Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Hinweise zum Coronavirus (Covid-19). Sie können auf unserer Webseite jetzt nach Unternehmen suchen, die geöffnet haben und am „Good to Go“-Programm teilnehmen. Weitere Hinweise dazu, wie Sie Schottland während Covid-19 erkunden können, finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

© Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Arts and Culture

12-tägige Outlander-Tour

Auf dieser 12-tägigen Outlander-Tour durch Schottland erkunden Sie das Land, das die Serie Outlander inspiriert hat.

Sehen Sie, wo Outlander-Stars wie Sam Heughan (Jamie) und Caitriona Balfe (Claire) ihre Szenen für die erste, zweite und dritte Staffel der Serie Outlander gedreht haben, und erkunden Sie Schauplätze aus den Romanen.

Auf dem Weg werden Sie auch historische Sehenswürdigkeiten besuchen, die Verbindungen zu den echten Jakobiten haben. Dort können Sie selbst in die wahre Geschichte der Jakobitenaufstände eintauchen.

Transport

Auto

Tage

12

Meilen

814

Route

Edinburgh - Stirling - Fife - Inverness - Fort William - Glasgow - Dumfries & Galloway - Edinburgh

Highlights

Outlander-Drehorte, Drehorte aus den Romanen und historische Sehenswürdigkeiten.

Abgedeckte Bereiche

Der Osten, Norden, Westen & Süden Schottlands

Tag 1

Übersicht

Tag 1 – Edinburgh

An Ihrem ersten Tag erfahren Sie etwas über die Geschichte der Jakobiten und die Verbindungen der Stadt Edinburgh zu Prinz Charles Edward Stuart, besser bekannt als Bonnie Prince Charlie.

Das ist Ihre Chance, mehr über die politische Landschaft zu erfahren, in die Claire bei ihrer Zeitreise zurück in das Jahr 1743 gerät. Es sind nur zwei Jahre bis zum Jakobitenaufstand von 1745, angeführt von Bonnie Prince Charlie. Halten Sie auf Ihrer Tour durch die Old Town von Edinburgh Ausschau nach drei zentralen Outlander-Drehorten.

Palace of Holyroodhouse, Edinburgh

Der Palace of Holyroodhouse

Schauplatz aus den Romanen und Verbindung zu den Jakobiten

Der Palace of Holyroodhouse befindet sich am Fuße der Royal Mile und ist eine elegante königliche Residenz mit Verbindungen zu Monarchen aus allen Jahrhunderten. Heute ist es die offizielle Residenz von Königin Elisabeth II.

Im September 1745 hielten sich Bonnie Prince Charlie und sein Hofstaat sechs Wochen lang im Holyroodhouse auf. In den Outlander-Romanen besuchen Claire und Jamie den Prinzen im Palast und flehen ihn an, sein aussichtsloses Vorhaben aufzugeben.

Halten Sie Ausschau nach diesen Orten mit Verbindungen zu den Jakobiten:

  • Die Great Gallery, wo Bonnie Prince Charlie seinen prunkvollen Ball abhielt.
  • Das „Darnley“-Bett, in dem der Prinz während seines Aufenthalts hier schlief. Das Bett wurde 1682 ursprünglich für den Duke of Hamilton bereitgestellt. Es befindet sich im Schlafgemach der Königin.
  • Porträts von Bonnie Prince Charlie und seinem Bruder, Henry Benedict Stuart, die 1739 von Louis Gabriel Blanchet gemalt wurden. Sie befinden sich im königlichen Esszimmer.

Geöffnet: Ganzjährig

Old Town

Schauplatz aus den Romanen und Drehort - Staffel 3

Die Old Town von Edinburgh ist Teil einer UNESCO-Welterbestätte (zusammen mit der New Town, die nördlich des Stadtzentrums liegt). Die Gebäude, die Sie heute sehen, haben sich in den letzten Jahrhunderten kaum verändert.

In der Old Town finden Sie drei Drehorte aus Outlander. Halten Sie nach diesen Orten Ausschau, wenn Sie die Royal Mile hinaufspazieren:

  • Bakehouse Close - an diesem Drehort sehen Claire und Jamie sich nach 20 Jahren endlich wieder.
  • Tweeddale Court - diese historische Straße wird zu dem Markt im 18. Jahrhundert, auf dem Claire Fergus wiedersieht.
  • Signet Libraby - das Innere dieses wunderschönen Gebäudes hat einen Auftritt als Fassade des Herrenhauses des Governors in Jamaica.

Spazieren Sie die gepflasterte Royal Mile entlang und stöbern Sie beim Vorbeigehen in den Geschäften. In einigen finden Sie Dinge, die von keltischen Motiven oder der Serie Outlander beeinflusst sind.

Das National Museum of Scotland

Das National Museum of Scotland in der Chamber's Street ist nur einen kurzen Fußweg von der Royal Mile entfernt und steckt voller interessanter Objekte und toller Geschichten.

Begeben Sie sich in die dritte Etage zur Abteilung über schottische Geschichte und Archäologie und erfahren Sie die wahre Geschichte der Jakobiten. In der Jacobite Challenge werden zentrale Gegenstände verwendet, um die Geschichte der Jakobiten und von Bonnie Prince Charlie zu erzählen. Zu den jakobitischen Gegenständen in der Nationalsammlung gehören das Schwert, das Schild und Kleidung des Prinzen.

Geöffnet: Ganzjährig

Was Sie in Edinburgh noch erleben können

Übernachen Sie in Edinburgh

Tag 2

Übersicht

Tag 2 – Ein Ausflug nach Bo'ness & Linlithgow

Fahren Sie mit einer Museumsbahn und machen Sie einen Rundgang in einer wunderschönen Palastruine. Ein weiterer lohnenswerter Halt auf Ihrer Fahrt von Edinburgh aus (oder auf dem Weg dorthin zurück) ist South Queensferry, wo Sie die bekannten Forth Bridges aus nächster Nähe sehen können.
Bo'ness & Kinneil Railway © Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Die Bo’ness & Kinneil Railway

Drehort – Staffel 1

Wie klingt eine entspannte Fahrt in einem bequemen Zug als Start in den Tag? Die Bo'ness Station und die Bo'ness & Kinneil Railway waren in der Serie als der Bahnhof in London zu sehen, an dem sich Claire und Frank verabschiedeten, bevor sie ihren Kriegsverpflichtungen nachgingen.

Sehen Sie aus dem Dampf- oder Dieselzug die Landschaft vorbeigleiten und besuchen Sie das Museum of Scottish Railways, Schottlands größtes Eisenbahnmuseum, das sich gleich neben der Bo'ness Station befindet.

Geöffnet: Saisonbedingt

Linlithgow Palace

Verbindung zu den Jakobiten und Drehort – Staffel 1

Erkunden Sie die Winkel und Türme dieser wunderschönen Palastruine und machen Sie einen erfrischenden Spaziergang um Linlithgow Loch herum.

1745 besuchte Bonnie Prince Charlie diesen Palast auf seinem Weg Richtung Süden. Angeblich floss zu diesem besonderen Anlass Rotwein durch den aufwändig gearbeiteten Brunnen im Hof.

Bei Outlander stellen der majestätische Eingang und die Gänge das Wentworth-Gefängnis dar, in dem Jamie eingesperrt war.

Geöffnet: Ganzjährig

Top-Tipp: Linlithgow ist mit dem Zug direkt an Edinburgh angebunden. Die Fahrt dauert nur 20 Minuten.

Übernachten Sie in Edinburgh oder Linlithgow

Tag 3

Übersicht

Tag 3 – Sehenswürdigkeiten auf dem Weg nach Stirling

Wenn Sie von Edinburgh oder Linlithgow aus reisen, können Sie auf dem Weg an zwei prächigen Herrenhäusern und einer Festung anhalten.
Blackness Castle, Falkirk

Hopetoun House

Drehort – Staffel 1, 2 & 3

Hopetoun House in der Nähe von South Queensferry stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist ein wunderschönes Herrenhaus auf einem 2,6 Hektar großen Anwesen.

Verschiedene Teile des Hauses und der Ländereien waren in Outlander zu sehen:

  • Das Herrenhaus des Duke of Sandringham (Staffel 1)
  • Das Gästezimmer in Jamie und Claires Apartment in Paris (Staffel 2)
  • Das Hawkins-Anwesen (Staffel 2)
  • Der Hintergrund der Straßen von Paris (Staffel 2)
  • Die Stallungen in Helwater und die Fassade von Ellesmere (Staffel 3)

Ein weiterer zentraler Drehort auf dem Hopetoun-Anwesen ist Midhope Castle, das als Fassade für Jamies geliebtes Lallybroch diente.

Es wurde zwar nicht innerhalb der Burg gefilmt, (von innen ist es baufällig), aber von außen ist es unverkennbar. Bitte beachten Sie, dass sich Midhope auf einem privaten Teil des Hopetoun-Anwesens befindet. Der Zugang ist nur eingeschränkt gestattet. Wenn Sie es besuchen möchten, müssen Sie im nahegelegenen Hopetoun Farm Shop eine Einfahrgenehmigung erwerben.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Besuch von Midhope Castle.

Geöffnet: Bitte überprüfen Sie die Öffnungszeiten

Blackness Castle

Drehort – Staffel 1 & 2

Machen Sie Halt am Blackness Castle, einer Festung aus dem 15. Jahrhundert am Ufer des Firth of Forth.

In Outlander ist diese Burg das Hauptquartier von Black Jack Randall in Fort William. Der Innenhof ist in den herzzerreißenden Szenen von Jamies Inhaftierung zu sehen.

Geöffnet: Ganzjährig

Callendar House

Drehort – Staffel 2

Statten Sie einem weiteren prachtvollen Herrenhaus einen Nachmittagsbesuch ab: Callendar House in Falkirk. Das Haus liegt inmitten der weitläufigen Grünanlagen von Callander Park. Es stammt aus dem 14. Jahrhundert und hat schon viele berühmte historische Personan beherbergt, darunter auch Bonnie Prince Charlie.

In Outlander war die authentische georgianische Küche ein Teil von Bellhurst Manor, dem Haus des Duke of Sandringham.

Geöffnet: Ganzjährig

Übernachten Sie in Falkirk oder Stirling

Tag 4

Übersicht

Tag 4 – Ein Tagesauflug ab Stirling

Steigen Sie ins Auto und genießen Sie einen Tag außerhalb von Stirling. Heute werden Sie Doune Castle – auch bekannt als Castle Leoch – und zwei andere tolle Sehenswürdigkeiten besichtigen.

 

Doune Castle © Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Drummond Castle Gardens

Drehort – Staffel 2

Die wunderschönen Gärten von Drummond Castle zählen zu den schönsten Gärten Europas. Bei Outlander dienen sie als detailreicher Park und Obstgarten des französischen Schlosses Versailles.

Halten Sie bei Ihrem Besuch Ausschau nach den beiden wunderschönen Blutbuchen, die hier 1842 von Königin Victoria gepflanzt wurden.

Geöffnet: Saisonbedingt

Hinweis: Drummond Castle selbst ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Deanston Distillery

Drehort – Staffel 2

Die Deanston Distillery ist eine ehemalige Baumwollmühle und heute für den herrlichen Whisky bekannt, der hier produziert wird. Machen Sie eine Führung mit und erfahren Sie, wie Whisky hergestellt wird.

Bei Outlander sind diese historischen Gebäude die Kulisse für das Weinlager von Jamies Cousin an den Docks von Le Havre.

Geöffnet: Ganzjährig

Doune Castle

Verbindung zu den Jakobiten und Drehort – Staffel 1

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Tour – Doune Castle. Die beeindruckende Ruine spielt eine wichtige Rolle als Außenansicht von Castle Leoch, wo Colum MacKenzie und sein Clan im 18. Jahrhundert wohnen.

Doune Castle ist heute vielleicht als Outlander-Kulisse bekannt, aber wussten Sie, dass die Burg echte Verbindungen zu den Jakobiten hat? Die Jakobiten übernahmen die Burg 1745 von Regierungstruppen und nach der Schlacht von Falkirk im Jahr 1746 wurden hier Regierungsgefangene eingesperrt.

Geöffnet: Ganzjährig

Übernachten Sie in Stirling

Tag 5

Übersicht

Tag 5 – Historische Orte in Fife

Wachen Sie in Stirling auf, bevor Sie über den Firth of Forth nach Fife fahren. Heute werden Sie zwei wunderschöne historische Städte besuchen: Culross und Falkland.
Falkland © Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Royal Burgh of Culross

Drehort – Staffel 1 & 2

Mit seinen Pflasterstraßen und den Reihen historischer Cottages wird sich Ihr Besuch in Culross ein wenig wie eine Zeitreise ins 17. und 18. Jahrhundert anfühlen.

Bei Outlander wird der Bereich um das Mercat Cross im Ortskern zum fiktiven Dorf Cranesmuir, in dem Geillis lebt. Der Garten hinter Culross Palace ist die Kulisse für Claires Kräutergarten in Castle Leoch.

Geöffnet: Die Stadt das ganze Jahr über, Culross Palace nur saisonal

Falkland

Drehort – Staffel 1 & 2

Erkunden Sie die historischen Straßen dieses malerischen Ortes und besichtigen Sie den prunkvollen Falkland Palace, der im 16. Jahrhundert gebaut und zur beliebten Landresidenz vieler Monarchen wurde.

Bei Outlander ist Falkland einer der ersten Orte, die der Zuschauer sieht. Die Stadt dient als Inverness der 1940er Jahre, wo Claire und Frank ihre zweiten Flitterwochen verbringen.

Sehenswürdigkeiten in der Stadt:

  • Das Covenanter Hotel, das in der Serie die gemütliche Pension von Mrs Baird ist.
  • Der Bruce Fountain ist der Ort, an dem Jamies Geist zu Claires Zimmer aufblickt.
  • Der Fayre Earth Gift Shop ist in der Serie die Kulisse für Farrell‘s Hardware and Furniture Store.
  • Campbell‘s Coffee House and Eatery ist in der Serie Campbell‘s Coffee Shop.

Geöffnet: Die Stadt das ganze Jahr über, Falkland Palace nur saisonal

Übernachten Sie in Falkland

Tag 6

Übersicht

Tag 6 – Entdecken Sie die Geschichte der Highlands

Sehen Sie zu, wie sich die Landschaft auf dem Weg von Falkland nach Inverness wandelt und die ländlichen Lowlands den rauen Gipfeln der Highlands weichen. Machen Sie auf dem Weg eine Pause, um sich den Nachbau einer Highland-Siedlung aus dem 18. Jahrhundert anzusehen.
© National Trust for Scotland

Das Highland Folk Museum

Drehort – Staffel 1

Im Highland Folk Museum in Newtonmore können Sie sich ansehen, wie die Menschen in den Highlands vom 18. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre lebten.

Bei Outlander sind die Nachbauten der typischen Kleinbauernhöfe aus den Highlands des 18. Jahrhunderts zu sehen, wenn Claire gemeinsam mit Dougal und seinen Gefolgsleuten die Miete von den Pächtern des Clans eintreibt.

Geöffnet: Saisonbedingt

Das Schlachtfeld von Culloden

Schauplatz aus den Romanen und Verbindung zu den Jakobiten

Besuchen Sie die wilde Heidelandschaft, in der 1746 die Schlacht von Culloden stattfand, und spüren Sie die Atmosphäre an diesem Ort, wo eine der grauenvollsten Schlachten der britischen Geschichte stattfand.

Culloden Moor war der Schauplatz des letzten Widerstands der Jakobiten, als Bonnie Prince Charlie und seine Anhänger, darunter Clans wie die Frasers und die MacKenzies, von den Regierungstruppen des Duke of Cumberland besiegt wurden.

In den Outlander-Romanen kämpft Jamie 1746 genau hier in der Schlacht von Culloden. Statten Sie dem Culloden Battlefield Visitor Centre einen Besuch ab und erfahren Sie mehr über die Schlacht.

Geöffnet: Schlachtfeld – das ganze Jahr; Culloden Battlefield Visitor Centre - saisonbedingt

Clava Cairns

Die Clava Cairns befinden sich nur ein paar Autominuten vom Schlachtfelf von Culloden entfernt. Sie gelten als Inspiration für das mysteriöse Craigh na Dun in Outlander  – die Steinformation, durch die Claire in die Vergangenheit reist.

Diese heilige Stätte war in der Bronzezeit ein wichtiger Begräbnisort. Die Grabstätten, Cairns und Steinformationen sind etwa 4.000 Jahre alt.

Machen Sie so viele Bilder, wie Sie möchten, aber klettern Sie bitte nicht auf die Monumente.

Geöffnet: Ganzjährig

Übernachten Sie in Inverness

Tag 7

Übersicht

Tag 7 – Erkunden Sie Inverness und Loch Ness

Wachen Sie frisch und ausgeruht auf und nutzen Sie Ihren Tag in Inverness. Verbringen Sie den Vormittag damit, die Stadt zu erkunden, und fahren Sie anschließend zum Loch Ness und zum Urquhart Castle.
Urquhart Castle, Loch Ness © JohnBraid/ DollarPhotoClub

Inverness

Schauplatz aus den Romanen

Erkunden Sie diese wunderschöne Highland-Stadt, die sich Claire und Frank in den Outlander-Romanen für ihre zweiten Flitterwochen ausgesucht haben.

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Inverness ghören:

  • Das Inverness Museum & Art Gallery – entdecken Sie faszinierende Objekte, darunter Erinnerungsstücke an die Jakobiten.
  • Der viktorianische Markt – stöbern Sie in den Geschäften unter den historischen gusseisernen und hölzernen Dächern des Markts.
  • Die Inverness Botanic Gardens – betrachten Sie wunderschöne Blumen und exotische Kakteen.
  • Leakey‘s Bookshop – finden Sie in den Regalen großartige Bücher.
  • River Ness – spazieren Sie am Ufer des Flusses entlang und überqueren Sie die Hängebrücke zu den Ness Islands.

Was Sie in Inverness noch erleben können

Loch Ness

Schauplatz aus den Romanen

Wenn Sie in Inverness sind, muss ein Abstecher zu Loch Ness sein. Dieses riesige Gewässer ist ein äußerst beeindruckender Anblick – der See enthält mehr Wasser als alle Seen in England und Wales zusammen.

Es gibt mehrere Anbieter von Bootsrundfahrten, mit denen Sie eine Fahrt über dieses berühmte Gewässer machen können.

In den Outlander-Romanen machen Claire und Frank eine Fahrt über den See und im 18. Jahrhundert begegnet Claire hier dem Ungeheuer von Loch Ness (im Buch ist von einem Wasserpferd die Rede).

Urquhart Castle

Verbindungen zu den Jakobiten

Am Nordwestufer von Loch Ness befindet sich die wunderschöne Ruine von Urquhart Castle. Dieser Ort ist seit etwa 580 n. Chr. bedeutsam, als Columban von Iona ihn besucht haben soll. Aufzeichnungen über eine Burg an diesem Ort gibt es seit dem 13. Jahrhundert.

Der erste Jakobitenaufstand von 1689 läutete das Ende für Urquhart Castle als bewohnte Burg und Garnison ein. 1692, nach dem Ende des ersten Aufstands, sprengten Streitkräfte der Regierung das Schloss, um zu verhindern, dass es in Zukunft unter die Kontrolle der Jakobiten fiel. Urquhart Castle ist seitdem eine Ruine.

Machen Sie einen Rundgang durch die Ruine und erfahren Sie etwas über die Geschichte der Burg.

Geöffnet: Ganzjährig

Übernachten Sie in Inverness

Tag 8

Übersicht

Tag 8 – Fahrt durch das Great Glen nach Fort William

Auf Ihrer Fahrt durch das Great Glen von Inverness nach Glefinnan können Sie den Blick auf die einheimischen Kiefernwälder, die glitzernden Seen und offenen Moorgebiete bewundern. Dies ist das Tal, durch das Claire und Jamie nach ihrer Hochzeit in den Outlander-Romanen reiten.
Glenfinnan Monument, Loch Shiel

Glenfinnan Monument

Verbindungen zu den Jakobiten

Bei einem Besuch des Glenfinnan Monument am Ufer des Loch Shiel können Sie sich die Beine vertreten und frische Highland-Luft atmen. Hier stellte Bonnie Prince Charlie 1745 (zu Beginn des letzten Jakobitenaufstands) die Jakobitenflagge auf, nachdem er von den Äußeren Hebriden aus das Festland betrat.

Sie sollten unbedingt auf das Monument steigen, denn von dort aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Loch Shiel. Schauen Sie auch im Besucherzentrum vorbei, um mehr über den Aufstand von 1745 zu erfahren.

Geöffnet: Das gesamte Gebiet ist ganzjährig zugänglich, Monument und Besucherzentrum saisonbedingt

Tipp: Sie sollten während Ihres Aufenthalts hier auf jeden Fall ein paar Bilder vom nahegelegenen Glenfinnan-Viadukt machen – es ist ein berühmter Drehort aus den Harry Potter-Filmen.

West Highland Museum

Verbindungen zu den Jakobiten

Erkunden Sie die Geschichte der West Highlands und sehen Sie sich archäologische Funde und Schätze aus der gesamten Gegend an. In diesem Museum befindet sich außerdem eine großartige Jakobiten-Ausstellung, in der auch viele weniger bekannte Geschichten erzählt werden.

Unter den faszinierenden Ausstellungsstücken befinden sich unter anderem:

  • Die Todesmaske von Bonnie Prince Charlie
  • Ein feines seidenes Wams, das dem Prinz gehörte
  • Ein Fächer, der für den großen Ball im Palace of Holyroodhouse hergestellt wurde
  • Ein geheimes Portrait von Bonnie Prince Charlie

Geöffnet: Ganzjährig

Die Berggondelbahn in der Nevis Range

Auf der angenehmen Fahrt in einer Gondel zum Ben Nevis haben Sie eine wunderbare Aussicht auf die Seite des Aonach Mor, einer seiner stolzen Nachbarn.

Genießen Sie den weitläufigen Blick auf den Ben Nevis, Fort William, das Great Glen und die umliegenden Highlands und steigen Sie auf dem Gipfel aus. Dort können Sie das Snowgoose Restaurant & Bar besuchen und sich ein heißes Getränk und einen leckeren Snack oder eine warme Mahlzeit schmecken lassen.

Geöffnet: Ganzjährig, außer während der jährlichen Wartungsphase im Winter

Freizeitgestaltung in Fort William

Übernachtung in Fort William

Tag 9

Übersicht

Tag 9 – Ein Besuch in Glen Coe auf dem Weg nach Glasgow

Sie starten Ihre Reise in Fort William und fahren nach Süden in Richtung Glasgow. Die Route führt durch eine der schönsten Gegenden Schottlands – das tiefe Tal Glen Coe.
Glasgow © Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Glen Coe

Drehort – Staffel 1

Das weltberühmte Glen Coe ist im Vorspann von Outlander zu sehen, und der Besuch hier wird ein unvergessliches Highlight auf Ihrem Weg sein. Wenn man durch dieses tiefe Tal fährt, fühlt man sich, als würde man eine geheime Gegend in Schottland betreten.

Halten Sie an einem der Parkplätze an und spüren Sie die Atmosphäre der zwei hochaufragenden Berge an beiden Seiten, und statten Sie anschließend dem Glen Coe Visitor Centre einen Besuch ab. Hier können Sie sich einen Snack genehmigen, bevor Sie sich die Ausstellung ansehen.

Geöffnet: Das Tal ist ganzjährig zugänglich, das Glen Coe Visitor Centre ist ebenfalls ganzjährig geöffnet, mit Ausnahme von ein paar Wochen im Dezember und Januar

Tipp: Um die Schönheit dieses Ortes vollends zu erleben, muss die Sonne nicht scheinen. In vielerlei Hinsicht ist das Glen Coe an einem bewölkten, dunkleren Tag sogar noch beeindruckender, wenn sich Nebel über das Tal legt und die Hügel wolkenverhangen sind.

Glasgow Cathedral

Drehort – Staffel 2

Die Glasgow Cathedral wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist eines der ältesten Gebäude der Stadt, und eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Kathedralen auf dem schottischen Festland.

Statten Sie ihr einen Besuch ab, bewundern Sie die wunderschöne gotische Architektur und steigen Sie in die historische Gruft hinab, die Mitte des 13. Jahrhunderts als Grabstätte des heiligen Kentigern gebaut wurde.

Bei Outlander ist diese Gruft die Kulisse für das L‘Hopital Des Anges in Paris, in dem Claire sich freiwillig zur Arbeit meldet.

Geöffnet: Ganzjährig

George Square

Drehort – Staffel 1

Abends sollten Sie zum George Square gehen und sich die historische Umgebung ansehen, die in der Serie der Ort war, an dem Frank im Jahr 1940 spontan um Claires Hand anhielt.

Machen Sie einen Spaziergang durch die Straße und bewundern Sie die schmückende Architektur der umliegenden Gebäude, und sehen Sie sich die vielen Statuen und Denkmäler an. Hier und in der nahegelegenen Merchant City gibt es auch viele gute Restaurants.

Übernachtung in Glasgow

Tag 10

Übersicht

Tag 10 – Glasgow erkunden

Das ist Ihre Chance, die lebhafte Atmosphäre der größten schottischen Stadt hautnah zu erleben. Heute können Sie viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten besichtigen, zum Beispiel Pollok House und das Hunterian Museum.
Pollok House, Glasgow

Pollok Country Park

Drehort – Staffel 1 & 2

Besuchen Sie das Pollok House im Süden von Glasgow und besichtigen Sie die prunkvollen Räume und weitläufigen Dienstbotenquartiere in diesem historischen Haus. Der größte Teil des Hauses wurde 1752 gebaut – während Jamies Zeit in Outlander.

In der Fernsehserie ist der Pollok Country Park, der das Haus umgibt, in verschiedenen Szenen zu sehen. Er war das umliegende Anwesen von Castle Leoch und auch die französische Landschaft, durch die die Figuren auf ihrem Weg von Le Havre nach Paris reisten.

Geöffnet: Ganzjährig

Hunterian Museum

Das Hunterian Museum befindet sich in den historischen Gebäuden der University of Glasgow und beherbergt viele faszinierende Ausstellungen und Geschichten, u.a. in den Fachgebieten Medizin, Zoologie und Anatomie.

Sie sollten auf jeden Fall auch das Mackintosh House besuchen, um das Haus zu sehen, das Charles Rennie Mackintosh zusammen mit seiner Frau Margaret Macdonald Mackintosh gestaltet hat.

Geöffnet: Ganzjährig

Ashton Lane

Begeben Sie sich abends zum Essen und für ein paar Drinks in das West End der Stadt. Halten Sie Ausschau nach der Ashton Lane, mit ihren leuchtenden Lichterketten, den ungewöhnlichen Restaurants und den kleinen Programmkinos.

Was man in Glasgow noch erleben kann

Übernachtung in Glasgow

Tag 11

Übersicht

Tag 11 – Galloway erkunden

Fahren Sie vom belebten Glasgow aus nach Süden und erkunden Sie die grüne Landschaft von Dumfries & Galloway, die Heimat von Sam Heughan.

Drumlanrig Castle

Verbindung zu den Jakobiten und Drehort – Staffel 2

Machen Sie in der Nähe von Thornhill einen Rundgang durch die wunderschöne Burg aus dem 17. Jahrhundert und erkunden Sie die historischen Räumlichkeiten voller Kunst, französischer Möbel und Antiquitäten. Machen Sie anschließend einen Spaziergang durch das 364 km² große Anwesen, auf dem es für Meisterschaften geeignete Mountainbike-Wege gibt.

In Outlander waren Außenansicht sowie die Wohn- und Schlafgemächer das Bellhurst Manor. In einem dieser Schlafgemächer hat einst Bonnie Prince Charlie auf seinem Weg in Richtung Norden nach Culloden übernachtet.

Geöffnet: Saisonbedingt

Galloway Forest Park

Der grüne Galloway Forest Park liegt ganz in der Nähe von dem Ort, an dem Sam Heughan (Jamie aus Outlander) in Dumfries & Galloway aufgewachsen ist. Besuchen Sie auch das Clatteringshaws Visitor Centre und machen Sie einen belebenden Spaziergang am Ufer des Clatteringshaws Loch entlang.

In der Nähe können Sie in der Red Deer Range und im Wild Goat Park Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung sehen.

Geöffnet: Das Clatteringshaws Visitor Centre, die Red Deer Range und der Wild Goat Park - saisonbedingt

Mehr Dinge, die man in Dumfries & Galloway tun kann

Übernachtung in Dumfries & Galloway

Tag 12

Übersicht

Tag 12 – Zurück nach Edinburgh

An Ihrem letzten Tag fahren Sie von Dumfries & Galloway zurück nach Edinburgh und halten auf dem Weg an einigen großartigen historischen Sehenswürdigkeiten.
Traquair House, Innerleithen

Traquair House

Verbindungen zu den Jakobiten

Erkunden Sie das älteste bewohnte Haus Schottlands, eine frühere königliche Jagdhütte aus dem Jahr 1107, die bis heute ein Zuhause für Privatleute ist.

Spazieren Sie durch die wunderschönen Zimmer, machen Sie einen Rundgang durch die Traquair House Brewery und suchen Sie den Weg aus dem Labyrinth.

Hier können Sie auch mehr über die Verbindungen von Traquair House zu den Jakobiten finden – im 18. Jahrhundert haben die Earls von Traquair die Sache der Jakobiten unterstützt. Sogar Bonnie Prince Charlie hat das Haus im Jahr 1745 besucht.

Geöffnet: Saisonbedingt

Die Druckerei von Robert Smail

Statten Sie dieser historischen Druckerei einen Besuch ab und sehen Sie sich an, wie beispielsweise Briefpapier und Zeitungen vor dem Computerzeitalter gedruckt wurden.

Obwohl die Druckerei aus dem Jahr 1866 stammt (also nach Jamies Zeit in Outlander), werden Sie in dieser ungewöhnlichen Sehenswürdigkeit ein Gefühl dafür bekommen, wie das Leben für Jamie in seiner Druckerei auf der Royal Mile in den Outlander-Romanen gewesen sein könnte.

Geöffnet: Ganzjährig

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.