Ben A'an, The Trossachs

In Form zu bleiben ist für viele von uns eine konstante Herausforderung. Sie brauchen sich aber keine Sorgen zu machen. In Schottland muss der Begriff „Aktivurlaub“ Ihnen keine Angst einjagen.

Abenteuerurlaube in Schottland

Mit spannenden Wassersportarten, malerischen Wanderrouten, Fahrradstrecken, die den Adrenalinspiegel in die Höhe jagen, und verschiedenen Extremsportarten wird Ihr tägliches Training eher eine Herausforderung sein, die für Instagram wie gemacht ist und keine ermüdende Routine.

Warum buchen Sie nicht einen geführten Aktivurlaub und holen das Beste aus Ihrer Zeit hier heraus? Es gibt viele Anbieter von Aktivitäten, die Reisen organisieren, auf denen man Gleichgesinnte treffen, vom üblichen Pfad abweichen, neue Leidenschaften entdecken und vor allem die wilde Seite Schottlands erkunden kann.

Auf der Suche nach Inspiration?

Tauchen Sie ein

Unsere ausgedehnte, vielseitige und zerklüftete Küste bietet einen verführerischen Hintergrund für diejenigen, die ihren Urlaub gerne am Wasser verbringen. Egal, ob es sich darum handelt, über Stromschnellen zu fahren, um die Inseln zu segeln oder an Bord eines Meereskajaks nach Herzenslust Richtung Paradies zu paddeln. Ein paar Tage auf dem Wasser reichen aus, um die moderne Welt hinter sich zu lassen und Schottland aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Land in Sicht!

Treten Sie in große Fußspuren

Nehmen Sie sich einmal Munro-Bagging vor, d.h. die Ersteigung eines Berges, der über 3.000 Fuß (914 m) hoch ist. Diese atemberaubenden Merkmale der schottischen Landschaft sind ideal für viele Arten von Outdoor-Aktivitäten, darunter auch Bergwanderungen, Klettern und Wintersportarten.

Wenn Sie gerne und lange spazieren gehen, warum versuchen Sie sich dann nicht an unseren mehrtägigen Herausforderungen? Der West Highland Way oder der Great Glen Way bieten Ihnen beide die Möglichkeit, die malerische Landschaft Schottlands mehrere Tage lang zu genießen.

Auf dem Fahrrad

Auf zwei Rädern können Sie ein größeres Fleckchen Erde erkunden. Der Wind streicht durch Ihre Haare und die schottische Landschaft flitzt vorbei. Ihnen stehen mehrere Routen zur Auswahl und Sie haben die Gelegenheit, Ihre Fahrradtour mit Besichtigungen unserer beliebtesten Sehenswürdigkeiten, kulinarischen Genüssen und gemütlichen Unterkünften zu verbinden.

Wenn Sie lieber den Berg hinabsausen, sind Mountainbike-Urlaube eine passende Möglichkeit. In Schottland gibt es viele Waldwege, darunter die 7stanes in den Regionen Scottish Borders und Dumfries & Galloway. Außerdem werden Sie bemerken, dass viele Routen auch durch die bergigen Highlands führen.

TOP-ABENTEUERZIELE IN SCHOTTLAND

Fort William & Lochaber

Corpack Sea Lock sunsetBen Nevis, Lochaber

Es ist nicht überraschend, dass Fort William in Lochaber als „Outdoor-Hauptstadt Großbritanniens“ bekannt ist. Hier befindet sich der Ben Nevis, der höchste Berg Großbritanniens und hier findet die „UCI Mountain Bike“-Weltmeisterschaft statt. Hier kann man nach Herzenslust wandern, klettern, Rad fahren, segeln, Ski und Snowboard fahren oder tauchen. Versuchen Sie doch auch mal eine Wassersportart wie Kajakfahren im Meer oder Kanufahren auf einem Fluss. Die Anreise ist einfach: Nur 2,5 Stunden mit dem Auto von Glasgow aus. Es gibt aber von dort aus auch eine Zuganbindung. Von London aus kann man abends einfach in den Caledonian Sleeper steigen und wacht am nächsten Morgen in Fort William auf!

Aviemore & The Cairngorms National Park

Mountain biking RothiemurchusRothiemurchus Forest, Cairngorms National Park

Aviemore ist ein großartiger Ausgangspunkt, wenn man die Wunder des Cairngorms National Park erkunden möchte. Besteigen Sie im Winter den CairnGorm Mountain, um dort Wintersportarten auszuüben. In den Frühlings- und Sommermonaten eignet sich die Gegend hervorragend zum Wandern und um großartige Aussichten zu genießen. Sie können auch den Loch Morlich besuchen. Dort werden Aktivitäten auf dem Wasser angeboten, und auf dem Fluss Spey kann man aufregende Wassersportarten ausüben. Die Anreise von den schottischen Großstädten aus ist einfach: Von Inverness aus braucht man 45 Minuten mit dem Auto oder 40 Minuten mit dem Zug.

Highland Perthshire

White Water Rafting Perthshire Der Fluss Tay, Perthshire © Timex/Andrew McCandlish

Die Wälder, Hügel, Lochs und Flüsse von Highland Perthshire bieten sich dafür an, viele verschiedene Aktivitäten auszuprobieren, von Abenteuern im Geländewagen bis zu Wildwasser-Rafting auf dem Tay. Es gibt Radwege für alle Altersklassen und Fähigkeitsstufen, und man kann hier auch reiten. Adrenalinjunkies dürfen auf keinen Fall den Highland Fling Bungee Jump in Killiecrankie verpassen. Da die A9 direkt durch Highland Perthshire führt, könnte die Anfahrt nicht einfacher sein.

Loch Lomond & The Trossachs National Park

Kayak Loch LomondLoch Lomond

Die berühmten wunderschönen Ufer haben mehr als nur atemberaubende Aussichten zu bieten: Hier gibt es viele tolle Aktivitäten, mit denen man seine Tage füllen kann. Versuchen Sie doch mal Wassersportarten auf dem Loch Lomond selbst, wie Wakeboarding oder Kajakfahren, oder erklimmen Sie den Ben Arthur, auch „The Cobbler“ genannt. In Aberfoyle können Sie bei Go Ape ein Abenteuer in den Baumwipfeln durch den schönen Queen Elizabeth Forest Park erleben. Das Ufer des Loch Lomond ist in weniger als 45 Minuten von Glasgow aus erreichbar und in 1 Stunde und 40 Minuten von Edinburgh aus.

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere neue Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.