Schottlands Seen, die hier loch genannt werden, und kleinere Seen, sogenannte lochans, bereichern unsere Landschaften durch ihr besonderes Glitzern. Im ganzen Land gibt es mehr als 30.000 dieser Gewässer.

Einige Seen, zum Beispiel Loch Ness und Loch Lomond, sind riesig. Andere, wie Loch Drunkie und Loch Gamhna, sind klein und wieder andere, darunter Loch Morar und Lochan a' Chladheimh, sind mysteriös. Alle warten darauf, von Ihnen erkundet zu werden und eignen sich bestens für Wassersport, Spaziergänge am Ufer, Tierbeobachtung, zum Angeln und mehr. 2020/21 feiern wir unser Jahr der Küsten und Gewässer - wie viele dieser Seen erkennen Sie wieder?

Wenn Sie Zentralschottland besuchen, lohnt es sich übrigens sehr, bei einigen der Seen in der Nähe von Edinburgh und Glasgow vorbeizuschauen!