Zuletzt aktualisiert: 09.10.2020

Großbritannien hat die EU am 31. Januar 2020 verlassen und befindet sich nun in einer einjährigen Übergangsphase, in der Großbritannien und die EU ihre zukünftige Beziehung verhandeln. 2020 ändert sich für Sie als Besucher nichts. Schottland wird Sie weiterhin mit offenen Armen empfangen und ein Urlaub hier wird genauso magisch sein wie eh und je.

Schottland bietet atemberaubende Landschaften, einzigartige Erlebnisse und bezaubernde Reiseziele. Unsere freundlichen Einheimischen warten nur darauf, Sie willkommen zu heißen und Ihnen unser faszinierendes Land zu zeigen.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen, die Sie für die Planung Ihrer Schottlandreise benötigen, sowie ein paar Ideen, die auf jeder To-Do-Liste stehen sollten. Egal, ob es Ihre erste oder vielleicht auch zehnte Schottlandreise ist!

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise auch auf der Website der britischen Regierung.

Wir beantworten Ihre Fragen

Benötige ich nach dem Brexit ein Visum für Schottland?

Großbritannien hat die EU am 31. Januar 2020 verlassen, doch die Bestimmungen für EU-Bürger, die Schottland (und den Rest des Vereinigten Königreichs) besuchen, bleiben während der Übergangsphase unverändert. Die Übergangsphase gilt bis Ende 2020, es ist also unwahrscheinlich, dass sich Vereinbarungen vor Beginn des Jahres 2021 verändern.

Welche Reisedokumente muss ich nach dem Brexit vorzeigen?

Bis zum 1. Oktober 2021 genügen ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, wenn Sie Staatsbürger eines EU-Landes sind oder aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz kommen. Ab dem 1. Oktober 2021 werden Personalausweise bei der Einreise nicht mehr akzeptiert. Sie müssen dann einen gültigen Reisepass vorzeigen.

Bürger anderer Länder müssen wie gewohnt einen gültigen Reisepass vorzeigen.

Sie können nach wie vor mit einem Reisepass einreisen, der in weniger als sechs Monaten abläuft.

Was ist mit Schulgruppen, die Schottland besuchen?

Schulkinder, die Staatsbürger eines Nicht-EWR-Staates sind, aber in einem EWR-Staat oder der Schweiz wohnhaft sind, können bis mindeststens 2021 weiterhin über die "List of Travellers" (auch bekannt als Schülersammelliste, Liste der Reisenden und Schülerliste) in das Vereinigte Königreich einreisen.

Schulkinder reisen noch immer mit den gleichen Dokumenten ein. Schüler, die ihre eigenen Reisedokumente haben, müssen die "List of Travellers" ausfüllen. Schüler ohne eigene Reisedokumente müssen dem "List of Travellers"-Formular einen Ausweis mit Foto oder ein aktuelles Foto beifügen.

Um als Reisedokument anerkannt zu werden, muss das Formular von einer zuständigen Behörde im entsprechenden Mitgliedsstaat beglaubigt worden sein und den Aufenthaltsstatus sowie das Recht zur Rückreise bestätigen.

Auf der offiziellen Regierungsseite finden Sie weitere Informationen hierzu.

Kann ich mit meinem Haustier nach Schottland einreisen?

Haustierbesitzer können mit ihrem Haustier zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich reisen. Dabei unterliegen sie den Bestimmungen der EU und müssen einen aktuellen Heimtierausweis haben, der entweder in Großbritannien oder in einem der 27 EU-Staaten ausgestellt wurde. Falls Sie das erste Mal mit Ihrem Haustier reisen, müssen Sie zuvor Ihren Tierarzt aufsuchen, um einen Heimtierausweis zu erhalten.

Was darf ich nach dem Brexit bei der Einreise nach Schottland mitführen?

Es gibt keine Änderungen bei den Einfuhrbestimmungen von Lebensmitteln, Pflanzen, sowie bei den Bestimmungen zum Handgepäck.

Wird meine Europäische Krankenversicherungskarte weiterhin anerkannt?

EU-Bürger können bis mindestens Ende 2020 weiterhin die Europäische Versicherungskarte (EHIC) verwenden.

Die Rechte natürlicher Personen, die durch die Vereinbarungen mit Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz gelten, bleiben unberührt.

Bitte beachten Sie: Die europäische Krankenversicherungskarte ist keine Reiseversicherung, Sie sollten also beides haben. Während der Übergangsphase brauchen EU-Bürger keine zusätzliche Reiseversicherung in Großbritannien. Ab 2021 muss dann damit gerechnet werden, dass die Inanspruchnahme auf Basis der Europäischen Krankenversicherung (EHIC) nicht mehr möglich ist. Bitte überprüfen Sie für aktuelle Informationen auch die Webseite der britischen Regierung.

Reisen nach Schottland

Wird sich die Anreise nach Schottland ändern?

Flüge, Züge, Fähren und Reisebusse verkehren wie gewohnt zwischen der EU und Großbritannien, sodass Sie ungestört Ihren Urlaub buchen und antreten können.

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Reiseunterlagen haben und überprüfen Sie die Bedingungen und Konditionen vor Reiseantritt.

Während Ihres Aufenthalts in Schottland

Kann ich mit meinem Fahrzeug in Schottland fahren?

Die Straßenverkehrsordnung in Schottland bleibt unverändert. Ihr europäischer Führerschein ist weiterhin gültig.

Kann ich mein Handy in Schottland benutzen?

Sie bezahlen in Großbritannien und der EU auch weiterhin dieselben Gebühren für Anrufe, SMS und mobile Daten, solange Sie eine SIM-Karte verwenden, die in der EU oder einem EWR-Land ausgestellt wurden.

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Webseite der britischen Regierung sowie des Auswärtigen Amtes in Deutschland.