Hinweis zum Coronavirus (COVID-19). Hinweise zum Coronavirus (Covid-19). Sie können auf unserer Webseite jetzt nach Unternehmen suchen, die geöffnet haben und am „Good to Go“-Programm teilnehmen. Weitere Hinweise dazu, wie Sie Schottland während Covid-19 erkunden können, finden Sie auf unserer Seite zum Thema.

Der Blog

9 Orte in Schottland, die Sie 2021 besuchen sollten

Kommentare ansehen

Duncansby Stacks, Caithness

Tagträume haben noch keinem geschadet. Ja, wir leben immer noch in unsicheren Zeiten, aber wir alle brauchen etwas, auf das wir uns freuen können!

Unseren Freunden im Ausland möchten wir sagen, dass Schottland mit all dem, was Sie hier entdecken können, auf Sie warten wird, bis es an der Zeit ist, uns wieder zu besuchen.

Wir haben eine Liste mit Orten für Sie zusammengestellt, die Sie hoffentlich im kommenden Jahr sicher besuchen können. Diese Ecken von Schottland haben so viel zu bieten und viele von ihnen planen außerdem etwas Besonderes für das Jahr 2021.

Schreiben Sie diese Orte auf Ihre Liste mit zukünftigen Reisezielen!

Covid-19-Maßnahmen

Wir würden liebend gern unser freundliches, leidenschaftliches und einzigartiges Land mit Ihnen teilen, aber im Moment ist die Gesundheit und Sicherheit aller das Wichtigste. Schottlands wunderbare Landschaften, herzliche Menschen und lebendige Kultur werden immer noch für Sie da sein, wenn es an der Zeit ist, uns wieder zu besuchen. Erfahren Sie mehr über die aktuellen 5-stufigen Covid-19-Maßnahmen.

1. East Lothian

Ein Aufenthalt auf dem Land in den Lothians ist ideal für eine Mischung aus Stadt, Land und Küste.

Gullane Beach, East Lothian

Mit Blick auf die Küste und Zugverbindungen nach Edinburgh können Sie die Landschaft von East Lothian genießen und für einen Tagesausflug den Zug in die Hauptstadt nehmen.

Besonders für Whiskyfans wird das Jahr in dieser Region spannend, denn die neue Glenkinchie Distillery hat kürzlich nach umfangreichen Umbaumaßnahmen ihre Türen geöffnet und ist jetzt das „Lowland-Zentrum für Johnnie Walker“. Halten Sie Ausschau nach der mit Spannung erwartete Eröffnung von Johnnie Walker Princes Street im Sommer 2021.

Die Küste von East Lothian eignet sich perfekt für Entdeckungstouren. Der John Muir Way ist ein Fernwanderweg, der durch zahlreiche hübsche Küstenorte führt. Bei Kitesurfern ist besonders Longniddry Beach beliebt, während Surfer sich gern in Belhaven Bay in die Wellen stürzen. Im National Museum of Flight in East Fortune haben Sie die Chance, eine Concorde von innen zu entdecken.

Buchen Sie einen Tisch in dem überaus Instagram-würdigen Café Drift, das oben auf den Klippen liegt und durch deckenhohe Fenster einen großartigen Blick auf Bass Rock bietet.

Übernachten Sie in: Longniddry, North Berwick oder Dunbar.

Erfahren Sie mehr über einen Urlaub in East Lothian.

2. Tay Country

Tay Country umfasst die Regionen Fife, Perthshire, Dundee und Angus. Dieser Teil Schottlands ist sehr gut erreichbar und hat viele Geschichten zu erzählen.

Arbroath Abbey, Angus

Für Angus wird das Jahr 2021 ein ganz besonderes, denn wir feiern den 701. Jahrestag der Unterzeichnung der Deklaration von Arbroath im Jahr 1320. In diesem berühmtesten aller schottischen Dokumente erklärte Schottland seine Unabhängigkeit von England. Die Feierlichkeiten sollten eigentlich 2020 stattfinden und mussten verschoben werden, aber dieser Jahrestag ist eine große Feier wert, sobald diese sicher stattfinden kann.

Arbroath Abbey ist ein wunderbarer Anblick für sich, aber die Stadt ist genauso stolz auf den Arbroath Smokie, der zuerst im Dorf Auchmithie hergestellt wurde. Dafür wird Schellfisch über schwelender Eichenspäne geräuchert. Bis heute wird er hier in mehreren familiengeführten Räuchereien rund um den Hafen hergestellt.

Die wunderschöne Landschaft in der Umgebung eignet sich bestens für einen Urlaub. Sie können zehn Munros in der Region bezwingen und die Angus Glens warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

The Cateran Trail ist ein Rundwanderweg, der durch die Landschaft von Angus und Perth führt. Er beginnt und endet in der Kleinstadt Blairgowrie in Perthshire. Seinen Namen verdankt der Weg frechen Viehdieben, die als Caterans bekannt waren und vor langer Zeit für Chaos und Unheil in der Region verantwortlich waren.

Diese 103 km lange Route führt Sie an faszinierenden geologischen Formationen, versteckter Geschichte und prähistorischen Wunderwerken vorbei. Sie führt Sie durch das magische Glenshee zu den kleinen Dörfern Kirkmichael und Glenisla, durch von Gletschern geprägte Landschaften, die von alten Triftwegen und uralten Pfaden durchzogen sind.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, das Cateran Eco Museum zu besuchen, ein Freilichtmuseum, dass die Geschichte der Menschen in diesem alten Teil Schottlands feiert. Es liegt auf der 500 Millionen Jahre alten Highland Boundary Fault, der großen Verwerfung, die die schottischen Highlands von den Lowlands trennt.

Übernachten Sie in: Arbroath, Blairgowrie oder Alyth.

Erfahren Sie mehr über einen Urlaub in Tay Country.

3. Caithness, Highlands

Für glühende Sonnenaufgänge, einen farbenfrohen Himmel und entlegene Schönheit sind Sie in Caithness genau richtig.

Peedie Sands, Caithness

Die östliche Spitze von Nordschottland ist Teil der berühmten Route North Coast 500 und eine unberührte und wunderschöne Region Schottlands, die viel zu bieten hat.

Wussten Sie schon, dass es hier die höchste Konzentration von Brochs und uralten Monumenten in ganz Schottland gibt?

Es gibt außerdem einige unglaubliche Besonderheiten, darunter die Whaligoe Steps, Meereshöhlen und Burgen hoch oben auf den Klippen, zum Beispiel Girnigoe and Sinclair Castle and Keiss Castle.

Übernachten Sie in: John o’ Groats oder Wick.

Erfahren Sie mehr über Caithness und Sutherland.

4. Clackmannanshire

Die kleinste Grafschaft in Schottland ist ein landschaftliches Paradies, das ganz in der Nähe von Schottlands wichtigsten historischen Ereignissen liegt.

Dumyat, einer der Ochil Hills

Clackmannanshire ist von den Trossachs, Stirling und Perthshire umgeben und steckt voller kleiner Überraschungen und malerischer Orte.

Die Ochil Hills sind ein friedliches Paradies mit einer schier unendlichen Aussicht, während Alva Glen und Dollar Glen am Fuße der Hügel ideal für Waldspaziergänge sind, an denen hinter jeder Ecke ein Wasserfall auf Sie wartet.

Besuchen Sie das charmante viktorianische Örtchen Bridge of Allan und genießen Sie im The Allanwater Café traditionelles Fish ‘n’ Chips und köstliche Eiscreme oder einen Pint im Allanwater Brewhouse.

Nehmen Sie die historischen Highlights mit, zu denen der 700 Jahre alte Alloa Tower und Castle Campbell gehören, die Lowland-Hochburg des mächtigen Clan Campbell in Dollar.

Übernachten Sie in:  Bridge of Allan oder Callendar.

Erfahren Sie mehr über Clackmannanshire.

5. Dumfries, Dumfries & Galloway

Das alte Revier von Robert Burns ist ein großartiger Ausgangspunkt für Erkundungstouren in der wunderschönen Region Dumfries & Galloway.

Loch Trool, Galloway Forest Park

Die Umgebung der Stadt steckt voller Erlebnisse. Die Annandale Distillery ist nur eine kurze Autofahrt entfernt. Hier wird einer der neuesten Whiskys in Schottland produziert, es gibt ein modernes Besucherzentrum und ein Café mit zahlreichen Köstlichkeiten.

Der viktorianische Ort Moffat hat nicht nur die lokale Spezialität Moffat Toffee und eine Wollmühle zu bieten, sondern ist auch die erste Lichtschutzstadt Europas, aus der sich Ihnen ein einmaliger Blick in den Nachthimmel bietet.

Weiter südlich können Sie nach einer kurzen Zugfahrt ab Dumfries den Ort Gretna Green besuchen. Jahrhundertelang reisten junge Paare hierher, um sich trauen zu lassen. Im Outletcenter Gretna Gateway können Sie durch allerlei Produkte stöbern.

Im Westen befindet sich der Galloway Forest Park, der neben Spaziergängen, einer bunten Tierwelt und allerlei Abenteuer auch bei Nacht einiges bietet. Dieses Lichtschutzgebiet war der erste Dark Sky Park in Großbritannien und ist zu Recht bei Sternguckern beliebt. Auch die Küste entlang des Solway Firth ist nicht weit entfernt und mit ihren Stränden und Spazierwegen besonders an sonnigen Tagen ein Traum.

Übernachten Sie in: Dumfries.

Erfahren Sie mehr über den Südwesten von Schottland.

6. Melrose, Scottish Borders

Entdecken Sie im Jahr seines 250. Geburtstags die Heimat von Sir Walter Scott .

Abbotsford House, Scottish Borders

Sie werden sich im Nu in Melrose verlieben, ein hübsches Städtchen vor dem Hintergrund der drei Gipfel der Eildon Hills. Die Landschaft der Borders gehört zu den schönsten ländlichen Regionen Schottlands. Es gibt außerdem viel zu erleben, denn jedes Jahr im Frühling finden in der Stadt die Melrose Sevens statt, ein spannendes Siebener-Rugby-Turnier.

Dieser Teil Schottlands ist seit vielen Generationen bewohnt. Die römische Armee kam im Jahr 79 oder 80 n. Chr. hier an und baute ein großes Fort in der Nähe, die sie Trimontium nannten, den „Ort der drei Hügel“.

Abbotsford House, das romantische Herrenhaus von Sir Walter Scott, liegt ein paar Kilometer westlich von Melrose. Feiern Sie seinen besonderen Geburtstag im Jahr 2021 doch mit einem Besuch seines wunderschönen Hauses und bewundern Sie die sorgfältig gestalteten Gärten.

Sie können die kurze Strecke von Melrose nach Abbotsford mit dem Fahrrad fahren und bringen Sie auch Ihren Zeichenblock mit, um das beeindruckende Abbotsford House zu malen.

Übernachten Sie in: Melrose.

Erfahren Sie mehr über die Scottish Borders und Midlothian.

7. Die Kintyre-Halbinsel, Argyll

Diese lange Landzunge erstreckt sich entlang der schottischen Westküste und gehört zu Schottlands bestgehüteten Geheimtipps.

Westport Beach von den Machrihanish Dunes aus gesehen

Die Kintyre-Halbinsel bietet eine lange und menschenleere Küste, die sich bestens für eine Auszeit eignet. Die Dünen von Machrihanish Bay sind ein beeindruckender Anblick und der nahegelegene Westport Beach ist dank der Wellen, die vom Atlantik kommen, ein Paradies für Surfer.

Was bei keinem Besuch von Kintyre fehlen darf, ist der Blick auf das Mull of Kintyre vom Leuchtturm aus. Es gibt auch eine Handvoll Golfplätze hier, die allesamt einen großartigen Blick aufs Meer bieten.

Nehmen Sie die kleine Fähre von Tayinloan hinüber zur Isle of Gigha. Die Fahrt dauert nur 20 Minuten und Sie können den Tag damit verbringen, über die winzige Insel zu wandern.

Wenn Sie Lust auf eine Zeitreise haben, sollten Sie Campbeltown besuchen. Stellen Sie die Hektik in diesem ehemaligen Whiskyzentrum vor, in dem einst 30 Destillerien berühmte Single Malts herstellten. Heute ist es ein friedlicher Ort mit drei aktiven Destillerien, Glen Scotia, Glengyle und Springbank. Alle drei bieten großartige Führungen an, bei denen Sie mehr über die Geschichte der Region erfahren. Probieren Sie auch den Gin aus der Region, Kintyre Gin, der in der Beinn an Tuirc Distillery hergestellt wird.

Übernachten Sie in: Campbeltown.

Erfahren Sie mehr über die Kintyre-Halbinsel & die Isle of Gigha.

8. Die Isle of Raasay, nordwestliche Highlands

Diese kleine Insel, die vor der Ostküste der Isle of Skye liegt, wird Ihr Herz im Sturm erobern.

Clachan, Isle of Raasay

Raasay (sagen Sie das mit Ihrem besten schottischen Akzent!) ist die Insel, die dieses Jahr für viele ein Top-Reiseziel ist, wurde sie doch kürzlich von Condé Nast Traveller zu einer der besten Inseln für einen Besuch gekürt.

Die Insel ist eine nur 25-minütige Fährfahrt (die täglich regelmäßig stattfindet) von Sconser auf der Isle of Skye entfernt.

Schnell sind Sie auf einer der schönsten kleinen Inseln in Schottland. Bewundern Sie bei guter Sicht das Cuillin-Gebirge auf Skye und dahinter die Äußeren Hebriden. Besuchen Sie die Isle of Raasay Distillery oder erklimmen Sie den Gipfel der Insel, Dun Caan.

Übernachten Sie auf: der Isle of Skye.

Erfahren Sie mehr über einen Besuch auf Raasay.

9. Inverclyde, Ayrshire & die Inseln im Firth of Clyde

Die schönen Inseln Cumbrae und Bute sind beide in einer Stunde aus Glasgow erreichbar und beide werden regelmäßig von Fähren angesteuert.

Blick auf den Firth of Clyde von Greenock aus

Dieser Teil der Westküste steckt voller Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Erleben Sie die Inseln, die aus Glasgow gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind, faszinierende maritime und kulturelle Geschichte, hübsche Strände und sogar ein beheiztes Freibad in Gourock!

Ayrshire hat außerdem wirklich malerische Küstenorte zu bieten, die sich bestens für einen Ausflug eignen.

Die neue Autoroute, The Coig, umfasst fünf einzigartige Routen, die sich von Ayrshire, Arran und Cumbrae bis nach Inverclyde, Renfrewshire und Bute erstrecken.

Die schönen Inseln Cumbrae und Bute sind von Glasgow aus beide innerhalb von einer Stunde zu erreichen. Die kurzen Fährüberfahrten finden regelmäßig statt.

Übernachten Sie in: Girvan oder Troon.

Erfahren Sie mehr über Ayrshire & Arran.

Entdecken Sie noch mehr Geheimtipps in Schottland und besuchen Sie einige unserer entlegensten Orte.

 

 

Kommentare

Cookies-Richtlinie

VisitScotland verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Bitte lesen Sie sich unsere Erklärung zu Datenschutz und Cookies durch, um weitere Informationen zu erhalten.