Der Blog

10 bemerkenswerte Orte in der schottischen Natur

Drücken Sie im Alltag kurz auf Pause. Keine Anrufe oder E-Mails, Schreibtische oder Deadlines. Stellen Sie sich stattdessen eine Auszeit in der Natur vor. Berge und Strände, Seen und Klippen und der wandelbare schottische Himmel. Zeit in der Natur ist eines der besten Mittel gegen Stress.

Nutzen Sie den therapeutischen Effekt der Natur und besuchen Sie einen der unten gelisteten Orte! Die folgende Liste steckt voller Orte von bemerkenswerter Naturschönheit, die großartige Alternativen zu den allseits bekannten Plätzen im Land sind. Sie haben schon von Ben Nevis, Glen Coe und Skye gehört, aber denken Sie auch an diese Geheimtipps, wenn Sie das nächste Mal nach Schottland reisen.

1. Der Brough of Birsay, Orkney 

Brough of Birsay, Orkney

Der Brough of Birsay

An keinem anderen Ort können Sie die magische Kombination von Land, Meer und Himmel so erleben wie am Brough of Birsay. Diese Gezeiteninsel an der nördlichen Spitze der Insel Orkney Mainland bietet einen wunderschönen Blick auf die Küste, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Die windgepeitschten Küsten von Orkney stecken voller Geheimnisse, die über Jahrhunderte weitergegeben wurden. Vom mysteriösen Ring of Brodgar bis hin zur uralten Steinsiedlung Skara Brae stecken diese Inseln im Norden Schottlands voller faszinierender Orte.

 2. St Cyrus Beach, Aberdeenshire  

St Cyrus Beach, Aberdeenshire

St Cyrus Beach

St Cyrus Beach ist ein atemberaubender, knapp 5 km langer Küstenabschnitt aus Dünen, Klippen und Sand. Rundherum flattern die Vögel und Schmetterlinge des St Cyrus National Nature Reserve durch die Luft. Es ist ein herrlicher Ort für einen Spaziergang mit dem Hund oder einen Familienausflug an die Küste.

Wenn Sie etwas Glück haben, können Sie Seehunde und Kegelrobben sehen, die gelegentlich auf den Sandbänken in der Mündung des River North Esk ein Sonnenbad nehmen. Auch Delfine, Schweins-, Zwerg-, Buckel- und sogar Schwertwale wurden schon vor der Küste gesichtet.

 3. Jarlshof, Shetland

Jarlshof, Shetland

Das Jarlshof Prehistoric and Norse Settlement liegt dramatisch auf einer Landzunge an der Südküste von Shetland und verbindet eine einmalige Aussicht mit archäologischer Faszination. Dieser außergewöhnliche Ort ist ein Komplex aus uralten Behausungen, die mehr als 4.000 Jahre Menschheitsgeschichte umfassen.

Die Region Sumburgh, die Jarlshof umgibt, ist ein Paradies für Wanderer und Entdecker. Tauchen Sie in die geologischen Anfänge von Shetland ein und entdecken Sie eisenzeitliche Siedlungen, historische Leuchttürme und heimische Tierarten wie Wale und Papageientaucher.

4. Das Flanders Moss National Nature Reserve, Stirlingshire 

Das Flanders Moss National Nature Reserve ist eine Landschaft, die Sie im Herzen von Schottland so vielleicht nicht erwartet hätten. Das ganze Jahr über bilden Moose hier einen Teppich voller Rot-, Orange- und Grüntönen, den Sie auf einem 900 m langen Holzweg entdecken können. Im Frühling und Sommer wiegt sich ein Meer von Wollgras in der Brise und aus dem Moos ertönen die Rufe nistender Vögel.

Das Naturschutzgebiet befindet sich 16 km westlich von Stirling und ist unbedingt einen Abstecher wert, wenn Sie in der Gegend sind. Der Sommer ist die beste Jahreszeit, um die Pflanzenwelt zu bewundern, und im Herbst und Winter können Sie Greifvögel und Gänse beobachten.

 5. West Beach, Berneray, Äußere Hebriden

Berneray, Outer Hebrides

West Beach, Berneray

Reisen Sie nach Westen auf die schimmernden Inseln der Äußeren Hebriden. Hier finden Sie einen spektakulären Strand, der häufig auf Listen der schönsten Strände der Welt zu finden ist. Am Berneray Sands Beach erleben Sie neben einer wunderschönen Küstenlandschaft auch einen traumhaften Blick auf die Berge von Harris. Dieser Strand liegt auf Berneray, einer Insel, die über einen kurzen Damm mit North Uist, Benbecula und South Uist verbunden und auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Wenn Sie auf Berneray sind, sollten Sie auf keinen Fall das machair verpassen – diese Graslandschaft ist typisch für die Äußeren Hebriden und ein Paradies für Wanderer und Wildblumen, darunter auch Orchideen.

 6. Der Lochaber-Geopark, Inverness-shire

Arisaig, Lochaber

Arisaig, Lochaber

Die wilde und abwechslungsreiche Landschaft im Lochaber-Geopark erstreckt sich von Rannoch Moor im Süden bis zum Glen Garry im Norden und vom Loch Laggan im Osten bis zu den Small Isles im Westen. Wenn Sie sich für Geologie interessieren, werden Sie diesen Teil Schottlands besonders faszinierend finden. Viele Stätten im Geopark sind weltberühmt, zum Beispiel die vulkanischen Ringe von Ardnamurchan, der Krater von Ben Nevis und die Parallelstraßen von Glen Roy.

Der Lochaber-Geopark bietet auch zahlreichen Tierarten einen Lebensraum. Halten Sie Ausschau nach den „Big 5“: Steinadler, Rothirsche, Otter, Kegelrobben und Eichhörnchen.

7. Loch Fleet, Sutherland 

Machen Sie sich in diesem Jahr auf in den herrlichen Nordosten von Schottland und staunen Sie über das Loch Fleet National Nature Reserve. Dieses große Gezeitenbecken ist von Sanddünen, Salzmarsch und Kiefernwäldern umgeben. Machen Sie einen Waldspaziergang oder erleben Sie ein echtes Küstenabenteuer: Loch Fleet ist die perfekte Alternative zu stärker besuchten Orten in Schottland.

Verbinden Sie Ihren Ausflug zum Loch Fleet doch gleich mit einem Zwischenstopp in Dornoch. Dieses sonnige Städtchen im Nordosten ist für Golf und Strandspaziergänge berühmt.

8. Seaton Cliffs, Angus  

Sind Sie bereit für einen windigen Spaziergang auf den Klippen? Fahren Sie zum Arbroath Beach, wo traumhafte Küstenlandschaften und komplexe Felsformationen für einen ganz besonderen Tag an der frischen Luft sorgen. Zu den spannendsten Dingen, die Sie auf diesem Spaziergang sehen können, gehört Deil’s Heid, ein großer Brandungspfeiler, der im Laufe der Zeit von der Kraft des Meeres geformt wurde.

Es gibt einen guten Pfad direkt an der Küste, der sich bestens für einen Spaziergang mit der Familie eignet. Sehen Sie sich diese Wanderroute an, wenn Sie einen Besuch in der Region planen.

9. Der Clyde Sea Lochs Trail, Greater Glasgow

Loch Lomond

Loch Lomond

Der Clyde Sea Lochs Trail ist genau das Richtige, wenn Sie den Westen des schottischen Festlands mit dem Auto erkunden möchten. Diese Route führt Sie in Herz der Küstengemeinden im Südwesten des Nationalparks Loch Lomond & The Trossachs.

Denken Sie immer an dieses Manta: respektieren, schützen, genießen. Wenn Sie in diesem Jahr einen Roadtrip in Schottland planen, dann finden Sie hier nützliche Tipps dazu, wie Sie Ihren ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten können.

10. Der Firth of Forth, East Lothian 

The Bass Rock

Bass Rock

Es gibt viele Gründe, den Firth of Forth zu lieben. Dieser Meeresarm ist sowohl aus East Lothian als auch aus Fife erreichbar und für seine Brücken, schönen Strände, Golfplätze an der Küste und idyllischen Inseln bekannt. Zu den Inseln gehören Fidra, die Insel, die Robert Louis Stevenson zu seinem Roman Die Schatzinsel inspirierte, und Bass Rock, Heimat und Namensgeber einer riesigen Basstölpelkolonie.

In den Sommermonaten können Sie von Küstenorten wie North Berwick aus Bootstouren hinaus auf den Firth of Forth machen, um noch mehr zu sehen.

Hoffentlich haben Sie die Gelegenheit, den einen oder anderen Ort von dieser Liste bei Ihrer nächsten Reise zu besuchen. Diese bemerkenswerten Orte werden Sie garantiert inspirieren, also teilen Sie die Geschichte Ihrer Reise unter #TalesOfScotland in den sozialen Medien mit uns – so werden auch Sie ein Teil von Schottlands Jahr der Geschichten.

Wie wäre es auch mit weiteren Informationen zu Landschaft und Natur oder zum verantwortungsvollen Reisen in Schottland?

 

Kommentare