Covid-19. Finden Sie aktuelle Informationen sowie Unternehmen, die mit Covid-Sicherheitsmaßnahmen geöffnet haben.

Clatteringshaws Loch, Dumfries & Galloway

Landschaften und Natur

Sternenparks & Sternbeobachtung in Schottland

Einer der herrlichsten Anblicke in der Natur ist der Nachthimmel, übersät mit Sternen, entfernten Planeten und vorbeifliegenden Meteoren. Glücklicherweise hat Schottland einen der dunkelsten Nachthimmel in Europa, was es zum perfekten Ziel für Sternliebhaber macht. Außerdem gibt es hier als Dark Sky Park ausgezeichnete Sternenparks und unzählige Orte, sogenannte Dark Sky Discovery Sites, mit einer sehr geringen oder praktisch keiner Lichtverschmutzung. Dort können Sie am pechschwarzen Himmel zahllose funkelnde Sterne entdecken.

Sternenparks in Großbritannien

Der Galloway Forest Park im Südwesten Schottlands umfasst eine Fläche von 777 km², mit bewaldeten Täler, Seen und einigen der höchsten Berge in Südschottland. Hier gibt es nur wenige Gebäude und noch weniger Lichtverschmutzung. Aus diesem Grund hat die International Dark-Sky Association ihn als ersten Waldpark in Großbritannien mit dem Status eines Sternenparks ausgezeichnet.

Der Galloway Forest Park liegt nur eineinhalb Stunden Fahrt von Glasgow entfernt und ist aus Zentralschottland und Nordengland leicht zu erreichen. Die Straßen M74 und A1 verlaufen nah am Park vorbei und die nahe gelegene Stadt Ayr ist dank Bus und Bahn gut an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen.

Der Nachthimmel über Tomintoul und Glenlivet in Moray hat der Region den begehrten Titel als Schottlands zweiter internationaler Sternenpark beschert. Der Tomintoul & Glenlivet - Cairngorms Dark Sky Park ist nicht nur der dunkelste Park in Großbritannien, sondern auch der nördlichste Sternenpark der Welt.

Finden Sie Dark Sky Discovery Sites

Besuchen Sie einen der vielen Dark Sky Discovery Spots, die in ganz Schottland verteilt sind. Neben leicht erreichbaren Orten wie Newbattle Abbey in Midlothian bietet Schottland auch seine eigene Sternenstadt, die Dark Sky Town Moffat in Dumfries & Galloway. Dank der speziellen Straßenbeleuchtung, die eine besonders geringe Lichtverschmutzung im Ort ermöglicht, ist nachts ein atemberaubender Sternenhimmel zu sehen.

Wenn es um die optimalen Bedingungen für die Sternbeobachtung geht, werden die Highlands Sie nicht enttäuschen. Weit weg vom Dunst der Lichtverschmutzung können Sie die Wunder des Weltalls hier mit bloßem Auge bestaunen. Fahren Sie an die Westküste von Kintyre, nach Lochaber in den westlichen Highlands, nach Assynt im Nordwesten der Highlands oder flüchten Sie vom Festland an einen der neun Lichtschutzorte auf der Isle of Skye.

Wenn Sie Inseln bevorzugen, sollten Sie die so gut wie straßenbeleuchtungslose Isle of Coll, Schottlands Sterneninsel, nicht verpassen. Mit einer Entfernung von 32 km zum nächsten Laternenpfahl ist Coll eine von nur zwei Sterneninseln und bietet einen einmalig klaren Blick in den Nachthimmel.

Winter ist eine fantastische Jahreszeit für einen Besuch der Äußeren Hebriden, um den wilden Winter (#winterinthewild) vor Ort zu erleben. Entdecken Sie außergewöhnliche Landschaften, wunderschöne, menschenleere Strände und schauen Sie an einem der dunkelsten Orte Großbritanniens nach den Sternen. Noch weiter im Norden zieht der spektakuläre Nachthimmel über der Isle of North Ronaldsay, die zu den Orkney-Inseln gehört, schon seit vielen Jahren Astronomen und Sterngucker an.