Wir geben zu, Fort William hat noch viel mehr zu bieten als den Aufstieg zum Ben Nevis - auch wenn das Erklimmen des höchsten Berges Großbritanniens natürlich schon etwas Besonderes ist. Hier finden Sie Pubs, die feinsten schottischen Whisky ausschenken, waghalsige Mountainbike-Strecken, die jedes Jahr Profis anziehen, Wanderstrecken vorbei an Lochs und sogar Ausflüge mit der Dampfeisenbahn, die bereits Harry nach Hogwarts brachte. Es ist wirklich eine Stadt, in der man viel erleben kann. 

Den Berg bezwingen

Wohin auch immer Sie in Fort „Bill“ gehen, Sie werden sich stets im Schatten des gigantischen Ben Nevis befinden, der ganze 1.345 m hoch ist. Vom Besucherzentrum im nahegelegenen Glen Nevis hat man den Bergpfad schnell erreicht, der Aufstieg dauert im Schnitt 8 Stunden. Auf dem Gipfel werden Sie mit einem Panoramaausblick über die umliegenden Berge und Lochaber belohnt. Denken Sie daran: Wenn es um das Besteigen der Munros Schottlands geht, steht die Sicherheit an erster Stelle. Überprüfen Sie die Wettervorhersage, bevor Sie losgehen, holen Sie sich Ratschläge und planen Sie gut!

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Wahrscheinlich überrascht es Sie nicht, dass Fort William als „Outdoor-Hauptstadt Großbritanniens“ gilt. Liegen Ihnen eher leichte Wanderungen und ruhige Angelausflüge oder bevorzugen Sie rasante Ski-Abfahrten oder sich durch wilde Stromschnellen zu kämpfen? Hier ist alles möglich. Denken Sie nur daran, im Voraus zu planen und sich auf jedes Wetter vorzubereiten. 

In der Stadt

Nach den Eskapaden des Tages können Sie sich in einem gemütlichen traditionellen Pub entspannen und einen besonders edlen Tropfen des Highland Single Malt probieren. Oder wie wäre es mit einem traditionellen Ale aus der regionalen Brauerei? Vielleicht möchten Sie sich aber auch mit regionalen Köstlichkeiten in den Shops, Cafés und Restaurants im Stadtzentrum verwöhnen.

Freizeitgestaltung in Fort William

Nevis Range

Entdecken Sie die Pisten und fahren Sie die verschneite Bergseite des Aonach Mor herab. Dieser ist 1.190 m hoch und bietet eine große Vielfalt an Wintersportarten.

Lochaber Geopark

Die atemberaubende Kulisse von Lochaber ist nur einen Katzensprung von Fort William entfernt. Zu Recht wird der Geopark für sein außerordentliches und einzigartiges geologisches Erbe gepriesen.

Road to the Isles

Die „Road to the Isles“ ist eine Strecke, die sich vom Fuß des Ben Nevis zur pulsierenden Hafenstadt Mallaig zieht und als eine der schönsten Regionen Schottlands gilt.

Die jakobitische Dampfeisenbahn

Erleben Sie einen wahrhaft zauberhaften Ausflug: Steigen Sie in Fort William in den jakobitischen Dampfzug, nehmen Sie sich einen Picknickkorb mit und erkunden Sie die bezaubernde Mallaig Bay oder steigen Sie in Arisaig aus und wandern Sie entlang eines der besten Strände der Highlands.

West Highland Museum

Dieses Museum in der High Street ist für seine jakobitischen Ausstellungsstücke weltberühmt, beherbergt allerdings auch eine ausgezeichnete Vielzahl an Exponaten zur regionalen Geschichte, von archäologischen Funden bis hin zur Gegenwart.

Reisen in Fort William

Hierher gelangen

Fort William befindet sich im Südwesten der Highlands und ist an die Städte Glasgow und Edinburgh mit regelmäßigen Bahn- und Busverbindungen gut angebunden. Von beiden Städten sind es etwa drei Stunden Autofahrt, allerdings liegt Glasgow an der Westküste etwas näher.

Von A nach B kommen

Das Stadtzentrum ist klein und kompakt, man kann also alles ganz leicht zu Fuß erreichen. Es gibt außerdem regionale Busse und Taxis, mit denen Sie die Region erkunden können.

Jetzt nach Fort William reisen!

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.