Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation haben nicht alle Unternehmen wie angekündigt geöffnet. Bitte lesen Sie unsere aktuellen Hinweise zu Reisen und Buchungen.

Der Blog

12 unentdeckte Orte auf der Isle of Skye

Ausblick auf den Berg Glamaig von der Isle of Raasay Distillery © Isle of Raasay Distillery

Einheimische und Besucher werden gleichermaßen von der dramatischen Landschaft dieser Insel angezogen. Der Reiz der Isle of Skye, die zu den Inneren Hebriden gehört, liegt wohl an der Kombination aus eindrücklicher Natur und mythologischer Legenden.

Für alle, die glauben, alles über Skye zu wissen, haben wir ein paar Geheimtipps und versteckte Ecken zusammengestellt.

1. Die dramatische Vergangenheit der Trumpan Church

Die Trumpan Church ist eine Kirche am Rande der Welt und erzählt die Geschichte einer mittelalterlichen Stadt, die hier einst gestanden hat. Einst verloren hier zahlreiche Menschen bei Massakern ihr Leben. Heute ist es ein ruhiger Aussichtspunkt, der Ihnen einen ungestörten Blick auf die Meerenge „The Minch“ bietet. Auf dem Weg dorthin können Sie einige schottische Hochlandrinder entdecken.

Erfahren Sie mehr über die bewegte Geschichte von Trumpan.

2. Wandern Sie zum spektakulären Waternish Point  

View this post on Instagram

#lighthouse

A post shared by Mai Tran (@tran_tan_tan) on

Von der Trumpan Church führt ein 14 km langer Rundweg zum Waternish Point. Bei der 3- bis 4-stündigen Wanderung können Sie den Blick auf die Äußeren Hebriden genießen und alte Brochs sowie Wildtiere sehen. Als Belohnung könnten Sie beispielsweise in einem der zwei ausgezeichneten Lokale einkehren. Das Stein Inn ist das älteste Gasthaus der Insel, das Loch Bay Restaurant wiederum hat einen Michelin-Stern.

Auf dem Rundweg wandern

3. Die Isle of Raasay

Verlassen Sie Skye für einen Tag und reisen Sie nach Rasaay. Die Insel wurde vor kurzem vom Condé Nast Traveller als eine der Inseln ausgewählt, die Sie 2020 besuchen sollten! Die Fähre von Sconser braucht etwa 25 Minuten nach Raasay. Besuchen Sie das aufwändig restaurierte Raasay House, um einen Tee zu sich zu nehmen, oder probieren Sie eine der vielen Outdoor-Aktivitäten wie Kajakfahren, Segeln oder Coastering. Eine 3,2 km lange einspurige Strecke mag sich zwar zunächst nicht so eindrucksvoll anhören, doch das besondere ist, dass der Weg von einem einzelnen Mann, Calum Macleod, in den 60er- und 70er-Jahren erbaut wurde und nun „Calum´s Road“ heißt. Sie können auch den Dun Caan, den größten Berg von Raasay besteigen, um einen Panoramablick auf die umliegenden Berge und das Meer zu erhalten. Bei den Ruinen von Brochel Castle erfahren Sie mehr über die Geschichte der Insel, bevor Sie zur Isle of Raasay Distillery weiterreisen.

Entdecken Sie die Isle of Raasay.

4. Bergformationen auf der Isle of Rum

Vielleicht fällt es Ihnen schwer, Ihren Blick von den wunderschönen Cuillin Hills abzuwenden, doch der Ausflug nach Rum lohnt sich, das versprechen wir Ihnen. Die Rum Cuillins sind ebenso beeindruckend wie die Anhöhen von Syke. Das Wandererparadis ist landschaftlich und geschichtlich durchaus beeindruckend. So bietet sich ein Besuch des Kinloch Castle oder der abgeschiedene Harris Bay an. Auf Ihrer Reise könnten Sie Wildtieren und schottischen Hochlandrindern begegnen. Im Sommer verkehren Boote von beispielsweise Misty Isle oder Bella Jane von Elgol auf Skye nach Rum.

Entdecken Sie die Isle of Rum.

5. Sonnenuntergänge an der Talisker Bay

Mit seinen Klippen und Wasserfällen ist dieser atemberaubende Strand genau der richtige Ort, um einen Sonnenuntergang zu betrachten oder kontrastreiche Landschaftsfotos zu ergattern. Vielleicht möchten Sie auch einen Schluck des Talisker Whiskys aus der nahegelegenen Talisker Distillery probieren. Abends empfiehlt sich ein Besuch des Old Inn in Carbost, in dem regelmäßig traditionelle Musikvorführungen von Peter Morrison stattfinden.

Erfahren Sie mehr über die Talisker Bay.

6. Das Aramdale Castle und die Geschichte der Clans

View this post on Instagram

Lite slott är obligatoriskt.

A post shared by Sara Skyttedal (@skyttedal) on

Für alle, die sowohl Natur als auch Kultur sowie Whisky und Wanderungen schätzen, ist der Süden von Syke genau das richtige. Wenn Sie mit der Fähre von Mallaig kommen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und den Teil der Insel erkunden, der als „slate“ bezeichnet wird, was im Altnordischen so viel heißt wie „flaches Land“.

Das romantische Schloss des Donalds Clans ist durchaus einen Besuch wert, da es sich hier um den Sitz einer der größten Clans Schottlands handelt. Der Nachname MacDonald ist noch immer sehr geläufig, sowohl in Schottland als auch im Rest der Welt. Im Castle, das die turbulenten Aufstände der Jakobiten gesehen hat, werden heute Dudelsäcke, Schwerter und Waffen aus der Zeit der Schlacht von Culloden ausgestellt.

Besuchen Sie Armadale Castle.

7. Paddeln Sie um die Küste

Die beste Art, die großartige Landschaft von Skye zu bestaunen, ist vom Wasser aus. Zelebrieren Sie bei einer Kajakfahrt von Elgol zum Loch Corisk oder entlang der Küste von Sleat das Jahr der Küsten und Gewässer 2020. Sehen Sie Ihre Lieblingsorte auf Syke einmal von einer neuen Perspektive, erkunden Sie Wasserstraßen, die Sie durch Bergschluchten führen, beobachten Sie Delfine oder genießen Sie ein Picknick.. Mit Anbietern wie South Skye Sea Kayak oder Whitewave Outdoor Centre können Sie beispielsweise an geführten Tagestouren teilnehmen oder Kajakunterricht nehmen.

Hier finden Sie weitere Outdoor-Aktivitäten aus Skye.

8. Gälisch-Kurs an der Sabhal Mòr Ostaig 

Auch heute wird auf Skye Gälisch gesprochen, sodass es sehr wahrscheinlich ist, dass Sie bei einem Einkauf oder in einem Pub jemanden tapadh leibh (Danke auf Gälisch) haben sagen hören. Tauchen Sie in die Highland-Kultur ein, indem Sie an einem Gälisch-Kurs, einem Musikworkshop oder einem Ceilidh in der berühmten Talla Mhòr hall teilnehmen. Diese Universität heißt Besucher und Sudierende aus aller Welt willkommen und bietet zahlreiche Sprach-, Musik- sowie Fotografiekurse an.

Lernen Sie Gälisch auf der Isle of Skye.

9. In Sleat übernachten

Verwöhnen Sie sich selbst mit einer Übernachtung in der Kinloch Lodge, wo Sie für ein paar Tage den Trubel des Alltags hinter sich lassen können.Wandern Sie auf dem 6.5 km langen Weg durch den Kinloch Forest und genießen Sie die Aussicht über den Sound of Sleat. In der Lodge wird ebenfalls ein Kochkurs angeboten.

Im Eilean Armain können Sie sich in Luxus-Suiten zurückziehen und ein exquisites Abendessen sowie einen Cocktail am Lagerfeuer zu sich nehmen. Haben Sie noch Energie für einen weiteren Trip? Dann versuchen Sie es einmal mit der Torabhaig Distillery.

Buchen Sie eine Übernachtung in der Kinloch Lodge oder im Eilean Armain

10. Reisen Sie im Museum of Island Life in der Zeit zurück

Skye Museum of Island Life

Dieses Museum ist auf einem Hügel am nördlichsten Punkt der Halbinsel Trotternish gelegen, die vor allem für die geologischen Formationen Quirang und den Old Man of Storr bekannt ist. Nehmen Sie sich Zeit für dieses Museum, in dem dargestellt wird, wie das Leben einst auf der Insel ausgesehen hat. Das kleine Highland-Dorf, mit den sieben Reetdach-Cottages und den altertümlichen Werkzeugen wird Sie in der Zeit zurückversetzen. Auf einem der Grabsteine auf dem Friedhof können Sie einen sehr bekannten Namen entdecken: den von Flora Macdonald, die Frau, die Bonnie Prince Charlie bei der Flucht nach Europa geholfen hat. Und auch Modedesigner Alexander McQueen stammte von der Insel.

Besuchen Sie das Museum of Island Life.

11. Bewundern Sie lokale Kunst

Bestaunen Sie in der Skye Blue Gallery Fotografien, Acrylgemälde und visuelle Interpretationen der Inneren und Äußeren Hebriden. Die Galerie ist gleichzeitig ein Café, in dem Werke von einheimischen Fotografen wie Lynne Douglas ausgestellt werden. Probieren Sie doch einmal einen Scone und einen heißen Tee. Oder shoppen Sie ein paar einzigartige Mitbringsel für die Daheimgebliebenen im Òr in Portree. Sie finden hier Schmuck, Accessoires, Karten, Strickwaren und auch Kosmetikartikel.

Folgen Sie dem Skye Art Trail und entdecken Sie weitere schottische Künstler und Werke.

12. Die Insel auf zwei Rädern entdecken

Ganz egal, ob Sie nur eine kurze Runde drehen möchten, oder sich für den nächsten Radprofi halten, eine besonders schöne Art, die Insel kennenzulernen, ist mit dem Fahrrad. Fahrräder können Sie sich unter anderem im Skye Bike Shack in der Nähe von Skeabost oder im South Skye Cycles nordwestlich von Portree ausleihen.

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Urlaub besonders nachhaltig gestalten und wie Sie mit diesen 8 alternativen Ausflugsorten garantiert ein einzigartiges Reiseerlebnis haben.

Schauen Sie sich auch an, wie Sie Fort William und Skye mit den Öffentlichen erkunden.

 

Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.