Zuletzt aktualisiert: 14-10-2019

Großbritannien verhandelt derzeit über seinen Austritt aus der Europäischen Union - Schottland wird Sie jedoch weiterhin mit offenen Armen begrüßen und ein Urlaub hier wird genauso magisch sein wie eh und je.

Schottland bietet atemberaubende Landschaften, einzigartige Erlebnisse und bezaubernde Reiseziele. Unsere freundlichen Einheimischen warten nur darauf, Sie willkommen zu heißen und Ihnen unser faszinierendes Land zu zeigen.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen, die Sie für die Planung Ihrer Schottlandreise benötigen, sowie ein paar Ideen, die auf jeder To-Do-Liste stehen sollten. Egal, ob es Ihre erste oder vielleicht auch zehnte Schottlandreise ist!

Bitte informieren Sie sich über die aktuellsten Informationen zum Thema Brexit vor Reiseantritt.

Hinweis: Dieser Überblick enthält Verlinkungen zu externen Webseiten mit englischsprachigen Inhalten. Diese wurden nicht übersetzt.

Vor Anreise

Benötige ich nach dem Brexit ein Visum für Schottland?

Großbritannien plant, im Oktober 2019 aus der EU auszutreten. Im Falle einer Einigung werden sich die Einreisebestimmungen erst ab 2021 ändern.

Sollte es zu keiner Einigung kommen, dann können Sie weiterhin ohne Visum einreisen, insofern Sie irische/r Staatsbürger/in sind oder aus einem anderen EU- oder EWR-Land oder der Schweiz kommen. Jedoch wird sich die erlaubte Aufenthaltsdauer auf drei Monate beschränken.

Weitere Informationen zu Aufenthalten über drei Monate

Welche Reisedokumente muss ich nach dem Brexit vorzeigen?

Dieselben wie bisher - auch wenn Großbritannien ohne ein Abkommen aus der EU austritt. Ein gültiger Reisepass oder Personalausweis genügen, wenn Sie Staatsbürger eines EU-Landes sind oder aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz kommen.

Bürger anderer Länder müssen wie gewohnt einen gültigen Reisepass vorzeigen.

Hinweis: Sie können nach wie vor mit einem Reisepass einreisen, der in weniger als sechs Monaten abläuft.

Was ist mit Schulgruppen, die Schottland besuchen?

Falls Großbritannien die EU ohne ein Abkommen verlässt, wird die sogenannte "List of Travellers" (auch bekannt als Schülersammelliste, Liste der Reisenden und Schülerliste) nicht sofort ihre Gültigkeit als gemeinsames Reisedokument verlieren. Jedoch wird diese Regelung voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres (2020) auslaufen. Weitere Details werden in Kürze bekannt gegeben.

Kann ich mit meinem Haustier nach Schottland einreisen?

Momentan gibt es keine Änderungen hinsichtlich der Mitführung von Haustieren bei der Einreise nach Großbritannien aus der EU (oder auch aus Nicht-EU-Ländern).
Falls Großbritannien die EU ohne ein Abkommen verlässt, ändern sich jedoch die Richtlinien für die Mitführung von Haustieren bei der Ausreise aus Großbritannien in die EU.

Bitte setzen Sie sich mindestens vier Monate vor Reiseantritt mit Ihrem Tierarzt in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier nach dem Brexit aus Großbritannien zurück in die EU einreisen kann.

Überprüfen Sie die aktuellsten Informationen zum Thema Reisen mit Haustieren nach Großbritannien.

Was darf ich nach dem Brexit bei der Einreise nach Schottland mitführen?

Informationen hinsichtlich des Transports von Pferden, gefährdeten Pflanzen und Tieren sowie deren Produkten nach Großbritannien nach dem Brexit finden Sie auf der Webseite der britischen Regierung.

Es wird keine Änderungen bezüglich Lebensmitteln, Pflanzen oder anderen Gegenständen, die Sie bei der Einreise mitführen dürfen, geben.

Wird meine Europäische Krankenversicherungskarte weiterhin anerkannt?

Im Falle einer Einigung, ja. Sollte es keine Einigung geben, dann verliert Ihre Europäische Versicherungskarte in Großbritannien ihre Gültigkeit.

Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie eine ausreichende Reiseversicherung abschließen, um sich für den Fall eines medizinischen Notfalls in Großbritannien abzusichern.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Krankenversicherung in Großbritannien nach dem Brexit

Reisen nach Schottland

Wird sich die Anreise nach Schottland ändern?

Der Flug-, See-, Straßen- und Bahnverkehr zwischen Großbritannien und den EU-Ländern wird nach dem Brexit in jedem Fall normal fortgesetzt.

Sollte es keine Einigung geben, dann werden EU-Passagiere weiterhin durch die EU-Passagierrechteverordnung abgedeckt. Wenn Sie Ihre Schottlandreise bei einem EU-Reisebüro oder -veranstalter buchen, werden Sie bei Nichtleistung nach wie vor durch EU-Recht geschützt.

Tipp: Wählen Sie in jedem Fall eine angemessene Reiseversicherung und überprüfen Sie die Bedingungen und Konditionen vor Reiseantritt.

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Während Ihres Aufenthalts in Schottland

Kann ich mit meinem Fahrzeug in Schottland fahren?

Die Fahrvorschriften in Schottland werden sich nach Großbritanniens Austritt nicht ändern. Ihr EU-Führerschein bleibt in jedem Fall weiterhin gültig.

Sie müssen jedoch in folgenden Fällen eine Grüne Versicherungskarte mit sich führen:

  • Wenn Ihr Fahrzeug in einem EU- oder EWR-Land und nicht in Großbritannien versichert ist
  • Wenn Großbritannien die EU ohne ein Abkommen verlässt
  • Wenn Großbritannien die EU ohne eine spezielle Vereinbarung über die Grüne Versicherungskarte verlässt

Falls Ihr Land Mitglied des sogenannten Grüne-Karte-Systems ist, müssen Sie diese mit sich führen. Falls es kein Mitglied ist, muss Ihr Fahrzeug in Großbritannien versichert sein.

Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Versicherung, ob Sie und Ihr Fahrzeug in Schottland versichert sind.

Mehr Informationen zum Fahren in Großbritannien nach dem Brexit finden Sie auf der Webseite der britischen Regierung.

Kann ich mein Handy in Schottland benutzen?

Falls Großbritannien die EU mit einem Abkommen verlässt und Sie eine SIM-Karte haben, die von einem Mobilfunkanbieter aus einem EU- oder EWR-Land ausgestellt wurde, dann zahlen Sie das gleiche für Anrufe, Texte und mobile Daten in Schottland wie in der EU.

Sollte es keine Einigung geben, dann hängen die Kosten von Ihrem Mobilfunkanbieter ab. Erkundigen Sie sich daher direkt bei Ihrem Anbieter, ob in diesem Fall internationale Roaming-Gebühren anfallen werden.

Mehr Informationen zu diesem Thema.

Die aktuellsten Informationen zum Thema Einreise und Aufenthalt in Großbritannien nach dem Brexit finden Sie auf der Webseite der britischen Regierung sowie des Auswärtigen Amtes in Deutschland.