und nehmen Sie die Nachtfähre nach Lerwick.

BUTE

Mit der Fähre

Es gibt zwei Hauptrouten von Caledonian MacBrayne (CalMac) auf die Insel:

  • Von Glasgow über Colintraive nach Bute - die landschaftlich schöne Route nach Bute. Dauert etwas länger, aber Sie fahren an Loch Lomond vorbei, durch die Arrochar Alps und zur Spitze von Loch Fyne. Die Überfahrt vom Fährterminal in Colintraive nach Rhubodach auf Bute dauert 5 Minuten. Rothesay ist knapp 12 km von Rhubodach entfernt.
  • Von Wemyss Bay nach Rothesay - der schnelle Weg nach Bute. Nehmen Sie den Zug von der Glasgow Central Station nach Wemyss Bay und von dort die Fähre nach Rothesay auf Bute.

Mit dem Zug

Züge von ScotRail fahren regelmäßig von der Glasgow Central Station nach Rothesay. Steigen Sie in Wemyss Bay aus und nehmen Sie die Fähre vom Wemyss Bay Terminal. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde.

Mit dem Bus

Mit Citylink können Sie von Glasgow nach Wemyss Bay fahren. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde 30 Minuten und Sie müssen in Greenock umsteigen.

Mit dem Auto

Am schnellsten gelangen Sie von Glasgow nach Wemyss Bay. Die Fahrt dauert etwa 1 Stunde.

ISLAY

Mit dem Flugzeug

Loganair fliegt das ganze Jahr über direkt ab Glasgow nach Islay und mit Hebridean Air Services können Sie ab Colonsay und Oban auf die Insel fliegen.

Mit der Fähre

Die Fähre von CalMac fährt von Kennacraig nach Port Ellen (2 Stunden 20 Minuten) oder Port Askaig (1 Stunde 55 Minuten) auf Islay.

Mit Bus und Zug

Mit Citylink können Sie täglich von der Glasgow Buchanan Street Bus Station zum Fährterminal in Kennacraig fahren. Überprüfen Sie die Fahrpläne für weitere Informationen.

Mit dem Auto

Fahren Sie ab Glasgow auf der A82 nach Norden, bis Sie Tarbert erreichen. Der Straßenverlauf folgt dann Loch Fyne. Kennacraig liegt knapp 9 km von Tarbert entfernt am oberen Ende der Kintyre-Halbinsel. Von dort können Sie die Fähre nach Port Askaig nehmen.

Kann man die Inseln im Herbst und Winter gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen?

Auch im Herbst und Winter sind viele öffentliche Verkehrsmittel auf den Inseln unterwegs, darunter Busse, Flugzeuge und Fähren. Die Nebensaison ist die ideale Zeit, um die Inseln zu besuchen, da weniger Besucher die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Bitte denken Sie daran, dass einige Verbindungen vom Wetter beeinträchtigt werden können und dies die Reisezeit beeinflussen kann.

ORKNEY

Loganair bedient die Flugstrecken zwischen den Orkney-Inseln und fliegt beispielsweise von Kirkwall zu weiteren Inseln im Norden. Loganair fliegt außerdem weitere Inselziele wie Islay, Stornoway und Sumburgh an. Von Frühlingsbeginn bis Ende Oktober können Sie außerdem nach North Ronaldsay, Sanday, Stronsay, Westray und Papa Westray fliegen. Der Flug von Westray nach Papa Westray ist mit 90 Sekunden der kürzeste Linienflug der Welt!

Es gibt zwei Busverbindungen von Stagecoach, die Sie auf der Insel nutzen können. Die Linie T11 fährt von Anfang April bis Ende Oktober täglich und bietet für nur 16 £ pro Person ein Hop-on-Hop-Off-Ticket an. Der Bus fährt jeden Morgen um 10 Uhr ab und bringt Sie zu unglaublichen Orten wie Skara Brae, dem Ring of Brodgar und den Standing Stones of Stenness, bevor er nach Kirkwall zurückfährt.

ARRAN

Auf Arran gibt es ab Brodick drei Busverbindungen von Stagecoach:

  • Die Linie 324 fährt über Lochranza nach Blackwaterfoot (Norden der Insel)
  • Die Linie 323 fährt über Whiting Bay nach Blackwaterfoot (Süden der Insel)
  • Die Linie 322 fährt quer durch Arran auf der Straße The String nach Blackwaterfoot

Alle drei Linien fahren hin und zurück und die Fahrzeiten sind meist auf die Abfahrtszeit der Fähren in Brodick abgestimmt. Es gibt außerdem Autovermietungen und Taxis auf der Insel.

SHETLAND

Der Shetland Islands Council bietet regelmäßige Fährverbindungen zwischen den Shetland-Inseln an, sowohl für Fußgänger als auch Reisende, die ihr Fahrzeug mitbringen. Mit der Airtask Group können Sie auch zwischen den Inseln fliegen und entlegenere Inseln besuchen. Die Flüge starten am Flughafen Tingwall (knapp 10 km außerhalb von Lerwick) und fliegen direkt zur Fair Isle, nach Foula und nach Papa Stour.

Mit diesen fünf Linien können Sie die Inseln außerdem mit dem Bus erkunden:

  • Lerwick, Bressay, Scalloway und Burra
  • South Mainland
  • West Mainland
  • North Mainland
  • North Isles

BUTE

Wenn Sie alle Wahrzeichen der Insel sehen möchten, ist eine Tour im Sightseeing-Bus die einfachste Möglichkeit. Buchen Sie eine Tour mit City Sightseeing Bute und lehnen Sie sich zurück, während Sie durch die atemberaubende Landschaft gefahren werden.

ISLAY

Es gibt zwei Buslinien auf Islay. Die Linie 450 fährt von Bowmore im Zentrum der Insel nach Portnahaven im Südwesten und die Linie 451 fährt von Port Askaig im Nordosten hinunter nach Port Ellen und Ardbeg im Süden. Beide Linien werden von Montag bis Samstag bedient.

Haben die Sehenswürdigkeiten auf den Inseln saisonabhängige Öffnungszeiten?

Wir empfehlen, dass Sie vor der Buchung Ihrer Reise überprüfen, was geöffnet hat, darunter Attraktionen, Destillerien, Bars, Geschäfte und Restaurants, denn einige von ihnen sind in den Wintermonaten geschlossen. Die meisten Destillerien sind sonntags und montags geschlossen, also informieren Sie sich am besten im Vorfeld.

Gibt es Festivals, die im Herbst und Winter stattfinden?

Ja, es gibt zahlreiche Festivals, die auf den Inseln stattfinden. Hier ist nur eine Auswahl spannender Veranstaltungen, die Sie bei Ihrem Besuch erleben können:

ORKNEY


ARRAN

SHETLAND

BUTE

ISLAY

Finden Sie noch mehr fantastische Festivals auf Schottlands Inseln.