Die Sands of Evie, Orkney

Islands

Inselhopping auf Orkney & Shetland

Was erwartet Sie auf Orkney und Shetland? Zunächst hat jede der beiden Inselgruppen ihren ganz eigenen Charakter, eigene Naturlandschaften und eine Vielzahl an faszinierenden geologischen Stätten zu bieten. Die Orkney- und Shetland-Inseln hoch oben vor der Nordküste Schottlands, umgeben von kristallklarem Wasser, sind zwei ganz besonderen Orte.

Erkunden Sie die zauberhaften Inseln auf einer 12-tägigen Reise, bei der Sie einige der atemberaubendsten Küstenlandschaften der Welt, eine beeindruckende Tierwelt, uralte archäologische Stätten, malerische Strände und viel mehr entdecken werden.

Mit Loganair können Sie direkt nach Orkney und Shetland fliegen. Finden Sie außerdem Reiseinformationen für die Shetland-Inseln und Orkney.

Transport

Fähre Auto Fuß

Tage

12

Meilen

398

Route

Reisen Sie durch die Orkney-Inseln und erkunden Sie dann weiter nördlich die schönsten Orte auf Shetland.

Highlights

Geologische Wunder, Museen, Inselstädte und -dörfer, traditionelle Attraktionen, Naturschutzgebiete, Seevögel, Fährfahrten

Abgedeckte Bereiche

Nordschottland

Tag 1

Übersicht

Orkney - Kirkwall & Stromness

Es ist der erste Tag Ihres Abenteuers und ein perfekter Start in Ihre Reise! Erkunden Sie auf Orkneys größter Insel Mainland einige Städte, die Küste und die berühmte Siedlung Skara Brae.

  • Meilen

    28

  • km

    45

  • Haltepunkte

    4

  • Transport

    Auto

St Magnus Cathedral in Kirkwall

Kirkwall

Ihre Reise beginnt in Orkneys Hauptort Kirkwall. Tauchen Sie bei einem Besuch der vielen historischen Stätten der Stadt in die faszinierende Geschichte der Insel ein. Entdecken Sie beispielsweise die St Magnus Cathedral, eine beeindruckende rote Sandsteinkathedrale, die kilometerweit zu sehen ist.

Nicht weit davon entfernt stehen die Überreste des Bishop's Palace und des Earl's Palace. Trotz seiner architektonischen Pracht war der Earl's Palace der Schauplatz einer der dunkelsten Epochen der Vergangenheit Orkneys, denn einst war dies die Festung der despotischen Stewart-Grafen. Die Ruine des Bishop's Palace stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist die Stätte, an der der norwegische König Håkon der Alte nach seiner Niederlage in der Schlacht von Largs im Jahr 1263 starb.

Stromness

Reisen Sie weiter nach Stromness. Schlendern Sie durch den hübschen Ort und erfahren Sie bei einem Besuch im Stromness Museum mehr über die maritime und Naturgeschichte von Orkney. Knurrt Ihr Magen? Dann lassen Sie sich in einem der exzellenten Cafés und Bistros vor Ort kulinarisch verwöhnen.

Yesnaby

Folgen Sie der Straße nach Norden an die zerklüftete Küste von Yesnaby. Hier können Sie die beeindruckende Felsformation Yesnaby Castle bewundern - ein Brandungspfeiler, der insbesondere bei Kletterern sehr beliebt ist. Bringen Sie Ihr Fernglas mit und erspähen Sie auf einer erfrischenden Wanderung an der Küste verschiedene Vogelarten.

Yesnaby ist auch einer der wenigen Orte, an dem die seltene Pflanze Primula scotica - besser bekannt als schottische Primel - wächst. Wenn Sie im Sommer hier sind, werden Sie über die magentafarbenen Blumen überall auf den Klippen staunen.

Skara Brae

Es ist noch Zeit für einen weiteren Halt an diesem Tag und das an einem wirklich spektakulären Ort! Besuchen Sie Skara Brae, eine der beeindruckendsten prähistorischen Stätten der Welt. Diese jungsteinzeitliche Siedlung, die älter ist als die ägyptischen Pyramiden, befindet sich in der Bay of Skaill. Die Stätte wurde im Jahr 1850 durch einen Sandsturm enthüllt und bietet heute einen unvergleichlichen Einblick in das Leben der frühesten Bewohner Orkneys aus der Zeit zwischen 3.200 und 2.200 v.Chr.

Tag 2

Übersicht

The Heart of Neolithic Orkney

Widmen Sie Ihren zweiten Tag in Orkney dem Erkunden der anderen archäologischen Schätze, die zur UNESCO-Welterbestätte Heart of Neolithic Orkney - dem Herzen des neolithischen Orkney - gehören. Am Ende des Tages werden Sie sich wie Indiana Jones fühlen!

  • Meilen

    23

  • km

    37

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Auto

The Ring of Brodgar in the Heart of Neolithic Orkney

Der Brough of Birsay

Machen Sie Ihren ersten Halt des Tages am Brough of Birsay, den Überresten von Siedlungen der Pikten und der Wikinger aus dem 7. bis 13. Jahrhundert. Hier finden Sie Spuren von Behausungen der Wikinger und der noch älteren Pikten, Überreste eines Wikingerklosters, eine Sauna aus dem 11. Jahrhundert sowie den Abguss einer piktischen Steinformation mit noch sichtbaren Gravierungen (das Original befindet sich im National Museum of Scotland in Edinburgh).

Maeshowe

Besuchen Sie danach das stimmungsvolle Maeshowe, ein jungsteinzeitliches Hügelgrab. Es wurde ursprünglich vor 5.000 Jahren errichtet. Im 12. Jahrhundert brachen Wikinger ein und gravierten in der Hauptkammer Runen-Graffiti in die Wände.

Der Ring of Brodgar

Danach können Sie den magischen Ring of Brodgar besuchen, einen der größten und besterhaltenen jungsteinzeitlichen Steinkreise der britischen Inseln. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, während die Sonne langsam sinkt, und denken Sie darüber nach, zu welchem Zweck die damaligen Einwohner Orkneys diese geheimnisvollen Steine wohl errichtet haben könnten. Was glauben Sie?

Tag 3

Übersicht

Die Isle of Hoy

Fahren Sie ab Houton mit der Fähre zur Isle of Hoy. Heute erkunden Sie die zweitgrößte Orkney-Insel und genießen deren Küsten.

  • Meilen

    37

  • km

    60

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Fähre Auto

The Old Man of Hoy, Orkney

Der Old Man of Hoy

Sobald Sie in Hoy eintreffen, können Sie zur Rackwick Bay fahren, wo Sie einige der spektakulärsten Küstenlandschaften von Orkney sehen werden. Genießen Sie einen erfrischenden Spaziergang zum Old Man of Hoy, einem beeindruckenden Brandungspfeiler, der in Großbritannien als eine der schwierigsten Herausforderungen für Kletterer gilt.

Weitere Informationen zu dieser Wanderung finden Sie auf der Webseite von Walk Highlands.

Scapa Flow

Haben Sie noch Zeit und Energie? Dann erkunden Sie das südliche Ende von Hoy? Im Scapa Flow Visitor Centre & Museum können Sie mehr über die bedeutende Rolle erfahren, die Orkney während der beiden Weltkriege spielte, als der Naturhafen von Scapa Flow als wichtige Militärbasis für die British Royal Navy diente.

Tag 4

Übersicht

Lamb Holm, Burray und South Ronaldsay

Heute fahren Sie wieder zurück nach Orkney Mainland, bevor Sie über die sogenannten Churchill Barriers, eine Reihe von Dämmen, zu weiteren Inseln reisen. Hier bekommen Sie einen weiteren Einblick in Orkneys bewegte Vergangenheit.

  • Meilen

    49

  • km

    79

  • Haltepunkte

    1

  • Transport

    Fähre Auto

Sands of Wright, South Ronaldsay

Die Italian Chapel

Fahren Sie von Kirkwall aus nach Süden zur Insel Lamb Holm. Hier können Sie die Italian Chapel, eine detailreich verzierte katholische Kapelle, besuchen, die während des Zweiten Weltkriegs gleichzeitig mit den Churchill Barriers von italienischen Kriegsgefangenen erbaut wurde.

Tag 5

Übersicht

Westray

Nehmen Sie eine Fähre von Kirkwall zur Isle of Westray. Dort können Sie die Schönheit der Natur und die einzigartigen Traditionen der Insel entdecken.

  • Meilen

    52

  • km

    83

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Fähre Auto

Westray, Orkney

Das Westray Heritage Centre

Westray ist als die Stätte bekannt, an der die "Orkney Venus" entdeckt wurde, berühmt. Die kleine Figur aus der Jungsteinzeit ist auch als "Westray Wife" bekannt. Sie ist die älteste Darstellung einer menschlichen Form, die jemals in Schottland gefunden wurde, und die älteste Abbildung eines menschlichen Gesichts, die jemals in Großbritannien entdeckt wurde. Im Westray Heritage Centre in Pierowall können Sie sogar köstliches Shortbread in der Form der "Orkney Venus" kaufen. Archäologie war noch nie so lecker!

Westray

Westray, einer der ersten Orte auf Orkney, der von Wikingern besiedelt wurde, ist klein genug, um ihn innerhalb eines Tages mit dem Fahrrad oder Auto zu erkunden. An der Küste können Sie mit etwas Glück Papageientaucher und andere Seevögel entdecken. Sehen Sie in den Kunstgalerien der Insel Kunstwerke und Handwerk, das von der wunderschönen Kombination von Küste und Landschaft auf Westray inspiriert wurde.

Tag 6

Übersicht

Kirkwall

Sie haben auf Orkney viel erlebt und jetzt bricht Ihr letzter Tag auf dieser Inselgruppe an. Erkunden Sie das kulturelle Angebot von Kirkwall, bevor Sie nach Shetland weiterreisen.

  • Meilen

    2,9

  • km

    4,6

  • Haltepunkte

    2

  • Transport

    Fuß

The Orkney Museum

Kunst und Handwerk

Entdecken Sie bei Ihrer Rückkehr nach Kirkwall noch mehr von der florierenden Kunst- und Handwerksszene Orkneys, in der von Schmuck bis hin zu Möbeln alles hergestellt wird. Erkunden Sie die vielen Galerien und Geschäfte der Stadt und halten Sie nach originellen Produkten Ausschau.

Das Orkney Museum

Verbringen Sie Ihre verbleibenden Stunden auf Orkney mit einem Besuch im Orkney Museum. Es befindet sich in einem wundervoll restaurierten Kaufmannshaus und bietet einen faszinierenden Einblick in das reiche archäologische Erbe von Orkney. Und dann ist es auch schon fast Zeit, um die Nachtfähre nach Shetland zu nehmen!

Tag 7

Übersicht

Lerwick

Sie befinden sich nun auf der nördlichsten britischen Insel, 160 km vom schottischen Festland entfernt! Verlassen Sie nach einer erholsamen Nacht die Fähre in Lerwick. Der Ort ist der wichtigste Hafen und die lebendige Hauptstadt der Shetland-Inseln zugleich. Verbringen Sie den Tag damit, die Hafenstadt und ihre Sehenswürdigkeiten kennenzulernen.

  • Meilen

    123

  • km

    198

  • Haltepunkte

    4

  • Transport

    Fähre Auto Fuß

Lerwick, the main port on Shetland

Das Shetland Museum and Archives

Lerwick ist ein Netzwerk aus engen Gassen, die von der von Geschäften gesäumten Commercial Street abzweigen. Victoria Pier ist in den Sommermonaten besonders belebt, denn dann finden im Hafen regelmäßig Segelbootrennen und Regatten statt. Im Stadtzentrum gibt es das ganze Jahr über Straßenmärkte und Live-Konzerte.

Neben einer fantastischen Auswahl an Cafés und Shops bietet Lerwick außerdem eine Vielzahl an großartigen Attraktionen, zum Beispiel das faszinierende Shetland Museum and Archives, das Sie kostenlos besuchen können. Hier wird die Geschichte von Shetland und seinen Insulanern zum Leben erweckt.

Bewundern Sie in der drei-etagigen Boat Hall wunderschöne Boote, die an der Decke befestigt sind. Diese wurden von Einheimischen mithilfe regionaler Fähigkeiten und Techniken, die über Jahrhunderte von deren Wikinger-Vorfahren weitergegeben wurden, gefertigt. Wenn Sie Appetit haben, dann statten Sie dem Hay's Dock Café Restaurant einen Besuch ab. Hier werden einfache und doch köstliche Gerichte serviert, die mit den feinsten Zutaten aus Shetland zubereitet werden. Lecker!

Der Broch von Clickimin

Nach einem herzhaften Mittagessen wird es Zeit für ein bisschen frische Luft. Besuchen Sie den Broch von Clickimin, die Überreste eines Wehrturms aus der Eisenzeit, der sich außerhalb von Lerwick befindet.

Fort Charlotte

Wenn Sie genügend Zeit haben, dann besuchen Sie ein Gebäude, das im 18. Jahrhundert und somit viel später in der Geschichte erbaut wurde. Im Herzen Lerwicks finden Sie Fort Charlotte, eine fünfseitige Artilleriefestung, die nach der Frau von Georg III. benannt wurde. Fort Charlotte wurde ursprünglich zum Schutz des Sound of Bressay vor den Holländern erbaut und ist heute ein Ausbildungslager der Territorial Army.

Pubs und Bars

Das war ein ziemlich voller erster Tag auf Shetland - jetzt ist Zeit zum Entspannen! Finden Sie in Lerwick einen gemütlichen Pub und lehnen Sie sich bei einem Bier aus der Region zurück. Wenn Sie Glück haben, findet vielleicht gerade ein Live-Konzert mit heimischen Musikern statt. Shetland bietet eine florierende Musikszene und viele der Musiker treffen sich am Abend in Bars und Pubs.

Tag 8

Übersicht

Südliches Mainland

Wir empfehlen Ihnen, heute früh aufzustehen, denn es steht einiges auf dem Programm! Heute werden Sie in Richtung Süden reisen und beeindruckende Kulturerbestätten besuchen. Tauchen Sie in die Geschichte ein und stellen Sie sich das Leben in längst vergangenen Zeiten vor!

  • Meilen

    29

  • km

    47

  • Haltepunkte

    6

  • Transport

    Auto

Jarlshof, Sumburgh Head

Das Shetland Crofthouse Museum

Besuchen Sie das Shetland Crofthouse Museum in Dunrossness, ein restauriertes Kleinbauernhaus aus dem 19. Jahrhundert, das bis in die 1960er Jahre bewohnt war. Es bietet einen seltenen Einblick in das traditionelle Leben, das es so heute nicht mehr gibt. Entdecken Sie das charmante Cottage mit dem sorgfältig erhaltenen Reetdach und riechen Sie das brennende Torffeuer. Es ist verlockend, die Zivilisation einfach zurückzulassen und hier einzuziehen!

Jarlshof

Reisen Sie bei einem Abstecher nach Sumburgh Head noch weiter in die Vergangenheit zurück und besuchen Sie den beeindruckenden Jarlshof, eine ausladende uralte Siedlung, die tausende von Jahren alt ist. Hier finden Sie Überreste von einem Broch aus der Eisenzeit sowie Spuren piktischer Wheelhouses, altnordischer Gebäude und eines mittelalterlichen Bauernhofs, und all das ganz nah beieinander.

Der Broch von Old Scatness

Eine weitere besonders gut erhaltene archäologische Stätte auf den Shetland-Inseln ist der Broch von Old Scatness. Hier befinden sich Überreste eines alten Dorfes, das mehr als 2.000 Jahre lang verborgen blieb, bis es von Archäologen entdeckt wurde. Erfahren Sie im ausgezeichneten Informationszentrum sowie auf geführten Touren in den Sommermonaten mehr über die jungsteinzeitlichen Menschen sowie die Pikten und Wikinger, die hier einst lebten.

Sumburgh Head

Fahren Sie an die Klippen von Sumburgh Head und staunen Sie über den spektakulären Blick über die Küste. Beobachten Sie tausende von nistenden Seevögeln, darunter Basstölpel, Lummen, Dreizehenmöwen, Tordalke, Eissturmvögel und Papageientaucher.

Der Broch von Mousa

Bei einer Bootstour können Sie eine der besten archäologischen Wunder Europas besuchen. Der 13 m hohe Broch von Mousa ist der beeindruckendste und besterhaltene Turm aus der Eisenzeit in Schottland. Nach einer kurzen Bootsüberfahrt ab Sandwick können Sie die schmalen Stufen zur Spitze des Brochs emporsteigen und den atemberaubenden Blick über den Mousa Sound genießen. Wenn Sie die Bootsfahrt am Abend machen, werden Sie womöglich Zeuge eines aufregenden Naturspektakels, wenn Schwärme von Sturmschwalben den Schutz der Dunkelheit nutzen und zu ihren Nestern im Broch zurückkehren.

St Ninian's Isle

Runden Sie den Tag mit einem Spaziergang auf dem weißen Sandstrand von St Ninian's Isle ab - er ist der größte Dünenstreifen Großbritanniens! Vielleicht haben Sie sogar Lust, Ihre Füße im Meer abzukühlen, schließlich hatten Sie einen anstrengenden Tag. Dies ist der Ort, an dem im Jahr 1958 ein Silberschatz der Wikinger gefunden wurde, der unter der Kapelle der Insel versteckt war.

Tag 9

Übersicht

Zentrales Mainland

Entdecken Sie das zentrale Mainland von Shetland, einschließlich des Seehafens von Scalloway, das nur etwa 10 km von Lerwick entfernt liegt. Scalloway galt bis zum Jahr 1708 als Hauptstadt der Inseln und ist ein geschichtsträchtiger Ort.

  • Meilen

    33

  • km

    53

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Auto

East Voe of Scalloway, Shetland

Das Scalloway Museum

Besuchen Sie das Scalloway Museum und entdecken Sie die faszinierende Geschichte von Shetland Bus, einer verdeckten Kriegsoperation. Diese wurde zwischen der Royal Navy und dem norwegischen Widerstand geführt und bestand darin, Fischerboote aus Shetland zu nutzen, um Proviant, Waffen und alliierter Agenten aus dem von den Nazis besetzten Norwegen zu transportieren.

Scalloway Castle

Im Herzen von Scalloway können Sie die beeindruckenden Ruinen von Scalloway Castle besichtigen. Der Wohnturm wurde im Jahr 1600 von Patrick Stewart, dem damaligen Earl of Orkney, erbaut.

Zentrales Mainland

Besuchen Sie auf Ihrem Weg nach Whiteness und Weisdale das Tingwall Valley - dort sollen die Wikinger früher ihre jährlichen Parlamentssitzungen abgehalten haben. Whiteness und Weisadale sind beliebte Wanderorte. Hier gibt es eine wilde Tier- und Pflanzenwelt, wunderschöne Buchten und einige der schönsten Aussichten auf Shetland zu entdecken.

Tag 10

Übersicht

Nordwestliches Mainland

Heute erkunden Sie den nordwestlichen Teil von Shetland Mainland, auch bekannt als die Northmavine-Halbinsel. Entdecken Sie die Geschichte der Region und erkunden Sie auf einer belebenden Wanderung einige Highlights der Landschaften von Shetland!

  • Meilen

    30

  • km

    49

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Auto

Tangwick Haa Museum, Eshaness

Das Tangwick Haa Museum

Folgen Sie der Straße gen Norden nach Hillswick, wo sich ein kleines Naturschutzgebiet für Robben und Otter befindet, und weiter nach Eshaness. Hier können Sie das Tangwick Haa Museum besuchen, ein ehemaliges Gutshaus, in dem Ausstellungsstücke zur Entstehung von Northmavine und deren Bewohner zu sehen sind.

Eshaness

Genießen Sie auf einer malerischen Rundwanderung vom Eshaness Lighthouse (eine Ferienunterkunft für Selbstversorger) die Schönheit der Natur dieser Gegend und entdecken Sie einige der wildesten und atemberaubendsten Küstenabschnitte Shetlands.

Ronas Hill

Sie könnten auch die Landschaft von Ronas Hill im Norden erkunden und Ausschau nach seltenen alpinen Pflanzen wie dem Alpen-Frauenmantel, der Ähren-Hainsimse und der Bergazalee halten. Ronas Hill ist mit 450 m über dem Meeresspiegel der am höchsten gelegene Ort auf Shetland und perfekt für eine Wanderung geeignet. Auf dem Gipfel, wo sich auch ein Kammergrab aus der Jungsteinzeit befindet, werden Wanderer mit einem spektakulären Blick über ganz Shetland belohnt. An klaren Tagen können Sie vom Gipfel aus bis zur Fair Isle schauen.

Tag 11

Übersicht

Unst

Fahren Sie von der Insel Mainland hinüber zur Insel Yell und machen Sie dann die 10-minütige Fährüberfahrt zur benachbarten Insel Unst, Großbritanniens nördlichster Insel. Entdecken Sie Spuren der Wikinger, sehen Sie unglaubliche geologische Sehenswürdigkeiten und bewundern Sie das Naturerbe der Insel.

  • Meilen

    60

  • km

    97

  • Haltepunkte

    4

  • Transport

    Fähre Auto

Unst Boat Haven at the Unst Heritage Centre

Wikinger-Traditionen auf Unst

Erkunden Sie die Ausgrabungsstätten der Wikinger-Langhäuser von Unst. Zu den Highlights gehören die nachgebauten Langhäuser von Hamar und das nahegelegene Skidbladner, eine beeindruckende Nachbildung des Gokstad-Schiffs, die vom Shetland Amenity Trust unterhalten wird. Erfahren Sie, was die Ausgrabungen über die altnordischen Wikinger, die auf den Inseln lebten, verraten.

Die Bushaltestelle auf Unst

Halten Sie auf Ihrem Weg nach Haroldswick in Baltasound an und entdecken Sie eine der berühmtesten Bushaltestellen der Welt. Die Haltestelle wird jedes Jahr einem anderen Motto entsprechend gestaltet - ziemlich originell und ein echter Geheimtipp!

Das Unst Heritage Centre

Die Insel ist bekannt dafür, weltweit der Ort mit der größten Anzahl an Spuren von Wikinger-Langhäusern zu sein. Im Unst Heritage Museum und dem Unst Boat Haven in Haroldswick erfahren Sie mehr über die archäologischen Ausgrabungen und Shetlands maritime Geschichte.

Hermaness

Unst ist ein Paradies für Naturliebhaber und ein Besuch der wunderschönen Naurschutzgebiete auf der Insel ist ein Muss. Erkunden Sie die malerischen Hügel von Keen of Hamar oder Hermaness, wandern Sie über die atemberaubenden Klippen und beobachten Sie tausende brütender Seevögel, darunter Papageientaucher, Dreizehenmöwen und Eissturmvögel.

Tag 12

Übersicht

Yell

Der letzte Tag bricht an. Verlassen Sie Unst und machen Sie sich auf den Weg zurück nach Shetland Mainland. Bevor Sie Shetland mit der abendlichen Fähre ab Lerwick verlassen, haben Sie vielleicht noch ein wenig Zeit, um einige der Natur-Highlights von Yell zu sehen. Hier finden Sie einige der schönsten Strände in Großbritannien!

  • Meilen

    45

  • km

    73

  • Haltepunkte

    3

  • Transport

    Fähre Auto

The Sands of Breckon, Yell, Shetland

Die Sands of Breckon

Entdecken Sie die Sands of Breckon hoch oben im Norden der Insel, wo Sanddünen von kristallklarem Wasser und Graslandschaften umgeben sind.

West Sandwick

Sie können auch West Sandwick an der Westküste von Yell besuchen. Der unberührte Sandstrand in der Nähe der Dörfer Shandwick und Balintore ist perfekt für einen langen Spaziergang.

Old Haa

Entdecken Sie im Old Haa in Burravore im Süden der Insel die Folklore und Geschichte von Yell. Das Museum befindet sich in einem Gutshaus aus dem 17. Jahrhundert. Sie können außerdem Kunstwerke von kreativen Talenten aus der Region bestaunen oder selbstgebackene Spezialitäten in der Teestube genießen.