Der Blog

Delfine und Wale in Schottland

In Schottlands Gewässern und an den schottischen Küsten finden Sie eine vielfältige Tierwelt. Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie bei einem Urlaub die faszinierende Meeresfauna. Beobachten Sie Papageitaucher, Orcas oder Delfine.

Wir verraten Ihnen, wo und wann Sie die Meeresbewohner sehen können.

TOUREN

Sie möchten also die faszinierende Tierwelt an unseren Küsten und in unseren Meeren entdecken? Dann empfehlen wir Ihnen eine geführte Tour, bei der Sie von Experten zu Hotspots geführt werden.

Bootstouren eignen sich besonders gut, um Unterwassertiere und Vögel zu beobachten. Hier haben Sie nicht nur eine fantastische Sicht, sondern schonen gleichzeitig die Brutstätten der Tiere. Außerdem sehen Sie bei professionell geführten Touren gleich mehrere Tierarten auf einmal. Vergewissern Sie sich nur, dass Sie Ihre Buchungen bei zugelassenen Veranstaltern tätigen.

Hier finden Sie Bootstouren, bei denen Sie die schottische Tierwelt erkunden können. Wählen Sie einfach den Monat, an dem Sie anreisen und Sie bekommen die relevanten Anbieter angezeigt. Tagestouren werden schon ab £10 angeboten.

Das ganze Jahr über

Otter

Otter auf den Shetlandinseln

Otter findet man vor allem an den Küsten, in Flüssen oder Seen im Norden und Westen des Landes. Man geht davon aus, dass etwa 8.000 Tiere in Schottland leben. Vor allem auf den Shetlandinseln werden sie regelmäßig gesichtet, dort leben besonders viele der Tiere. Das Piepen der nachtaktiven Wassermarder, die das ganze Jahr über brüten, hört man ab den frühen Abendstunden.

Otter können Sie vor allem hier sehen:

Der Große Tümmler und andere Delfine

Delfine am Moray Firth

Delfine sind nicht nur sehr intelligent, sondern auch wahre Entertainer. Zwar können Sie die Tiere das ganze Jahr über beobachten, doch am besten sieht man sie bei ruhiger See im Frühling und Sommer. Vor allem an der Westküste Schottlands werden der Große Tümmler und der gewöhnliche Delfin häufig gesichtet.

An diesen Orten haben Sie besonders gute Chancen Delfine zu sehen:

Seeadler

Seeadler

Der größte Vogel des Vereinigten Königreichs hat eine Flügelspannweite von 2,5 Metern und ist fast einen Meter groß. Die Tiere sind Aasfresser, jagen aber auch Fische, Kaninchen und Seevögel. Ab 1918 galten Sie im Vereinigten Königreich als ausgestorben, doch nach einer erfolgreichen Wiedereinführung kann man sie nun an verschiedenen Orten des Landes sehen. Bei fast allen Touren können Sie diese anmutigen Tiere bestaunen, besonders hoch sind die Chancen auf eine Sichtung aber an der Nord- und Westküste.

Hier können Sie Seeadler sehen:

Die Kegelrobbe und andere Robben

Eine Kegelrobbe mit ihrem Jungen

Robben können Sie das ganze Jahr über dabei beobachten, wie sie sich nach einem ihrer Ausflüge genüsslich am Strand oder auf den Klippen rekeln. Kegelrobben jungen zwischen Ende September und Ende November, das ist auch die beste Zeit um die Kleinen zu sehen. Die Tiere bleiben bis Ende Dezember an der Küste, dann sind die Jungtiere entwöhnt und können mit ins Wasser. Die gewöhnliche Robbe hingegen bekommt ihre Jungen im Juni.

An diesen Orten können Sie Robben beobachten:

Saisonale Besonderheiten

Papageitaucher (April – August)

Papageitaucher am Sumburgh Head, Shetland

Diese beliebten Vögel kehren im Frühling zurück zu ihren Brutstätten nach Schottland. Sie können sie mit ihren Jungtieren von Ende April bis Ende August auf zahlreichen Klippen sichten. Die größte Kolonie finden Sie auf der abgelegenen Inselgruppe St. Kilda.

Papageitaucher können Sie unter anderem hier sehen:

Orcas (Mai – August)

Orcas, auch als Schwertwale bekannt, gehören zur Familie der Delfine und sind, genauso wie ihre Artgenossen, intelligent und besitzen ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Die in Gruppen lebenden und jagenden Giganten sehen Sie vor allem zwischen den Monaten Mai und August, denn dann gehen die Säuger auf die Jagd nach Robben. Doch seien Sie gewarnt, sie sind wesentlich seltener zu bewundern als andere Meeresbewohner.

Orcas können Sie unter anderem hier beobachten:

Basstölpel (April – September)

Basstölpel am Troup Head

Diese majestätischen Seevögel kehren im Frühling nach Schottland zurück, um ihre Jungen im Sommer großzuziehen. Wenn Sie Interesse an dieser außergewöhnlichen Vogelart haben, sollten Sie unbedingt dem Bass Rock vor der Küste North Berwicks einen Besuch abstatten. Dort finden Sie die größte Kolonie Europas. Aufgrund der vielen Vögel, die hier nisten, sieht die Insel von Weitem aus, als sei sie ganz weiß. Bestaunen Sie, wie die Tiere schwungvoll ins Wasser hinabtauchen, um Fische zu jagen.

Hotspots für Basstölpel sind:

Zwergwal (Mai – Oktober)

Der Zwergwal besticht vor allem durch sein außergewöhnliches Äußeres. Die Tiere werden bis zu 8.5 Meter lang und können zwischen den Monaten Mai und Oktober in Schottland gesichtet werden. Sie jagen oft in seichteren Gefilden und sind somit häufig von der Küste aus zu sehen. Junge Zwergwale sind bisweilen sehr neugierig und nähern sich gerne Booten. Fahren Sie also mit zugelassenen Veranstaltern.

Zwergwale sehen Sie zum Beispiel hier:

Riesenhaie (Juli – September)

Diese Giganten sind zwischen 6 und 8 Meter lang und damit die zweitgrößte Fischart der Welt! Aber kein Grund zur Sorge: Riesenhaie ernähren sich ausschließlich von Plankton. Buchen Sie ein einmaliges Erlebnis und schwimmen Sie mit den friedlichen Tieren. Basking Shark Scotland bietet Tauchtouren von Oban ab £45 an.

 

Comments

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.