Gehen Sie mit einigen der spektakulärsten Vertretern der Tierwelt Großbritanniens auf Tuchfühlung. In Schottland können Sie in jeder Landschaft ganz atemberaubende Tiere beobachten - Adler, die über den Meeresfelsen kreisen, Wildkatzen, die in den Wäldern jagen, Hirschböcke, die stolz auf den Bergen stehen oder Orcas, die durch die Wellen pflügen.

Welche seltenen Tiere kann ich in Schottland beobachten?

Schottische Wildkatze

Gehen Sie in den abgelegenen Ecken der Cairngorms auf Erkundungstour. Mit viel Geduld (und ein wenig Glück) erspähen Sie vielleicht eine schottische Wildkatze (abgebildet). Diese scheuen Jäger sehen aus wie übergroße und sehr schlecht gelaunte Tigerkatzen, jedoch mit viel buschigeren Schwänzen und kleine Pinsel an den Ohren. Vermutlich leben nur noch etwa 100 in freier Wildbahn.

Nahaufnahme eines Auerhahns

Wanderer sind häufig überrascht, wenn sie im Wald auf einen Auerhahn treffen. Es ist ein sehr großer Vogel, etwa von der Größe eines Truthahns, mit einem sehr markanten Gefieder.

Das kleine, vorwitzige Gesicht, das Sie aus der Eberesche beäugt, gehört möglicherweise zu einem Baummarder. Diese flinken kleinen Geschöpfe sind im übrigen Großbritannien nur noch selten zu finden, haben aber im Norden Schottlands eine fest etablierte Heimat gefunden.

Wo kann ich seltene Vögel beobachten?

Wenn Sie passionierter Vogelbeobachter sind, werden Sie bereits die fantastischen Möglichkeiten kennen, die sich in Schottland für die Beobachtung seltener und wunderschöner Arten anbieten. Sollten Sie das noch nicht ausprobiert haben, dann sind Sie hier genau richtig!

Papageientaucherfelsen Isle May

Die Hebriden sind Heimat ungewöhnlicher Charakterköpfe wie Wiesenrallen und Papageientaucher (abgebildet) und auf Skye können Sie zwei Arten von Adlern beobachten. Die gefiederten Wunder lassen sich sogar in der Nähe von Städten beobachten. Ganz in der Nähe der Küste vor Edinburgh befindet sich die Isle of May und der Bass Rock, Heimat Hunderttausender Seevögel. David Attenborough nannte Bass Rock einmal "eines der Naturwunder der Welt". Auf einer Bootsfahrt können Sie beide erleben.

Wann ist bei Hirschen die Brunft?

Roter Hirschbock

Sie können vier Hirscharten in Schottland beobachten: Reh- und Damwild, Sika- und Rothirsche (abgebildet). Rothirsch ist die größte Art und wenn Sie Ende September und Oktober vorbeischauen, können Sie die Brunft beobachten, eines der größten Spektakel im Reich der Tiere. Die Hirschböcke kämpfen um das Recht, sich mit den Hirschkühen zu paaren, und brüllen erst einander an, bevor sie in blutigen Kämpfen, die selbst den Sieger an den Rand der Erschöpfung bringen, immer wieder mit den Geweihen aufeinander stoßen. Dabei können die Böcke bis zu 20 Prozent ihres Körpergewichts verlieren. In Glenmore in der Nähe von Aviemore können Sie das ganze Jahr über die einzige Rentierherde in ganz Großbritannien beobachten.

In den Naturreservaten Beinn Eighe und Creag Meagaidh in Western Ross und Laggan nehmen Forstaufseher Sie mit auf Touren, bei denen Sie die Brunft beobachten können.

Wo kann ich Lachse springen sehen?

Black Linn Falls Hermitage

Jeden Herbst schwimmen die Lachse in den schottischen Flüssen stromaufwärts und springen donnernde Wasserfälle hinauf, um zu ihren Laichgründen zu gelangen. Es ist ein faszinierender Anblick und   der Fluss Braan in der Hermitage bei Dunkeld eignet sich ganz ausgezeichnet zur Beobachtung dieses Schauspiels. Der am Fluss gelegene Wald ist auch Heimat einer der größten Bäume Großbritanniens - einer Douglastanne mit einer Länge von über 60 Metern. Andere Stellen zur Lachsbeobachtung sind die Falls of Shin in Sutherland, Philiphaugh in der Nähe von Selkirk sowie die Fischleiter von Pitlochry.

Kann man auch Meeresbewohner beobachten?

Aber ja! Machen Sie eine Bootsfahrt an unseren Küsten entlang und halten Sie Ausschau nach der verräterischen Rückenflosse an der Meeresoberfläche. Delfine lieben den Moray Firth, vor der Insel Coll kreuzen häufig Riesenhaie und vor Caithness kann man regelmäßig Orkas beobachten.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Natur- und Tierliebhaber, um nach Schottland zu kommen?

Jederzeit. Die Natur bietet in jeder Jahreszeit ein anderes Schauspiel und so können Sie bei jedem Schottlandbesuch neue Charakterköpfe entdecken. Vögel kommen und fliegen wieder weg und viele Tiere ändern ihr Aussehen. In jedem Winter legen die Schneehasen ihr braunes Fell ab und schlüpfen in elegante weiße Pelzmäntel, um sich besser im Schnee verstecken zu können.