Sie haben schon alle bekannten Highlights in Inverness abgehakt? Sie haben eine Bootstour auf dem Loch Ness gemacht, sich eine Show im Eden Court Theatre angesehen und waren im Eastgate Centre shoppen? Das war aber noch lange nicht alles! Es gibt noch viel mehr Geheimtipps in und um Inverness, die Sie besuchen können.

Dieser wunderschöne Teil der Highlands bietet viele weniger bekannte Erlebnisse: Kleine Cafés, ungewöhnliche Museen, Waldspaziergänge, historische Denkmäler und vieles mehr.

Sehen Sie sich die folgenden Vorschläge an, die uns über die iKnow-Community erreicht haben, und gehen Sie auf Entdeckungstour!

1. Das Velocity Café & Bicycle Workshop, Inverness

Das wunderbare Velocity Café & Bicycle Workshop, das Sie in der Crown Avenue finden, bietet unterschiedlichste Getränke und Snacks, von denen viele aus der Region stammen. Trinken Sie zum Beispiel einen "Bicyclatte" oder einen Kräuter-"Velocitea", genießen Sie gesunde Salate und verführerische Kuchen. In der Werkstatt gibt es Tipps vom Experten und Ausrüstung für Fahrradfahrer. Es gibt auch eine Reihe von Veranstaltung, von Livemusik bis zu "Poetry & Pints".

2. The Castle Tavern, Inverness

The Castle Tavern ist bei Besuchern und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Es bietet eine Auswahl an Ales, frisch zubereiteten Gerichten und Sie finden hier einen herrlichen Biergarten, der besonders an schönen Tagen zum Verweilen einlädt. Der gemütliche Pub liegt mitten in der Castle Street und bietet einen wunderbaren Blick auf das Schloss.

3. Leakey’s Bookshop, Inverness

A post shared by Miwa (@misybbie) on

Die erste Anlaufstelle für Buchliebhaber ist Leakey's, Schottlands größter Secondhand-Buchladen. Das Gebäude ist eine ehemalige gälische Kirche - noch immer können Sie die Kanzel und die Buntglasfenster bewundern. Beeindruckend sind natürlich auch die über und über mit Büchern gefüllten Regale. Wenn Sie eine Lesepause einlegen möchten, können Sie die Ausstellung regionaler Kunst oder die alten Landkarten und Drucke bestaunen.

4. Die Ness-Inseln, Inverness

Es gibt nichts Besseres, als an einem sonnigen Tag in Inverness einen Spaziergang auf den Wegen rund um die Ness-Inseln zu unternehmen. Bei den Ness-Inseln handelt es sich um eine Inselgruppe mitten im River Ness, die über viktorianische Brücken miteinander und mit dem Festland verbunden sind.

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, können Sie auch eine Fahrt mit einem der Ruderboote machen, die im nahe gelegene Whin Park zu finden sind. Oder drehen Sie eine Runde mit der Miniatur-Eisenbahn, die am Wochenende und während der Schulferien fährt und nicht weit vom Stadtzentrum entfernt ist.

5. The Mustard Seed & The Kitchen, Inverness

Die Restaurants The Kitchen und The Mustard Seed gehören nicht nur zusammen, sie sind auch beide stilvoll, liegen am Flussufer und servieren europäische Gerichte mit regionalen Zutaten und dem besonderen Etwas der Highlands. Natürlich gibt es viele weitere Lokale, die einen Besuch wert sind. Werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Liste.

6. Die Clava Cairns in der Nähe von Inverness

In der Nähe des historischen Schlachtfelds von Culloden befinden sich die Clava Cairns, drei Grabkammern, die die amerikanische Autorin Diana Gabaldon zu ihrer Outlander-Buchreihe inspiriert haben sollen. Die Cairns, die 4.000 Jahre alt sind, und die Wälder um sie herum verströmen eine besondere Atmosphäre, vor allem zum Sonnenaufgang und -untergang. Wenn Sie nach Culloden kommen, sollten Sie unbedingt auch hier vorbeischauen.

7. Der Clootie Well, Munlochy

A post shared by Arlo (@arlothegoldador) on

In der Region um Inverness finden Sie einige "Clootie Wells", alte Pilgerstätten, die mit bunten Stofffetzen geschmückt sind. Früher kamen die Menschen zu diesen Brunnen und Quellen, tauchten die Stoffe in das Wasser und sprachen ein Gebet, während Sie den Stoff an die Zweige banden. Sie beteten zu den vorchristlichen Geistern und Göttinnen und später zu den Heiligen. Der Munlochy Well ist St. Bonifatius gewidmet und wird auch heute noch benutzt. Er findet sogar in Ian Rankins Roman Im Namen der Toten Erwähnung.

8. The Anderson, Fortrose

The Anderson in Fortrose auf der Black Isle, die nördlich von Inverness liegt, wurde einst als eine der besten Bars der Welt prämiert und bietet Ihnen eine große Auswahl an schottischen und internationalen Getränken. Probieren Sie lokale Biere aus der Black Isle Brewery oder der Cromarty Brewery, die beide für Ihre preisgekrönten Biere bekannt sind.

9. Das Fairy Glen, Rosemarkie

Auf der Black Isle finden Sie ebenfalls das Fairy Glen in Rosemarkie. Früher dekorierten Kinder die Quelle mit Blumen, in der Hoffnung, dass die Feen dann das Wasser sauber halten würden. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Wälder und an den Wasserfällen entlang? Hier finden Sie auch den "Money Tree", in den als Opfer für die Feen unzählige alte Münzen gehauen wurden. Es gibt eine Reihe weiterer magischer Wasserfälle in der Gegend, so beispielsweise die Falls of Foyers oder auch die Divach Falls.

10. Brodie Castle in der Nähe von Forres

A post shared by Tony Stiff (@tonystiff3) on

Das beeindruckende Schloss, das aus dem 16. Jahrhundert stammt, war einst das Zuhause des Brodie-Clans und ist mit seltenen Kunstwerken und erlesenen Möbeln ausgestattet. Schauen Sie sich auch das Gelände an, spazieren Sie durch den Wald, besuchen Sie mit den Kleinen den Abenteuerpark oder den Weiher, wo Sie Schwäne, Enten und manchmal sogar Eisvögel sichten können. Falls Sie die Gelegenheit haben, sollten Sie Brodie Castle im Frühling besuchen, wenn die Narzissen blühen. Es gibt außerdem einen Picknickbereich und eine Teestube.

11. Fort George, Ardersier

A post shared by Dan Snow (@thehistoryguy) on

Fort George ist nicht nur die vermutlich beeindruckendste Festung in Großbritannien, hier finden sie auch das Highlanders Museum, das zahlreiche Geschichten der Highland-Regimente erzählt, so auch die der Queen's Own Cameron Highlanders, deren Geschichte nach der Schlacht von Culloden beginnt und bis heute andauert. Besuchen Sie die historischen Stuben, die Waffenausstellung oder genießen Sie den Meerblick von der Festung aus - vielleicht entdecken Sie sogar ein paar Delfine!